Alles zum Thema Händehygiene

Beiträge zum Thema Händehygiene

Lokales
Die HygieneexpertInnen des BKH Lienz informierten über die Wichtigkeit einer wirksamen Händehygiene.

Welthändehygienetag am BKH-Lienz

LIENZ. Krankheitserreger sind für unser Auge nicht sichtbar und werden vor allem von Hand zu Hand weitergegeben. Nur eine ausreichende und effiziente Händehygiene schützt. Anlässlich des WHO-Welthändehygienetages fand am Dienstag, den 7. Mai 2019 am Bezirkskrankenhaus Lienz von 8 bis 14 Uhr die Informationsveranstaltung
„5.5. - WHO Tag der Händehygiene“ statt.
 Die HygieneexpertInnen des BKH Lienz informierten dabei alle interessierten Patienten, Besucher und Mitarbeiter über die...

  • 10.05.19
Gesundheit
Wichtig bei einer Erkältung ist ein häufiges Hände waschen mit Wasser und Seife (oder vergleichbarem Händedesinfektionsmittel).

Hygienemaßnahmen in der Erkältungszeit
Händehygiene – Tipps für das richtige Verhalten

Die Hände erkrankter Personen sind häufig mit Viren verunreinigt. Diese verbreiten sich durch das Berühren von Gegenständen oder Mitmenschen wie beim Hände schütteln. Folgende ein paar Tipps, dies zu vermeiden. SALZBURG. Die kalte Jahreszeit ist Grippezeit. Um einer Erkältung aus dem Weg zu gehen und seine Mitmenschen nicht anzustecken ist eine gute Handhygiene essentiell. Denn die Hände erkrankter Personen sind häufig mit Viren verunreinigt – durch das Hände vorhalten beim Husten und Niesen...

  • 22.11.18
  •  2
Gesundheit
Gründliche Händehygiene ist die einfachste Methode um sich vor Ansteckung zu schützen.

Richtige Händehygiene – Keine Chance für Keime

Fast alle Infektionskrankheiten werden über die Hände übertragen. Dass die gründliche Händereinigung unumgänglich ist, liegt also nahe. SALZBURG (mst). Die Hygienefachkräfte des Salzkammergut-Klinikums wissen was man bei der Händereinigung beachten und auf was man keinesfalls vergessen sollte. Anlässlich des "Welttag der Händehygiene" geben Experten ihre Tipps weiter. Gut versteckt Keime sind meist da wo wir sie am wenigsten vermuten. Eine neueste Studie gibt erneut Aufschluss darüber und...

  • 26.04.18
  •  1
Lokales
Highlight des diesjährigen Hygiene-Aktionstag am LKH Hartberg: der Semmelweis-Scanner, der zeigte, wie gründlich die Händedesinfektion erfolgte.

Hygiene-Aktionstag am LKH Hartberg

Am 5. Mai wird der internationale Tag der Händehygiene begangen. Mit einem Aktionstag rückte das LKH Hartberg die Themen Hygiene und Umwelt verstärkt ins Bewusstsein. HARTBERG. 1,5 Kilogramm Bakterienmasse beheimatet ein Mensch durchschnittlich. Der Großteil findet sich im Darm, den Schleimhäuten und an den Händen. "Mikroorganismen sind allgegenwärtig und das ist grundsätzlich auch gut so. Sie sorgen unter anderem auch für eine intakte Verdauung. Gefährlich werden sie, wenn sie an eine Stelle...

  • 24.04.18
Gesundheit
Handys sind Keimquellen. Die größten Überträger von Keimen bleiben ungewaschene Hände.
2 Bilder

Handy, Tablet und Smartphone – ein Hygieneproblem?

Mobiltelefone sind Brutstätten für Keime aller Art. Vortrag gibt Tipps, wie Sie Ihr Handy oder Tablet reinigen und lästige Krankheitserreger verringern können. SCHÄRDING. Laut einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Verbrauchern, säubert jeder Zweite sein Handy nur gelegentlich und flüchtig, indem er es etwa an der Kleidung abwischt. Jeder Achte reinigt sein Mobilfunkgerät dagegen nie. In einer Studie unter Handynutzern aus dem Jahr 2015 gaben 42 Prozent der Befragten an, ihr Handy auf...

  • 03.05.17
Gesundheit

So schützen Sie sich wirksam vor Schnupfenbakterien

Pünktlich zur nasskalten Saison leiden viele Menschen wieder unter einer Schnupfnase. Kaum ist die warme Jahreszeit vorbei, beginnen die ersten Schnupfennasen zu rinnen. Eines der wirksamsten Mittel, um sich vor Ansteckung zu schützen, ist das regelmäßige Händewaschen. Studien haben ergeben, dass der Mensch sich durchschnittlich rund 16 Mal pro Stunde ins Gesicht fasst. Schnupfenbakterien, die zuvor von Türklinken, PC-Tastaturen und U-Bahn-Haltegriffen auf die Hände geraten sind, haben dann...

  • 02.11.15
Gesundheit
2 Bilder

Richtiges Händewaschen macht Schluss mit Bakterien

Auch das Abtrocknen ist wichtig, denn die Keime lieben Feuchtigkeit. STEYR. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ruft jedes Jahr am 5. Mai zum Welthygienetag auf. Eine einfache Vorsorge gegen viele Infektionskrankheiten ist das Händewaschen – wenn man’s richtig macht. „Es ist nicht damit getan, die Finger kurz unter laufendes Wasser zu halten“, sagt Diplomkrankenschwester Daniela Pichlbauer, Hygiene-Expertin im LKH Steyr. „Die Hände sollten etwa dreißig Sekunden lang mit genügend Seife...

  • 30.04.14