Hygiene-Aktionstag am LKH Hartberg

Highlight des diesjährigen Hygiene-Aktionstag am LKH Hartberg: der Semmelweis-Scanner, der zeigte, wie gründlich die Händedesinfektion erfolgte.
  • Highlight des diesjährigen Hygiene-Aktionstag am LKH Hartberg: der Semmelweis-Scanner, der zeigte, wie gründlich die Händedesinfektion erfolgte.
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

HARTBERG. 1,5 Kilogramm Bakterienmasse beheimatet ein Mensch durchschnittlich. Der Großteil findet sich im Darm, den Schleimhäuten und an den Händen. "Mikroorganismen sind allgegenwärtig und das ist grundsätzlich auch gut so. Sie sorgen unter anderem auch für eine intakte Verdauung. Gefährlich werden sie, wenn sie an eine Stelle im Körper gelangen, wo sie nicht hingehören", betonte Josef Schwarz, Hygienebeauftragter des LKH Hartberg. Laut Weltgesundheitsorganisation werden ungefähr 80 Prozent aller Infektionskrankheiten über die Hände übertragen.

Richtiges Händedesinfizieren testen

Anlässlich des internationalen Tages der Händehygiene am 5.5.2018 (symbolisch für 2x5 Finger an den Händen) veranstaltete das LKH Hartberg darum auch dieses Jahr den Aktionstag "Sauberer Hände". "Mit Ausstellungen sowie Vorträgen wollen wir das Thema Händehygiene ins Bewusstsein rücken", so Michael Winkler, Leiter der Abteilung Chirurgie, dass das LKH Hartberg bereits zum 10. Mal einen solchen veranstaltete. "Ein Highlight war in diesem Jahr der Semmelweis Scanner, der zeigt, ob die Desinfektion geklappt hat und ob sie wirklich gründlich genug war."

Hygiene trifft Umwelt

"In den letzten zehn Jahren haben wir nicht nur  zahlreiche Schulungstermine und Compliancebeobachtungen zur Händedesinfektion durchgeführt, sondern auch unseren Verbrauch an Händedesinfektionsmittel verändert", so Betriebsdirektor Reinhard Petritsch. Wurden 2007 noch 1.317 Liter Händedesinfektionsmittel verbraucht, waren es 2017 bereits 2.536 Liter. Dadurch wurde aber nicht nur die Händedesinfektionen um 406.333 gesteigert, sondern auch die Abfallarten. Unter dem Motto "Hygiene trifft Umwelt" wurde der Fokus des diesjährigen Aktionstag darum auch auf die korrekte Abfallentsorgung gelegt.

Korrekter Umgang mit Abfall

"Für den Abfallbeauftragten ist das Wissen um Infektionsgefahren und geeigneter Hygienevorgaben daher unverzichtbar", weiß Gerhard Senker, Leiter vom Zentralen Reinigungsdienst. Aus diesem Grund setzt das LKH Hartberg seit einigen Jahren verschiedenste Maßnahmen in Sachen Umwelt und Nachhaltigkeit. Neben regelmäßigen Abfallschulungen wird auch über Abfallzahlen und Daten sowie Initiativen für mehr Klimaschutz informiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen