Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

1

Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit
Keller unter Wasser

Am Montag zog erneut ein starkes Gewitter über Bramberg, wiederum mit kurzem, jedoch mit massivem Regenfall. Das Einsatzstichwort lautete "Keller unter Wasser in Mühlbach". RLF-A, KLF und TLF-A rückten zur Einsatzstelle aus, um das Wasser mittels Tauchpumpe und Wassersauger aus dem Keller abzupumpen. Gerade wurden die Trocknungsgeräte entfernt, wurde der Keller zum zweiten Mal überschwemmt. Seit gut 80 Jahren kann sich niemand erinnern, dass es Probleme mit Wasser gegeben hätte. Auch ich...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Hanspeter Lechner
Die Salzach in der Stadt Salzburg
7

Unwetter
1.305 Einsatzkräfte kämpften heute gegen das Wasser

Die anhaltenden Regenfälle seit Montag haben zu einem fünf- bis zehnjährlichen Hochwasser an Salzach und Saalach geführt – ein Härtetest für den Hochwasserschutz, der das Land weitgehend "trocken" gehalten hat.   Update 4. August, 17.30 Uhr: Die anhaltenden Regenfälle seit Montag haben zu einem fünf- bis zehnjährlichen Hochwasser an Salzach und Saalach geführt. Überflutungen gab es nur kleinräumig, grobe Schäden bis dato so gut wie keine – hießt es vom Land Salzburg. Der Hauptgrund dafür...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
St. Johann Plankenau, Blick Richtung Schwarzach.
Video 3

Unwetter
Video: Pegelstand an der Salzach bei St. Johann

ST. JOHANN. Der Starkregen lässt derzeit die Pegelstände der Salzburger Flüsse steigen, im Pongau sind vor allem die Salzach, die Großarler Ache und die Gasteiner Ache betroffen. Bisher sind die Messpunkt bei Wallnerau und in Werfen an der Warngrenze. Hier ein Video aus St. Johann im Bereich Plankenau: Mehr zur Lage im ganzen Land.Lagebericht aus der Stadt Salzburg.So sieht die Lage im Pongau aus.Der Lungau wurde vom Starkregen getroffen.

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Entlang der Salzach wurden heute Mittag bereits alle Fahrrad-Unterführungen gesperrt.

Präventivmaßnahmen
Josefiau vor Hochwasser schützen

Mit einen Wasser-Pegel von 5,20 m werden nun in Teilen der Josefiau Schutzmaßnahmen getroffen. Eine drohende Nachmittagswasserwelle aus dem Gebirge kann derzeit nicht ganz ausgeschlossen werden. SALZBURG. Wie der Chef der Salzburger Berufsfeuerwehr, Branddirektor Reinhold Ortler teilte der Stadt Salzburg mit, das im Bereich der Membergerstraße vorsichtshalber der Hochwasserschutz aufgebaut wird. Es ist der am tiefsten liegenden Teil der Josefiau. Die Salzach erreichte hier Mittags einen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Der Aufbau des Hochwasserschutzes ist trotz Starkregen  nicht erforderlich.

Starkregen
Kein Aufbau von Hochwasserschutz in der Stadt erforderlich

Der anhaltende Starkregen fordert die Einsatzkräfte auch in der Stadt Salzburg. SALZBURG. Über 100 Einsätze der Berufsfeuerwehr mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr (Wachen Bruderhof und Gnigl) hat es in diesem Zusammenhang bereits gegeben. Michael Haybäck, Leiter der Bezirksverwaltungsbehörde, und Branddirektor Reinhold Ortler haben sich vor Ort ein Bild gemacht und berichten folgendes über die Situation: Die Warngrenze für den Pegel der Salzach wurde überschritten, die Alarmgrenze...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die Großarler Feuerwehr hat den Hochwasserschutz entlang der Großarler Ache errichtet und die Radwege vorsorglich gesperrt.
5

Starkregen
Pegelstand hat an der Salzach die Warngrenze erreicht

UPDATE: Die Pegelstände gehen geringfügig zurück, dennoch ist weiterhin Vorsicht geboten. In Werfen hat der Pegelstand die Warngrenze wieder unterschritten. Unverändert ist die Situation an der Großarler und Gasteiner Ache. Der Starkregen lässt derzeit die Pegelstände der Salzburger Flüsse steigen, im Pongau sind vor allem die Salzach, die Großarler Ache und die Gasteiner Ache betroffen. Bisher sind die Messpunkt bei Wallnerau und in Werfen an der Warngrenze gewesen. PONGAU. Nach der...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
8

Wetterkapriolen im Tennengau
Gewitterfront traf Abtenau mit voller Härte

Nächtliche Gewitterfront traf auf den Tennengau. Abtenau stark betroffen. 79 Einsatzkräfte  im Einsatz. Hohe Sachschäden. B 159 beim Paß Lueg gesperrt. ABTENAU. Am Abend entlud sich über Abtenau eine angesagte Gewitterfront. Der orkanartiger Sturm mit Starkregen und Hagel führte in der Marktgemeinde wieder zu vielen Einsätzen. Besonders betroffen waren die Ortsteile Markt, Kehlhof, Fischbach, Seetratten, Leitenhaus, Schratten und Au. Vor allem die Folgen des Starkregens verbunden mit Hagel...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
6

Hochwasser in Abtenau
Starkes Gewitter überschwemmte Abtenau

Starkregen bringt Abtenau in Bedrängnis. 83 Feuerwehrleute im Noteinsatz. Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. ABTENAU. Donnerstags Abend überschwemmte ein starkes Gewitter die Tennengauer Gemeinde Abtenau. Zahlreiche Keller mußten ausgepumpt werden. Teilweise stand das Wasser bis zu einem halben Meter tief. Die Freiwillige Feuerwehr (FF) Abtenau und der Löschzug Voglau standen mit 83 Fauerwehrleuten stundenlang im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt....

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Das Bundesheer arbeitet im unwegsamen Gelände.
4

Murau
Schwierige Aufräumarbeiten, noch eine Straße gesperrt

Bundesheer muss auf Handarbeit setzen, Murtalbahn wird erst in mehreren Wochen wieder nach Tamsweg fahren. Letzte gesperrte Straße soll diese Woche befahrbar sein. MURAU. "Es sind alle Kräfte voll im Einsatz", berichtet Katastrophenschutzreferent Friedrich Sperl von den Aufräumarbeiten im Katastrophengebiet im Bezirk Murau. Das Bundesheer ist seit vergangener Woche in Stadl-Predlitz und in St. Georgen am Kreischberg stationiert. Am Montag kam Verstärkung vom Militärkommando Steiermark. Damit...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
3

Experte aus Bundesministerium zu Unwetter-Katastrophe
"Brauchen mehr Schutz vor Naturgefahren in Österreich"

Die Unwetter in Kärnten, Osttirol, Salzburg, die ein Todesopfer, zahlreiche Verletzte und ein unglaubliches Ausmaß an Verwüstung und Vermurung hinter sich ließen, klingen nun ab: Nur langsam entspannt sich die Lage. Ersten Schätzung zufolge liegt der Schaden bei Privaten im dreistelligen Millionenbereich. ÖSTERREICH. Im ganzen Land finden Aufräumarbeiten statt, das Bundesheer und viele Freiwillige packen mit an. Eine gefährliche Situation gibt's aktuell in Feld am See in Kärnten. Ein...

  • Wien
  • Anna Richter-Trummer
Das Bundesheer rückt zur Katastrophenhilfe in Murau an.
2

Murau
Das Bundesheer rückt zur Hilfe an

Pionierzug wird ab Donnerstag die lokalen Behörden und Einsatzkräfte bei Aufräumarbeiten unterstützen. MURAU. "Gefahr im Verzug" herrscht laut Landeswarnzentrale im Bezirk Murau nach der Unwetter-Katastrophe von Sonntag. Das Bundesheer rückt jetzt aus, um die lokalen Behörden und Einsatzkräfte bei den Aufräumarbeiten zu unterstützen. Knapp 50 Soldaten vom Pionierzug des Militärkommandos Steiermark werden noch am Mittwoch in der Region erwartet. Erkundung Der Katastrophenzustand wurde in...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
2 25

Ausnahmezustand nach Unwettern
Lage weiterhin angespannt

ÖSTERREICH. Schnee und starker Regen halten die Einsatzkräfte in Salzburg, der Steiermark, Kärnten sowie Nord- und Osttirol auf Trab. Ein 79-jähriger Kärntner kam am Montag ums Leben, als sein Haus von einer Mure erfasst wurde. Kommende Nacht werden weitere Schnee- und Regenfälle erwartet. Die Lage bleibt angespannt, die Lawinengefahr teils extrem hoch. Alle aktuellen Infos im Liveticker.  19:15: Lage bleibt weiter angespannt  ÖSTERREICH. Der behördliche Krisenstab der...

  • Wien
  • Anna Richter-Trummer
Hüttschlag und Großarl wurden vom Unwetter schwer getroffen.
16

Großarltal
Zivilschutzwarnung aufgehoben, Straße wieder frei, Bilder der Verwüstung

UPDATE:  Lage verbessert: Video der Aufräumarbeiten aus Großarl & Hüttschlag GROßARL, HÜTTSCHLAG, PONGAU (aho). Wie die Behörden über die aktuelle Starkregen-Lage informieren, wurden die Zivilschutzwarnungen für die Gemeinden Großarl und Hüttschlag im Laufe des Montagnachmittags aufgehoben. Laut Informationen des Landes Salzburg ist die Großarler Landesstraße wieder durchgehend befahrbar. Indes erreichten uns aus Hüttschlag Bilder der Verwüstung: Die Feuerwehren im Land Salzburg...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Erkundungsflug über dem Gasteinertal.

Mit Video: Erkundungsflug über dem Gasteinertal

Das Landesmedienzenrtum informiert: Die Zivilschutzwarnung für die Gemeinde Großarl wurde aufgehoben. Jene für Muhr, Hüttschlag und Bad Hofgastein bleiben vorerst weiter aufrecht. Update aufgehobene Straßensperren Folgende wichtige Verkehrsverbindungen sind wieder befahrbar: Pongau: L109 Großarler Straße bis Großarl-Ort, nach Hüttschlag weiter gesperrt Pinzgau: Die Ausfahrt aus dem Schmittentunnel von Süden kommend in das Stadtgebiet von Zell am See ist wieder möglich. P311 in Zell am...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Bürgermeister Andreas Wimmreuter (Mitte), Bernhard Leitner (li, FF Thumersbach), Peter Onz (Ortsfeuerwehrkommandant Zell am See) beim Thumersbach, der über die Ufer getreten ist.
1 4

Unwetter
Bürgermeister über Verwüstungen in Zell am See

Neben vielen Orten im Pinzgau ist diesmal auch die Bezirkshauptstadt stark von  den Unwetterschäden betroffen. ZELL AM SEE. Der Zeller Bürgermeister Andreas Wimmreuter musste Montagmorgen zu Fuß in sein Büro im Rathaus von Zell am See gehen. Er wohnt etwas außerhalb der Stadt, deren Zentrum seit Sonntagabend gesperrt ist. Auch die Straße über Thumersbach ist derzeit durch einen Murenabgang nicht passierbar. Dramatische Situation "Wir sind knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt",...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Uttendorf im Pinzgau, Bilder vom 2. Juli 2019.

"Ein extremes Jahr": 2.282 Fälle an den Katastrophenfonds gemeldet

Schneeschäden im Winter, Hochwasser im Sommer – hier ein Überblick über die Schadensfälle in den Bezirkeb. Die Fälle der letzten Tag sind übrigens noch nicht inbergiffen! SALZBURG. 1.009 Fälle aus 92 Gemeinden mit einer Gesamtschadenssumme von mehr als zehn Millionen Euro lagen heute auf dem Tisch des Katastrophenfonds des Landes. Über zusätzlich 65 Fälle wurde diskutiert. Insgesamt wurden bisher im Jahr 2019 2.282 Schäden gemeldet. „Diese Zahlen verdeutlichen, dass wir ein extremes Jahr...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
So schaut es in der Gemeinde Muhr im Lungau aus.
1 12

Ausnahmezustand
Mit Video: Das sind die Folgen des Unwetters im Lungau

Besonders betroffen sind heute vor allem noch die Gemeinden Muhr, Zederhaus und Ramingstein. LUNGAU. Heute, am Montag, entspannt sich die Lage im Lungau zwar etwas – Pegelstände in den Bächen und Gräben gehen zurück; der Ausnahmeszustand bleibt aber. Besonders betroffen sind vor allem noch die Gemeinden Muhr, Zederhaus und Ramingstein. Die Bezirkshauptmannschaft führt einen verkleinerten Einsatzstab. Die Zivilschutzwarnung für Muhr im Lungau  bleibt aufrecht. Die Volksschule Muhr ist heute...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Schäden in Ramingstein
3

Starkregen
Situation weiter angespannt

Nach den Regenfällen vom Sonntag bleibt die Situation auch Montag früh angespannt. Stand: 18.11.2019, 11:00 Uhr Straßensperren im Lungau: B95 Turacherstraße von Tamsweg bis Murau B99 Katschbergstraße auf der Kärntner Seite L262 Prebersee Landesstraße ab Haiden L211 Muhrer Landesstraße L231 Göriacher Landesstraße ab Abzweigung Lasa L225 Thomataler Landesstraße für den Durchzugsverkehr ins Murtal B96 Murtalstraße Richtung Sauerfeld einspurig für Pkw befahrbar ...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Bezirksblätter Lungau
Aktuelles Foto der Feuerwehr Lungau.

Hochwasserlage in Tamsweg ist laut Bürgermeister "kritisch"

Bürgermeister Georg Gappmayer informiert auf der Facebookseite der Marktgemeinde Tamsweg: TAMSWEG. Aufgrund der starken Niederschläge sind mehrere Rutschungen über Gemeindegüter und Bundes-, Landes- und Gemeindestraßen sowie Güterwege abgegangen. In mehreren Einfamilienhäusern ist Wasser in die Keller eingedrungen, welche von der Feuerwehr ausgepumpt werden. Aus Sicherheitsgründen wurde im Recyclinghof der Marktgemeinde Tamsweg sämtliche Siedlungsabfälle und Problemstoffe höher gelagert...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Astrid Rössler, die Salzburger Spitzenkandidatin der Grünen für die Nationalratswahl, im Gespräch mit BB-Chefredakteurin Julia Hettegger.
3

VIDEO: "Klimaschutz soll wieder eine 'coole Sache' werden"

Astrid Rössler, die Salzburger Spitzenkandidatin der Grünen für die Nationalratswahl, setzt ihren Wahlkampfschwerpunkt auf das Thema Klimaschutz. SALZBURG. Kurz vor der Nationalratswahl befinden sich auch die Spitzenkandidaten für das Bundesland Salzburg im Intensivwahlkampf. Wir haben Astrid Rössler, landesweite Spitzenkandidatin der Grünen getroffen und wollten ihr wichtigstes Thema für Salzburg erfahren: "Was mir am wichtigsten ist: der Schutz unseres Klimas" "Was mir am wichtigsten...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Extreme Starkregenereignisse haben im Juli 2019 Straßen zerstört, eine Brücke wurde durch den reißenden Rußbach (in der Gemeinde Rußbach im Tennegau) mitgerissen.
14

Greenpeace-Report
Das sind die Auswirkungen des Klimas in Salzburg

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace präsentiert den ersten Bundesländer-Report zu den Folgen der "Klimakrise": Gletscherschmelze, tauende Permafrostböden und Extremwetterereignisse treffen in Salzburg Mensch und Natur. "Die Klimakrise ist längst in Salzburg angekommen", warnt Sophie Lampl, Kampagnendirektorin bei Greenpeace. SALZBURG. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace präsentiert erstmals einen Report zu den Auswirkungen des Klimawandels auf Mensch und Natur in Salzburg. "Die...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Zweite Behelfsbrücke nach dem Hochwasser übergeben. Dieses hatte zwischen Abtenau und Rußbach massive Schäden an der B166 hinterlassen. Die Kurhausbrücke in Abtenau wurde Ende Juli zerstört, das Pionierbataillon 2 des Österreichischen Bundesheeres errichtete eine Behelfsbrücke aus den Beständen des Landes Salzburg.

Abtenau
Zweite Behelfsbrücke des Landes übergeben

Nur 28 Tage nach dem massiven Hochwasser ist Neuhaus- und Kurhausbrücke für den Verkehr freigegeben.  Die reißenden Fluten des Hochwassers haben am 29. Juli ganze Arbeit geleistet – im negativen Sinn. Innerhalb weniger Stunden wurden massive Schäden angerichtet, die B166 Pass Gschütt Straße sowie Brücken wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen beziehungsweise ganz zerstört. Heute, am Tag 28 nach dem Unwetter, steht fest: Die Wiederherstellung der wichtigen Verbindung ist im Zeitplan. „Die...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Karina Langwieder
Check-Übergabe: Uttendorfs Feuerwehrkommandant 
 Lukas Fritzenwanger und Bürgermeister Hannes Lerchbaumer sowie und Robert Rudler, Direktor der Casinos Austria und Daniel Haslinger von den Casinos Austria

Casino Zell am See
"Charity Weinbar": Spendencheck für die Hochwassergeschädigten

Das Casino Zell am See sammelte beim Zeller Seefest für die vom Hochwasser geschädigten Uttendorfer. ZELL AM SEE. "Bei unserer 'Charity Weinbar' konnten wir 1.100 Euro einnehmen. Dieses Geld soll den betroffenen Uttendorfern zugute kommen", freut sich Daniel Haslinger von den Casinos Austria (rechts im Bild).  Der Spendencheck wurde an Uttendorfs Feuerwehrkommandant Lukas Fritzenwanger (links) und Bürgermeister Hannes Lerchbaumer (2. von links) übergeben. "Wir bedanken uns recht herzlich...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Beim letzten Hochwasser am 29.7.2019 an der B166 Pass Gschütt Straße.

Warnung
Heute heftige Regenfälle im Flachgau und Tennengau

Es trifft auch wieder das Lammertal. Katastrophenschutz warnt vor Aufräumarbeiten an den Fließgewässern. FLACHGAU/TENNENGAU. Ein weiteres Starkregen-Ereignis ist für Mittwochnachmittag für das Land Salzburg vorhergesagt. Und wieder ist auch die Region Rußbach und Abtenau betroffen. Das teilt das Referat Sicherheit und Katastrophenschutz des Landes nach Rücksprache mit der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) und dem Hydrographischen Dienst heute mit. Aufräumarbeiten entlang...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.