Hundstorfer

Beiträge zum Thema Hundstorfer

Die 1504 Wiener Sprengel - und wer die meisten Stimmen erhielt. Blau: Norbert Hofer. Gelb: Alexander Van der Bellen. Rot: Rudolf Hundstorfer. Orange: Stimmengleichstand.
4 2

Bundespräsidenten-Wahl: Spannende Ergebnisse in den 1504 Sprengeln

Wo Lugner gar keine Stimme bekam, wer Andreas Khol die Treue hielt - und wo das rote Wien noch intakt ist: Detailergebnisse zum ersten Durchgang der Bundespräsidentenwahl. WIEN. Insgesamt 1504 Wahlsprengel gab es bei der Bundespräsidentenwahl in Wien. Zu jedem einzelnen liegt mittlerweile das Wahlergebnis (siehe interaktive Grafik) vor: Fast alle Sprengel gingen dabei an einen der beiden Kandidaten, die nun auch in der Stichwahl stehen, also an Norbert Hofer (FPÖ) oder Alexander Van der Bellen...

  • Wien
  • Christoph Schwarz
Gamings Bürgermeisterin Renate Gruber empfing den Präsidentschaftskandidaten Rudolf Hundstorfer in der Kartause.

Rudolf Hundstorfer zu Besuch in der Kartause

Der SPÖ-Präsidentschaftskandidat traf sich mit 90 Gästen zu einem Gesprächsabend in Gaming. GAMING. Der sozialdemokratische Präsidentschaftskandidat Hundstorfer traf sich mit rund 90 Gästen aus dem Bezirk Scheibbs in der Kartause Gaming zu einem Gesprächsabend. In seiner Ansprache erklärte Hundstorfer wie er das Amt des Bundespräsidenten sieht und wie er diese Aufgaben erfüllen will. "Ich möchte mich weiterhin engagieren für den sozialen Zusammenhalt in diesem Land, so schwierig und kompliziert...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Rudolf Hundstorfer im Gespräch in Innsbruck
3

Hundstorfer zu Besuch in der Innsbrucker Innenstadt

Rudolf Hundstorfer stattete der Tiroler Landeshauptstadt einen Besuch ab. SPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Rudolf Hundstorfer begann seine Wahlwerbetour schon um 6:30 Uhr am Tiroler Hauptbahnhof, danach tourte er im Einkaufszentrum Cyta in Völs weiter. Geschäftsführer Erich Pechlaner begleitete den Rundgang. Hundstorfer begrüßte MitarbeiterInnen und KundInnen, schüttelte Hände und nahm Wünsche und Anregungen entgegen. Nach einer Verteilaktion mit roten Ostereiern in der Maria-Theresien-Straße...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Bild (SPÖ Amstetten): Nationalratsabgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig, Sozialminister Rudolf Hundstorfer und Bgmin Mag.a. Kerstin Suchan-Mayr
3

Sozialminister Hundstorfer bei Transjob

Vergangenen Donnerstag besuchte Sozialminister Rudolf Hundstofer den neuen Standort von Transjob und betonte, wie wichtig diese Initiative vor allem für das Mostviertel ist. Werner Pitzl, Geschäftsführer des Vereins „Transjob“ lud zur Besichtigung des neuen Standortes in der Anzengruberstraße. Die ehemalige Berufsschule wurde seit Mitte Februar hauptsächlich aus Eigenleistung umgebaut, um ein erweitertes Angebot für bestimmte Zielgruppen wie z.B. ältere Menschen oder langzeitarbeitslose...

  • Amstetten
  • Ines-Mercedes Freitag
Sozialminister Rudolf Hundstorfer hielt eine Rede in Gedenken an die Opfer.
20

Goldmarktplatz: Gedenkfeier zu Ehren der Bürgerkriegsopfer

In Gedenken an die Opfer der Februarkämpfe luden die SPÖ, die Freiheitskämpfer und die Sozialistische Jugend Hietzing zur Kranzniederlegung am Goldmarktplatz ein. An der Gedenkstätte des verstorbenen Widerstandskämpfer Karl Münichreiter versammelten sich viele Betroffene, wie Sozialminister Rudolf Hundstorfer. Musikalisch wurde die Gedenkfeier vom Vokalensemble Hietzings begleitet.

  • Wien
  • Hietzing
  • Daniel Melcher
37

Burgstaller: "Ich hätte gerne anders Abschied genommen"

Gabi Burgstaller beim Landesparteitag der Salzburger SPÖ SALZBURG. Ein Aufstieg der SPÖ könne immer wieder gelingen, machte Gabi Burgstaller bei ihrer letzten politische Rede am Landesparteitag der SPÖ ihrer Partei Mut. "Es waren keine wunderbaren Jahre", erklärte sie, und meinte damit, dass es nicht ihr eigener Zauber gewesen sei, der der SPÖ einen solchen Höhenflug mit ihr an der Spitze gebracht hatte. "Salzburg ist kein sozialdemokratisches Bundesland, das wissen wir", sagte Burgstaller....

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker

Hietzinger Wirtschaftsgespräche am 12.03.2013

Soziale Verantwortung für Österreich spannende Diskussionsrunde mit Rudolf Hundstorfer Bundesminister Wolfgang Katzian Vorsitzender Gewerkschaft GPA-DJP Gerhard Schmid SPÖ-Bezirksparteivorsitzender Therese Niss, Bundesvorsitzende der Jungen Industrie Barbara Hofmann, Moderation Thema: "Soziale Verantwortung für Österreich" Beginn: 17:45 Uhr Ort: Restaurant Napoleonwald, 1130 Wien, Jaunerstraße 5 um Anmeldung wird gebeten, Telephon: 53 427/1130 Wir freuen uns auf Ihr...

  • Wien
  • Hietzing
  • Marcel Höckner
Anzeige
Hundstorfer und Kaiser sprechen sich gegen den FPK-Pflegeregress und dafür aus, die Zukunft der Pflege, durch ein faires, gerechtes und solidarisches System für die Zukunft zu gewährleisten: „Der richtige Weg ist der eines steuerfinanziertes Pflegesystems!“

SPÖ-Kärnten startet Unterschriftenaktion gegen unsozialen FPK-Pflegeregress

Kaiser und BM Hundstorfer: Steuerfinanziertes Pflegesystem ist der einzig richtige Weg. Pflegefonds des Bundes macht Pflegeregress überflüssig. Die SPÖ-Kärnten startet eine Unterschriftenaktion gegen den von der FPK beschlossenen Pflegeregress. Das gab Landesparteivorsitzender LHStv. Peter Kaiser in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Sozialminister Rudolf Hundtorfer bekannt. „Wir geben den Kärntnerinnen und Kärntnern damit die Möglichkeit ihrem spürbar größer werdenden Unmut gegen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
12

Bundesiminster Hundstorfer im Tullner Bezirk

TULLN. Rudolf Hundstorfer besichtigte das Sene Cura Sozialzentrum, das AMS, die AK und die Donau Chemie. ¶BEZIRK TULLN. Im Zuge des Bundesländertages in Nieder-österreich besuchte Sozialminister Rudolf Hundstorfer den Tullner Bezirk. Auf dem Programm stand der Besuch des Sene Cura Sozialzentrums in Grafenwörth. Der Sozialminister zeigte sich begeistert von den Bauarbeiten. „Die Demenzstation wird im heurigen Jahr um 40 Betten erweitert“, informierte Direktor Werner Bernreiter, SeneCura....

  • Tulln
  • Bezirksblätter Tulln
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.