Hundstorfer

Beiträge zum Thema Hundstorfer

Die 1504 Wiener Sprengel - und wer die meisten Stimmen erhielt. Blau: Norbert Hofer. Gelb: Alexander Van der Bellen. Rot: Rudolf Hundstorfer. Orange: Stimmengleichstand.
 4  2

Bundespräsidenten-Wahl: Spannende Ergebnisse in den 1504 Sprengeln

Wo Lugner gar keine Stimme bekam, wer Andreas Khol die Treue hielt - und wo das rote Wien noch intakt ist: Detailergebnisse zum ersten Durchgang der Bundespräsidentenwahl. WIEN. Insgesamt 1504 Wahlsprengel gab es bei der Bundespräsidentenwahl in Wien. Zu jedem einzelnen liegt mittlerweile das Wahlergebnis (siehe interaktive Grafik) vor: Fast alle Sprengel gingen dabei an einen der beiden Kandidaten, die nun auch in der Stichwahl stehen, also an Norbert Hofer (FPÖ) oder Alexander Van der Bellen...

  • Wien
  • Christoph Schwarz

Bezirk Tulln: 35 Prozent wählen Hofer

Erste Ergebnisse der Bundespräsidentenwahl in der Region. BEZIRK TULLN. 57.283 Personen des Bezirkes Tulln wären heute wahlberechtigt gewesen, 39.603 Menschen gaben eine gültige Stimme ab. Norbert Hofer wählten 35,7 Prozent, Alexander Van der Bellen 18,18, Irmgard Gruss 18,16, 14,4 Andreas Khol, 10,5 Rudolf Hundstorfer und 3,06 Richard Lugner – so das Bezirksergebnis. In der Bezirkshauptstadt Tulln kam Hofer auf 32,8 Prozent, gefolgt von Van der Bellen mit 22,6, Irmgard Griss mit 20,5,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Christoph Schwarz ist Chefredakteur der bz - Wiener Bezirkszeitung.
 2  7

24. April 2016: Das war's mit dem roten Wien

Man brauchte kein Prophet zu sein, um vorherzusagen, dass es Rot und Schwarz nicht gut ergehen würde bei dieser Bundespräsidenten-Wahl. (Und: Ja, nennen wir das Kind beim Namen. Diese Wahl war keine Persönlichkeitswahl, sondern auch eine Abrechnung mit den beiden Altparteien.) Dass es die beiden Großparteien sogar in ihren Stamm-Bundesländern so übel erwischte, war dann aber doch überraschend. So etwa Rudolf Hundstorfer in Wien, wo er nur 12,31 Prozent der Wählerstimmen erhielt. Ein Blick...

  • Wien
  • Christoph Schwarz
Gewann in allen 19 Gemeinden des Bezirks Villach-Land: FP-Kandidat Norbert Hofer
 1

Bundespräsidentenwahl: So haben die Gemeinden im Bezirk Villach-Land abgestimmt

Norbert Hofer (FPÖ) und Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen treten am 22. Mai zur Stichwahl an. Alle anderen Kandidaten sind ausgeschieden. In Arriach holte Hofer sogar die absolute Mehrheit. VILLACH. Die erste Durchgang der Wahl zum Bundespräsidenten hat mit einem klaren Sieg für den FP-Kandidaten Norbert Hofer geendet: Laut aktueller Hochrechnung sieht das bundesweite Ergebnis wie folgt aus: Norbert Hofer: 35,3 Prozent Alexander Van der Bellen: 21,3 Prozent Irmgard Griss: 18,9...

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler
In sechs der 23 Wiener Bezirke liegt FPÖ-Kandidat Norbert Hofer auf Platz eins.
 6  3   3

Bundespräsidentenwahl in Wien: Van der Bellen auf Platz eins vor Hofer

Wien hat gewählt – das vorläufige Endergebnis ohne Briefwahl: Alexander Van der Bellen mit 31,96 Prozent vor Norbert Hofer (29,28 Prozent) und Irmgard Griss (18,71 Prozent). Plus: alle Bezirksergebnisse im Überblick. WIEN. Die Wahllokale sind geschlossen – Wien hat gewählt. Das vorläufige Endergebnis ohne Briefwahl: Alexander Van der Bellen konnte sich mit 31,96 Prozent den ersten Platz sichern. Dahinter liegt mit 29,28 Prozent FPÖ-Kandidat Norbert Hofer. Ebenfalls am Stockerl: Irmgard Griss...

  • Wien
  • Agnes Preusser
Foto (Ronny Fras): Wirtschaftsverband Vösendorf-Ortsvorsitzender KommR Wolfgang Gratzer, Wirtschaftsverband Mödling-Bezirksvorsitzender GR KommR Herbert Kraus, SPÖ-Bezirksgeschäftsführer Heinz Scheele, Andreas Vanek, SPÖ Vösendorf-Frauenvorsitzende GR Bea

Wirtschaftsverband Mödling engagiert sich für Rudolf Hundstorfer

Mit Frühstücksgebäck für PendlerInnen und viele weitere BürgerInnen warb die Bezirksorganisation Mödling des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes (SWV) am frühen Morgen des 15.April rund um die Station „Schönbrunner Allee“ der Badner Bahn in Vösendorf für den Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten Rudolf Hundstorfer. Auch das angebotene Informationsmaterial über den Präsidentschaftskandidaten wurde von den Passanten mit Interesse entgegengenommen. Auf Initiative von Abg.z.NR...

  • Mödling
  • Ronny Fras
Gamings Bürgermeisterin Renate Gruber empfing den Präsidentschaftskandidaten Rudolf Hundstorfer in der Kartause.

Rudolf Hundstorfer zu Besuch in der Kartause

Der SPÖ-Präsidentschaftskandidat traf sich mit 90 Gästen zu einem Gesprächsabend in Gaming. GAMING. Der sozialdemokratische Präsidentschaftskandidat Hundstorfer traf sich mit rund 90 Gästen aus dem Bezirk Scheibbs in der Kartause Gaming zu einem Gesprächsabend. In seiner Ansprache erklärte Hundstorfer wie er das Amt des Bundespräsidenten sieht und wie er diese Aufgaben erfüllen will. "Ich möchte mich weiterhin engagieren für den sozialen Zusammenhalt in diesem Land, so schwierig und kompliziert...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Rudolf Hundstorfer im Gespräch in Innsbruck
  3

Hundstorfer zu Besuch in der Innsbrucker Innenstadt

Rudolf Hundstorfer stattete der Tiroler Landeshauptstadt einen Besuch ab. SPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Rudolf Hundstorfer begann seine Wahlwerbetour schon um 6:30 Uhr am Tiroler Hauptbahnhof, danach tourte er im Einkaufszentrum Cyta in Völs weiter. Geschäftsführer Erich Pechlaner begleitete den Rundgang. Hundstorfer begrüßte MitarbeiterInnen und KundInnen, schüttelte Hände und nahm Wünsche und Anregungen entgegen. Nach einer Verteilaktion mit roten Ostereiern in der Maria-Theresien-Straße...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Im SZF wurde Hundstorfer von Aufsichtsratschef Heinz Gradwohl, Projektleiter Rainer Veit und Geschäftsführer Edmund Müller begrüßt.

„Kollege Rudi“ zu Besuch

Rudolf Hundstorfer tritt als Kandidat der SPÖ zur Bundespräsidentenwahl an. Letzte Woche war er im Murtal zu Gast. ¶MURTAL. Als Sozialminister hatte Rudolf Hundstorfer den Spielberger Elektromotorenproduzenten ATB bereits einmal besucht. Am vergangenen Dienstag gab’s eine Wiederkehr in der neuen politischen Rolle als SPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat. „Hoher Besuch“, freute sich ATB-Betriebsratsvorsitzender Michael Leitner, der mit seinen Betriebsräten Hundstorfer im Spielberger Unternehmen...

  • Stmk
  • Murtal
  • Murtaler WOCHE
  8

Hundstorfer bei Ybbser SPÖ-Jahreshauptversammlung

Am Freitag, dem 26.02.2016 lud die Stadtpartei zur Jahreshauptversammlung in das Ybbser Volksheim. Nach einer musikalischen Eröffnung durch den Musikverein der Wiener Gemeindebediensteten in Ybbs/Donau, berichtete zuerst der geschäftsführende Vorsitzende, Vizebgm. Herbert Scheuchelbauer, über die vergangenen Aktivitäten. Dazu gehören neben den obligatorischen Verteileraktionen auch die geschlagene Gemeinderatswahl, eine Klausur im August des Vorjahres oder die regelmäßige Teilnahme am...

  • Melk
  • Dominic Schlatter
Sozialminister und Präsidentschaftsanwärter Rudolf Hundstorfer schiebt den Präsidenten der Behindertendachverbände, Klaus Voget, in den Konferenzsaal
 1

Barrierefreiheit: Behindertenvertreter fordert Gesetzesverschärfung

ÖSTERREICH. Im Veranstaltungszentrum der ÖGB-Zentrale saßen zwei Entsandte der deutschen Behindertenbeauftragten, um sich die Umsetzung des österreichischen Behindertengleichstellungsgesetzes näher anzuschauen, zu dessen 10-Jahresjubiläum eine zweitägige Konferenz stattfand. Anerkennend äußern sie sich darüber, dass auch der private Sektor stärker in die Pflicht genommen werde. "Fehlendes Bewusstsein in den Köpfen" Trotz der zahlreichen und teilweise auch erfolgreichen Maßnahmen, die volle...

  • Linda Osusky
475.435 Menschen waren Ende Dezember 2015 in ganz Österreich arbeitslos.
 1   2

Arbeitslosigkeit: Wenigstens eine gute Nachricht aus Tirol

Ende Dezember verzeichnete Tirol 23.149 gemeldete Arbeitslose. Das entspricht im Jahresvergleich nur noch einem Zuwachs von 0,1 Prozent. ÖSTERREICH. Selbst wenn man in Tirol die Zahl der Personen in Schulungen (2.285) noch dazu rechnet, so ist die Zahl der Menschen ohne Arbeit in diesem Bundesland im Vergleich zum Dezember 2014 nur um 0,3 Prozent gestiegen. Höchste Arbeitslosigkeit in der Zweiten Republik In ganz Österreich waren Ende Dezember 475.435 Menschen ohne Arbeit. Davon waren...

  • Wolfgang Unterhuber

Pflegerinnen mit großem Herz

Daniela Akpinar aus der Donaustadt wurde als eine von zwei Wiener Pflegerinnen ausgezeichnet. DONAUSTADT/DÖBLING. 2.300 Pflegerinnen in ganz Österreich waren von den Menschen, die sie pflegen, von deren Familienmitgliedern oder Freunden zur "Pflegerin mit Herz" nominiert worden. Zweien pro Bundesland wurde nun die Auszeichnung überreicht – unter ihnen die erst 26-jährige Angela Lupulescu. Sie war in Döbling als 24-Stunden-Pflegerin tätig, bevor die von ihr zu pflegende Person verstarb....

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Grüße vom Pfadfinder-Ferienlager der Neunkirchner.
  3

Rudolf Hundstorfer würdigte Neunkirchner Pfadfinder

Fotos der Pfadfinder-Aktivitäten überzeugten den Sozialminister. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Rahmen der Aktion „52 Wochen- 52 Fotos zur Freiwilligentätigkeit“ suchte das Sozialministerium Fotos der Freiwilligentätigkeit von Vereinen für den Freiwilligenkalender 2016. Aus unzähligen Einsendungen wurden die besten Fotos ausgewählt.In der Kalenderwoche 39 darf die Pfadfindergruppe Neunkirchen ihr Engagement zum Ausdruck bringen. Auf den Kalender-Fotos sind das Ferienlager der Neunkirchner Pfadis...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Will pro-mente-Projekt in Kärnten noch einmal prüfen lassen: Sozialminister Rudolf Hundstorfer
 1

pro mente: Sozialminister will Förderstopp noch einmal überdenken

Reaktion auf WOCHE-Exklusivstory. Minister Hundstorfer lässt "Works/Lehre" noch einmal prüfen. Kritik wird an der Erfolgsquote des Jugendprojektes geübt. KLAGENFURT (Wolfgang Kofler). Für gehörig Aufregung hat die WOCHE-Exklusivstory gesorgt, wonach in Kärnten das pro mente-Projekt "Works/Lehre" mit Jahresende eingestellt werden soll. pro mente hatte am 1. Juli schriftlich die Verständigung erhalten, dass das Programm ausläuft. Der Fördergeber, das Sozialministerium, sei nicht mehr bereit, rund...

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler
Bei der Tagung in Stegersbach: Landeshauptmann Hans Niessl, Minister Rudolf Hundstorfer, Karin Rathmanner, Christian Illedits (v.l.)
  29

Zukunftsplan 2020: Arbeitsmarktgipfel in Stegersbach

Auf Einladung des SPÖ Klubs fand im Kastell in Stegersbach eine hochkarätig besetzte Diskussion zu den Herausforderungen am Arbeitsmarkt statt. Klubobmann Christian Illedits konnte dazu am Podium neben Landeshauptmann Hans Niessl, Bundesminister Rudolf Hundstorfer, ÖGB Präsident Erich Foglar, WKO-Vizepräsident Christoph Matznetter sowie den Präsident der Industriellenvereinigung Burgenland Manfred Gerger und Unternehmerin Katrin Rathmanner begrüßen. Zahlreiche burgenländische Gemeinde- und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Sonja Radakovits-Gruber
Werner Pitzl führt Sozialminister Rudolf Hundstorfer durch die neuen Räume.
  4

Das Ziel ist ein Arbeitsplatz

Für viele sei die Schwelle zum "ersten Arbeitsmarkt" zu hoch, erklärt Transjob-Geschäftsführer Werner Pitzl. Im alten Berufsschulinternat in der Anzengruberstraße in Amstetten tut sich derzeit einiges. Das Beschäftigungsprojekt Transjob hat mehr als die Hälfte der Flächen angemietet und seit Februar die Räumlichkeiten hauptsächlich mit Hilfe der Lehrlinge umgebaut, erklärt Werner Pitzl, Geschäftsführer von Transjob. Der Großteil sei bereits "wohnlich und arbeitsmäßig hergerichtet", erzählt...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Bild (SPÖ Amstetten): Nationalratsabgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig, Sozialminister Rudolf Hundstorfer und Bgmin Mag.a. Kerstin Suchan-Mayr
  3

Sozialminister Hundstorfer bei Transjob

Vergangenen Donnerstag besuchte Sozialminister Rudolf Hundstofer den neuen Standort von Transjob und betonte, wie wichtig diese Initiative vor allem für das Mostviertel ist. Werner Pitzl, Geschäftsführer des Vereins „Transjob“ lud zur Besichtigung des neuen Standortes in der Anzengruberstraße. Die ehemalige Berufsschule wurde seit Mitte Februar hauptsächlich aus Eigenleistung umgebaut, um ein erweitertes Angebot für bestimmte Zielgruppen wie z.B. ältere Menschen oder langzeitarbeitslose...

  • Amstetten
  • Ines-Mercedes Freitag
Rudolf Hundstorfer  mit Dr. Wolfgang Zitz/Magna Steyr, Dr. Diethart Schliber/ Sozialministeriumservice Steiermark, Mag. Thomas Driessen/Alpha Nova und Franz Schnabl, Magna Europe beim Werksrundgang.
 1

Erfolgreiches Integrationsprojekt bei Magna Steyr

Magna Steyr und Alpha Nova gehen seit zehn Jahren gemeinsame Wege. Ein Sozialprojekt zur beruflichen Integration feiert Jubiläum. 2004 startete die Zusammenarbeit zwischen Magna Steyr und Alpha Nova mit einer Trainingsgruppe, die direkt im Werk des steirischen Automobilzulieferers angesiedelt ist. Im Fokus des Projektes, das im Auftrag des Sozialministeriumservice der Landesstelle Steiermark durchgeführt wird, steht die Vorbereitung von Menschen mit Beeinträchtigungen auf den beruflichen...

  • Stmk
  • Graz
  • Edith Ertl

Preis für „Gesundheitsfördernde Gestaltung von Arbeitswelten“

"Österreichische Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention" ruft zur Bewerbung um Kommunikationspreis zum Thema gesunde Arbeitswelten auf. KLOSTERNEUBURG (red). Der Österreichische Kommunikationspreis 2014 holt Best-Practice Modelle innovativer und vorbildlicher Gesundheitskommunikation vor den Vorhang! Ausgeschrieben wird der Österreichische Kommunikationspreis von der Österreichischen Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention mit Sitz in Klosterneuburg. Der Preis wird dieses Jahr zum 4....

  • Klosterneuburg
  • Cornelia Grobner
Auch Minister-Chaffeure müssen bezahlen, wenn sie in Linz falsch parken.
  2

Besuch der Bundesminister bessert Linzer Finanzen auf

Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) und Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) sind gerade in Oberösterreich auf Besuch. In Linz trafen sie sich im Josef mit Gründern, Unternehmern, Arbeitnehmern und Studierenden um über das Arbeitsprogramm der Bundesregierung zu reden und sich weitere Anregungen für die politische Arbeit zu holen. Ganz nebenbei besserten sie so auch die Linzer Parkeinnahmen auf. Direkt etwas fürs Linzer Budget zu bewirken, hatten...

  • Linz
  • Gabriele Hametner
Anzeige
LH Peter Kaiser LHStvin. Beate Prettner und LHStv.in Gaby Schaunig empfingen Bundesminister Rudolf Hundstorfer in der Landesregierung
 3

Minister Rudolf Hundstorfer sprach mit LH Kaiser und Stellvertreterinnen Prettner und Schaunig

Schwerpunkte: Beschäftigungs-, Bildungsinitiativen und Pflegefonds Arbeits- und Sozialminister Rudolf Hundstorfer machte heute, Donnerstag, einen Besuch bei Landeshauptmann Peter Kaiser sowie seinen Stellvertreterinnen Beate Prettner und Gaby Schaunig in der Kärntner Landesregierung. Es war ein überaus konstruktives und freundschaftlich geprägtes Gespräch. „Auf Kärnten lege ich ein ganz besonderes Augenmerk“, sagte der Minister und freute sich über die Einladung zum Besuch, über Konsens und...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Sozialminister Rudolf Hundstorfer hielt eine Rede in Gedenken an die Opfer.
  20

Goldmarktplatz: Gedenkfeier zu Ehren der Bürgerkriegsopfer

In Gedenken an die Opfer der Februarkämpfe luden die SPÖ, die Freiheitskämpfer und die Sozialistische Jugend Hietzing zur Kranzniederlegung am Goldmarktplatz ein. An der Gedenkstätte des verstorbenen Widerstandskämpfer Karl Münichreiter versammelten sich viele Betroffene, wie Sozialminister Rudolf Hundstorfer. Musikalisch wurde die Gedenkfeier vom Vokalensemble Hietzings begleitet.

  • Wien
  • Hietzing
  • Daniel Melcher
  37

Burgstaller: "Ich hätte gerne anders Abschied genommen"

Gabi Burgstaller beim Landesparteitag der Salzburger SPÖ SALZBURG. Ein Aufstieg der SPÖ könne immer wieder gelingen, machte Gabi Burgstaller bei ihrer letzten politische Rede am Landesparteitag der SPÖ ihrer Partei Mut. "Es waren keine wunderbaren Jahre", erklärte sie, und meinte damit, dass es nicht ihr eigener Zauber gewesen sei, der der SPÖ einen solchen Höhenflug mit ihr an der Spitze gebracht hatte. "Salzburg ist kein sozialdemokratisches Bundesland, das wissen wir", sagte Burgstaller....

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.