Immissionsschutz

Beiträge zum Thema Immissionsschutz

In Mattsee lagen die mittleren Temperaturen im März 2021 um 0,5 Grad Celsius über den März-Mittelwerten von 1981 bis 2010. In Saalbach lagen sie um 0,8 Grad Celsius darunter.

Luftgüte
Lockdown-Effekt vorbei, aber langfristiger Trend rückläufig

Die Konzentrationen mit dem verkehrsbedingten Schadstoff Stickstoffdioxid lagen im heurigen März deutlich über dem Niveau vom März 2020, dem Monat des ersten Lockdowns. Die größte Zunahme gab es an der A10 Tauernautobahn in Hallein mit 34 Prozent. Der langfristige Trend ist aber weiterhin rückläufig. Das geht aus dem aktuellen Monatsbericht zur Luftgüte für März 2021 vom Referat Immissionsschutz hervor. SALZBURG. Auch an den anderen verkehrsnahen Messstellen wurden vergleichsweise höhere Werte...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Die Aufhebung des IG-L Hunderters in Zirl wird diskutiert. Bisher gibt es allerdings keine Pläne für eine Durchsetzung.
Aktion

Geforderte Aufhebung unwahrscheinlich
Hunderter auf A12 bei Zirl bleibt weiterhin

ZIRL. Der bisher das ganze Jahr über geltende "Lufthunderter" gemäß dem Immissionsschutzgesetz Luft (IG-L) auf der A12 zwischen Zams und Imst wurde aufgehoben. Da sich die Luftqualität massiv verbessert hat, gilt jetzt wieder Tempo 130. Dieser Maßnahme folgte sogleich die Forderung vieler Pendler, den „Lufthunderter“ auch im Bereich Zirl aufzuheben. Wirksamer Schutz soll bestehen bleibenZirl's Bürgermeister Thomas Öfner ist "not amused". Er verweist auf Gesundheit und Lärmbelästigung: "Dem...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Dekretübergabe an den neuen Referatsleiter für Immissionsschutz Alexander Kranabetter (2.v.r.) im Büro von Landesrat Josef Schwaiger (re). Mit im Bild: Landesamtsdirektor Sebastian Huber (li.) und Markus Graggaber (Leiter Abteilung Natur, Umwelt und Gewerbe).
2

Luft- und Lärmexperte
Pongauer wird Referatsleiter für Immissionsschutz

Alexander Kranabetter leitet das Referat Immissionsschutz. PONGAU, SALZBURG (aho). Vier neue Referatsleiter hat die Salzburger Landesverwaltung in den Bereichen Ausbildung, Umweltschutz und Verkehr bestellt. Eine dieser wichtigen Führungspositionen bekleidet der gebürtige Pongauer Alexander Kranabetter. „Mr. Immissionsschutz“ aus dem PongauLärmschutz und Luftreinhaltung sind Hauptaufgaben des Referats Immissionsschutz, dessen Leitung ab sofort Alexander Kranabetter als langjährig erfahrener...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Während der gesamten Baustellenzeit  an der A10 Tauernautobahn zwischen Urstein und Hallein wird der "IGL-Hunderter" aktiv bleiben.
2

Hitze und Sonnenschein wirken auf die Luftgüte

Großbaustelle an der A10 Tauernautobahn zwischen Urstein und Hallein macht der Luftgüte zu schaffen. SALZBURG. "Die Luftgüte im Land Salzburg verbessert sich seit 1994 stetig. Die Maßnahmen, die vom Land gesetzt werden, greifen", sagt Alexander Kranabetter, vom Referat Immissionsschutz im Land Salzburg. Bei der Feinstaubbelastung wurden bereits große Erfolge erzielt. "Wir lesen aus den Daten, die seit über 30 Jahren rund um die Uhr gesammelt werden, dass die Dieselpartikelfilter ihre Wirkung...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger

Tagesgrenzwert für Feinstaub wurde nur in Zederhaus an einem Dezembertag überschritten

ZEDERHAUS. Der Dezember 2015 habe in Salzburg fast durchgehend trockenes und mildes Hochdruckwetter gebracht und gehe als einer der wärmsten und sonnigsten Dezember in die Messgeschichte ein. Darüber informierte das Landes-Medienzentrum nach Vorlage des Dezember-Monatsbericht des Referats Immissionsschutz. Hausbrand war vermutlich die Ursache Das milde Wetter im Dezember habe sich positiv auf die Feinstaubbelastung ausgewirkt. Der Tagesgrenzwert für Feinstaub sei bis auf einen Tag in Zederhaus...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Damit sich die Luftgüte verbessert, müssen mehr Linzer und Einpendler auf öffentliche Verkehrsmittel und das Fahrrad umsteigen.

Linz ist Sorgenkind bei der Luftgüte

Gute Bilanz, aber weitere Maßnahmen zur Reduzierung der Immissionen nötig. Feinstaub und Stickstoffdioxid gehen kontinuierlich zurück. Das zeigt der langfristige Trend der Luftgüte in Oberösterreich seit 2004. An einigen Messstellen, wie etwa in Grünbach, Gosau und Bad Ischl gab es im Vorjahr keine einzige Überschreitung der Messwerte. Bei Stickstoffdioxid verbessert sich die Situation ebenfalls, wenn auch langsamer. Sorgenkinder bleiben jedoch die Messstellen am Linzer Römerberg und in...

  • Linz
  • Nina Meißl

Martinz: Novelle zum Immissionsschutz schadet der Wirtschaft

Wirtschafts-LR Josef Martinz sowie die Wirtschaftslandesräte von Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg lehnen diese Novelle des Immissionsschutzgesetzes ab. Der Entwurf für eine Änderung des Immissionsschutzgesetzes (IG-L)liegt nun den Wirtschaftsreferenten der Bundesländer vor. Die Wirtschaftslandesräte von Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg lehnen diese Novelle jedoch strikt ab und ersuchen den...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.