Karl Lessiak

Beiträge zum Thema Karl Lessiak

Bürgermeister Martin Treffner konnte die Wahl in der Gemeinde Feldkirchen mit einem überzeugenden Ergebnis für sich entscheiden.
6

Gemeinderatswahl 2021
Diese "Ortschefs" gehen erneut ans Werk

In sechs Gemeinden im Bezirk Feldkirchen wurden Bürgermeister im Amt bestätigt. Die Arbeit geht weiter. BEZIRK FELDKIRCHEN. Die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl in der Stadtgemeinde Feldkirchen brachte ein in seiner Deutlichkeit doch überraschendes Ergebnis. Fünf Fraktionen waren bei der Wahl angetreten. Als großer Wahlsieger ging schließlich die ÖVP mit dem amtierenden Bürgermeister Martin Treffner an der Spitze hervor. Sieg auf ganzer Linie In Feldkirchen konnte der amtierende Stadtchef...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
Bürgermeister Karl Lessiak, Pflegekoordinatorin Maria Elsbacher und Bürgermeister Erich Stampfer (v.l.) 
(Foto wurde vor Inkrafttreten der Coronaverordnung aufgenommen.)
2

Pflege-Nahversorgung
Pilotprojekt zur Pflege-Nahversorgung im Oberen Gurktal gestartet

Pilotprojekt "Pflege-Nahversorgung" im Oberen Gurktal kennt keine Gemeinde- und Bezirksgrenzen. GNESAU, REICHENAU, BAD KLEINKIRCHHEIM (fri). Mit einem Projekt, das nicht nur über Gemeinde-, sondern auch über Bezirksgrenzen geht, will man im Oberen Gurktal den Bürgern eine kostenlose Serviceleistung anbieten. Konkret ist in den Gemeinden Gnesau, Reichenau und Bad Kleinkirchheim seit 1. März mit Maria Elsbacher eine Pflegekoordinatorin beschäftigt. Information weitergeben "Wir wissen, dass die...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg

Bevölkerungsentwicklung
Nur die beiden Gemeinden am Ossiacher See sind gewachsen

Bevölkerungsentwicklung: Zahlen der Statistik Austria zeigen, der Bezirk Feldkirchen verliert leicht an Einwohnern (- 0,06 Prozent). Einzig die Gemeinden am Ossiacher See wachsen.  BEZIRK FELDKIRCHEN (stp). Die neuesten Zahlen der Statistik Austria zeigen: Der Bezirk Feldkirchen ist von der Abwanderung nur leicht betroffen. Waren es im Jahr 2019 noch 29.937 Einwohner, so weicht die aktuelle Zahl von 29.919 nur leicht davon ab. in Prozent bedeutet das ein leichtes Minus von 0,06 Prozent. Im...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Stefan Plieschnig
Bgm. Karl Lessiak (Gemeinde Reichenau), Direktorin Daniela Buxbaum (VS Ebene Reichenau), Hildegard Weiss (Weiss Holztransporte und Sprecherin der Kärntner Rundholzfrächter), GF Ewald Rescher (Geschäftsführer Kogler Krantechnik), Wolfgang Monai (Koordinator Holzstraßenkirchtag), Schüler der VS Ebene Reichenau

Charity Aktion
2.200 Euro für die Volksschule Ebene Reichenau

Kärntner Rundholzfrächter und Kogler Krantechnik lukrierten anlässlich des 25. Holzstraßenkirchtages im vergangenen Juli 2.200 Euro! EBENE REICHENAU. „Zirbenholz – Nockalmstolz“, so lautete das Motto des heurigen Holzstraßenkirchtages in Ebene Reichenau. Mehr als 120 Aussteller aus den Bereichen Holz- und Waldwirtschaft, Kunsthandwerk, KFZ, Genuss, Mode, Energietechnik, Kogler Krantechnik sowie die Kärntner Rundholzfrächter trugen mit ihrem Auftritt zum Gelingen dieser Veranstaltung bei. Genuss...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
Biosphärenpark-Schulen und Biosphärenpark-Partnerschulen wurden in Patergassen ausgezeichnet
7

Schule
Auszeichnung der ersten Biosphärenpark-Schulen

Der Biosphärenpark Nockberge konnte die ersten Biosphärenpark-Schulen auszeichnen. Ein Meilenstein in der Entwicklung der Modellregion. PATERGASSEN (fri). Die Kärntner Nockberge wurden 2012 gemeinsam mit dem Salzburger Lungau von der Unesco als Biosphärenpark anerkannt und reihen sich seitdem in die elitäre Liste von weltweit rund 686 Biosphärenparks in 122 Ländern ein. Die Vermittlung der Zusammenhänge von Mensch und Natur in diesem einzigartigen Lebensraum stellt eine der zentralen Aufgaben...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
In der bestehenden Standorträumeverordnung ist in der Nockberge-Region keine Errichtung von Windparks vorgesehen

Windkraft
Nockgebiet ohne Windparks

LR Sara Schaar: "Bestehende Standorträumeverordnung sieht im Nockgebiet keine Windparks vor." GNESAU/ALBECK/REICHENAU (fri). Entwarnung könne, so Landesrätin Sara Schaar, für das Nockgebiet gegeben werden. Dort sei laut der Standorträumeverordnung keine Errichtung von Windparks vorgesehen. Punktuelle Anlagen "Wir kommen natürlich in Kärnten um das Thema Windkraft nicht ganz herum. Jedoch dürfen dabei nicht Regionen, in denen Naturschutz oder Tourismus eine entscheidende Rolle spielen, in...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
<f>Die Gemeinde Reichenau liegt mitten in den Kärntner Nockbergen</f> und gilt als Tourismus-Gemeinde. 1332 wird der Name Reichenau erstmalig in der Geschichte urkundlich genannt
3

Aus den Gemeinden
Tourismus ist der Wirtschaftsmotor für Reichenau

In der Tourismus-Gemeinde Reichenau will man verstärkt alternative Energieformen nutzen. GEMEINDE REICHENAU (fri). "Das Jahr 2019 wird für die Gemeinde Reichenau ein Jahr mit vielen Großveranstaltungen", sagt Bürgermeister Karl Lessiak (SPÖ). Großveranstaltungen im Ort "Am 17. Jänner macht das ORF-Frühstücksfernsehen bei uns Station. Am 14. Juli findet der 25. Holzstraßenkirchtag in Ebene Reichenau statt. Damit sind wir zum dritten Mal nach 1999 und 2005 Austragungsort dieser Veranstaltung."...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
Super Ski-Saison in Ebene Reichenau

Reichenau: 500.000 Euro für Straßenbauten

Bgm. Karl Lessiak berichtet von den wichtigsten Vorhaben in der Gemeinde Ebene Reichenau. EBENE REICHENAU (chl). Straßenbauten bzw. Straßensanierungen machen den größten Brocken der heuer anstehenden Investitionen in der Gemeinde aus: 500.00 Euro werden insgesamt investiert. Allgemeine Straßenbauten in der Höhe von 350.000 Euro umfassen die Ortsteile St. Margarethen (gemeinsam mit der Gemeinde Gnesau), Mitterdorf, Falkert, Ebene Reichenau und Turracherhöhe. Für landwirtschaftliche Straßenbauten...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Christian Lehner
Die Bagger rollen an: Die Investitionsprämie soll allen Gemeinden helfen, zusätzliche Projekte zu verwirklichen
3

Zusätzlich Geld vom Bund für Gemeinden

Noch heuer startet ein neues Investitionsförderprogramm für die Kärntner Gemeinden. FELDKIRCHEN (bek). Die Regierung hat die dafür benötigte gesetzliche Grundlage, das Bundesgesetz zur Förderung von kommunalen Investitionen, beschlossen. Es werden insgesamt 175 Millionen Euro zusätzliche Bundesmittel für kommunale Bauinvestitionen für heuer und 2018 zur Verfügung gestellt. Für Kärnten stehen rund 11,2 Millionen Euro zur Verfügung. Geld für die Region Die Investitionsprämie soll allen Gemeinden...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
2

Traditionsgasthof öffnete die Pforten

EBENE REICHENAU. Bürgermeister Karl Lessiak strahlte über das ganze Gesicht, denn der traditionsreiche Gasthof Lax wurde gestern endlich wieder eröffnet. Stefan Lax und sein Team bietet ihren Gästen wieder gut bürgerliche Küche. Dabei werden hauptsächlich Produkte aus der Umgebung verwendet. Musik zur Eröffnung Den musikalischen Beitrag zur Eröffnung steuerte die Trachtenkapelle Reichenau sowie anschließend die Reichenauer Tanzlmusik bei. Etwas später gesellte sich die Trachtenkapelle...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
Karl Lessiak: Er will Bürgermeister in Reichenau bleiben und sieben Mandate holen
3

Zehn Männer eint ein Ziel

Diese Zehn wollen ganz nach oben: Kandidaten von Glanegg, Reichenau und St. Urban im Gespräch. GLANEGG. Am 1. März wird gewählt. In den Gemeinden Glanegg, Ebene Reichenau und St. Urban rittern insgesamt zehn Bürgermeisterkandidaten um das höchste Amt. Glanegg verliert Mandate Da die Gemeinde Glanegg unter 2.000 Einwohner fällt, stehen nach der Wahl nur mehr 15 statt 19 Mandate zur Verfügung. Vier Kandidaten kämpfen in Glanegg um den Bürgermeistersessel. "Ich möchte so viele Stimmen erreichen,...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Bettina Knafl
Parken, ohne alle drei Stunden ein Ticket lösen (oder die Parkuhr umstellen) zu müssen, soll künftig möglich sein
1

Parken: "Noch kein Handlungsbedarf"

Änderung des Park-raum-Gesetzes: Gemeinden springen nicht auf "Langzeitparken" auf. FELDKIRCHEN, OSSIACH, EBENE REICHENAU. Parken kann mitunter sehr teuer werden. Nicht nur die Tarife, sondern auch das Überschreiten der Parkzeit kann ein Loch ins Geldbörserl reißen. Parkraumgesetz neu Über Kurzparkzonen entscheiden die Gemeinden. Allerdings ist die Dauer auf maximal drei Stunden beschränkt. So steht es im Landesgesetz. Das soll nun geändert werden. Gestern, Dienstag, war der Entwurf Thema der...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Alexander Wabnig
Die Schneeräumfahrzeuge dürften heuer auf deutlich weniger Einsatzstunden kommen

Der Winter kommt günstiger als 2013

Der Winter blieb bislang aus. Gemeinden freut's: Kosten für den Winterdienst niedriger. FELDKIRCHEN. Mit teilweise frühlingshaften Temperaturen im Jänner scheint der klassische Winter mit Eis und Schnee (noch) weit weg. In den Gemeinden spricht man vorsichtig von Einsparungen beim Winterdienst. Feldkirchen "Trotz milder Temperaturen wird bei uns gestreut. Diese Kosten fallen an", rechnet Feldkirchens Stadtrat Herwig Röttl (Referent für den Winterdienst) vor. "Wenn das Wetter aber einigermaßen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Alexander Wabnig
Karl Lessiak ist Bürgermeister der Gemeinde Reichenau
3

Der Gewerbepark hat noch Platz für Firmen

Im 2. Teil der WOCHE-Serie stellen wir Ihnen die Vorhaben der Gemeinden Glanegg, Albeck und Reichenau vor. BEZIRK FELDKIRCHEN. Mit dem Bau des gemeindeübergreifenden Projektes "betreutes Wohnen" wurde im November in Patergassen begonnen. "Ende 2014 sollen die 18 Wohnungen bezugsfertig sein", so Reichenaus Bürgermeister Karl Lessiak. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund zwei Millionen Euro. Im Zuge dessen wird auch der Postplatz um etwa 350.000 Euro neu gestaltet. "Parkflächen werden...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Tanja Orasch

Kassasturz: "Keine Gefahr"

Gemeinden in Feldkirchen gehen von Projektumsetzungen aus. BEZIRK (wal, tao). Der Kassasturz der Landesregierung ist vollzogen, die Schulden des Landes erschreckend hoch. Die WOCHE Feldkirchen fragte bei Gemeindevertretern im Bezirk Feldkirchen nach, ob sie nun um die Umsetzung von Projekten fürchten. Keine Bedenken "Wenn die vor dem Kassasturz zugesagten Bedarfszuweisungen eingehalten werden, sehe ich keine Gefahr", erklärt Karl Lessiak, Bürgermeister von Reichenau. "Außerdem haben wir in...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Tanja Orasch

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.