Kinder

Beiträge zum Thema Kinder

Karl Zwiauer,  Mitglied des nationalen Impfgremiums, Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und Sanitätsdirektorin Irmgard Lechner.

Appell an NÖ's Eltern
Kinderschutzimpfungen jetzt nahholen – Impfstatus abklären

Appell der Gesundheitslandesrätin Königsberger-Luwig: „Kinderimpfungen rasch nachholen“; Masern-Mumps und Rötelimpfungen um etwa 20 Prozent eingebrochen. NÖ. Der optimale Impfschutz unserer Kinder ist in Zeiten der Pandemie in den Hintergrund gerückt. Auch deshalb, weil die Impfungen in den Schulen nicht oder nur teilweise durchgeführt werden konnten (siehe unten). Der Appell von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig an die Eltern lautet daher: "Der Impfstatus muss abgeklärt und die...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Auch an Kindern und Jugendlichen geht die Pandemie nicht spurlos vorbei.

Nebenwirkungen der Pandemie
Corona und jugendliche Seelen

Die Corona-Pandemie mit ihren Begleiterscheinungen geht auch an Kindern und Jugendlichen nicht spurlos vorbei. Die verordneten Maßnahmen (Lockdown, Homeschooling, …), die ja wesentliche Grundbedürfnisse des Menschen – nämlich Autonomie und soziale Kontakte – beeinträchtigen, wirken sich auf Kinder bzw. Jugendliche und Erwachsene in unterschiedlicher Weise aus. ÖSTERREICH. „Gerade im jugendlichen Alter gehört es zu einer der wesentlichen Entwicklungsaufgaben, soziale Beziehungen zu gestalten und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
3 4 6

Kindergarten - Cluster
Cluster in Loosdorfer Kindergarten auf 41 Fälle gestiegen !

Cluster in Loosdorfer Kindergarten auf 41 Fälle gestiegen ! Der Cluster rund um den Kindergarten in Loosdorf (Bezirk Melk) ist weiter angewachsen. Mittlerweile wurden 41 Menschen positiv getestet. Während es am Dienstag wie berichtet noch 30 Fälle (18 Kinder, zwölf Erwachsene) waren, stieg die Zahl der Betroffenen bis Donnerstag noch einmal an. Mittlerweile wurden 41 Menschen im direkten Umfeld des Kindergartens positiv getestet. Es handelt sich um 26 Kinder und 15 Erwachsene. Archiv: © Robert...

  • Melk
  • Robert Rieger
14

Wünsche ans Christkind
"Wann kommt's denn endlich?"

Das Schreiben von "Wunschzetteln" ans Christkind ist sehr beliebt und ein festes Ritual der Kinder. BEZIRK. Ein Wunschzettel ist dazu da, die Wünsche für das Weihnachtsfest dem Christkind mitzuteilen. Woher sonst soll das Christkind wissen, was es bringen soll. Die BEZIRKSBLÄTTER wollten von den kleinen "Weihnachtsengeln" wissen, was sie sich vom Christkind wünschen. Marlenes Wunschzettel lässt ein jedes Mutterherz höherschlagen. "Einen schönen Christbaum, darunter Lego Friends, Gesundheit und...

  • Melk
  • Gerlinde Siebenhandl
Anzeige
"Links gehen, Gefahr sehen" lautet die Faustregel zum Gehen am Straßenrand: Die korrekte - und sichere - Fahrbahnseite für Fußgänger ist die linke.
4 1 3

AUVA
Sichtbarkeit erhöht die Sicherheit

Der Straßenverkehr birgt im Herbst und Winter besondere Gefahren für (kleine) Fußgängerinnen und Fußgänger. Daher gilt: „Mach dich sichtbar!“ Bei Dunkelheit, Regen, Nebel und schlechter Sicht steigt das Risiko im Straßenverkehr zu verunglücken. Im Herbst sind daher Menschen, die zu Fuß, mit dem Rad oder dem Roller unterwegs sind, besonders gefährdet. Das betrifft auch Kinder, die morgens bei schlechten Lichtverhältnissen in die Schule gehen oder rollen. Noch mehr als sonst können sie leicht von...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Viele Schüler sind in den ersten Wochen sehr müde.

Schulstart
Wie Kinder wieder in den Rhythmus finden

Mit der richtigen Jause und ein paar Adaptionen lässt sich der Umstieg auf den Herbst besser schaffen. (ÖSTERREICH). Für Österreichs Schüler fängt in diesen Wochen der Ernst des Lebens wieder an. Nach den Sommerferien fällt es vielen Kindern und Jugendlichen schwer, zum geregelten Tagesrhythmus zurückzukehren. Idealerweise haben Eltern bereits in der letzten Ferienwoche begonnen, den Nachwuchs früher zu wecken, um sie auf die Umstellung vorzubereiten. Falls das nicht passiert ist, sollten sich...

  • Wien
  • Michael Leitner
Anzeige
2 1 2

AUVA
Mit Scooter und Tretroller sicher zur Schule

So macht der Schulweg Spaß und ist dazu noch gesund: mit eigenem Muskelantrieb, an der frischen Luft und selbstbestimmt. Tretroller und Scooter machen es möglich. Immer häufiger werden diese muskelbetriebenen Gefährte von Kindern auch für den Schulweg genutzt – ein Trend, dem schon viele Schulen mit eigenen Abstellvorrichtungen bzw. Scooter-Parkplätzen vor dem Schulgebäude Rechnung tragen. Doch worauf ist am Schulweg zu achten? Wie sollten Eltern ihre Kinder für den Schulweg mit Scooter und...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Ein Tag voller Bienen: Den Kindern gefällt's.

Imkerverein
60 Kinder spielen mit der Biene Maya beim Ferienspiel in Kirnberg

Bienenwachsfiguren ausstechen, Honiglebkuchen verzieren und kleine Duftsackerl befüllen: Das Weihnachten der Imker quasi! KIRNBERG. Kürzlich fand bei Imkerobmann Franz Kerschner in Kirnberg das Ferienspiel mit dem Imkerverein Mank- Kirnberg- Texingtal statt. Nachmittags tummelten sich rund 60 Kinder bei sommerlichen Temperaturen, um bei den verschiedenen Stationen Wissenswertes über das Imkerhandwerk zu erfahren. Eifrig waren die Kinder beim Honiglebkuchen verzieren, Rätsel ausfüllen,...

  • Melk
  • Sara Handl
Die Nachbarn des neuen Spielplatzes mit Bürgermeister Martin Leonhardsberger.

Nachbarschaftshilfe
Spielplatz in Mank eröffnet seine Schaukeln

Mit bunter Farbe im Gesicht auf Schatzsuche gehen: Das Eröffnungsfest des Spielplatzes zwischen Schlossweg und Schlossgasse war ein voller Erfolg. MANK. Martin Leonhardsberger, Bürgermeister von Mank, freut sich über das große Engagement der Nachbarn: Sie waren bei der Planung eingebunden, und halfen auch bei der Bepflanzung mit. „Der Spielplatz soll auch zum Treffpunkt für die Gassengemeinschaft werden“ wünscht sich der Ortschef. Rund 35.000 Euro hat die Stadtgemeinde auf dem 1.300...

  • Melk
  • Sara Handl
Hans Wilhelm Reinprecht ist staatlich geprüfter Tennislehrer.
2

Funktionär der Woche
Kilber bewegt den Nachwuchs

KILB. Der Kilber Hans Wilhelm Reinprecht lebt für den Sport und hat seine Leidenschaft auch zum Beruf gemacht. Nach seinem Studium für Sportwissenschaften schloss er vor rund zehn Jahren die Ausbildung zum staatlich geprüften Tennislehrer ab. Das Training mit Kindern liegt dem 35-Jährigen ganz besonders am Herzen. Als Jugendleiter des UTC Kilb und selbstständiger Trainer ist er von der Wichtigkeit von Sport und Bewegung überzeugt: „Unsere Kinder verbringen einen großen Teil ihres Tages mit...

  • Melk
  • Werner Schrittwieser
Ein Radhelm ist alles andere als "uncool".

So sind junge Pedalritter gut und sicher unterwegs

Ausreichend Bewegung ist enorm wichtig für die Entwicklung von Kindern. Leider birgt sportliche Aktivität auch Verletzungspotenzial. Das gilt auch für das Radfahren. Allein beim Radfahren verletzen sich laut Österreichischem Komitee für Unfallverhütung im Kindesalter hierzulande jährlich etwa 5.000 Kinder, wobei jede dritte Verletzung als schwer einzustufen ist. Einzelstürze machen das Gros der Unfälle aus, nur rund sechs Prozent sind auf Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Kleinkinder haben einen hohen Nährstoffbedarf, der sich jedoch mit ausgewogener Ernährung gut decken lässt.

Mikronährstoffe für Kinder

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für gesundes Essen. ÖSTERREICH. Im Alter von einem bis drei Jahre durchlaufen Kinder eine besonders wichtige Phase ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung. Die für Kleinkinder erforderliche Nährstoffdichte ist deshalb höher als bei älteren Kindern oder Erwachsenen. Empfohlen werden mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt, um dem Energie- und Nährstoffbedarf gerecht zu werden. Viele Eltern meinen es besonders gut, und geben ihren Kindern...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Impfungen schützen vor Krankheiten, die bei den Kleinsten schwerwiegende Verläufe hätten.

Gratis-Kinderimpfprogramm
Impfungen: Gratis, aber zu wenig genutzt

Seit über 20 Jahren gibt es in Österreich ein Gratis-Kinderimpfprogramm. Zwar lassen die allermeisten Eltern ihre Kinder impfen, jedoch manchmal zu spät oder nicht konsequent genug. ÖSTERREICH. „Derzeit werden im Rahmen des Kinderimpfkonzepts acht verschiedene Impfungen gratis verabreicht, die Schutz gegen 13 Erregergruppen bieten“, berichtet Maria Paulke-Korinek vom Sozialministerium. Eltern denken oft, dass ihre Kinder zu den empfohlenen Impfzeiten noch zu jung wären. Das Gegenteil sei jedoch...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
Die Hexen: Zoe, Lily, Mirka und Marek Ivanic
79

Kindermaskenball in Pöchlarn
Die kleinen 'Faschingsnarren' sind los

PÖCHLARN (STgm.) Zahlreiche große und kleine Gäste mit ihren phantasievollen Kostümen, machten den diesjährigen Kindermaskenball im Volkshaus Pöchlarn, zum Höhepunkt der Woche. Jede Menge Eisköniginnen, Superhelden, Engeln und Hexen sorgten für ausgelassene Stimmung und hatten Riesenspaß mit dem Animationsprogramm der 'Talenteschmiede'. Das nette Team der SPÖ Pöchlarn und der Verein 'Volkshaus' , spendeten Faschingskrapfen und sorgten für Spannung bei der Tombola. Die BEZIRKSBLÄTTER fragten die...

  • Melk
  • Gerlinde Siebenhandl
Helmi kam persönlich in die Volksschule Yspertal.
3

Mobil im Bezirk Melk
Augen auf bei Kindern

Die Straßen werden für die jüngsten Verkehrsteilnehmer immer gefährlicher, da weniger Rücksicht herrscht. BEZIRK MELK. Eine schlechte Straßenbeleuchtung, ein unachtsamer Autofahrer sowie dunkle Kleidung, und schon ist es passiert: Es kommt zu einem Unfall. Die Opfer sind zumeist Kinder. Alleine heuer sind schon 15 Kinder in Österreich tödlich verunglückt, davon sieben im Straßenverkehr. Auch wenn Kinder die Gefahren des Straßenverkehrs oftmals noch nicht richtig einschätzen können und sich...

  • Melk
  • Daniel Butter
6

Spendenbericht 2019
Österreicher spenden erstmals 700 Millionen Euro

Der Fundraising Verband Austria präsentierte heute den 10. Spendenbericht. Das  Spendenaufkommen wird dieses Jahr erstmals die 700 Millionen Euro Marke erreichen. Damit spenden die Österreicherinnen und Österreicher doppelt so viel wie noch vor 10 Jahren. Auch die Spendenbeteiligung bleibt auf einem Rekordniveau.  ÖSTERREICH. In Österreich wurde 2019 so viel gespendet wie noch nie zuvor. "Die vielzitierten Spendenweltmeister sind wir in den letzte zehn Jahren nicht geworden. Aber: Das...

  • Ted Knops
Nicht jeder Infekt, der mit Fieber einhergeht, muss mit Antibiotika behandelt werden.

Antibiotikaresistenzen
Keine Antibiotika bei viralen Infekten

Immer öfter fällt das Wort „Antibiotikaresistenzentwicklung“ in den Medien. Denn die große Befürchtung im 21. Jahrhundert ist, dass die erprobten Antibiotika nicht mehr in der Lage sein werden, Bakterien den Garaus zu machen. Werden jene Erreger „resistent“ gegen Medikamente, so können Infektionen einen gefährlichen Verlauf nehmen. Jährlich sterben in Europa etwa 33.000 Menschen an den Folgen der zunehmenden Resistenzentwicklung. Damit diese nicht noch weiter fortschreitet, ist ein sparsamerer...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
2 1 4

Vorlesefest
Volksschule Neumarkt an der Ybbs

Im Zuge des Vorlesefestes durfte ich heute in der Volksschule Neumarkt an der Ybbs am Vormittag für vier Klassen aus meinen Büchern Geschichten vorlesen. Es war eine großartige Stimmung, durfte neugierige Fragen der Kinder benantworten und Geschichten vorlesen. Das Publikum war sehr aufmerksam und interessiert. Ein freundliches und nettes Lehrerteam und man spürte, hier sind die Kinder gut aufgehoben und gehen gerne in diese Schule.  Herzlichen Dank für diese wunderschönen Stunden....

  • Melk
  • Heidemarie Rottermanner
Bei Sebastian wurde Diabetes Typ 1 festgestellt.
2

Drohende Schließung in St. Pölten
"Klinikum spart bei den Kindern"

Melkerin mit an Diabetes erkranktem Sohn ist geschockt von Teilschließung bei Kinderabteilung in St. Pölten. BEZIRK. "Wenn man hört, dass das eigene Kind krank ist, fällt die gesamte Familie einmal in ein tiefes Loch. Es ist eine psychische Herausforderung für alle. Besonders für das Kind", erklärt Anita Mayer (die Namen der Familienmitglieder wurden zum Schutz des Kindes geändert) aus dem Bezirk Melk, die vor einem Jahr erfahren hat, dass ihr Sohn Sebastian Diabetes Typ 1 hat. Gute Betreuung...

  • Melk
  • Daniel Butter
Kalte Tage sind eine Herausforderung für das junge Immunsystem.

Krankes Kind
Erkältung: Nachhilfe für das junge Immunsystem

Der Hals kratzt, die Nase läuft und der Hustenreiz will einfach nicht aufhören – wenn Kinder an einer Erkältung laborieren, sind Eltern verständlicherweise besorgt. Zur Beruhigung: Je nach konkretem Alter des Heranwachsenden sind bis zu zehn Infektionen pro Jahr normal. Sein Immunsystem muss erst lernen, sich mit verschiedenen Krankheitserregern auseinanderzusetzen – es muss quasi die Schulbank drücken. Immerhin gibt es mehr als 200 verschiedene Viren, die sich für eine Erkältung verantwortlich...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner

Kinderfreunde
Ybbser Kinderfreunde starten wieder Gruppenstunden

Spaß steht im Vordergrund. Angebote für Kinder ab 4 Jahren. Die Ybbser Kinderfreunde starten wieder mit den Gruppenstunden im Volksheim. Dort können die Kids im Alter von 4-10 Jahren sowie ab 11 Jahren gemeinsam spielen, basteln, kochen, backen, gemeinsam Ausflüge erleben und noch viel mehr. Die Termine sind 14-tägig mittwochs von 16:30 Uhr bis 18 Uhr und jeden ersten Samstag im Monat von 10 Uhr bis 11:30 Uhr für die Kids ab 11 Jahren. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

  • Melk
  • Dominic Schlatter

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.