Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

7

Solidarische Landwirtschaft Neudlhof
Erstes Grün für Ernteteiler

Letzten Sonntag folgten der Einladung des Biodynamikers Florian Weishaar und des Gemüsegärtners Franz Rigler eine noch größere Schar an InteressentInnen zum 2. Infotag am Neudlhof in Pöttelsdorf als beim ersten Mal im Dezember. Es hat sich herum gesprochen: Eine solidarische Landwirtschaft- kurz SOLAWI- bedeutet frische, regionale Lebensmittel, leidenschaftlich, naturnah und Ressourcen schonend - und von Hand angebaut, gepflegt und geerntet. Ernteteiler zu sein bedeutet, Gemüse, etwas Obst, auf...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • uschi zezelitsch
LK-Präs. Nikolaus Berlakovich und Innovationsbeauftragte Tanja Eisenbarth präsentieren: „Burgenland is(s)t innovativ“

Burgenland is(s)t innovativ
Auf der Suche nach den kreativsten Bauern

25 heimische Betriebe rittern um den „Burgenland is(s)t innovativ“-Preis des kreativsten Kulinarik-Landwirten. BURGENLAND. Innovation in der Landwirtschaft ist ein Schwerpunktthema für Landwirtschaftskammer-Präs. Nikolaus Berlakovich. Als ein Mosaikstein zu mehr Innovation werden erstmals die kreativsten Ideen mit dem Preis „Burgenland is(s)t innovativ“ prämiert. Publikum gefragt 25 Betriebe, die mit ihren innovativen Produktideen überzeugen, stehen zur Auswahl. Die Stimmenabgabe ist mittels...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Tag der Rinderzucht 2019: Referent Martin Mayerhofer (GF der ZuchtData GmbH), Hannes Lehner (GF des Bgld. Rinderzuchtverbandes), Präsident Nikolaus Berlakovich, Referent Markus Tomandl (Milchbauer aus St. AEGIDI OÖ und vormals Mitarbeiter der EU – Kommission), Vizepräsident Werner Falb-Meixner
2

Rinderzucht
„Tag der Rinderzucht“ in Oberwart abgehalten

OBERWART. Am Mittwoch, 9. Jänner 2019, wurde in Oberwart der „Tag der Rinderzucht“ abgehalten. Die diesjährigen Schwerpunktthemen waren „Moderne Instrumente für das Herdenmanagement“ und „Vom EU – Bürokraten zum Milchbauer!“ „Die Rinderhaltung hat im Burgenland eine lange Tradition. Neben der Milchlieferung an die Molkereien spielt auch die Direktvermarktung eine große Rolle. Sowohl in der Milch- wie auch in der Fleischproduktion setzten Rinderbauern vermehrt auf die Direktvermarktung. Unsere...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Änderungen des Buschenschankgesetzes kündigten FPÖ-Klubobmann Géza Molnár, Agrarlandesrätin Verena Dunst und SPÖ-Klubobfrau Ingrid Salamon an.

Burgenlands Buschenschanken sollen es leichter haben

Änderungen des Buschenschankgesetzes kündigten Agrarlandesrätin Verena Dunst, SPÖ-Klubobfrau Ingrid Salamon und FPÖ-Klubobmann Geza Molnar an. Die gegenwärtige Unterscheidung zwischen Haupt- und Nebenerwerbslandwirten, die einen Buschenschank betreiben, soll fallen. Die bis dato geltenden vier Wochen, die ein Buschenschankbetrieb nach dem Ausstecken geschlossen haben muss, sollen ebenfalls der Vergangenheit angehören. In Zukunft soll ein Betrieb bis zu sechs Monate durchgehend offen haben...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

KOMMENTAR: Die Chancen für die Landwirtschaft

Der neue burgenländische Landwirtschaftskammer-Präsident Niki Berlakovich skizzierte bei der ersten Vollversammlung unter seiner Leitung die aktuellen Herausforderungen für die heimischen Bauern. Selbstverständlich waren die Verhandlungen zum neuen EU-Agrarbudget ein Thema und Berlakovich betonte unmissverständlich, dass eine nachhaltige und ökologische Landwirtschaft ohne entsprechende Förderung nicht machbar ist. Berlakovich verfiel aber nicht ins große Jammern über die drohenden...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
LWK-Präsident Berlakovich skizzierte die Arbeitsschwerpunkte.

„Es drohen Kürzungen im Agrarbereich“

Landwirtschaftskammer-Präsident Niki Berlakovich über die größten Herausforderungen für heimische Bauern. EISENSTADT (uch). Es war die erste Vollversammlung der burgenländischen Landwirtschaftskammer (LWK) unter Leitung des neuen Präsidenten Niki Berlakovich. Als eine der größten Herausforderungen bezeichnete er die Reform der gemeinsamen EU-Agrarpolitik. Ein Bauer, der nicht von den Produktpreisen leben kann, braucht diese Direktzahlungen. „Es drohen Kürzungen im Agrarbereich – in Österreich...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
2 16 5

Sie wachsen täglich ...

Die Kraft der Sonne, der regelmäßige Regen, der nahrhafte Boden und das  gemäßigte  Klima  - die Pflanzen freuen sich darüber und zeigen das mit kräftigem Wachstum !

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Helmut Neugebauer
Die heimische Rinderwirtschaft käme massiv unter Druck, fürchten NR-Abg. Doris Margreiter (re.) und Landesrätin Verena Dunst.
2

Landwirtschaft: SPÖ skeptisch zu Freihandel

Petition: Geplantes Südamerika-Abkommen stoppen Die SPÖ lehnt das vor dem möglichen Abschluss stehende Freihandelsabkommen der EU mit den Mercosur-Staaten Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay ab. "Dadurch würden weitere 100.000 Tonnen Rindfleisch in die EU gelangen. Diesen Preiskampf würden viele unserer Bauern nicht überleben", betonte Josef Etzenberger, Bundesvorsitzender der SPÖ-Bauern, bei einem Pressegespräch auf dem Biobauernhof Stimpfl in Langzeil. Um ihrer Ablehnung Nachdruck zu...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Landes- bzw. Sortensieger aus den Bezirken Güssing und Jennersdorf: Nikles (Kukmirn), Zotter (Kukmirn), Horvath (St. Nikolaus) und Kelemen-Finan (Jennersdorf).
1 33

Gold für 21 burgenländische Säfte, Liköre und Edelbrände

Ein Drittel der Siege ging an Obstproduzenten aus den Bezirken Güssing und Jennersdorf- Bei der burgenländischen Landesprämierung für flüssige Obstprodukte räumten Produzenten aus den beiden südlichsten Bezirken groß ab. Sieben der 21 Landes- bzw. Sortensiege ging an Obstverwerter aus den Bezirken Güssing und Jennersdorf. Gleich drei Siege holte Familie Nikles aus Kukmirn. Erste Plätze gab es für ihren Erdbeerlikör in der Kategorie Liköre, für ihren Apfelbrand "Rubinette" in der Kategorie...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Das neue LFI-Bildungsprogramm stellten Präsident Franz Stefan Hautzinger, Kammerdirektor Otto Prieler und LFI-Geschäftsführer Johann Pötz vor.

Ländliches Fortbildungsinstitut vermittelt Wissen in Kursen und online

Rund 400 Kurse, Seminare und weitere Bildungsveranstaltungen umfasst das Bildungsprogramm des Ländlichen Fortbildungsinstituts (LFI) Burgenland für das Arbeitsjahr 2017/18. Die Bandbreite reicht von der Facharbeiter- und Meisterausbildung über Ackerbau und Tierhaltung bis zu Bio-Landwirtschaft und Unternehmensführung. Einen zunehmenden Stellenwert haben EDV, Informationstechnologie und Digitalisierung inne. "Moderne Telekommunikation ist für die Land- und Forstwirtschaft eine unverzichtbare...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Im Burgenland werden rund eine halbe Million Legehennen gehalten.
1

Nutztiere im Burgenland: Huhn vor Schwein und Rind

Nach Angaben der Landwirtschaftskammer wurden im Jahr 2017 im Burgenland 500.000 Legehennen, 44.000 Schweine, 21.000 Rinder sowie 6.700 Schafe und Ziegen gehalten. Dahinter folgen in der Nutztier-Statistik die Pferde mit 3.100 Exemplaren und das Gatterwild mit 1.500 Tieren. Betriebe und Exemplare: Legehennen: 2.000 Betriebe, 500.000 Tiere Rinder: 430 Betriebe, 21.000 Tiere Schweine: 480 Betriebe, 44.000 Tiere Schafe und Ziegen: 470 Betriebe, 6.700 Tiere Pferde: 500 Betriebe, 3.100 Tiere...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Michael Förschner von der Landesregierung,  Doris Damyanovic, Brigitte Allex und Florian Reinwald (Boku), Ruth Bartel-Kratochvil (FiBL), Barbara Weißeisen-Halwax (Referat Lebensressort) und LR Verena Dunst bei der Präsentation

Verena Dunst präsentiert Plan für die Landwirtschaft

EISENSTADT. „Wenn ich mir die Zahlen ansehe kann es so im Agrarsektor nicht weitergehen“, so Agrar-LR Verena Dunst bei der Präsentation von „das Leben am Land hat Zukunft“.  Weg vom globalen Wettbewerb In einem 192 Seiten umfassenden Dokument wurden klare Strategien für die Zukunft der Landwirtschaft zu Papier gebracht. „Es werden jährlich weniger Betriebe, in fast allen Branchen“, so Dunst. „Wir sollten uns aus dem globalen Wettbewerb herausnehmen“, sieht Dunst die Zukunft in Forcierung der...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Die ÖVP Spitzenkandidaten Nikolaus Berlakovich, Gaby Schwarz und Christoph Zarits mit Landesparteiobmann Thomas Steiner
5

ÖVP-Spitzenkandidaten stellen ihre Ziele für die Wahl vor

Die ÖVP Burgenland will mit ihren Spitzenkandidaten neue Wege gehen. BGLD. In 10 Tagen findet die Nationalratswahl statt. Die ÖVP Burgenland streicht noch einmal wesentliche Punkte für die Wahl hervor. „Gemeinsam mit Sebastian Kurz haben wir vor allem neue Chancen. Chancen für die Wirtschaft, um Arbeitsplätze zu schaffen, Chancen für ein nachhaltiges Pensionssystem, welches fair und finanzierbar ist, in der Ausbildung wieder internationaler Spitzenreiter zu werden und natürlich die Chance, die...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Anzeige
1

Weltschulmilchtag: Milch ist ein kostbares Gut

Anlässlich des Weltschulmilchtages am 27. September weist ÖVP-Agrarsprecher Walter Temmel auf die hohe Qualität heimischer Milch und Milchprodukte hin: „Milch zählt zu den wichtigsten Lebensmittel in einer gesunden ausgewogenen Ernährung. Außerdem schützen heimische Milch und Milchprodukte unser Klima und stärken unsere Wirtschaft.“ Milch und Milchprodukte zählen zu den wichtigsten Lebensmitteln, die unserem Körper tagtäglich wertvolle Nährstoffe liefern. „Unsere heimische Milch überzeugt vor...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Vor allem viele Folientunneln wurden durch den orkanartigen Sturm zerstört.
3

Unwetter: Millionenschäden in der Landwirtschaft

Katastrophenversicherung als Risikovorsorge immer wichtiger EISENSTADT. Der orkanartige Sturm, der über das Burgenland zog, hat in der Landwirtschaft für enorme Schäden gesorgt. Folientunnel und Glashäuser zertstörtStarke Sturmschäden sind vor allem bei den Folientunneln und Glashäusern gemeldet worden. Die Landwirtschaftskammer Burgenland weist auf die unterschiedlichen Versicherungsgrade hin, die etwa bei den Folientunneln bei 2/3 liegen. Die Glashäuser sind hingegen zur Gänze versichert....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Eisdielenbertreiber Attila Börzsönyi hofft, dass die hochsommerlichen Temperaturen noch lange anhalten.

Hitzewelle hat uns fest im Griff

Die anhaltende Hitze der vergangenen Woche hat vielerlei Auswirkungen – nicht immer nur positive. BEZIRK. Während Urlauber, Kinder und Betreiber von Freibäder nicht genug von den anhaltend hochsommerlichen Temperaturen bekommen können, wirken sich die beinahe 40 Grad der Vorwoche bereits negativ auf die Landwirtschaft aus. Schäden in Landwirtschaft „Bei Kukuruz, Sonnenblumen und Zuckerrüben sind bereits massive Schäden zu erkennen“, zeigt sich Weinbauer und Landwirt Anton Piribauer aus Neudörfl...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Anzeige
SPÖ-Jagd- und Agrarsprecher LAbg. Wolfgang Sodl und Landesrätin Verena Dunst

Fairer Interessenausgleich zwischen Jägern, Bauern und Tierschutz

Als „parteipolitische Geisterfahrt“ bezeichnet SPÖ-Jagd- und Agrarsprecher LAbg. Wolfgang Sodl die von der ÖVP angekündigte VfGH-Beschwerde gegen das neue Jagdgesetz. Die Volkspartei stelle sich gegen ein Gesetz, das im Landtag von vier Fraktionen beschlossen wurde, und riskiere damit Schaden für Jäger und Landwirte. „Letztlich bestätigt die ÖVP damit nur, dass sie als Fundamentalopposition gegen jede Form der konstruktiven Mitarbeit ist. Von einem 'neuen Stil' ist nicht zu bemerken“, so Sodl....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • SPÖ-Landtagsklub Burgenland
Anzeige
Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat Erwin Preiner, Agrarlandesrätin Verena Dunst

Noch nie so viel Unterstützung für Landwirte

Seit zwei Jahren ist Landesrätin Verena Dunst für die Landwirtschaft zuständig und damit in der Geschichte des Burgenlands nicht nur die erste Sozialdemokratin, sondern auch die erste Frau in dieser Position. Gemeinsam mit dem Bereichssprecher für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung im Nationalrat, Abgeordneten zum Nationalrat Erwin Preiner, sprach Agrarlandesrätin Verena Dunst über bereits erreichte Meilensteine, aktuelle Themen und die Zukunft der Agrarpolitik im Burgenland und auf...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • SPÖ-Landtagsklub Burgenland
Anzeige

Volkspartei Burgenland ist starker Partner der Landwirtschaft

„Enteignung der Grundeigentümer beim neuen Jagdgesetz, ungerechtausbezahlte Frostentschädigungen und die Zerschlagung der fachlich bestens aufgestellten Agrarabteilung sind die Folgen der rot-blauen Agrarpolitik. Die Volkspartei Burgenland ist die einzige starke Alternative für die heimische Landwirtschaft“, sagt Temmel als Reaktion auf die heutige Pressekonferenz von SPÖ-Agrarlandesrätin Dunst zum Thema Agrarpolitik. „Außer viel ‚heiße Luft‘ hatRot-Blau keine Akzente in der Agrarpolitik...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige
2

Weltmilchtag: Preisdumping muss beendet werden

Die Situation für Milchbauern hat sich leicht erholt, trotzdem gefährdet das Preisdumping bei Milchprodukten die heimische Landwirtschaft. Agrarsprecher Walter Temmel richtet am heutigen Weltmilchtag einen Appell an Lebensmittelhandel und Konsumenten, dem Preisdumping ein Ende zu setzen. Obwohl sich die Erzeugerpreise in diesem Jahr leicht erholt haben, muss das Preisdumping endlich beendet werden. Agrarsprecher Walter Temmel nimmt im Zuge des Weltmilchtages den Lebensmittelhandel und die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Forschung für Maßnahmen gegen Frost

Frostschäden. Rauchende Weinberge und Angst um die Ernte. „Viele Bauern im Burgenland mussten sich in den letzten Tagen um ihre Ernte für das heurige Jahr sorgen. Zum Teil kann das existenzbedrohend werden“, warnt Agrarsprecher Walter Temmel. Die burgenländischen Wein- und Obstbauern hatten es in den letzten Tagen nicht leicht. Aufgrund der kalten Nächte ist es vermehrt zu Frostschäden in der heimischen Landwirtschaft gekommen. „Bereits jetzt ist klar, dass es im Burgenland zu massiven...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.