Lesung

Beiträge zum Thema Lesung

14

Stefan Wilkening auf Burg Golling
Erzählerisches Naturereignis auf der Bühne

GOLLING (sys). Eigentlich war das Publikum der Festspiele auf eine Lesung vorbereitet. Eigentlich - denn geboten wurde ein Theaterereignis: Stefan Wilkening, Ensemblemitglied an den Münchner Kammerspielen, erzählte die Geschichte von Cervantes "Don Quijote" nicht nur mit Stimme, nein ganz-körperlich füllte er an der Seite seiner kongenialen Partnerin Maria Reiter am Akkordeon, die Bühne mit seiner Präsenz und ließ die Besucher, darunter Festspiel-Sponsor des Abends Rudi Quehenberger, an den...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Buchsignierung: Hermann Döllerer mit Peter Weck.
4

Festspiele auf Burg Golling
War's das? Hoffentlich noch nicht

Peter Weck erzählte auf der Burg Golling über sein ereignisreiches Leben. GOLLING (tres). Der Regenponcho ist heuer zwar Pflicht als Accessoire eines jeden Festspielbesuchers, aber bei Peter Wecks Lesung herrschte Kaiserwetter. Viele nutzten den Aperitif vor Lesungsbeginn, um die Ausstellung "The Last Two Years" des Künstlers Jürgen Norbert Fux im Kunstraum der Burg Golling zu bewundern.  "War's das?" lautete das Programm von Peter Weck auf der Burg bei dem er ehrlich, lustig und charmant...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Am 18. Juli erwartet die Gäste in der Rudolfshütte zum Auftakt der Saison Geschichten um’s Leben schlechthin.
Aktion 2

Gewinnspiel
Weißsee Gletscherwelt startet in die Sommersaison

UTTENDORF. Gleich zum heurigen Saisonstart in der Weißsee Gletscherwelt am 18. Juli gibt es ein Highlight aus dem Sommerprogramm: Martin Gasselsberger und Charly Rabanser servieren um 18:00 Uhr im Berghotel Rudolfshütte "Musikaliterarische LebensLUSTbarkeiten" (Musik und Lesung). Das erwartet die Gäste: Geschichten zum Schmunzeln entstanden in einer seeeehr ruhigen Zeit, Geschichten, die vom Leben in die Finger fließen. Geschichten um’s Leben schlechthin! Gasselsberger untermalt, begleitet,...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Theresa Kaserer
Audria Kühnrich (ganz rechts) erläutert mit ihren Kolleginnen die Hintergründe zur Diplomarbeit
    (von links nach rechts: Lisa-Marie Steiner, Lucia Schwaiger, Eva Klotz, Sarah Rier, Audria Kühnrich)
3

Modeschule Hallein
In "Textilien und Texten" stecken auch Geschlechterrollen

Bianca Farthofer, Schauspielschülerin und Absolventin der Modeschule Hallein, entführte am 10. März bei einer Lesung in der Stadtbücherei Hallein in die Welt von Virginia Woolf und Colette. HALLEIN. Diese beiden Autorinnen bildeten den literarischen Rahmen für eine Diplomarbeit von Sarah Rier, Lucia Schwaiger, Lisa-Marie Steiner, Audria Kühnrich und Eva Klotz, die Modelle in Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen entworfen haben. Die beiden textilen Prototypen, die dabei entstanden sind,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Leseabend mit Alois Huber
2

Leseabend mit Alois Huber
„Dass ös grod wissts!“

Zum 17. Mal lud kürzlich das Salzburger Bildungswerk Bad Vigaun zum Leseabend mit Hofrat Alois Huber. BAD VIGAUN. Im Foyer der Neuen Mittelschule versammelten sich wieder Kurgästen, Lions-Freunde des Vortragenden und Bad Vigauner. Für die musikalische Gestaltung des Abends sorgte auch diesmal „Swing and Dixie HOT SIX“. Inviertlerische UnterhaltungAlois Huber, der in St. Radegund aufgewachsen ist, brachte viele Geschichten in Innviertlerisch. Der frühere Vizebürgermeister von Bad Vigaun...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Karina Langwieder
2 1 4

Lesung im Heimatmuseum Gererhof
Von den Geschichten, die das Leben schrieb

ANNABERG. Der über 400 Jahre alte Hof bildet den idealen Rahmen für besondere Veranstaltungen. So konnte am vergangenen Freitag Kustos Bernhard Ponemayr und Martha Dullnig für den örtlichen Tourismusverband als Veranstalter, die Abtenauer Mundartdichterin Mathilde Kapfinger dort begrüßen. Die alte Uhr in der Stube des Heimatmuseums tickte, die Besucher nahmen am Stubentisch und rund um die Bank beim Kachelofen Platz. Während es draußen immer dunkler wurde, erzählte Mathilde Kapfinger Gedichte...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
13

Festspiele Golling
Karl Markovics machte "Gusto" auf mehr Lyrik

GOLLING (sys). Eine Lesung mit Karl Markovics bei den Festspielen ist etwas ganz Besonderes. Nicht nur, dass der Oscarpreisträger im hellen Leinenanzug nach der Ankündigung durch Festspiel-Vorstand Hermann Döllerer mit Schwung die Bühne betrat, diesen Elan behielt Markovics durch die Geschichten der Lesung und bereitete dem Publikum heitere, nachdenkliche und interessante Momente. Selten wurde dabei das Credo der Festspiele "Kunst und Kulinarik" so buchstäblich umgesetzt, ging es doch vorrangig...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Cornelia Seiwald (Bereichsleitung Literatur der KWST Oberalm, Doris Knecht, Peter Husty (Obmann der KWST Oberalm) und Ilona Schalwich Mozes (Bereichsleitung Literatur).
2

Lesung von Doris Knecht erweckt Emotionen

OBERALM. Während im Oberalmer Ortskern die Krampusse tobten, erfuhren die zahlreichen Zuhörer im heimeligen Filzhofgütl von Doris Knecht sehr unterhaltsam „Alles über Beziehungen“ – ihrem neuesten Roman um Endvierziger Viktor. Dessen Gesundheitscheck, einer seiner vielen Seitensprünge und das Entdecken seiner Untreue durch Lebensgefährtin Martha riefen die unterschiedlichsten Reaktionen in den Gesichtern des Publikums hervor. Außerdem sorgten die anschließend vorgetragenen Kolumnen für viel...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Karina Langwieder
Ein Pilger-Reisebericht vom Jakobsweg

Pilgern, ein Reisebericht
Wein Lese Fest in Rehhof

REHHOF. "Pilgern, ein Reisebericht vom Jakobsweg". Karin Weißenbacher, langjährige ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Bücherei Rehhof nimmt uns mit auf ihren Pilgerweg nach Santiago de Compostela Bereits zweimal hat sie große Teile des Jakobsweges bewältigt und die Zuhörer dürfen sich auf einen Abend mit interessanten Reiseeindrücken freuen. Danach werden noch Bücher zum Thema "Pilgern" bzw. "Weitwandern" vorgestellt. Wein-Lese-Fest in Rehhof am 19.10.2018 – 19.30 h Wo: Pfarrsaal Rehhof,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Sepp und Christine Eisl, BB-Chefredakteurin Julia Hettegger, Peter Weck, Josef Wind, Irmgard Mödlhammer, BB-GF Michi Kretz, Helmut Mödlhammer.
9

War's das? Aber noch lange nicht!

Peter Weck gab Einblicke in sein erfolgreiches Theater- und Filmleben GOLLING. Aus den – wie er es ausdrückte – "Katakomben seiner Erinnerungen", schöpfte der erfolgreiche Künstler und Regisseur Peter Weck, der zwar schon lange lieber Gast bei Gastronom Hermann Döllerer ist, aber erstmals mit einer Lesung die Festspiele bereicherte. Wobei - Lesung ist zu wenig, denn nach Kindheitserinnerungen aus seiner Autobiografie "Wars das?" klappte Weck das Buch zu und unterhielt das Pubilkum frei und mit...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Festspiel Vorstand Hermann Döllerer mit Konstanze Breitebner und Peter Mazzuchelli
14

Zur Festspiel-Eröffnung kommt die Wahrheit ans Licht

Wortgewaltiger Auftritt des Ehepaares Konstanze Breitebner und Peter Mazzuchelli GOLLING (sys). "Einmal im Leben kommt für jeden Mann der Zeitpunkt, wo er die Wahrheit sagen muss. Und dann heißt es: lügen, lügen, lügen!" In zwanzig Ehejahren sammelt sich so einiges an, das müssen auch Mila und Fred erkennen. Denn just an dem Tag, an dem Sohn und Tochter aus der elterlichen Wohnung ausziehen und nach einer gemeinsam geleerten Flasche Wodka, gesteht Fred einen Seitensprung ... Konstanze...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Franz Zeller beginnt seine berufliche Reise in Salzburg mit einem Germanistik-Anglistik-Studium in Salzburg und Oxford.

Salzburg Krimi „Sterben ist das Letzte“ und Kurzgeschichten mit schwarzem Humor

Am 8. März findet um 19.30 Uhr eine Lesung mit Franz Zeller im Filzhofgütl statt. Franz Zeller beginnt seine berufliche Reise in Salzburg mit einem Germanistik-Anglistik-Studium in Salzburg und Oxford. Danach pendelt er mit Radio- und Fernsehbeiträgen für das Landesstudio, Ö1, 3sat und ORF 2 zwischen dem Abenteuer Literatur und dem Abenteuer Wissenschaft. Die radiophone Spannweite reicht von Kurzbeiträgen bis hin zu Features, Hörspiel-Manuskripten und -Inszenierungen, von Beginn an mit vielen...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
3 2

Endzeitstimmung im Hinterland

BUCH TIPP: Arno Geiger – "Unter der Drachenwand" Unter der Drachenwand, in Mondsee, macht der Soldat Veit Kolbe 1944 nach einer Verwundung in Russland Urlaub vom Krieg und begegnet zwei Frauen, die das Ende des Krieges und den Beginn des eigenständigen Lebens herbeisehnen. Der Roman von Arno Geiger ist überwiegend ereignis-/spannungslos, er beschreibt die erdrückende Stimmung, den Alltag unter dem F. (Führer). Ein ungewöhnlicher Gesellschaftsroman, authentisch und tiefgehend. Verlag Hanser,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Als Autorin schrieb Rossmann ab 1995 Sachbücher zu Frauenthemen und Feminismus.

Lesung und Gesprächsabend: Eva Rossmann liest aus „Patrioten“

Am Montag, 5. März, findet um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei die Lesung „Patrioten“ mit Eva Rossmann statt. Nationalismus, Terror, Hass. Die Angst geht um in Europa. Der Vorsitzende der Patriotisch Sozialen wird ans Kreuz genagelt. Den Nationalisten gibt das noch mehr Aufwind. Christliches Abendland gegen Islam. Was sind schon Fakten? Hautnah erleben sie es mit: Frau Klein, die im Zweiten Weltkrieg ein Kind war. Herr Pribil, immer im Widerstand und plötzlich verliebt. Die Syrerin Sina, deren...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
Eine authentische Lebens- und Liebesgeschichte, originell erzählt.

Lesung "Mein ungebügeltes Leben"

Montag, 19. Februar, findet um 19.30 Uhr die Autorenlesung "Mein ungebügeltes Leben" mit Conny Schramm in der Bibliothek statt. Die Autobiographie der aus Potsdam stammenden Autorin ist eine originell erzählte Lebens- und Liebesgeschichte. Christliches Elternhaus – sozialistischer Schulalltag: Conny stellt das vor schwierige Entscheidungen. Mit ihrem Witz bringt "Mein ungebügeltes Leben" sie im tristen DDR-Alltag Menschen zum Lachen, riskiert aber auch deswegen von der Schule geworfen zu...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
1 3

Erbsenzählen oder einfach leben?

Autorin Gertraud Klemm gab Einblicke in ihren neuesten Roman. ABTENAU. Punktgenau, humorvoll und manchmal äußerst sarkastisch - das waren die ersten Eindrücke bei der Lesung mit Autorin Gertraud Klemm kürzlich in der Bibliothek Abtenau, zu der die Literaturrunde Abtenau "Wir lesen" eingeladen hat. Die Mitglieder der Literaturrunde haben Klemm bereits im Vorjahr bei den Rauriser Literaturtagen kennen und ihre Bücher lieben gelernt. Hinter die Kulissen geschaut Die Schriftstellerin las aus...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Ingo Baumgartner starb am 16. Juli 2015.
1

"Das Mondkalb trägt getönte Brillen "

Am Sonntag, 11. Februar, findet um 18.00 Uhr eine Lesung aus Texten von Ingo Baumgartner im Cafe Kurkuma statt. "ein hypochonder ist verzagt, kein schwindel der ihn heute plagt, kein schmerz kein stich kein schwaches bein, es wird doch wohl nichts ernstes sein" Unterschiedliche Töne schlägt der früh verstorbene Ingo Baumgartner, ein Halleiner Schulmann und begnadeter Poet, in seinen Texten an: Von freundlicher Satire bis zu anrührender Nachdenklichkeit führt uns der Dichter in die Welt des...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
Birgit Sattler stellte ihr Buch "Eis.Leben" bei einer einnehmenden Lesung vor.

Stinkende Pinguine auf dem Schoß

Die Eisforscherin und Österreichs Delegierte des Antarktis-Vertrags Birgit Sattler stellt in der Stadtbücherei Hallein ihr Buch „Eis.Leben“ vor und beeindruckt mit ihrer Erfahrungswelt in der Antarktis. HALLEIN. Die Mikrobiologin und Österreichs Delegierte des Antarktis-Vertrags, Birgit Sattler (Uni Innsbruck), ist als „Eisforscherin“ viel in der Antarktis unterwegs. Ihr sehr persönliches Buch "Eis.Leben" stellte sie unlängst in der Stadtbücherei Hallein vor. Warum reist ein Mensch in die...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger
Neben seinen Gedichten und Kurzgeschichten ist der Autor René Freund auch als Roman-Schriftsteller gefragt.

René Freund präsentiert: „Niemand weiß, wie spät es ist“

Am Freitag, 10. November findet um 19.30 Uhr die Lesung „Niemand weiß, wie spät es ist“ im Filzhofgütl statt. Der österreichische Schriftsteller René Freund stellt seinen heiter-tiefgründigen Roman über Liebe, Freundschaft, Vorurteile und die Endlichkeit des Lebens vor. Zum Inhalt: Um den letzten Willen ihres Vaters zu erfüllen, verlässt Nora mit seiner Urne im Gepäck Paris und unternimmt mit einem jungen Notar, der ihr täglich das nächste Etappenziel mitteilt, eine ungewöhnliche Wanderung...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth

Lesung und Gespräch mit der Autorin Ken Bugul im Literaturhaus Salzburg

Am 8. November ab 18.30 Uhr findet die Lesung im Literaturhaus Salzburg statt. Ken Bugul gilt als eine der wichtigsten und originellsten Schriftstellerinnen Westafrikas – eine zweifelnde und zugleich provokante und radikale Stimme, die in ihrem Schreiben mit Mut zu eigenständigen Positionen gesellschaftlich brisante Themen verhandelt. Im nun erstmals auf Deutsch erschienenen Roman „Riwan oder der Sandweg“ lässt Ken Bugul ihre Ich-Erzählerin nach einem Studium in Belgien in ihr...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Theresa Högler
"Wer trinken will den Wein, der trinke nicht allein": Veronika Pernthaner-Maeke und Sepp Höllbacher.

Ein Glaserl Wein passt perfekt zu Weltliteratur

Diesen vergnüglichen Beweis traten Veronika Pernthaner-Maeke und Sepp Höllbacher an. ABTENAU (sys). „Wein ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.“ Mit diesem weisen Spruch des weisen Benjamin Franklin und einem reichen Zitatenschatz anderer sehr gescheiter Leute, unterhielt Veronika Pernthaner-Maeke das Publikum bei einer vergnüglichen "Wein-Lese" im Schiffwirt. Trauben und Malz Im Rahmen der HeuART-Woche prostete sie den Zuhörern nicht nur symbolisch mit...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Hans Quehenberger verriet sein Erfolgsrezept.
1

Persönliche Wanderung mit Perspektivenwechsel

ANNABERG (sys). Regentropfen klopften an die kleinen Fenster der Theodor-Körner-Hütte, während Wanderer und Besucher Hans Quehenberger, dem Autor des Buches "Durchatmen - Wege zum Wesentlichen", zuhörten. Der Ausdauersportler hat viele Erfahrungen gesammelt, die ihm seinen Weg manchmal leicht, oft auch schwierig gehen ließen. Stets positiv und motiviert hat er sich aber nie von seinen Zielen und vom Glauben an den Erfolg abbringen lassen. In seinem Vortrag nahm er die Zuhörer auf eine...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Zu Schreiben beginnt die zweifache Mutter während der Karenzzeit und widmet sich seither der Belletristik, insbesondere der unterhaltsamen Frauenliteratur.

Lesung "Fast so was wie Liebe"

Am 22. Juni findet um 19.00 Uhr die Lesung "Fast so was wie Liebe" mit Bina Kratsch in der Buchhandlung LeseTräume statt. Man nehme eine alte Clique, würze sie mit Zwangsscheidungen, Botox-Müttern und spirituellen Überflutungen, verfeinere sie durch eine alte Liebesgeschichte, die mehr alte, explosive Emotion beinhaltet als ein C4-Paket und lasse sie verschmelzen in einen Gedichte-Wettbewerb, den Liebe, Wut und Trauer dominieren. Alles in allem ergibt sich daraus eine spannende und lustige...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
Der Österreicher Bernhard Aichner ist der größte Exportschlager der deutschsprachigen Literatur.

Bernhard Aichner liest „Totenrausch“

Bestseller-Autor Bernhard Aichner präsentiert im Filzhofgütl am Freitag, 19. Mai, um 19.30 Uhr mit „Totenrausch“ das furiose Finale der „Totenfrau“-Trilogie! Die ersten beiden Teile „Totenfrau“ und „Totenhaus“ standen monatelang auf europäischen Bestsellerlisten. Der charmante Tiroler Autor ist bekannt dafür, sein Publikum sowohl mit Spannung als auch mit Lebendigkeit und Humor zu unterhalten. In »Totenrausch« wagt die Hauptperson, nun international gesuchte Mörderin, in Hamburg unter...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.