Alles zum Thema liesingbach

Beiträge zum Thema liesingbach

Lokales
Der Lainzer Teich bietet sich gerade im Frühling für eine kurze Rast an.
2 Bilder

Flussverbindung vom Liesingbach ins Wiental

Auch Offroad gibt's eine Verbindung von Liesing ins Wiental - man kann sie wandernd, mit dem Mountainbike oder Nordic-Walkend zurücklegen. Dazwischen kann man sogar eine kurze Boulder-Einheit einlegen. LIESING. Lebt man in Liesing, kann man sich durchaus als privilegiert betrachten: Ist der 23. Bezirk doch nicht nur einer der größten, sondern vor allem einer der abwechslungsreichsten Bezirke Wiens. Vom Industriegebiet zwischen Inzersdorf und Siebenhirten reicht das Spektrum bis in die begrünten...

  • 26.03.18
Lokales
Einmalig ist der Bauernmarkt in der Leibnitzgasse. Hier wird täglich frisches Obst und Gemüse feilgeboten.

U1-Verlängerung: Neue wirtschaftliche Impulse für die Favoritenstraße

Die Favoritenstraße überrascht mit einem sehr bunten Angebotsmix. WIEN. Schnurgerade führt die Favoritenstraße durch den 10. Bezirk. Wo einst der Kaiser zu seinem Sommersitz fuhr, wälzt sich heute ein Menschenstrom. Die Favoritenstraße ist eine der Lebensadern im 10. Bezirk. Vom Hauptbahnhof bis zum Reumannplatz findet sich auf über einem Kilometer eine Shoppingmeile, die keinen Vergleich zu scheuen braucht. Meist wird sie kleingeredet, aber der Geschäftsmix reicht vom Palmers über das...

  • 28.08.17
  •  1
Lokales
Weiße Farbe rinnt in den Liesingbach.
5 Bilder

Stoppt die Verschmutzung unseres Liesingbachs

"Bereits zum vierten Mal rinnt Farbe in den Liesingbach", ärgert sich FP-Bezirksrat Wolfgang Fasching. Jedesmal vor dem Wochenende wird der Fluss verschmutzt. "Stets zu einer Zeit, zu der im Magistrat niemand mehr anzutreffen ist", vermutet Rudi Wieselthaler (VP) eine Absicht. Suche nach Giftstoffen Vom Industriegebiet bei der Laxenburger Straße rinnt das milchige Nass über den Kanal bis in die Liesing. Der sollte nur Regenwasser führen. Der jüngste Anschlag erfolgte am Karfreitag. Die...

  • 24.04.14
  •  1
  •  1
Lokales
Die ehemalige Kanalbrücke über die Liesing mit den Geleisen der Aspangbahn in Richtung Kledering (1941).
3 Bilder

Die Kanalbrücke über den Liesingbach

Schnee von gestern: Ein historischer Rückblick Zwischen Unterlaa und Kledering überspannte ab 1803 ein Aquädukt des Wiener Neustädter Schifffahrtskanals mit drei Bögen den Liesingbach. Der Schifffahrtsbetrieb wurde 1879 offiziell eingestellt. Kanaltransporte fanden jedoch fallweise noch bis zum 1. Weltkrieg statt. Ab 1881 überquerte auch die Aspangbahn den Liesingbach über die Kanalbrücke. Parallel zum Brückentrog für das Kanalwasser waren auf dem Aquädukt die Bahngleise verlegt worden. In den...

  • 27.10.13
  •  1
Lokales
Radfahrer und Hunde kommen sich im Draschepark in die Quere.
13 Bilder

Gefährliche Hundezone

Vierbeiner und Radler kommen sich im Draschepark in die Quere. Der Radweg führt direkt an der nicht eingezäunten Hundeauslaufzone vorbei. (siv). "Es gab hier im Draschepark schon Zusammenstöße mit Hunden und Radfahrern, zum Glück ist aber nichts passiert", erzählt Spomenka Petrik. "Aber einmal mussten wir die Polizei rufen, weil ein Fußgänger total rabiat geworden ist. Er hat sich furchtbar aufgeregt, dass die Hunde frei laufen. Dabei ist das eine...

  • 20.10.13
  •  5
Lokales
Hochwasser in der Oberlaaer Straße vor der Einmündung der Laaerberg Straße (Mai 1951).
3 Bilder

Der Liesingbach führt Hochwasser

Ein historischer Rückblick 11. Mai 1951: Wien im Wasser (Rathauskorrespondenz) Nach 24stündigem Dauerregen traten heute im Gebiet von Wien Überschwemmungen ein, die in wenigen Stunden ein katastrophales Ausmaß annahmen. Die Feuerwehr verzeichnete über 180 Einsätze, meist in die längs des Liesingbaches gelegenen Ortsgemeinden, zwischen Inzersdorf und Unterlaa. Hier waren die Straßen an mehreren Stellen überschwemmt und unpassierbar. Viele dem Liesingbach naheliegende Wohnhäuser sind von den...

  • 19.10.13
Lokales
1953
3 Bilder

Die Liesingbach-Regulierung

Aus der Forderung nach rascher und schadloser Hochwasserabfuhr wurde das Bachbett der Liesing in den Jahren 1947 bis 1969 weitgehend ingenieurtechnisch reguliert. Zahlreiche Mäander im Unterlauf und die Bachschlingen im Mittellauf wurden durchstoßen und Altarme zugeschüttet. Die Regulierungsarbeiten am Favoritner Abschnitt des Liesingbaches fanden, nach dem verheerenden Hochwasser im Mai 1951, ab dem Herbst 1952 bis zum Sommer 1956 statt. © Bezirksmuseum Favoriten

  • 12.10.13