Morddrohung

Beiträge zum Thema Morddrohung

Diesen Zettel lag im Postkasten der Tierschützerin.
2

Morddrohung gegen Tierschützerin
„Aufgepasst eine Kukel in ‚Gold‘ führ Diech“

Eine Kugel in Gold sei für sie reserviert, schrieb offenbar ein Gatterjagdfan in sehr schlechtem Deutsch an Daniela Noitz, die Bevollmächtigte für die Gatterjagd-Volksabstimmung. BURGENLAND. „Solche primitiven Drohungen werden mich nicht davon abbringen, mich für den Tierschutz und gegen die Gatterjagd einzusetzen, stellte Daniela Noitz fest, als sie mit einer handfesten Morddrohung konfrontiert wurde. Jemand hatte ihr einen handgeschriebenen Zettel in den Postkasten geworfen, in dem neben...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Der 58-jährige wurde aufgrund von gefährlicher Drohung und Sachbeschädigung zu 18 Monaten teilbedingt verurteilt.

Unterfrauenhaid
18 Monate teilbedingt nach Drohung gegen Ortschef

Ein 58-jähriger Burgenländer hat Ende November eine Morddrohung gegen Bürgermeister Friedrich Kreisits, Unterfrauenhaid, ausgesprochen, die Bezirksblätter berichteten. Nun ist das Urteil gefallen: 18 Monate teilbedingt, davon vier unbedingt.  UNTERFRAUENHAID. Im Gespräch mit den Bezirksblättern erklärt Bürgermeister Kreisits: "Das Urteil möchte ich nicht weiter kommentieren. Das Gericht wird wissen, warum 18 Monate teilbedingt. Im Zuge der Ermittlungen der Polizei und Kriminalpolizei konnte...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Schlägerei und Morddrohung in Obdachlosenunterkunft

Schlägerei und Morddrohung
Streit unter Obdachlosen eskaliert

Ein Streit zwischen drei Obdachlosen eskalierte gestern Abend.  KLAGENFURT. Am 21. 12. gegen 20 Uhr kam es in einer Obdachlosenunterkunft in Klagenfurt zwischen drei unterstandslosen Männern zu einer tätlichen Auseinandersetzung.  Ein 31-Jähriger verletzte einen 34-Jährigen und einen in einem Rollstuhl sitzenden 62-Jährigen Mann durch Faustschläge und Haare reisen. Zudem bedrohte er die Männer mit dem Umbringen.  Der alkoholisierte 31-jährige wurde vorläufig in Verwahrung genommen. Er wird...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Der Verdächtige wurde noch am Montagabend festgenommen und befindet sich derzeit in der Justizanstalt Eisenstadt.

Unterfrauenhaid
"Gefährliche Drohung" gegen Bürgermeister Kreisits

In Unterfrauenhaid kam es heuer immer wieder zu Vorfällen gegen den amtierenden Bürgermeister Friedrich Kreisits. Zuletzt wegen Vandalismus in der Gemeinde, die Bezirksblätter berichteten. Jetzt drohte ein Mann, den Bürgermeister umzubringen. UNTERFRAUENHAID. Kronen Zeitung und Kurier reden von einer "Morddrohung" – der Pressesprecher der Landespolizeidirektion, Helmut Marban, sprach am Donnerstag auf Anfrage der Bezirksblätter von Ermittlungen wegen "gefährlicher Drohung". Verdächtiger wurde...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Die Frau mit rumänischer Staatsangehörigkeit wurde von ihrem Freund geschlagen und bedroht.

Wolfsberg
Rumäne ging mehrmals auf Freundin los

In den letzten drei Wochen schlug ein Mann mehrere Male auf seine Freundin ein und drohte mit dem Tod. WOLFSBERG. Gestern am Abend, 13. Oktober 2020, kam es zur einer neuerlichen Auseinandersetzung zwischen einem 38-jährigen rumänischen Staatsangehörigen und seiner 27-jährigen rumänischen Freundin. Danach erstatte die Frau Anzeige bei der Polizei, woraufhin der 38-Jährige vorübergehend vorläufig festgenommen wurde: Bereits in den vergangenen drei Wochen schlug der Mann in einer Wolfsberger...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Heinrich Wicke, Leon, seine Mama Raffaela und Freundin Martina wollen gegen das Mobbing in der Mittelschule vorgehen.
1 1 2

Gloggnitz
Morddrohung am Handy

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Mobbing in Gloggnitzer Schule: Polizei will Jugendamt einbinden. Nun tauchte eine arge Sprachnachricht auf. In der Gloggnitzer Mittelschule soll der zwölfjährige Leon von einem Mitschüler bedroht worden sein (mehr dazu hier). Beteiligte strafunmündig Weil die Schüler strafunmündig sind, fiel in den Reihen der Polizei die Entscheidung, das Jugendamt mit ins Boot zu holen. Mittelschul-Schuldirektor Michael Tobler erklärte auf Bezirksblätter-Anfrage: "Es wurden und werden mit...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Leon mit seiner Mama, ihrer Freundin und Heinrich Wicke (i.).
2 2

Mobbing an Gloggnitzer Schule:
Mitschüler droht Leon (12) mit Tod

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Schüler in Gloggnitz wurde im Vorjahr von Mitschülern verprügelt. Nun eskalierten die Anfeindungen.  Online-Abstimmung zum Thema Mobbing in der Schule. Stimmen Sie ab! Leon (12)wurde im Vorjahr von Mitschülern krankenhausreif geschlagen. Am ersten Schultag wurden die Anfeindungen noch massiver. "Ein Mitschüler hat zu ihm vorm Schulportal gesagt: Was machst du da, du gehörst eigentlich umgebracht", berichtet seine Mutter Raffaela D. Verabredung für Prügelei Dazu sollen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Spezialeinheit musste gleich zwei Mal im Stadtgebiet von Wels ausrücken.
1

Morddrohung
Cobra stürmt Wohnung von zwei Welsern

Spektakulärer Einsatz in Wels: Die Sondereinheit Cobra musste wegen Mordrohungen ausrücken. WELS. Ein 31- und 26-Jähriger hielten die Polizei in der Stadt Wels in Atem: Der Ältere wählte am Mittwoch, 8. April, um 1.19 Uhr in der Frühe den Notruf. Er gab an, ein Unbekannter hätte ihn am Telefon gedroht, er würde mit einem Sturmgewehr AR-15 zu ihm kommen und ihn töten. Dabei habe er im Hintergrund eine zweite Stimme gehört, die er erkannt habe. Dabei handelte es sich um eben jenen 26-Jährigen,...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Verdacht auf Geiselnahme: In St. Pölten und Wr. Neustadt kam es Montag Nacht zu einem Cobra-Einsatz. Vater drohte seiner Ex-Frau, den gemeinsamen Sohn zu töten.
1 2

St. Pölten
Alarm um Geiselnahme – Vater drohte Sohn (11) umzubringen

Cobra-Einsatz in der Landeshauptstadt: Ein 30-Jähriger drohte seiner Ex-Frau, den gemeinsamen elfjährigen Sohn zu töten. ST. PÖLTEN (pw). Zu dramatischen Szenen kam es gestern Abend in der Landeshauptstadt. In den Abendstunden im Umkreis der Teufelhof-Siedlung zu einem Polizeieinsatz. Auch Beamten der Cobra-Einheit waren vor Ort. Ein 30-Jähriger Wr. Neustädter drohte seiner 30-jährigen Ex-Frau, den gemeinsamen 11-jährigen Sohn umzubringen, wenn sie nicht von St. Pölten zu ihm nach Wr. Neustadt...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Johannes Polt verteidigte den Angeklagten.

Landesgericht Krems
Familienstreit: Seit der Pensionierung rastet er aus

Der 66-jährige, pensionierte Maurer aus dem Bezirk Zwettl hatte sein Leben lang hart gearbeitet und es zu Wohlstand gebracht. Er baute ein Haus, finanzierte Wohnungen für seine Töchter, auch Sparbücher für die Enkel legte er an. Dann ging er in Pension. Seitdem ist nichts mehr wie es einmal war. DrohungenJetzt stand der herzkranke Mann am Kremser Landesgericht vor dem Richter und musste sich wegen gefährlicher Drohung und Körperverletzung verantworten. Laut Staatsanwaltschaft soll er im...

  • Zwettl
  • Kurt Berger
Die Polizei nahm den Täter gestern am Abend in seiner Wohnung fest.

Lavamünd
Mädchen mit dem Tod gedroht

Nach einer Auseinandersetzung drohte ein Mann aus dem Bezirk Wolfsberg mit dem Umbringen.  LAVAMÜND. An einer Bushaltestelle in Lavamünd kam es gestern zu einem Streit zwischen einem Mann und zwei jungen Mädchen. Aufgrund der ausgesprochenen Morddrohung wurde der Mann festgenommen. TodesdrohungAm Dienstag, den 7. Jänner 2020, ereignete sich am Nachmittag ein Streitgespräch zwischen einem 57-jährigen Mann und zwei 13-jährigen Mädchen aus dem Bezirk Wolfsberg. Laut Polizeiinspektion (PI)...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
20 Jahre Gewaltschutzzentrum Kärnten mit Peter Kaiser.

20 Jahre Gewaltschutzzentrum Kärnten
Gewaltschutzzentrum betreute 13.390 Klienten in 20 Jahren

Gewalt gibt es immer noch – überall. Eine Einrichtung, die hilft und begleitet, feiert nun Geburtstag. KÄRNTEN. Landeshauptmann Peter Kaiser eröffnete heute im Spiegelsaal die Fachtagung "Ein Ziel und viele Wege – 20 Jahre Gewaltschutzzentrum Kärnten". Zehn Jahre nach der gesetzlichen Festschreibung des Gewaltverbots in der Erziehung in Österreich wurde also das Kärntner Gewaltschutzzentrum eröffnet. Wie wichtig solche Institutionen sind, betonte Kaiser: "Die Gewalt ist noch immer...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Nach den Bombendrohungen gegen Arnoldsteins Bürgermeister wurde nun ein Tatverdächtiger festgenommen

Arnoldstein
Tatverdächtiger nach Drohungen gegen Bürgermeister festgenommen

Am 9. Juli 2019 musste das Gemeindeamt in Arnoldstein nach einem Drohbrief gegen Bürgermeister Erich Kessler sowie seine beiden Stellvertreter geräumt werden. Nun nahm die Polizei einen Tatverdächtigen fest. ARNOLDSTEIN. Nach einer Bomben- bzw. Morddrohung gegen Arnoldsteins Bürgermeister Erich Kessler und seine beiden Stellvertreter, konnte die Polizei nun einen Tatverdächtigen ermitteln. Nach zahlreichen Befragungen und Einvernahmen wurde heute gegen 5.30 Uhr ein 57-jähriger Österreicher in...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Kathrin Hehn
2

Erpressung mit Nacktbildern

Mit einer Todesdrohung gegen seine Familie wurde ein Kind ( 2. Klasse Unterstufe) erpresst.BEZIRK HORN. In der Mail enthalten waren Angaben über die Familie des Buben, seine Schule, seine sportlichen Aktivitäten, Namen und weitere Details über einen Freund und Familienmitglieder. Sollte der Schüler der Forderung, Nacktfotos und Videos mit sexuellen Handlungen bis zu einem bestimmten Termin zu schicken nicht nachkommen, wurden die Familienmitglieder mit dem Umbringen bedroht. Untermauert war die...

  • Horn
  • H. Schwameis

Update – „Ich stech dich ab“
Neuen Freund der Ex-Freundin bedroht

LINZ (red). Im Linzer Stadtgebiet wurden am  am 15. September 2019, gegen 0:45 Uhr, drei Polizeistreifen von der Leitstelle alarmiert. Am Einsatzort soll es zu einer gefährlichen Drohung, unter Zuhilfenahme eines Messer, gekommen sein.  Chronologie des GeschehensEin 27-jähriger Linzer hatte am Wochenende seiner Kinder zu Besuch.
 Als der Sohn seiner Mutter ein Foto schickte, rief diese den Kindesvater an und bestand darauf, dass die Kinder sofort nach Hause kommen sollen.
 Daraufhin brachte der...

  • Linz
  • Klaus Niedermair
Beinahe täglich findet Nadine solche Briefe an ihrer Windschutzscheibe. Ihr Stalker liebt das Machtgefühl ihr gegenüber.
2

Mordrohungen
"Man lebt in ständiger Angst"

Frau aus dem Bezirk Braunau erhält ständig Morddrohungen. Ihr Freund aus dem Bezirk Schärding wird ebenfalls bedroht. BEZIRK (red). Nadine* führt eigentlich ein tolles Leben. Guter Job, drei wunderbare Kids, ein Lebensgefährte und ein bester Freund noch dazu. Doch plötzlich ändert sich alles. Der "beste Freund" ist ein verschmähter Liebhaber. Und er beginnt, sie mit ständigen Botschaften zu bombardieren. Psychoterror an Opfern "Man lebt in ständiger Angst. Ein normales Leben ist eigentlich...

  • Schärding
  • David Ebner
Wegen Schusswaffen-Verdachts rückte nach dem Notruf der Frau bei der Polizei auch die "Cobra" an – und nahm den verschmähten Ex fest.

Schusswaffenverdacht
Cobra-Einsatz und Festnahme nach Morddrohung am Telefon

Ein 35-Jähriger bedrohte am Donnerstagabend den neuen Lebensgefährten seiner Verflossenen telefonisch mit dem Umbringen. Wegen Schusswaffen-Verdachts rückte nach dem Notruf der Frau bei der Polizei auch die "Cobra" an – und nahm den verschmähten Ex fest. Eine Schreckschusspistole wurde in der Wohnung des Mannes gefunden. BEZIRK KUFSTEIN (red). Per Telefon drohte ein 35-Jähriger in der Unteren Schranne am Donnerstagabend, den 29. August gegen 20 Uhr dem neuen Lebensgefährten seiner Ex-Freundin,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Landeshauptmann Doskozil erhielt vor wenigen Tagen ein Morddrohung.

"Schwere Nötigung"
Mann nach Morddrohung gegen Doskozil in U-Haft

EISENSTADT. Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und seine Familie wurden am vergangenen Sonntag mit Morddrohungen konfrontiert. Dies teilte die Polizei am Freitagvormittag mit. Ein 52-jähriger Steirer wurde festgenommen und befindet sich in der Justizanstalt in Eisenstadt in Untersuchungshaft. "Mit dem Umbringen gedroht"Der Vorfall ereignete sich am 16. Juni: Der Steirer habe bei einem Verwandten des Landeshauptmannes angerufen und diesen, seine Familie als auch Doskozil "mit dem Umbringen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
Via Online-Chat bedrohte der 22-jährige seine Freundin
1

Micheldorferin wurde im Internet mit dem Tod bedroht

MICHELDORF, ST. VEIT. Zwischen einem 22-jähriger St. Veiter und seiner 23-jährigen Freundin aus Micheldorf kam es am Montag zu einem Streit. Per Internet-Chat ging es schließlich so weit, dass der St. Veiter seine Freundin mit dem Umbringen bedrohte. Der Mann wird angezeigt.

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Ein 23-jähriger Tamsweger soll Morddrohungen versendet haben. Bei einer polizeilichen Durchsuchung wurden viele Waffen sichergestellt.

23-Jähriger Waffenbesitzer versendete Morddrohungen

TAMSWEG. Am Abend des 24. Junis wurde ein 23-jähriger Tamsweger von einem 21-jährigen Mann und einem 15-Jährigen - ebenfalls aus Tamsweg - angezeigt, da er den beiden per Handy Morddrohungen gemacht haben soll. Nach einer Einvernahme des Beschuldigten durch die Polizei erfolgte eine freiwillige Nachschau in dessen Wohnräumen. Dort wurden drei Schreckschusswaffen, eine Leuchtpistole, zwei Druckluftpistolen, verschiedene Munition und andere Gegenstände, welche als Waffe verwendet werden können,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Johanna Grießer
Einem Salzburger war die Beziehung seiner Tochter wohl ein Dorn im Auto: Er soll ihren Freund verletzt und ihm mit dem Umbringen gedroht haben.

Itzling: Körperverletzung und Morddrohung durch Autofenster

Einem Salzburger soll die Beziehung seiner Tochter Probleme bereitet haben. SALZBURG - ITZLING. Am Nachmittag des 19. Junis soll ein 48-jähriger Salzburger den Freund seiner Tochter bei einer Tiefgaragen-Abfahrt im Salzburger Stadtteil Itzling getroffen haben. Der Vater soll den 20-Jährigen durch die ein geöffnetes Auto-Seitenfenster am Nacken gepackt und gewürgt haben. Dabei soll er ihm Morddrohungen gemacht haben.  Laut Polizei bereitete dem Vater die Beziehung schon längers Probleme, es war...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Johanna Grießer
Ein Oberösterreicher soll seiner Exfreundin in Oberndorf Morddrohungen gemacht haben. Er wurde festgenommen.

Oberndorf: Flachgauerin erhält Morddrohung

OBERNDORF. Am 7. Mai soll ein 59-jähriger Oberösterreicher seiner 39-jährigen Exfreundin aus dem Flachgau Morddrohungen gemacht haben. Zuvor soll er sie über einen Messenger-Dienst gestalkt und versucht haben, sie persönlich anzutreffen.  Als die Polizisten zum Wohnhaus der Flachgauerin kamen, soll der Mann seine Drohungen mit einem mitgeführten Messer "unterstrichen" haben. Dieses zog er laut Polizei unvermittelt aus seiner Jacke.  Den einschreitenden Polizisten gelang es, dem Mann das...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Johanna Grießer
In einem Lokal in Bischofshofen kam es zu einem schlimmen Streit zwischen zwei Schwestern.

Bischofshofen: Streit zwischen Schwestern eskaliert

Eine 19-Jährige soll ihrer älteren Schwester Morddrohungen gemacht und sie getreten haben. BISCHOFSHOFEN. In der Nacht auf 17. April eskalierte in einem Lokal in Bischofshofen ein Streit zwischen Schwestern. Wie die Polizei berichtete, soll eine 19-Jährige auf ihre 21-jährige Schwester losgegangen sein. Sie soll diese zu Boden gestoßen und ihr Fußtritte versetzt haben. Zudem soll sie ihrer gedroht haben, sie umzubringen, falls sie zur Polizei gehen sollte. Zu dieser Zeit war die Polizei bereits...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Johanna Grießer
Die drei mutmaßlichen Täter konnten in Tatortnähe festgenommen werden.

"Unser Parkplatz" – Autolenker mit dem Umbringen bedroht

LINZ. Montagnachmittag kam es vor einem Linzer Fitnesstudio zu einer Auseinandersetzung rund um einen Parkplatz. Ein 24-Jähriger wollte sein Auto vor dem Fitnesscenter abstellen. Darauf erklärten ihm drei Männer, dass dies "ihr Parkplatz" sei. Der 24-Jährige wollte sein Auto nicht umparken, worauf einer der Männer ein Messer zog und den Parkenden mit dem Umbringen drohte. Festnahmen in Tatortnähe Laut Polizei versichte der 24-Jährige darauf ins Fitnesstudio zu flüchten, die Männer folgten ihm...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Linz-Mitte

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.