Nationalsozialismus

Beiträge zum Thema Nationalsozialismus

Christoph Freudenthaler (rechts) und Thomas Schlager-Weidinger mit ihrem neuen Buch über Johann Gruber.

KZ Gusen
Christoph Freudenthaler: Sammelband über NS-Gegner Johann Gruber

Neues Buch von Christoph Freudenthaler und Thomas Schlager-Weidinger über den NS-Widerständler Johann Gruber, der im KZ Gusen ermordet wurde. GUSEN. Der St. Georgner Christoph Freudenthaler von der "Plattform Johann Gruber" veröffentlichte mit dem Kallhamer Historiker Thomas Schlager-Weidinger ein Buch über den NS-Widerständler Johann Gruber. Ausgehend von dem Forschungsprojekt „Anstoß Dr. Johann Gruber“, das im Auftrag der pädagogischen Hochschule der Diözese Linz geleitet wurde, entstand die...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger

Wegen Lockdown
Menschenrechte-Symposium in digitalen Raum verschoben

Aufgrund des Lockdowns kann das vierte Menschenrechte-Symposium der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen von 5. bis 9. November nicht wie geplant stattfinden. BEZIRK PERG. "Aufgrund der aktuellen Situation rund um die Pandemie können die Aktivitäten nicht mit persönlicher Anwesenheit durchgeführt werden. Wir treffen uns, dort wo es möglich ist, im digitalen Raum", informiert Geschäftsführerin Andrea Wahl. Die Rundgänge bei den KZ-Gedenkstätten und die Rundfahrt CouRage werden auf...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Landeshauptmann Thomas Stelzer

Thomas Stelzer
75 Jahre Befreiung KZ Mauthausen

Am fünften Mai 1945 befreiten US-amerikanische Soldaten das Konzentrationslager Mauthausen und seine Nebenlager. 75 Jahre später gedenkt Landeshauptmann Thomas Stelzer den Opfern des Nationalsozialismus. OÖ. Vor 75 Jahren, am 5. Mai 1945 befreiten US-amerikanische Soldaten das Konzentrationslager Mauthausen und seine Nebenlager. „Das Konzentrationslager Mauthausen steht für unvorstellbares Leid, unsäglichen Hass und war das Ergebnis einer menschenverachtenden Politik. Es liegt in unserer...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Menschensplitter, Text Mona May (Bild)
16

Aufstehen! Rufzeichen setzen!
Entscheidungsträger erzeugen auch Angst

BEZIRK. Covid19. Flüchtlingswelle 2015. Was hat beides miteinander zu tun? Entscheidungsträger erzeugen auch Angst! Zu allen Zeiten in der Geschichte. In ihrem Text „Die Rehabilitation der Rufzeichen!“ stellte sich die aus Perg stammende Autorin Mona May der großen Herausforderung, die Geschichte mit der Gegenwart zu verknüpfen und dabei zukunftsweisend zu sein. „Ich nahm die aktuelle kollektive Grundstimmung sowie die historische kollektive Grundstimmung, die in Zeiten des Nationalsozialismus...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
75 Jahre nach der Befreiung des KZ Mauthausen findet Gedenken heuer online statt.
2

"Menschlichkeit ohne Grenzen"
KZ-Gedenkstätte Mauthausen: Heuer virtuelle Befreiungsfeier

"Menschlichkeit ohne Grenzen": 75 Jahre nach der Befreiung des KZ Mauthausen findet Gedenken heuer online statt MAUTHAUSEN. Seit 1946 findet jährlich die Gedenk- und Befreiungsfeier in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen und an den Orten der ehemaligen Außenlager statt. Auf Grund der Covid-19-Pandemie und den damit einhergehenden Maßnahmen der Bundesregierung ist die Durchführung der internationalen Befreiungsfeier in der gewohnten Form nicht möglich. In enger Zusammenarbeit mit dem Comité...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Herwig Siegl (Seniorenbund Wartberg), Martha Gammer (Gedenkdienstkomitee Gusen), Filmemacher Andreas Sulzer, Rudolf Haunschmied (Gedenkdienstkomitee Gusen) und Seniorenbund-Obmann Heinrich Schützeneder.
7

Geschichte
Vortrag mit Filmemacher Andreas Sulzer: Was geschah im Lager Gusen?

Bei einem Vortrag mit dem Titel "Lager Gusen – was geschah dort wirklich?" stellte Filmemacher Andreas Sulzer Ausschnitte seines jüngsten Films in Wartberg/Aist vor. Zwei Tage danach fand im Aktivpark St. Georgen an der Gusen zum selben Thema eine Veranstaltung mit staatlichen und lokalen Historikern, Behörden- und Gemeindevertretern statt. Mehr dazu im Beitrag. WARTBERG/AIST, LANGENSTEIN, ST. GEORGEN/GUSEN, MAUTHAUSEN. "Die geheimste Unterwelt der SS" nennt sich der neue Film des Wartbergers...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger

Bewusstseinsregion
Menschenrechtesymposium: Programm steht fest

Das Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen findet von 7. bis 10. November zum dritten Mal statt. Anmeldung zu den Workshops und vielen anderen Projekten ab jetzt möglich. MAUTHAUSEN, LANGENSTEIN, ST. GEORGEN/GUSEN. Das Internationale Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen findet von 7. bis 10. November zum dritten Mal statt. Das konkrete Programm steht nun fest. Dieses Jahr steht Artikel Zwei der Allgemeinen...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Anna Hackl vor zahlreichem Publikum in der NMS Neumarkt/Mühlkreis.
2

Beispielloser Einsatz von Zeitzeugin Anna Hackl

Anna Hackls Engagement gegen Faschismus und für Menschlichkeit war und ist herausragend. SCHWERTBERG, NEUMARKT. Die vergangenen 100 Jahre beinhalten eines der hässlichsten Kapitel der Menschenheitsgeschichte überhaupt. Der Horror des Nationalsozialismus gipfelte im Februar 1945 in der "Mühlviertler Menschenhatz" auf 419 Häftlinge, die aus dem KZ Mauthausen ausgebrochen waren. Besonders grauenvoll: Die Bevölkerung im Bezirk Perg beteiligte sich teilweise mit Begeisterung an der von ihnen...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Barbara Glück, Oskar Deutsch, Thomas Punkenhofer, Talya Lador-Fresher, Josef Halbmayr und Karoline Edtstadler (v. l. n. r.).

Wanderausstellung "Verdrängte Jahre" in Mauthausen

Im Mauthausen Memorial ist eine Ausstellung über die Rolle der Bahn in den Jahren 1938 bis 1945 zu sehen. MAUTHAUSEN. Am Dienstag wurde am Bahnhof Mauthausen ein Teil der Ausstellung "Verdrängte Jahre – Bahn und Nationalsozialismus in Österreich 1938 bis 1945" eröffnet. Die Ausstellung im Mauthausen Memorial kann bis 24. August täglich von 9 bis 17.30 Uhr kostenlos besichtigt werden. Sie thematisiert jenen Zeitraum, als die österreichischen Bundesbahnen ein Teil der Deutschen Reichsbahn und...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Zeitzeugin Anna Hackl (M.) sprach vor der Klasse von Professorin Karin Frei (l.) über die Mühlviertler Hasenjagd.

Zeitzeugin zu Besuch in Steyr

Anna Hackl sprach am BG Werndlpark über Mühlviertler Hasenjagd STEYR (rbe). Als am 2. Februar 1945 kurz nach Mitternacht aus dem Todesblock im KZ Mauthausen 500 dem Tode geweihte russische Offiziere einen Fluchtversuch starten, sollte wenig später die Mutter von Anna Hackl zwei ukrainischen Gefangenen, Nikolai Zemkalo und Michael Rjabtschinkij, Unterschlupf gewähren. "Das Risiko, selbst zur Verantwortung gezogen zu werden, war für meine Eltern beträchtlich", sagt Anna Hackl, deren fünf Brüder...

  • Steyr & Steyr Land
  • Benjamin Reischl
1

Führerdiktatur statt "schwacher" Führer

BUCH TIPP: Peter Longerich – "Hitler - Biographie" Stärker als angenommen soll der größenwahnsinnige Hitler seine Diktatur geprägt haben, er hat sein Regime durch eine ausgeklügelte Herrschaftstechnik gesichert. Dieses Bild zeichnet NS-Historiker Peter Longerich in einer neuen Hitler-Biographie, die vor allem eine streng wissenschaftliche Gesamtdarstellung des Nationalsozialismus ist – mit dem Focus auf den Führer. Verlag Siedler, 1.296 Seiten, 41,20 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier:...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Sport-NMS Bad Kreuzen: Gegen das Vergessen

Besuch der Gedenkstätte Mauthausen – Zeitzeugin Frau Anna Hackl – Zwangsarbeit im Nationalsozialismus BAD KREUZEN. Heuer jährte sich zum 70. Mal das Ende des Zweiten Weltkrieges, die Befreiung vom Nationalsozialismus und somit auch die Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen. Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Sport-NMS Bad Kreuzen machten eine Exkursion in das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen. Der Rundgang mit Vor- und Nachbereitung ermöglichte eine vielschichtige...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Befreiungsfeier 2013 in der KZ Gedenkstätte Mauthausen

Antifaschismus: Hans-Maršálek-Preis ausgeschrieben

Das Mauthausen Komitee Österreich und die Österreichische Lagergemeinschaft Mauthausen stiften den Hans-Maršálek-Preis für herausragende Leistungen im Bereich der Gedenk-, Erinnerungs- und Bewusstseinsarbeit. BEZIRK. Am 19. Juli 2014 wäre Hans Maršálek 100 Jahre alt geworden, auch fast drei Jahre nach seinem Tod im Jahre 2011 ist er immer noch die herausragende Person im Themenbereich des KZ-Mauthausen und seiner rund 50 Außenlager. Aus diesem Anlass stiften die Österreichische...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Helmut Wagner
2

Gedenken an NS-Regimekritiker Pfarrer Alois Poranzl

ARBING. Am Donnerstag, 6. Februar, um 20 Uhr veranstaltet die Gemeinde Arbing im Pfarrheim einen Informationsabend zum Themenkreis „Kirche & Nationalsozialismus“. Grund ist der 70. Todestag des ehemaligen Arbinger Pfarrers Alois Poranzl, der wegen wiederholter regimekritischer Äußerungen von den Nazis verhaftet worden war und ein paar Tage später, am 17. Februar 1944, in einem Gefängnis der Geheimen Staatspolizei in Linz zu Tode kam. Der Vortragsabend wird von Historiker Helmut Wagner von der...

  • Freistadt
  • Ulrike Plank
Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, BAK-Präsident Rudolf Kaske (l.) und AK-Präsident  Johann Kalliauer (r.) mit Prof. Wolfgang Mayrhofer (2.v.r.), Beytullah Erkol (3.v.r.) und Alexander Heim von der HTL Perg.

Zeitzeugen-Bücher für Perger HTL-Schüler

PERG, LINZ (ulo). Am 15. April wurde das nach dem Widerstandskämpfer und Auschwitz-Überlebenden Hermann Langbein benannte Symposium in der Arbeiterkammer Linz eröffnet. Dabei präsentierten Schüler und Lehrer der HTL Perg ein Projekt zum Thema Nationalsozialismus. Als Anerkennung übergaben Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, Bundesarbeitskammerpräsident Rudolf Kaske und AK-Präsident Johann Kalliauer 30 Exemplare des Buches "Die Freiheit kam im Mai".

  • Perg
  • Ulrike Plank
Hakenkreuze am Marktplatz in St. Georgen an der Gusen.
3 16

"Anschluss": „Fast alle waren von Hitler begeistert“

Der „Anschluss“ an Hitler-Deutschland jährt sich am 12./13. März das 75. Mal. Eine Zeitzeugin aus dem Bezirk erinnert sich zurück. BEZIRK. 82 Jahre ist Zeitzeugin Anna Hackl heute alt. Die „Nanni aus Winden“ bei Schwertberg war 1938 beim „Anschluss“ gerade einmal sieben Jahre alt. „Fast alle in der Umgebung waren von Hitler begeistert. Jetzt kommt einer, der die Welt umdreht hieß es“, erinnert sich Hackl zurück, die kopfschüttelnd hinzufügt: „Und er tat es ja auch“. Das Greiner Wochenblatt...

  • Perg
  • Michael Köck
Engleitner und Rammerstorfer mit Karl Hackl und Schülern der HLW Perg
2

Ältester KZ-Überlebender Österreichs an der HLW Perg

PERG (ulo). Wenige Wochen vor Vollendung seines 107. Lebensjahres besuchte Leopold Engleitner gemeinsam mit seinem Biografen Bernhard Rammerstorfer die Schüler und Lehrer der HLW Perg. Die 165 Schüler und Lehrer, darunter auch Gastschüler aus Florida, waren vom ältesten Holocaust-Vortragenden weltweit äußerst beeindruckt und lauschten gespannt seinen Erfahrungen, die mehr als 100 Jahre zurückreichen. Engleitner hob die Bedeutung von Menschlichkeit und Toleranz hervor und bat die Jugendlichen,...

  • Perg
  • Ulrike Plank
4

"Passage gegen das Vergessen"

ST. GEORGEN/GUSEN. Vergangenen Freitag fand im Pfarrheim die öffentliche Jury-Sitzung zur Denk.Statt Papa Gruber statt. Ziel: Ein Mahnmal, das an den Widerstandskämpfer Johann Gruber und die 40.000 Opfer des KZ-Lagers Gusen erinnert. Acht internationale Künstler präsentierten ihre Ideen, die Jury kürte am 21 Uhr schließlich das Siegerprojekt: Die "Passage gegen das Vergessen" der renommierten Berliner Künstlerin Renate Herter machte das Rennen. Ein Projekt, das in fünf Etappen am...

  • Perg
  • Michael Köck
AK-Präsident Johann Kalliauer, Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Markus Leitner, Lukas Holzer und Wolfgang Mayrhofer.

HTL-Schüler mit Projekt zum Nationalsozialismus

PERG. Heuer wäre der Widerstandskämpfer und Auschwitz-Überlebende Hermann Langbein 100 Jahre alt geworden. Kürzlich würdigte die Arbeiterkammer Oberösterreich den Streiter für Demokratie und Menschenrechte mit einem Festakt, bei dem Schüler und Lehrer der Informatik-HTL Perg ein Projekt zum Thema Nationalsozialismus präsentierten. Als Anerkennung übergaben Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Arbeiterkammer-Präsident Johann Kalliauer 30 Exemplare des Buches „Man muss darüber reden –...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Harald Krassnitzer.

Erinnerung an „Mühlviertler Hasenjagd“ mit Harald Krassnitzer

MAUTHAUSEN. Die perspektive mauthausen lädt am Sontag, 12. Februar, um 18 Uhr zur Veranstaltung „Zigeuner“ in den Donausaal Mauthausen. Harald Krassnitzer liest Texte aus der Lebensgeschichte des Sinto Hugo Höllenreiner, der als Zigeuner von den Nazis verfolgt wurde. Bereits traditionell veranstaltet die perspektive zur Erinnerung an die Ereignisse der so genannten „Mühlviertler Hasenjagd“ jährlich einen kulturellen Abend. Die diesjährige Befreiungsfeier im Mai in der KZ Gedenkstätte Mauthausen...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Internetseite der rechtsradikalen Szene

Die Gefahr des Vergessens

Studie: Zwei Drittel der Jugend hat keine Ahnung vom NS-Verbotsgesetz Experten orten die Gefahr, dass die kritische Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus aus der Öffentlichkeit verschwindet. Oberösterreich ist so etwas wie eine Hochburg der rechten-Szene, sagt Robert Eiter von Antifa. OBERÖSTERREICH (das). Die Anzeigen von Straftaten mit rechtsextremem Hintergrund sind im letzten Jahr in Österreich um 31,5 Prozent gestiegen in Zahlen ausgedrückt waren es 2010 über tausend Anzeigen....

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.