Naturpark Südsteiermark

Beiträge zum Thema Naturpark Südsteiermark

Auch eine Kanufahrt auf der Sulm sorgt für ein besonderes Erlebnis.
Video 2

Ausflugstipps, Rezepte und mehr
Urlaub in der Südsteiermark

Die Südsteiermark ist ein ganz besonderer Fleck Erde. Gerade deshalb sollte ein Urlaub daheim viel mehr geschätzt werden. Wir verraten die schönsten Plätze und verraten, was in der Südsteiermark besonders gerne gegessen wird. Die Südsteiermark ist ein wunderbares Wandergebiet wie unser Video zeigt: SÜDSTEIERMARK. Musste Corona kommen, um die Vorlieben im eigenen Land einmal besonders auszukosten? Oder verbringen Sie Ihren Urlaub ohnedies regelmäßig daheim – sprich in der Südsteiermark? Faktum...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Waltraud Fischer, Redaktionsleitung WOCHE Leibnitz

Kommentar
Die Natur braucht Taten statt Worte

Mit 67.000 Arten ist die Natur in Österreich eine der vielfältigsten Lebensräume in ganz Europa. Doch das ist kein Grund, sich auf der niedergemetzelten Wiese in den Privatgärten auszuruhen und dem Rasenroboter bei der Arbeit zuzusehen. Auch wenn wir durch den Einsatz technischer Unterstützung alle an Zeit gewinnen, so sollten wir diese Zeit unserer Natur schenken und dafür sorgen, dass die Artenvielfalt nicht lautlos kontinuierlich schrumpft. Nur gemeinsam können wir die Biodiversität erhalten...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Bitte melden Sie, wenn Sie einen Juchtenkäfer sehen.
Aktion 2

Schutzprogramm Juchtenkäfer, Naturpark Südsteiermark
Der Juchtenkäfer braucht dringend Schutz

Nur noch vereinzelt kommt der Juchtenkäfer in der Region vor. Er braucht dringend einen Lebensraum. SÜDSTEIERMARK. Der Naturpark Südsteiermark ist in jeder Hinsicht schützenswert, und so zählt unsere südsteirische Kulturlandschaft mit ihren unverkennbaren Weinbergen, Wiesen, Wäldern, Äckern, Almen und Streuobstwiesen zu den wichtigsten Bausteinen. Gerade für die das Landschaftsbild besonders mitprägenden Streuobstwiesen konnte in den letzten Jahren im Naturpark Südsteiermark ein österreichweit...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
2 1 Video 6

Bitte nicht abreißen
Schneeglöcken und Co. gehören nicht in die Vase! (+Video)

Alle Jahre wieder: Wenn die Natur erwacht und ein kräftiges Lebenszeichen von sich gibt, greift der Mensch ein und vernichtet Vieles. Müll sammeln statt Blümchen für die Vase abreißen lautet der Appell.  "Aufgrund der milden Temperaturen beginnt allmählich der Vorfrühling, neues Leben in der Natur erwacht. Für Tiere und Pflanzen ist das die turbulenteste Zeit des Jahres, da Witterungskapriolen und zum Teil große Temperaturunterschiede Herausforderungen für Pflanzen und Tiere darstellen", betont...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Eine wunderbare Naturpark-Wiese verzauberte im Vorjahr in Heimschuh
2

Artenschutz
Mit Vorzeige-Projekten "Silberdistel" gewinnen

Land Steiermark ruft Biodiversitätspreis ins Leben. Initiativen, die die „Vielfalt des Lebens“ fördern, haben Chance auf 2500 Euro Preisgeld. Projekte aus dem Naturpark Südsteiermark sind gefragt. Die Steiermark ist ein reichhaltiges Land: Bunte Wildblumenwiesen wechseln sich mit fruchtbarem Ackerland ab, liebliche Almen grenzen an schroffe Felswände, ertragreiche Obstkulturen und alte Streuobstwiesen sorgen für Abwechslung. „Diese und all die anderen Landschaften sind nicht nur selbst sehr...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die Ehrengäste:  links oben: Bgm. Reinhold Höflechner, DI Gabrielle Obermayr, NR Bgm. Joachim Schnabel, LR Mag. Ursula Lackner
2 Video 3

Mehr Biodiversität durch Landschaftspflege im Naturpark Südsteiermark

Sie haben die Onlinetagung "Kulturlandschaft und Biodiversität" am 04.11.2020 versäumt? Keine Sorge - die informativen Expert*innen-Vorträge zu Landschaftspflege und Biodiversität können jederzeit über den Link www.naturpark-suedsteiermark.at/live abgerufen werden. Die über 120 aktiven Teilnehmer*innen bzw. inzwischen über 670 User*innen, die die Onlinetagung „Kulturlandschaft und Biodiversität“ über YouTube verfolgt haben, um mehr Informationen zur Auswirkung von Landschaftspflege im Alpenraum...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Anzeige
STREUBI-Saft, -Essig und -Most. Exklusiv erhältlich im Naturparkzentrum am Grottenhof, dem Posthansl in Gamlitz und über www.naturparkspezialitaeten.at
5

Geschenketipps
Naturparkspezialitäten genießen

Regionale Produkte erhalten die südsteirische Kulturlandschaft und sorgen für Artenvielfalt. Weinbaulandschaften in den Steillagen der Südsteiermark bieten Lebensräume für bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Extensives Grünland auf den Hängen und Tälern speichert große Mengen Kohlenstoff im Boden, und die siedlungsnahen Streuobstlandschaften in den 15 Naturparkgemeinden verbessern das Lokalklima und sind als Naherholungsgebiete geschätzt. Mehr StreuobstwiesenSie beherbergen bis zu 5.000 Tier- und...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Gesund und regional: Die Heimschuher Bürger nahmen die Aktion "Opfelsoft" gerne in Anspruch.

Naturpark Südsteiermark
Der "Opflsoft" schmeckt den Heimschuhern

Großen Anklang fand die vom Naturpark Südsteiermark initiierte "Opflsoft-Aktion" auch in diesem Jahr in der Gemeinde Heimschuh. HEIMSCHUH. Aus dem 22.901 Kilogramm gesammelten Äpfeln konnten ca. 14.540 Liter Saft erzeugt werden. Die Gemeinde übernahm wie immer die Kosten für die gesamte Abwicklung der Aktion wie Transport und Abholung der Leerkisten in Gamlitz, Übernahme und  Abwiegen der Äpfel, Transport der Äpfel nach Gamlitz sowie die Abholung des fertig gepressten Apfelsaftes und stellte...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
3

Stück für Stück zum Glück – Äpfel klauben für den Naturpark Opflsoft

Dass die Streuobsternte dieses Jahr sehr üppig ausfallen wird, war zu erwarten. Die Masse an gesammelten Streuobstäpfeln, die Mitte September in den teilnehmenden Naturparkgemeinden in der Südsteiermark abgegeben wurden, ist nichtsdestotrotz sehr imposant. Von den Gemeindebürger*innen wurden 140.300 kg Äpfel verschiedenster Sorten gesammelt und von den Gemeindearbeiter*innen zum Naturparkspezialitätenbetrieb Obsthof Zuegg verfrachtet, um dort ca. 92.000 Liter Naturpark Opflsoft zu pressen....

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
1

Naturpark-Gipfel auf Schloss Seggau

Der Naturpark Südsteiermark war Gastgeber des diesjährigen Naturpark-Gipfels, an dem Vertreter aus acht Bundesländern teilnahmen. Drei Tage lang waren die Vertreter der Naturparke in der Südsteiermark zu Gast und tauschten ihre Erfahrungen aus. Naturpark-Geschäftsführer Matthias Rode konnte als Ehrengäste u.a. Landesrätin Ursula Lackner, NAbg. Joachim Schnabel, LAbg. Bernadette Kerschler, Naturpark-Obmann Reinhold Höflechner und den neuen Präsidenten des Verbandes der Naturparke Österreichs...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
1

Naturpark „OPFLSOFT“ aus ihrer Gemeinde

Einige der Naturpark Gemeinden unterstützen Sie dabei, dass Sie aus ihrem Streuobst unkompliziert und günstig) einen Streuobst-Apfelsaft pressen können. Die Kosten belaufen sich zw. 0,9 € und 1,2 €/Liter, inkl. 0,29 € Pfand. Die BürgerInnen können ihre Streuobstäpfel nur in das eigene Gemeindezentrum bringen und bekommen dann entsprechend dem gelieferten Gewicht an Äpfeln den daraus erzeugten Apfelsaft aus ihrer Gemeinde. Die Äpfel bitte in Steigen oder Jutesäcken anliefern, bis höchstens 500...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich

Naturpark Südsteiermark
Die Aktion "Opflsoft" geht in die nächste Runde

Auch in diesem Jahr findet im Naturpark Südsteiermark die Aktion "Opflsoft" statt. Einige der Naturpark Gemeinden unterstützen Sie dabei, dass Sie aus ihrem Streuobst unkompliziert und günstig) einen Streuobst-Apfelsaft pressen können. Die Kosten belaufen sich bzw. 0,9 € und 1,2 €/Liter, inkl. 0,29 € Pfand. Die Bürger können ihre Streuobstäpfel nur in das eigene Gemeindezentrum bringen und bekommen dann entsprechend dem gelieferten Gewicht an Äpfeln den daraus erzeugten Apfelsaft aus ihrer...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Anzeige
So gut schmeckt Biodiversität mit dem STREUBI -Saft, -Essig und -Most: Exklusiv erhältlich sind die Produkte im Naturparkzentrum am Grottenhof und beim Posthansl in Gamlitz und über www.naturparkspezialitaeten.at.
4

Naturpark Südsteiermark
Streubi = Streuobst + Biodiversität

Naturschutz ist in aller Munde und am besten schmeckt er im Naturpark Südsteiermark. Die handgeernteten alten Apfelsorten der naturbelassenen und extensiv bewirtschafteten Streuobstwiesen der Südsteiermark werden zu wohlschmeckenden Produkten veredelt. Wertschöpfung erhaltenStreuobstwiesen gehören zu den vielfältigsten Lebensräumen in Europa. Sie beherbergen bis zu 5000 Tier- und Pflanzenarten, sowie zahlreiche vom Aussterben bedrohte Obstsorten. Dennoch ist dieser Lebensraum stark gefährdet,...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Die Gemeinde stellt klar, dass der Bau in St. Andrä-Höch absolut rechtskonform ist.
1 3

St. Andrä-Höch
„Bau am Demmerkogel ist absolut rechtskonform“

ST. ANDRÄ/HÖCH. Es gab bereits Anfragen von mehreren Seiten und auch am Stammtisch war die Baustelle, die sich auf einem der schönsten Plätze in unmittelbarer Nähe des größten funktionstüchtigen Klapotetz am Demmerkogel befindet, zuletzt schon mehrmals Thema. Gerüchten zufolge sei der Bau eines Schweizers umstritten und eingestellt worden. „Das stimmt alles nicht. Da fährt der Zug drüber. Hier wird ein Einfamilienhaus errichtet und es ist alles rechtsmäßig“, betont Bgm. Rudolf Stiendl auf...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Waltraud Fischer, Redaktionsleitung Woche Leibnitz

Kommentar
Geschmack hat einen Namen

Eine Region wird von vielen Facetten geprägt, und so besticht die Südsteiermark unverwechselbar durch ihre Landschaft, Gastfreundschaft und Kulinarik. Oft müssen uns die Urlauber darauf aufmerksam machen, in welchem Paradies wir leben und was es bei uns alles auszukosten gibt. Dass man mit vereinten Kräften, Fleiß, Herzlichkeit, Mut und Kreativität sehr viel bewegen kann, wird im Naturpark Südsteiermark immer wieder aufs Neue bewiesen. Unter dem Motto "Ankommen, anbandeln und auskosten" wurde...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die Naturparkurgesteine: Gastgeber  Theo Schnutt, Bauernhofpädagogin Elisabeth Klein, Markus Grabler von Moving Water, Ackerexperte Martin Wippel, Obmann Reinhold Höflechner, Vzbgm. Reinhold Elsnig, Waldexperte Karl Pommer, TV Obmann Herberth Germuth und Biowinzer Otton Knaus.
14

Die Südsteiermark mit allen Sinnen erleben
Ankommen, Anbandeln und Auskosten im Naturpark Südsteiermark

Auf die richtige Mischung von Natur, Menschen und Kulinarik kommt es an – das sind für den Naturpark Südsteiermark die perfekten Zutaten, um die heimische Natur- und Kulturlandschaft zu erleben und auszukosten. Unter Einhaltung sämtlicher Sicherheitsmaßnahmen fand unlängst am Mirtlhof in Leutschach der erste Pressetermin vom Naturpark Südsteiermark statt. „Schön, dass nach der langen Zeit wieder so etwas wie Normalität einkehrt. Gerade die letzten Wochen haben uns gelehrt, dass unsere Region,...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die Region ist steinreich.
1 3 20

Auf dem Weg nach Kitzeck

In der Südsteiermark gibt es Vieles zu entdecken. Ein Geheimtipp sind nicht nur die vielen Buschenschänken und Gastronomiebetriebe sondern auch die vielen Wanderwege. Viel zu entdecken gibt es auch auf dem Weg nach Kitzeck wie unsere Bilder zeigen. Nach dem Covid19 Lockerungsmaßnahmen sind die Betriebe wieder seit 15. Mai geöffnet. Schwarzblauer Ölkäfer: Bitte nicht anfassen Die Südweststeiermark ist die erste ArchaeoRegion Österreichs

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Glockenblumen-Scherenbiene

Achtung: Nur so überleben die Wildbienen

Viele Wildbienenarten brauchen ganz bestimmte Pflanzen als Nahrung, damit sie überleben können. Zahlreiche Wildbienenarten sind hochspezialisiert und brauchen bestimmte Pflanzentypen, um zu überleben. Bei einigen muss es sogar eine einzige Pflanzenart sein. Ein Beispiel für diese „oligolektischen“ Bienen ist die Natternkopf-Mauerbiene (Osmia adunca), deren Weibchen nur am Natternkopf Pollen sammeln. In Mitteleuropa ist diese Bienenart ausschließlich auf den Gemeinen Natternkopf (Echium vulgare)...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Zweigestreifte Quelljungfe

Gemeinsam im Kampf gegen das Insektensterben

Das Insektensterben macht auch vor der Südsteiermark nicht halt. GLOBAL 2000 und und Naturschutzbund fordern einen Systemwandel hin zu einer kleinteiligen, ökologischen Landwirtschaft, um dramatisches Artensterben zu stoppen. Monokulturen, Pestizide und andere Giftstoffe, Versiegelung der Böden und fehlende Blumenwiesen – all das macht Insekten massiv zu schaffen. Das Arten- und Insektensterben wird durch die globale Klimakrise noch weiter voranschreiten und vice versa fehlt unseren Ökosystemen...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Anzeige
Die südweststeirische Kulturlandschaft ist durch ihre Vielfalt geprägt. Daher ist die Region auch ein weit über die Grenzen hinweg beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel.
5

Lokales
Nachhaltige Landschaftspflege

Der Erhalt der südweststeirischen Kulturlandschaft ist den Gemeinden ein großes Anliegen. Das Besondere an der südweststeirischen Kulturlandschaft ist ihre Vielfalt. Von den Tiefen der Mur bis zu den Höhen der Koralpe ist sie von zahllosen Hügeln und Tälern durchzogen. Zu den wichtigsten Bausteinen dieses kostbaren Mosaiks gehören Weinberge, Wälder, Äcker, Wiesen, Almen und Obstgärten. Hochqualitative Produkte und ein touristisch abwechslungsreiches Angebot sind stark mit dem Erscheinungsbild...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Die "Drei Grazien" entfalten zu jeder Tageszeit ihre glänzende und zugleich unruhige Oberfläche in neuem Licht.
4

Umfrage
"Drei Grazien" als antike Venusfiguren

Selten hat die Gestaltung eines Kreisverkehres so polarisiert, wie jene beim Kreisverkehr in Wies: Die "Drei Grazien" gefallen, oder gefallen nicht. Manchen wurde da zu viel Geld in die Hand genommen, andere kritisieren, dass nicht ein einheimisches sondern ein holländisches Künstlerkollektiv zum Zug gekommen ist. Viele haben aber auch einfach keinen Sinn für moderne Kunst. Vielleicht hilft da eine inhaltliche Bechreibung der "Drei Grazien", die uns das Institut für Kunst im öffentlichen Raum...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Hirschbirne trifft Schafnase Graz
22 14 10

Hirschbirne trifft Schafnase!

Streuobstausstellung der steirischen Naturparke in der Grazer Herrengasse. Die Besucher konnten sich über das Angebot in dem jeweiligen Naturpark  informieren und es wurden viele Kostproben angeboten. Auch die vielen verschiedenen Äpfel wurden mit großem Interesse, von den zahlreichen Besucherlnnen gerne verkostet.

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
1 2

Die Zukunft des Naturparks

Auch in der Südsteiermark stehen viele Herausforderungen im Klima- und Naturschutz in den nächsten Jahren an. Gemeinsam mit den vielen Partnergruppen, aus den Tourismus-, Landwirtschaft- und Naturschutz-Organisationen wird in der Zukunft intensiv am Aufbau von neuen und der Stärkung von etablierten Strukturen zum Schutz der Natur- und Kulturlandschaft im Naturpark Südsteiermark gearbeitet. Neben den gut funktionieren Maßnahmen zum Erhalt der Streuobstwiesen (Kurse, Baumaktionen, Saftproduktion,...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
V.l.: Weinbaudirektor Werner Luttenberger, Beatrix Luttenberger, Katrin Dokter, Lisa Müller, LK-Präs. Franz Titschenbacher.
2 2

50. Steirische Weinwoche in Leibnitz
Seit 50 Jahren Zentrum des Weins

50. Steirische Weinwoche in Leibnitz wird am 23. August mit der Krönung der neuen Hoheiten eröffnet. Am kommenden Freitag, dem 23. August 2019, ist es wieder so weit: Die zweijährige Regentschaft von Königin Katja l. und ihren Prinzessinnen Maria und Lisa geht zu Ende, und zeitgleich mit der Eröffnung der 50. Steirischen Weinwoche in Leibnitz findet die Krönung der neuen Weinhoheiten statt. Einen weiteren Höhepunkt bildet die Eröffnung der Ausstellung "50 Jahre Steirische Weinhoheiten" am...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.