Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Rund 20 Hektar Ackerland würden durch die Ostumfahrung versiegelt werden.
2 4

Ostumfahrung Wiener Neustadt
Gegner gehen in Offensive

Die Gegner der Ostumfahrung von Wiener Neustadt wenden sich nun mit einem Offenen Brief an Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und an die österreichische Bundesregierung. Aber es gibt auch ein Crowdfunding für den Kampf gegen das Straßenprojekt. WIENER NEUSTADT. "Österreich hat mit rund 127.000 Kilometern bereits eines der dichtesten Straßennetze Europas. Trotzdem will die Politik immer noch neue Straßenprojekte wie die 'Ostumfahrung' in Wiener Neustadt durchboxen", sagt...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
Fernglas, Kamera und eine gute Portion Geduld gehören zur Grundausstattung einer erfolgreichen Naturbeobachtung

Tier und Pflanze wird gezählt
Beobachtungstipps für die Woche der Artenvielfalt

NÖ. Am Donnerstag startet sie wieder: die Woche der Artenvielfalt! Von 13. bis 24. Mai kann gezählt werden. Naturbeobachtungen sind ein wichtiges Instrument, um die vielfältige Welt der Tiere und Pflanzen wahrzunehmen und zu verstehen. Damit sie zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, müssen bestimmte Faktoren beachtet werde. Denn: Je nach Lebensraum und Tageszeit lassen sich unterschiedliche Tiere und Pflanzen entdecken. Um sie in ihrer natürlichen Umgebung nicht zu stören, sollte man sich...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Am Samstag, 8. Mai, startet man um 14.30 Uhr am Wiener Neustädter Hauptplatz zur geführten Radtour zu sieben Plätzen, an denen "Politik-Marketing" aufgedeckt werden soll.
2 2 3

Wiener Neustadt
Radtour durch die "Betonhauptstadt"

Am Samstag, 8. Mai, laden Radlobby und 
"Plattform Vernunft statt Ost-Umfahrung" zu einer geführten Radtour durch die "Betonhauptstadt" Wiener Neustadt ein. Dabei sollen "sieben leere Politik-Versprechen" aufgedeckt werden - zumindest wenn es nach den Veranstaltern geht. WIENER NEUSTADT. Klima- und Energiemodellregion, Klimabündnis-Gemeinde und seit kurzem auch dem Bodenbündnis beigetreten - in Wiener Neustadt ist Klima- und Umweltschutz in aller Munde. In den Medien wird die...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
Die March-Thaya-Auen sind ein einzigartiges Naturjuwel und Standort des Vereins Auring.
1 Video 7

25 Jahre Auring
Vereins-Jubiläum in den March-Thaya-Auen (mit Video)

DREILÄNDERECK. In den oberen March-Thaya-Auen existiert ein Feuchtgebietes aus zweiter Hand. Nein, es ist kein zweitklassiges Naturschutzgebiet. "Zweiter Hand" deshalb, weil aus dem stillgelegten Industriegebiet der Zuckerfabrik Hohenau ein außergewöhnlicher Naturbereich entstand, um dessen Erhalt sich der Verein Auring seit 1996, also seit 25 Jahren, kümmert. 25 Jahre Auring - Ute Nüsken im Gespräch Zu Beginn der Vereinstätigkeiten stand die Vogelkunde im Mittelpunkt. Im Laufe der Jahre...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Naturschutz
Junge Bäume im Steinbergwald gepflanzt

NEUSIEDL/ZAYA. Die Agrargemeinschaft Neusiedl/Zaya ist für die Bewirtschaftung des Steinbergwaldes verantwortlich. Sie kümmert sich jedoch nicht nur darum, den Rohstoff Holz als Heizmaterial zu gewinnen, sondern vor allem auch darum, den Wald als Lebensraum für Tiere und Erholungsraum für Menschen zu erhalten. Aus diesem Grund hat die Agrargemeinschaft unter der Leitung von Ronald Bauer mehr als hundert junge Stieleichen angepflanzt. „Uns ist es wichtig, durch das Pflanzen von Bäumen einen...

  • Gänserndorf
  • Tabea Reuter
Alien des Jahre: der Asiatische Marienkäfer

Naturschutz
Das sind die Tierarten des Jahres 2021

Der Naturschutzbund präsentiert die Liste der Arten des Jahres für Österreich. Sie haben klingende Namen wie Zweihöcker-Spinnenfresser (Spinne des Jahres), Mopsfledermaus oder Halsband-Ritterling (Gefährdeter Pilz). Auch der Siebenschläfer, das Tier des Jahres 2021, verrät bereits mit seinem Namen eine seiner besonderen Eigenschaften: Er ist Meister im lange Schlafen! Die Blume des Jahres, der Große Wiesenknopf, wirbt für die Erhaltung seines Lebensraums: extensiv bewirtschaftete Feucht- und...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Müllsammeln DONAU Versicherung / DONAU Versicherung, Alpenverein

Nationalpark Donau-Auen
Freiwilligeneinsätze im Nationalpark in einem besonderen Jahr

ORTH. Bedingt durch die Herausforderungen der Covid-19-Pandemie konnten heuer nur sehr wenige Teams ehrenamtliche Naturschutzarbeit leisten.  Dennoch waren einzelne Aktionen in Kleingruppen und unter Wahrung der Sicherheitsvorgaben möglich. Betreut wurden die Einsätze von Nationalparkmitarbeiter Ronald Hillerbrand: „Wir konnten heuer zwei Teams an Schülerinnen und Schülern aus der AHS Haizingergasse Wien sowie der NMS Orth/Donau begrüßen, die Schwemmmüll am Donauufer gesammelt haben. Auch der...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Ortschef Gary: Leider keine Alternative.
2

Auf dem Wunderberg entsteht eine Siedlung mit 55 Häusern
Reyersdorf: Anrainer fürchten um Lebensqualität

REYERSDORF (rm). Skepsis herrscht in Reyersdorf, wo in der verlängerten Hauptstraße ein Wohnprojekt mit vorerst 20, im Endeffekt aber mit 55 Häusern im Plan ist. Zu diesem Zweck muss ein Wald weichen, der als Naherholungsgebiet dient. Beate Kainz als Bezirkssprecherin der Grünen wurde von den Anrainern kontaktiert und kritisiert, dass der Baumbestand dem Projekt zum Opfer fällt. "Dort gibt es eine Anzahl von Tieren, die ihren Unterschlupf verlieren", moniert sie. Außerdem gebe es die Gefahr von...

  • Gänserndorf
  • Raimund Mold
Bürgermeister Kurt Jantschitsch, Regina Engelbrecht (eNu), LA René Lobner.

Naturschutz
Bad Pirawarth setzt mit dem Bienenpaket auf Artenvielfalt

BAD PIRAWARTH. Die Gemeinde Bad Pirawarth hat das zu 100 prozent geförderte Bienenpaket bestellt und die Maßnahmen gleich umgesetzt. Dieses Paket enthält ein Bienenhotel, Saatgut für 1.000 Quadratmeter Bienenwiese und Informationsmaterial für die Gemeindebürger. „Wir wollen  den fachlichen Hintergrund und die Notwendigkeit dieser Artenschutzkampagne erklären. Wir wollen Mut machen und auch allen Gästen hier in Bad Pirawarth zeigen, dass wir auch auf die Kleinsten in unserer Gemeinde gut Acht...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Obfrau des Vereins Auring Marion Schindlauer, Naturvermittlerin Ute Nüsken, Hohenaus Vizebürgermeister Dieter Koch und Vorstandsmitglied des Hans-Czettel-Preises Michael Fertl.

Naturschutz
Hans-Czettel-Preis für den Hohenauer "Auring"

HOEHNAU. Der Verein AURING aus Hohenau an der March wurde für sein innovatives Projekt zum Schutz des Kammmolchs mit dem Hans-Czettel-Förderungspreis 2019 in der Höhe von 500 Euro ausgezeichnet. Dem Donau-Kammmolch kommt aufgrund seines relativ kleinen Gesamtverbreitungsgebietes und den Gefährdungsszenarien naturschutzfachlich eine ganz besondere Bedeutung zu. Der Verein Auring hat unter dem Namen „Sein Name ist Molch, Kammmolch“ ein Projekt ins Leben gerufen, das den kleinen Wasserdrachen in...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Symbolisches Bandverbinden statt Banddurchschneiden: Bürgermeister Wolfgang Gaida, Christine Lechner (NÖ Regional), Landtagspräsident Karl Wilfing, Landtagspräsidentin Karin Renner und Landtagsabgeordneter René Lobner.
2 8

March-Thaya-Zentrum
Hohenaus Tor zur Au wurde eröffnet - Blick in die Welt der tanzenden Drachen

HOHENAU. Frage an jene, die behaupten, eh schon alles über die March-Thaya-Auen zu wissen: Schon mal was von der Unterwasserdisco der kleinen Wasserdrachen gehört? Das Hohenauer March-Thaya-Zentrum, das heute offiziell eröffnet wurde, dient als erste Anlaufstelle für jene, die diesen speziellen Naturraum kennenlernen möchten. Das Ökozentrum vermittelt Wissen über Natur und Naturschutz und beherbergt die Dauerausstellung „Schau, die Au! Willkommen im Abenteuer March-Thaya-Auen“. Entlang einer...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Auch in den March-Thaya-Auen wurden Jungadler besendert.
2

Erfolgreiche Brutsaison
33 junge Adler fliegen aus

Die Bestandskurve der lange Zeit vom Aussterben bedrohten Seeadler zeigt mittlerweile kontinuierlich nach oben. Heuer brüteten 35 Adlerpaare und brachten insgesamt 33 Jungvögel zum Ausfliegen. „Der Fortpflanzungserfolg bestätigt den Aufwind für die heimische Seeadler-Population. Die Rückkehr der ehemals ausgerotteten Art ist ein Paradebeispiel für die Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen. Nur wenn der Mensch natürliche Lebensräume erhält, wiederherstellt und Tiere konsequent vor Verfolgung schützt,...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Die seltene Filzfurchenbiene wurde in Drösing entdeckt.
1

Naturschutz
Drösing ist Hotspot der Wildbienen-Vielfalt

DRÖSING. Die Gemeinde überlässt seltenen Wildbienenarten eine Fläche als Lebensraum: in Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum Wien wird diese so umgestaltet, dass sie den Bedürfnissen der Arten entspricht und ihre Ansiedlung begünstigt. Viele Wildbienenarten bevorzugen trocken-warme Standorte. Der Osten Österreichs beherbergt daher mit seinen pannonischen Elementen eine ausgesprochen hohe Vielfalt an Arten. So wurden auch im Zuge eines 2019 abgeschlossenen Forschungsprojekts des NHM...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
03.06.2020: Das Schwalbenhotel beim Bahnhof Dürnkrut wurde sehr gut angenommen und auch Nachwuchs ist schon in den Nestern!
1

BAHNHOF DÜRNKRUT
Schwalben bezogen ihr neues Hotel!

Nach dem Abbruch des alten Bahnhofgebäudes in Dürnkrut, wurde im März 2020 für die Schwalben als Ausweichquartier ein "Schwalbenhotel" errichtet. Allen Zweiflern zum Trotz, wurden die künstlichen Nester von den Schwalben sehr gut angenommen und teilweise sogar erweitert! Das Projekt kann somit als sehr gut gelungen bewertet werden!

  • Gänserndorf
  • Kurt Hofer
Neben dem so genannten "Bienenfresser" gibt es noch viele weitere spannende Tierarten zu entdecken.
1

Die Woche der Artenvielfalt
Artenvielfalt vor der Haustüre entdecken

BEZIRK. Die Woche der Artenvielfalt findet trotz Coronavirus-Krise statt. Der Naturschutzbund und das Bundesministerium laden im Rahmen der Kampagne "vielfaltleben" gemeinsam mit zahlreichen Veranstaltern vom 15. – 24. Mai zum Naturerleben ein. Auch Online- und Film-ExkursionenAufgrund der aktuellen Entwicklungen wurde das Programm um Online-Veranstaltungen und spezielle Filmexkursionen erweitert, sodass man in dieser Zeit noch mehr Möglichkeiten hat, die Natur zu erforschen. Ein Gewinnspiel...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Bahnhof Dürnkrut: Ein Schwalbenhotel wurde aufgestellt!
3

BAHNHOF DÜRNKRUT:
Ein Neues zu Hause für die Schwalben!

Wie bekannt, wurde der Bahnhof Dürnkrut komplett abgetragen, auch etliche Schwalbennester mussten dabei dem Bagger weichen! Zeitgerecht, bevor die Schwalben aus ihrem Winterquartier zurückkehren, wurde am ehemaligen Bahnhofsgelände ein "Schwalbenhotel" aufgestellt. Man darf gespannt sein, ob die Schwalben ihr Neues zu Hause annehmen! Ein tolles Projekt im Sinne des Artenschutzes!

  • Gänserndorf
  • Kurt Hofer
Übersichtskarte Renaturierungsprojekt "Life+ Untere March Auen"
2

PROJEKT
"Life+ Untere March Auen" kurz vor Fertigstellung!

Das Renaturierungsprojekt "Life+ Untere March Auen" wurde im Jahr 2011 gestartet und wird in Kürze nach 8 Jahren Bauzeit beendet! Unter Beteiligung von Viadonau, WWF Österreich, Niederösterreichischer Landesfischereiverband, Europäischer Union, Amt der NÖ-Landesregierung und Lebensministerium, wurden insgesamt 14 Teilprojekte in diesem Zeitraum umgesetzt. Von der Mündung der March bis herauf nach Angern wurden sowohl Wasserbaumaßnahmen als auch Maßnahmen im Auvorland umgesetzt! Alles mit dem...

  • Gänserndorf
  • Kurt Hofer
23

Naturschutz im Steinbergwald

In den letzten Wochen sind zwei Naturschutzprojekte von der Agrargemeinschaft umgesetzt worden. NEUSIEDL/ZAYA (tr). Dass der Wald am Steinberg von Neusiedl/Zaya besonders ist, weil er zu den vier Prozent Eichenwäldern in ganz Österreich zählt, ist, zumindest in der Umgebung, bekannt. Dass man dort aber auch eine außergewöhnliche Trockengraslandschaft findet, wissen nicht sehr viele. Und dass dieses Gebiet auch zum Naturschutzgebiet Natura 2000 zählt, wissen nur die wenigsten. Bei dieser...

  • Gänserndorf
  • Tabea Reuter
Revitalisierung: Projekt Eisenbahner/Skodateich gestartet!
2

Revitalisierungsprojekt Eisenbahner/Skodateich gestartet!

Einige Naturschutzgebiete an der March sind in einen sehr dramatischen Zustand! Ausbleibende Hochwässer und die extreme Trockenheit der letzten Jahre hat bei vielen Altarmen zur Austrocknung geführt! Der Skoda und Eisenbahnerteich, Teil des Naturschutzgebietes "Angerner und Dürnkruter Marchschlingen" sind seit Jahren im Sommer schon komplett ausgetrocknet! Der VÖAFV und dessen Fischereiverein Dürnkrut machten sich für eine Wiederbelebung der beiden Altarme stark und reichten ein Projekt ein....

  • Gänserndorf
  • Kurt Hofer
Rosa Maria Zimmeter von der Österreichischen Naturschutzjugend hat schon wiederholt an Pflegeeinsätzen des Naturschutzbund NÖ teilgenommen

Pflegeeinsatz
Pulverturm Marchegg: An die Rechen – fertig – los

MARCHEGG. Was machen denn die emsigen Menschen dort in der urigen Hügellandschaft beim Pulverturm in Marchegg?! Ausgestattet mit Mähgeräten und großen Rechen haben am vergangenen Samstag zehn ehrenamtliche Helfer, so auch Vertreterinnen der Österreichischen Naturschutzjugend, im Rahmen eines Pflegeeinsatzes des Naturschutzbund NÖ ihre Muskeln trainiert: Es galt, in den unzugänglicheren Bereichen der Verbuschung des Sandtrockenrasens und der Verlandung der periodisch wasserführenden Senken...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
1

Weltweit unterwegs im Arten- und Naturschutz

BUCH TIPP: Harald und Gaby Schwammer – "Im Einsatz für gefährdete Arten - Vom Tiergarten Schönbrunn um die ganze Welt" Die Autoren Harald und Gaby Schwammer sind weltweit unterwegs, um als Mitarbeiter im Tiergarten Schönbrunn im Artenschutz und in Naturschutzprogrammen tätig zu sein. Anhand von Tagebucheinträgen, Illustrationen und Erklärungen zu den gefährdeten Tierarten wird der Leser mit auf die Reise genommen. Ob Meeresschildkröten in der Türkei, Schimpansen in Tansania oder...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Ein Tag in der Natur für Kinder im Volksschulalter

HOHENAU/MARCH. Der Verein AURING und die Österreichische Naturschutzjugend laden zu einem Ferientag in Hohenau ein. Gemeinsam wollen wir die vogel.schau.plätze erkunden und erleben, spielen und basteln.Unkostenbeitrag: 5€ pro Kind Bitte eigene Jause für den ganzen Tag mitnehmen, Getränke und Obst werden zur Verfügung gestellt. Verbindliche Anmeldung bis 7. Juli 2018 unter schule@auring.at oder Tel: 0650 – 4220480. Die Veranstaltung findet bei einer Teilnehmerzahl von 8-20 Kindern (6-10...

  • Gänserndorf
  • Marion Schirato
Die baumbrütenden Störche fühlen sich in den Marchegger Auen wohl.
2

Wunderwelt Natur: Marchegger Storchenkolonie

MARCHEGG. 2022 wird Marchegg Austragungsort der Niederösterreichischen Landesausstellung, der Arbeitstitel "Wunderwelt Natur" wurde nicht zuletzt wegen der einzigartigen Naturlandschaft der Marchauen gewählt. Das WWF-Naturreservat Marchauen zwischen Marchegg und Zwerndorf. Neben naturnahen Auwäldern prägen mannigfaltige Wiesen und Augewässer das rund 1.100 ha große Naturschutzgebiet. Ursprünglich im Besitz der Familie Palffy, wurde das Gebiet 1970 vom WWF und der Stadtgemeinde Marchegg...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.