Nikolaus Lenau

Beiträge zum Thema Nikolaus Lenau

Der Traunstein 1691m mit Hut im November
27 15 10

Salzkammergut / Traunkirchen
Der Traunstein hat viele Gesichter

Leicht angezuckert noch am Vormittag, Nachmittags in schöner Sonne präsentiert sich heute der Traunstein...der Wächter des Salzkammergutes! Von über 100 Kilometer Entfernung ist er zu sehen, viele zieht es hinauf...Vorgestern hab ich den Traunstein bestiegen... "Vorgestern hab ich den Traunstein bestiegen" schrieb am 9. Juli 1831 der Dichter Nikolaus Lenau. "Mit jedem Schritt bergan wuchsen mir Freude und der Mut. Ganz oben trat ich hinaus auf den äußersten Rand eines senkrechten Abgrundes....

  • Salzkammergut
  • Norbert Stich
Freu dich über jede Stunde, die du lebst auf dieser Welt. Freu dich, dass die Sonne aufgeht, und auch, das der Regen fällt. Freu dich an jedem Morgen, dass ein neuer Tag beginnt. Freu dich, dass die dunklen Wolken irgendwann vorüber ziehen.
1 10 7

Schilflied ...

Sonnenuntergang - schwarze Wolken ziehn. Oh, wie schwül und bang alle Winde fliehn; durch den Himmel wild jagen Blitze. Bleich; ihr vergänglich Bild wandelt durch den Teich. Wie gewitterklar mein ich dich zu sehn, und dein langes Haar - frei im Sturm wehn! Nikolaus Lenau

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
Herbstimpression: Die Blätter fallen; fallen wie von weit... Bleibendes Kunstwerk "HERBST"; in kräftezehrender Arbeit geschaffen 1969 in Symphonie und Harmonie; geniale Darstellung in künstlerischer Formsprache kreiert, von meinem großen Bruder Heinz
3 10

Rings ein Verstummen ... von Nikolaus Lenau

Rings ein Verstummen, ein Entfärben! Wie sanft den Wald die Lüfte streicheln, sein welkes Laub ihm abzuschmeicheln. Ich liebe dieses milde Sterben; von hinnen geht die stille Reise. Die Zeit der Liebe ist verklungen! Die Vögel haben ausgesungen, und dürre Blätter sinken leise. Die Vögel zogen nach dem Süden! Aus dem Verfall des Laubes tauchen die Nester, die nicht Schutz mehr brauchen. Die Blätter fallen stets - die müden! In dieses Waldes leisem Rauschen Ist mir, als hör' ich Kunde wehen:...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
Das Schubert-Jahr 1928 wurde in ganz Österreich groß gefeiert! Zahlreiche Denkmäler, Gedenktafeln und Schubert-Linden wurden in Städten, Märkten und Dörfern Österreichs enthüllt! Meist mit der Inschrift „Dem deutschen Liederfürsten Franz Schubert“. Weiters gibt es Schubertgassen, Schubertstraßen, Schubertplätze, Schubertwege, Schubertalleen und Schubertringe in sehr vielen österreichischen und deutschen Gemeinden.
10

Im Andenken an Robert Blum krempeln wir auch in Theresienfeld die Arbeiterärmel auf!

Nach den letzten Wahlen steht fest: FPÖ ist die neue Arbeiterpartei! So ist die FPÖ bereits am 29. September 2013 zur unangefochtenen „Arbeiterpartei“ in Österreich geworden. Nicht weniger als 34 Prozent der Arbeiter haben bei der letzten NR-Wahl bei der FPÖ ihr Kreuzerl gemacht. Demgegenüber wählten nur 25 Prozent der Arbeiter die SPÖ und gar nur 18 Prozent die ÖVP. Aber so neu ist dies gar nicht! Denn die Arbeiterbewegung war vom Anfang an auch freiheitlich! Auch in Theresienfeld setzen die...

  • Wiener Neustadt
  • Walter Gall
1 6

Tag des Denkmals 2014, ein Tag zum Nachdenken über unzeitgemäße Denkmäler?

Die Stadt Stockerau ersetzt ein Denkmal an Nikolaus Lenau durch ein Denkmal an die Niederschlagung des Freiheitskampfes der Bürger von Vicenza in Oberitalien. Lenau verschwindet Jahrelang war das Denkmal von Nikolaus Lenau im Niembsch-Hof bereits in einem erbärmlichen Zustand. Die Porzellanbüste, ein Geschenk der Universität und des Stadtrates von Mosonmagyarovar, in der der Dichter studierte, war zuerst lange Zeit stark beschädigt und dann plötzlich verschwunden. In der Stadtbibliothek, die...

  • Korneuburg
  • W. S.
2 11 3

Nikolaus Lenau

hieß eigentlich Nikolaus Franz Niembsch (seit 1820) Edler von Strehlenau (* 13. August 1802 in Csatád im Banat, Königreich Ungarn, heute Rumänien; † 22. August 1850 in Oberdöbling, heute Wien), war ein österreichischer Schriftsteller des Biedermeier. V.a. durch Lyrik wurde er bekannt. Sein Denkmal steht im Park am Schillerplatz.

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Richard Cieslar
Leider ist die Deckseite nicht nur schief geprägt, sondern durch das Alter ein wenig verzogen, sodass die Kopie nicht gleichmäßig scharf wurde.
1 3

Altes Poesiealbum

Bei den alten Fotos und Büchern habe ich unter Anderem ein wirklich altes Poesiealbum gefunden, aber mit losen Einlageblättern. Ich zeige das Album und ein ganz besonderes Blatt daraus. Ich vermute (nach den Zeitangaben), es gehörte meiner Urgroßmutter.

  • Wien
  • Simmering
  • lieselotte fleck

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.