pflegebedürftige Menschen

Beiträge zum Thema pflegebedürftige Menschen

Anzeige
Das Hilfswerk steht zur Seite, wenn Pflegebedürftige unterstützt und Angehörige entlastet werden müssen.

Pflege
Lebensqualität im Alter

Zuhause alt werden: Das Hilfswerk unterstützt Pflegebedürftige und bietet Entlastung für Angehörige. Wenn der Alltag im eigenen Zuhause immer schwieriger wird, ist das Hilfswerk für Sie da. Heimhilfen unterstützen im Haushalt, erledigen Besorgungen, begleiten bei Arztbesuchen und haben immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Kunden. Bei Krankheit oder Pflegebedürftigkeit bieten die Fachkräfte der Hauskrankenpflege eine professionelle Betreuung an. Training für Angehörige Menschen, die ihre...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Sandra Altendorfer
Hauskrankenpflege im Zentrum: Trainerinnen um Landesverbandsvorsitzende Brigitte Pekastnig (Fünfte von rechts) schulen in ganz Kärnten auf Wunsch Fachkräfte in der mobilen Pflege und Betreuung.

Hospiz-Projekt
Ableben in den eigenen vier Wänden

Mit dem Projekt „Hauskrankenpflege im Zentrum“ möchte der Landesverband von Hospiz- und Palliativ-Einrichtungen Menschen den Wunsch erfüllen, die letzte Phase ihres Lebens zu Hause verbringen zu dürfen. KÄRNTEN. 70 bis 90 Prozent der pflegebedürftigen Menschen werden zu Hause betreut und hegen den Wunsch, in den eigenen vier Wänden abzuleben. Laut einer Rechnung des Kärntner Landesverbands von Hospiz- und Palliativ-Einrichtungen versterben jedoch lediglich 27 Prozent zu Hause. Todesphase nicht...

  • Kärnten
  • Peter Michael Kowal
Sonja Schwarzl mit ihrem Mann Herbert

La Pasa- 24 Stunden-Betreuung
"Unser Ziel ist es, für jeden die passende Betreuungsperson zu finden"

Sonja Schwarzl betreibt seit sieben Jahren die "La Pasa- 24 Stunden-Betreuung". Sie kümmert sich um Familien, die Betreuung für ihre Angehörigen brauchen. ALTENDORF. Da die Bevölkerung immer älter wird, gibt es immer mehr Menschen, die betreut und gepflegt werden müssen. Darum, jenen Menschen ein Leben zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen, kümmert sich die diplomierte Krankenschwester Sonja Schwarzl. Die Angehörigen entlasten Seit sieben Jahren betreibt die Altendorferin die "La...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
"Man sollte über ein verpflichtendes soziales Jahr diskutieren", meint Claudia Paulus.

Diakoniewerk Steiermark-Leiterin Claudia Paulus regt an: Wir sollten über ein Pflicht-Sozialjahr diskutieren!

Ein verpflichtendes Sozialjahr hätte für die Gemeinschaft und jeden Einzelnen nur Vorteile. Bundesheer oder Zivildienst? Das ist bei – tauglichen – jungen Männern die Frage. Genau diese Männer werden seit Jahren aber immer weniger. Die Zahl der tauglichen Wehrpflichtigen ist von 36.600 im Jahr 2010 auf 30.700 im Jahr 2018 gesunken. Damit geht auch die Zahl der Zivildiener zurück, die für viele Bereiche essenziell sind. Vor allem das Rettungswesen, die Behindertenhilfe, Sozialhilfe und die...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller

KOMMENTAR
Dringend: Konzepte für den Pflegebereich

Es mag Zufall gewesen sein, dass innerhalb einer Woche drei Pressekonferenzen zum Thema Pflege im Burgenland stattgefunden haben. Es kann aber auch dahingehend gewertet werden, dass es sich um ein Thema mit höchster Dringlichkeitsstufe handelt . Allein die demografische Entwicklung ist Anlass genug, um sich rasch Gedanken über die Zukunft der Pflege zu machen. Laut Sozialbericht des Landes (2015/2016) ist im Zeitraum von Ende 2016 bis Ende 2030 eine Zunahme um 2.050 schwer pflegebedürftige...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
1

KOMMENTAR: Steuern wir auf einen Pflegenotstand zu?

Erinnern wir uns zurück an den Wahlkampf zur Nationalratswahl. Alle möglichen Themen wurden behandelt, über vieles gestritten. Allen voran über Sicherheit und Migration, ein wenig auch über Arbeitsmarktpolitik und Wirtschaft. Überhaupt keine Rolle spielte das Thema Pflege – abgesehen vom noch schnell beschlossenen Wegfall des Pflegeregresses. Wie sich nun herausstellt, eine Husch-Pfusch-Aktion ohne solide Finanzierung. Doch wie Hilfswerk-Obmann Oswald Klikovits richtig anmerkt, liegen die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Das Ein- und Aussteigen war schon etwas beschwerlich, denn der Bus war nicht entsprechend ausgerüstet. Die Begleiter halfen ausgezeichnet mit, sodass es keine größeren Probleme gab.
1 4

Seniorenbund Auerbach - Ausflug für pflegebedürftige Mitglieder

Erstmals gemeinsame Ausfahrt für pflegebedürftige Mitglieder Die Vorstandsmitglieder der Seniorenbund-Ortsgruppe Auerbach mit Obfrau Stefanie Wimmer organisierten erstmals mit 11 gehbehinderten und rollstuhlfahrenden Mitgliedern – teilweise mit deren Pflegern – einen Ausflug nach St. Wolfgang. Ab 9 Uhr wurden alle von zu Hause abgeholt und dann konnte der Bus sogar direkt bis zur Wallfahrtskirche fahren. Dort wartete Pfarrer Thomas Klimek – früher auch in Auerbach tätig – und begrüßte seine...

  • Braunau
  • stocksport LVOÖ Bezirk 18 Braunau
Der Sozialhilfeverband Rohrbach lud pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige zu einem Besuch auf den Unterkagererhof in Auberg ein.

Eine Reise in die Vergangenheit

Der Sozialhilfeverband Rohrbach lädt pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige zu einem Besuch auf den Unterkagererhof in Auberg ein. BEZIRK. Da sTeam der Tagespflege des Bezirksalten- und Pflegeheimes Kleinzell veranstaltete für die Gäste der Tagesbetreuung nd ihre Angehörigen einen Ausflug zum Unterkagererhof – einem kostbaren Juwel bäuerlichen Kulturerbes. Mit dieser Einladung bedankte sich der Sozialhilfeverband Rohrbach bei den pflegendenAngehörigen für deren tägtägliches Engagement....

  • Rohrbach
  • Annika Höller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.