Pflegeservice Burgenland GmbH

Beiträge zum Thema Pflegeservice Burgenland GmbH

Das Modell der pflegenden Angehörigen bringt eine spürbare Lebensverbesserung für die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen.

Anstellungsmodell
Bereits 170 pflegende Angehörige

Mit 1. November konnten 170 pflegende Angehörige in ein Beschäftigungsverhältnis gebracht werden, welches sicherstellt, dass man kranken- und pensionsversichert ist sowie Urlaubsanspruch hat. BURGENLAND. Soziallandesrat Leonhard Schneemann zeigt sich erfreut: „Das Anstellungsmodell ist nicht nur eine existenzielle Absicherung, die hier dahintersteht, sondern es ist auch bei uns im Burgenland ein Modell, von dem man leben kann. Die pflegenden Angehörigen werden mit 1.700 Euro netto bei...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Ein Jahr Pflegeservice Burgenland (PSB): LH Hans Peter Doskozil, PSB-Geschäftsführerin Klaudia Friedl und LR Leonhard Schneemann zogen Bilanz.

Pflegende Angehörige
161 Anstellungen im ersten Jahr

Die Ein-Jahres-Bilanz bei der Pflegeservice Burgenlands GmbH (PSB) fällt erfreulich aus. Im ersten Jahr wurden 161 pflegende Angehörige bei der Tochterfirma des Landes angestellt. BURGENLAND. „Es ist ein sozialpolitischer Meilenstein, der uns da gelungen ist“, sagte LH bei der Bilanz-Pressekonferenz nicht ohne stolz. Bis zu 1.700 Euro netto im MonatVor einem nahm die gemeinnützige Pflegeservice Burgenland GmbH ihren operativen Betrieb auf und wurde innerhalb kürzester Zeit Anlaufstelle für...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Präsentierten das Anstellungsmodell für Pflegende Angehörige in Oberwart: LR Christian Illedits, DGKP Manuela Blutmager, DGKP Manuela Prenner und GF Harald Keckeis.
8

Oberwart
Neues Pflegekonzept für Angehörige vorgestellt

OBERWART. Im März 2019 wurde der "Zukunftsplan Pflege" offiziell vorgestellt. Ein wesentlicher Eckpfeiler ist das Anstellungsmodell für pflegende Angehörige. Im Landgasthof Drobits wurde dieses am 22. Oktober interessierten Personen näher präsentiert. "Erhebungen zeigen, dass die Menschen so lange wie möglich im eigenen Zuhause alt werden wollen. Viele werden von Angehörigen gepflegt. Dem tragen wir mit dem neuen Anstellungsmodell Rechnung, um den pflegenden Angehörigen die Möglichkeit zu...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Kritsieren die Gesundheitspolitik der Landesregierung: ÖVP-Chef Thomas Steiner und ÖVP-Gesundheitssprecher Christian Sagartz

Gesundheitspolitik im Burgenland
ÖVP warnt vor „Chaos im Pflegebereich“

Das neue Pflegemodell wird für die ÖVP noch viele Fragen auf. Außerdem fordert die Volkspartei erste Ergebnisse zum angekündigten „Masterplan Gesundheit“. BURGENLAND. „Zehn Wochen vor dem Start gibt es viele offene Fragen und Bedenken. Das SPÖ-Pflegemodell ist undurchsichtig, ungerecht und muss rasch repariert werden, damit das Modell nicht zum Chaos-Modell wird“, so die ÖVP in einer Presseaussendung. „Keine Auskunft“Um die Rolle der Pflegeservice Burgenland GmbH zu hinterfragen, hat die...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
LR Christian Illedits setzt neue Schwerpunkte in der Pflege.

Interview mit Soziallandesrat Christian Illedits
Kostenlose Ausbildung für pflegende Angehörige

Soziallandesrat Christian Illedits spricht über das neue Anstellungsmodell für pflegende Angehörige. Was waren die Gründe, den pflegenden Angehörigen ein Anstellungsmodell anzubieten? CHRISTIAN ILLEDITS: Geschätzt 400 bis 600 Menschen im Burgenland pflegen Angehörige – und das ohne sozialrechtliche Absicherung und ohne Anrechnung von Pensionszeiten. Für diese Gruppe bieten wir dieses Anstellungsmodell. Konkret sprechen wir von Betreuung von pflegenden Angehörigen. Die Pflege wird weiterhin von...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.