Räuchern

Beiträge zum Thema Räuchern

Weihnachten anno dazumal: Aufgenommen am 24. Dezember 1916 im Haus des Schuhmachers und Lederhändlers Roman Scheuringer (er ist 1913 verstorben) im Markt 72 (heute Marktplatz 16) in Neukirchen am Walde. Am Bild ist vorne rechts die Witwe des Lederhändlers zu sehen und hinten Albin Meixner (Postenkommandant der Gendarmerie Neukichen) und seine Verlobte Rosa Scheuringer (die Tochter des Lederhändlers).

Dieses Bild hat Historiker Thomas Scheuringer zur Verfügung gestellt.

Brauchtum an Heiligabend
Wenn Flugzeuge am Christbaum funkeln

Vom Christkind übers Turmblasen bis hin zum Friedenslicht – manche Tradition ist gar nicht mal so alt. Wir haben in Sachen Brauchtümer rund um den Heiligabend nachgefragt. BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERDING (jmi). „Wenn wir das nicht mehr machen würden, würden wir wahrscheinlich gelyncht“, lacht Roland Hehenberger, Obmann des Musikvereins Stroheim. Es geht ums Turmblasen. Fixtermin für die Stroheimer Musiker – und viele andere Musikvereine – an Heiligabend. „Zumindest würden die Leute mit dem...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Adventkranz
 1  2   4

Bezirksblätter-Adventkalender 2019
4. Dezember

Alle Jahre wieder! Der Advent ist auch die Zeit für Brauchtum und Besinnlichkeit. Das Aufstellen der Barbarazweige, das Weihnachtsgras, die Rorate usw. - hier findest du die schönsten traditionellen Adventbräuche, die die Vorweihnachtszeit verschönern.  >> Der Adventkranz Vor über 150 Jahren gab es in der Nähe von Hamburg einen Pfarrer, der hieß Johann Hinrich Wichern. Er gab Kindern und Jugendlichen, um die sich sonst niemand kümmerte, ein Heim und sorgte für sie. Mit einfachen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Désirée Tinhof
Gelernt hat er es einst von seinem Vater und noch heute macht er es beim Räuchern so: Pfarrer Bernhard Rohrmoser.

Weihnachtszauber
MIT VIDEO Das Böse wird mit Rauch vertrieben

Brauchtum und Tradition im Land Salzburg: In den Rauchnächten geht man mit einer guten Glut in der Pfanne von Raum zu Raum. LUNGAU, PONGAU. Das Räuchern hat im religiösen Brauchtum und bei liturgischen Zeremonien einen wesentlichen symbolischen Wert, wie uns Pfarrer Bernhard Rohrmoser aus Mariapfarr sagt; und auch in vielen Familien wird dieser alte Brauch, der hierzulande auch "Râchn gehn" (Rauchen gehen) genannt wird, zur Weihnachtszeit gerne praktiziert. Die Vorbereitung Pfarrer...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Unheil soll durch Räuchern abgewendet werden.
 1   4

Brauchtum zu Silvester

Von wegen nur Feuerwerk und Bleigießen. Silvesterbräuche sind so vielfältig wie die Jahreszeiten. BEZIRK. Wer möchte das nicht, zu Silvester einen Blick in die Zukunft werfen? Beim "Hütelheben" können Einblicke ins neue Jahr gewonnen werden. Unter Hüte werden unterschiedliche Gegenstände versteckt, wie etwa ein Buch für Weisheit, ein Schlüssel für ein neues Haus, ein Kamm für lausige, also schlechte Zeiten, eine Münze für Reichtum, eine Puppe für Babyfreuden. Wird ein Gegenstand dreimal von...

  • Wels & Wels Land
  • Ulrike Ploner

Vortrag Räuchnächte und Brauchtum nach Fackelwanderung

Im Anschluss an die traditionelle Rauchnachts-Fackelwanderung der Gemeinde St. Martin erzählt die Waldviertler Autorin Eunike Grahofer aus den alten Volktraditionen und Brauchtum von Beifußbesen bis Perchtmilch. Sie nimmt die Zuhörer mit in die Welt der alten Rauhnächte, zu deren Geschichten und Hintergründe bis hin zu den Räuchertradition. Ein erlebnisreicher, spannender Nachmittag, eine Reise in die alte Rauhnachtszeit, zu deren „Zauber“ der Einzigartigkeit und Langsamkeit – in eine Zeit...

  • Gmünd
  • Eunike Grahofer
Heiße Kohle, Weihrauch und Kräuter: Ritualleiterin Kerstin Teubl aus Bierbaum an der Safen demonstriert das Räuchern.
  4

Zwölf Nächte voller Mythen und Bräuche

Kohle, Weihrauch und Kräuter: ab morgen starten die 12 Rauhnächte. Aber woher kommt das uralte Brauchtum und was braucht es alles zum "Räuchern"? Die WOCHE hat sich informiert. Morgen ist Wintersonnenwende. In vielen Kulturen und Brauchtümern markiert dieser Tag den Beginn der 12 Rauhnächte. Dieses uralte Brauchtum wird in unterschiedlicher Art und Weise in ganz Europa begangen. Die Erklärung erschwert sich jedoch mit der Suche nach dem Zeitraum, wann sie eigentlich stattfinden. Je nach...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
 2

Rauch-Nächte

Brauchtum um die Jahreswende Die Tage um den Jahreswechsel werden auch als Rauhnächte bezeichnet. Diesen Namen verdanken sie dem Räuchern mit Baumharzen und Pflanzen. Die 12 Nächte um die Jahreswende hießen ursprünglich Rauchnächte. Später kam das "c" abhanden, und der Begriff "Rauhnächte" ging in den Sprachgebrauch ein. Hinsichtlich Zahl und Zeitraumes dieser Rauchnächte gibt es durchaus regionale Unterschiede. Als die vier wichtigsten gelten die Thomasnacht (21.12.), die Christnacht...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Bezirksblätter Mattersburg
Räuchern ist ein uralter Brauch, der auf der ganzen Welt praktiziert wird.
  2

Räuchern: Brauch in den Rauhnächten

"Kräuterfee" Elisabeth Mayer: "Brauch ist in allen Kulturen zu finden" LOCHEN AM SEE (höll). In allen Zeiten der Geschichte und in allen Kulturen ist die Tradition des Räucherns zu finden. Weil das Räuchern im Innviertel vor allem rund um die Weihnachtszeit Brauch ist, denken viele Menschen es sei ein christlicher Brauch: "Das ist es aber auf keinen Fall. Das Räuchern wird auf der ganzen Welt in unterschiedlichen Formen praktiziert", weiß Elisabeth Mayer. Sie ist "Kräuterfee" und räuchert...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

Einheimisches Räucherwerk im winterlichen Räucherbrauchtum

Bäuerliches Brauchtum und Pflanzen In der heutigen Räucherpraxis, ja selbst in den Rauhnächten, stehen arabischer Weihrauch und exotische Mischungen im Vordergrund. In diesem Seminar erleben wir den Rauch traditioneller heimischer Räucherstoffe von Blüten, Blättern und Wurzeln in der vorweihnachtlichen Natur und am Feuer. Der Schwerpunkt dieser Veranstaltung liegt bei den für die Winterzeit bedeutsamen Räucher- und Qualmkräutern und den damit verbundenen Bräuchen und Mythen der alten...

  • Linz-Land
  • Bezirksbauernkammer Steyr
Dr. Peter Wiesflecker
  5

Brauchtum ist Rituale pflegen

Mit Perchtra, dem Dreikönigssingen und Rauchgängen beginnt 2017. GAILTAL (nic). Für den Historiker Peter Wiesflecker ist das Brauchtum eng mit Ritualen verbunden, die die Menschen seit Jahrhunderten im Verlauf des Jahres begleiten. "Rituale, wie der Rauchgang ums Haus in den Raunächten, die bis 6. Jänner gehen, hatten und haben einen festen Platz im Leben der Landbevölkerung", erklärt der Experte. Er fügt hinzu: "Die Menschen brauchten diese Rituale schon immer, vor allem, wenn es um Phasen...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Nicole Schauerte

KRÄUTERleben Advent mit Rauch und Brauch

Kräuterseminare, Seifen selber machen, Räuchern in den Rau(ch)nächten, Kräuter-Düfte-Licht, Wintersonnwende, u.v.m. Das aktuelle Programm von „KRÄUTERleben Advent mit Rauch und Brauch“ liegt in den Gemeindeämtern und Büros der Tourismusverbände auf. Das Programm finden Sie auch online unter www.salzburger-seenland.at. Das Salzburger Seenland hat sich in den letzten Jahren als attraktive Kräuterregion positioniert. Es hat sich in den Vorjahren ein großes Interesse am Thema Räuchern...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • LEADER Region Salzburger Seenland
Annemarie Herzog ist Expertin für das Räuchern, Autorin und stellt selbst Räuchermischungen her
  4

Zwölf Tage der geschenkten Zeit

Die Rauhnächte haben eine ganz besondere Bedeutung. Diese werden mit der uralten Tradition des Räucherns unterstützt, die immer mehr in Vergessenheit gerät. Mit dem Weihrauch von Raum zu Raum gehen, ihn reinigen und den Zauber der Weihnacht Einzug halten lassen: Das ist ein Ritual, das auch heute noch viele pflegen. Doch eigentlich ist das ein übriggebliebenes Bruchstück einer uralten Tradition: Dem Räuchern in den Rauhnächten. Die Rauhnächte dauern von 24. Dezember bis 5. Jänner und wurden...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verena Polzer
 1   2

Räuchern: ein Brauch für die Raunächte

Althergebracht ist die Tradition des Räucherns. Auch heute wird damit noch das Haus desinfiziert. FEISTRITZ/GAIL (aju). Traditionell wird während der Raunächte dreimal geräuchert, meistens am 24. und 31. Dezember und am 5. Januar. Ulrike Möderndorfer ist Referentin beim Verein Freunde naturgemäßer Lebensweise und weiß genau, worauf es dabei ankommt. Traditionelle Reinigung "Wir nehmen beim Räuchern immer glühende Kohlen aus dem Herd, geben diese in eine Räucherschale und dann ein wenig...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Julia Astner

die Rau(c)hNächte stehen vor der Tür ... Zeit für einKehr

Seit vielen Jahrtausenden und quer durch alle Kulturen hinweg, erforschten die Menschen die Wirkung von Düften, die beim Verbrennen von Kräutern, Harzen und Hölzern entstanden. Sie erkannten, dass dieser erdRauch entspannen und heilen kann, dass er das Gebet und die Meditation unterstützt sowie Träume verstärkt. Düfte reinigen unseren Geist / Heim, sie erwecken die Sinne und wirken einerseits beruhigend / harmonisierend und andererseits aktivierend / energetisierend. Keltischen Ursprungs...

  • Tirol
  • Telfs
  • Tania Eichhorn

Räuchern – Gemeinsam in die Welt der Düfte, Gerüche und Rituale eintauchen

Seit Jahrtausenden setzen viele Kulturen das Instrument des Räucherns im Rahmen von religiösen Bräuchen, zur Stimulierung, zu medizinischen und hygienischen Zwecken und zur Konservierung ein. Wir entdecken das Wissen unserer Vorfahren um die Wirkung vieler, vorwiegend heimischer Räucherpflanzen und Rituale nun wieder für uns. Im Laufe des Abends lernen wir die wichtigsten Komponenten des Räucherns und die bedeutendsten heimischen Räucherpflanzen kennen, die man leicht selbst sammeln,...

  • Wien
  • Ottakring
  • Christina Bachl-Hofmann

Von Rauch und Brauch - rund um Weihnachten und die Raunächte

RÄUCHERABEND Renate Fuchs-Haberl, Dipl. Erwachsenenbildnerin i.A., Spirituelle Frauentraditionen, Nußdorf am Haunsberg Von Rauch und Brauch Räucherabend rund um Weihnachten und die Raunächte Wieso, weshalb, warum und noch viel mehr rund ums Räuchern, seine Geschichte, seine praktische Anwendung und die ursprüngliche Bedeutung der Bräuche dieser dunkelsten Zeit des Jahres steht an diesem Abend auf dem Programm. Mit einem kleinen Räucherritual stimmen wir uns auf die Wiedergeburt dieses...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Renate Fuchs-Haberl
  6

BUCH TIPP: Rundum-Paket für Räucherfreunde

Eine Geschenkbox, die ihre Wirkung nicht verfehlt, stellt der Verlag Kosmos für Räucherfans zusammen: Neun getrocknete Kräuter und Harze im Holzkistchen und dazu das Praxisbuch sorgen für genussvolles Räuchern. Ein belebendes Set für Anfänger und Fortgeschrittene, in dem Christine Fuchs alle wichtigen Fragen rund um den Brauch beantwortet. Verlag Kosmos, Buch (64 S.) + gefüllte Holz-Box, 30,90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Georg Larcher

Winterrauhnächte und Räucherzeiten

Was hat es mit den Winterräuhnächten auf sich? Was sind unsere traditionellen Räucherzeiten? Welche Pflanzen räuchert man zu welcher Jahreszeit? Was hat es mit dem Jahreskreis auf sich? Welches Brauchtum zum Räuchern gibt es bei uns? Diesen und vielen weitern Themen ist dieser duftende Abend gewidmet. Wann: 19.11.2014 19:00:00 Wo: Healing Diamond, Auern 40, 3144 Auern ...

  • St. Pölten
  • Eunike Grahofer

Traditionelles Räuchern

Das Räuchern - die Mutter der Aromatherapie - ist eine Art der Nutzung der ätherischen Öle unserer Pflanzen und Harze. Welche Räuchermethoden gibt es? Welche Pflanzen wirken wie beim Räuchern? Worauf ist zu achten? Was kann alles verräuchert werden? Diesen und vielen weiteren Fragen widmen wir uns an diesem Abend. Wir räuchern gemeinsam. Anmeldung unter: 0664/9380773 Wann: 26.10.2014 19:00:00 bis 26.10.2014,...

  • Waidhofen/Thaya
  • Eunike Grahofer
 6  9   2

Der "verpflanzte" Räuchergang – Märchen und Geschichten aus dem Bezirk Steyr – Teil 10

RÄUCHERN. Das Räuchern ist eine Tradition, die fest in unserer Kultur verankert ist. In den Raunächten wird der uralte Brauch bis heute in vielen Gegenden Österreichs durchgeführt. Um Haus und Wohnung zu segnen und von störenden Energien zu befreien, erfreut sich das Räuchern auch im modernen Haushalt steigender Beliebtheit. Sei's traditionell überliefert, mit Weihrauch; mit Beifuß, Wacholder und Salbei oder mit der Räuchermischung aus dem Naturladen; Räuchern bringt Geborgenheit und...

  • Steyr & Steyr Land
  • Anita Buchriegler
©Verlag Anton Pustet

Raunächte erzählen

Ein „traumhaftes“ Buch über die zwölf heiligen Nächte im Jahr Die zwölf Raunächte zwischen Weihnachten und Dreikönigstag sind das Thema dieses Buches von Märchenfee Nina Stögmüller. Mit zauberhaften Illustrationen von Stefan Kahlhammer. Mehr

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Verlag Anton Pustet

Uralter Brauch Räuchern

BEZIRK (red). Das Räuchern und das damit verbundene Vertreiben von Geistern und Dämonen ist ein sehr alter Brauch. Es gibt vier Rauhnächte, doch nur an zwei davon wird geräuchert. Diese sind am Heiligen Abend und am Dreikönigstag, die mageren Rauhnächte sind am Thomastag (21. Dezember) und zu Silvester. Das Brauchtum ist aber eher im Voralpenland und im Mühlviertel beheimatet. "In Traun war das nie so verbreitet, das war bei uns nicht üblich", meint Heribert Hoflehner, Besitzer eines...

  • Linz-Land
  • Bezirksrundschau Linz-Land

Die Welt des Räucherns

Das A bis Z des Räucherns: Was sind die Hintergründe des Räucherns Brauchtum des Räucherns welche Räuchermethoden gibt es welche Räucherstoffe gibt es und wie wirken sie welche heimischen Pflanzen können wie verwendet werden all diesen und vielen weiteren Themen ist dieser Räuchertag gewidmet ;-) Wann: 15.12.2012 ganztags Wo: Andreas Vrana, Auern 40, 3144 Auern auf...

  • St. Pölten
  • Eunike Grahofer
  • 1
  • 2
  • 11. August 2020 um 09:30
  • Stubaital
  • Stubaital

Waldbaden im Stubaital

Shinrin-yoku heißt auf deutsch “Baden in der Waldluft”, besser bekannt als Waldbaden. Die Naturheilmethode aus Japan regt alle Sinne an und der entspannte Waldaufenthalt ist gut für Körper, Geist und Seele. Programm: Gemeinsames Waldbaden mit Ritualen, Sinneswahrnehmung, Achtsamkeits- und Atemübungen Termine: Dienstag, 04. August – 9:30 – 11:30 Uhr (Klaus Äuele) Dienstag, 11. August – 9:30 – 11:30 Uhr (Neustift) Dienstag, 18. August – 9:30 – 11:30 Uhr (Fulpmes) ...

Räuchern
  3
  • 4. September 2020 um 18:00
  • Jost Mühle
  • Minihof-Liebau

Räuchern mit heimischen Pflanzen

Das Räuchern bietet eine gute Möglichkeit, Räumlichkeiten und Orte… neue Wohnung oder den Übergang in eine neue Lebensphase zu erleichtern. Menschen hinterlassen ihre Geschichte an den Orten, an denen sie leben oder gelebt haben… Im Volksmund spricht man von, dicker Luft oder schlechter Energie. In diesem Kurs lernen sie das Räuchern mit den wichtigsten heimischen Pflanzen kennen, sowie deren Anwendung. Das Räuchern mit heimischen Kräutern wirkt reinigend, schützend und klärend. Ein...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Verein zur Förderung des Naturpark Raab
  • 28. Oktober 2020 um 19:00
  • Verein LebensWandel
  • Karlstetten

Räuchern für den Hausgebrauch

Praxisseminar Seit langer Zeit wird Räuchern in allen Kulturen angewendet zur Reinigung, für naturmedizinische, rituelle und spirituelle Zwecke. • Hintergrund und Geschichte/n zum Räuchern • Räuchern zur energetischen Reinigung des Hauses • Räuchern zur Reinigung der Aura von Mensch und Tier • Räuchermischungen und ihre Wirkung • Tipps zum Räuchern für den Hausgebrauch Begleitung: Leopold Bichler Beitrag: € 20,- Anmeldung: bis 3 Tage vor dem Termin Info:...

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.