Region

Beiträge zum Thema Region

Gesundheit
Kinderfreundliche Toiletten für den Himberger Hort

Die Gesundheit der Kinder ist ein wertvolles Gut und eine einwandfreie Hygiene trägt dazu einen großen Teil bei. HIMBERG. Aus diesem Grund war es Bürgermeister Ernst Wendl ein großes Anliegen, die sanierungsbedürftigen WC-Anlagen im Hort der Gemeinde erneuern zu lassen. Wendl erklärt den Grund für die Arbeiten: „Bei den Toiletten im Hort gab es immer wieder Probleme mit der Bedienung durch die Kinder. Fäkalien wurden teilweise nicht ordnungsgemäß weggespült. Ich habe daher den Auftrag...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
  6

Einsatz im Bezirk
In Himberg klickten für Drogenschmuggler die Handschellen

BEZIRK BRUCK/HIMBERG. Das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Suchtmittelkriminalität, erlangte Oktober 2019 Kenntnis über eine kosovarisch/nordmazedonische Tätergruppe, die im großen Stil Heroin über die Türkei nach Westeuropa und Kokain von Belgien nach Mazedonien schmuggeln ließ. Die Suchtmittel wurden in speziell umgebauten Personenkraftwagen transportiert. Aufgrund dieser Erkenntnisse erfolgte eine mit dem Bundeskriminalamt akkordierte, internationale Zusammenarbeit mit...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Gernot Brandl, Geschäftsführender Gemeinderat Herbert Stuxer und Bürgermeister Ernst Wendl mit Kindern vom Kindergarten Schulallee vor der Marillenverteilung.
  2

Lokales
Frische Marillen für Kindergartenkinder aus Himberg

HIMBERG. Gernot Brandl verkauft in Himberg Marillen und hat sich von der Gemeinde eine Markthütte ausgeborgt.Als Dank dafür überbrachte Herr Brandl etwa 40 Kilogramm Marillen, welche in allen Kindergärten (13 Kindergartengruppen) in Himberg, Velm und Pellendorf verteilt wurden. Bürgermeister Ernst Wendl ist froh über das Geschenk: "Obst ist für Kinder besonders gesund und die Kleinen hatten große Freude an den frischen Marillen."

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Der SC Himberg wäre mit seiner Anlage bereit.

Sport
Himbergs Funktionäre haben jede Menge Arbeit

HIMBERG (flake). Himbergs Obmann-Stellvertreter Karl Latzl hat auch in der Corona-Krise alle Hände voll zu tun. "Wir müssen natürlich schauen, dass die Burschen fit und bereit bleiben, falls es dann endlich wirklich losgeht. Derzeit ist alles auf Individualtraining ausgerichtet" Die Entscheidung, die Meisterschaft zu annullieren, unterstützt Latzl: "Unter dem Strich war es sicher die gerechteste Entscheidung, obwohl wohl niemand in der Haut von Göttlesbrunn stecken möchte." Dennoch wären in der...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Die Himberger Störche sind auch heuer wieder online zu bewundern.
  2

Lokales
Das Storchennest in Himberg ist wieder online

Bereits im Vorjahr wurde das Storchennest in der Münchendorferstraße per Webcam übertragen. HIMBERG. Es gab sehr viele Zugriffe, die Bevölkerung war von der Idee begeistert. Daher hat Bürgermeister Ernst Wendl auch heuer eine Kamera mit einem besseren Blick in das Storchennest montieren lassen: "Seit Ostern brütet das Storchenpaar, zuletzt waren es drei Eier. Störche sind sehr faszienierende Vögel, welche wir unseren Kindern und der Bevölkerung näher bringen wollen. Auch die Schulen können...

  • Schwechat
  • Markus Leshem

Lokales
Himberg schickt Drohnen auf den Friedhof

Die Friedhofsverwaltung für die Friedhöfe in Himberg, Velm und Pellendorf mit insgesamt zirka 1400 Gräbern wird auf digital umgestellt. HIMBERG. Hierfür wurden alle Friedhöfe zur Erleichterung des administrativen Aufwandes für die Digitalisierung mittels Drohnenflug aufgenommen. Der Einsatz wurde von der Firma Skyability durchgeführt und dauerte für den Friedhof Himberg etwa 20 Minuten. Bei dieser Friedhofsvermessung werden die gesammelten Aufnahmen zu einem hochaufgelösten Orthofoto...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Dr. Wilfried Piribauer (Mitte) mit Bürgermeister Ernst Wendl und Gerald Gmainer (Himberger Immobiliengesellschaft) vor dem Einbau eines Treppenaufzuges zur Barrierefreiheit seiner Praxis.

Coronavirus
Himberger Arzt nach Infektion verstorben

Mediziner aus Himberg verstarb an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung. HIMBERG (les). Doktor Wilfried Piribauer war in Himberg als Allgemeinmediziner und Feuerwehrarzt tätig. Seine Praxis hatte er bis 23. März geöffnet, weil er sich schlecht fühlte, ließ er sich auf das neuartige Coronavirus testen.  Seit 1988 Arzt in HimbergBürgermeister Ernst Wendl war mit dem Arzt in Kontakt: "Am 25. März hat mich Doktor Piribauer verständigt. Es hätte ihn 'erwischt', sein Test sei positiv verlaufen...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Geschäftsführender Gemeinderat Manfred Mitzl, Bürgermeister Ernst Wendl und Gemeinderat Gerhard Amstadt beim zu erneuernden Zaun des Spielplatzes.

Lokales
Der Zaun beim Kinderspielplatz Velm wird erneuert

In Velm wird der alte und teilweise morsche Holzzaun beim Kinderspielplatz in der Kirchengasse (gegenüber neuem Kindergarten) durch einen Doppelstab-Gitterzaun erneuert. HIMBERG. Einige Teile des Zauns sind sehr verwittert und das Holz ist in der Statik eingeschränkt, sodass eine Sanierung ein verlorener Aufwand wäre.  Der neue Zaun wird 1.230 mm hoch und wird in moosgrün ausgeführt, sodass er gefällig in das Ortsbild passt.  Dieser Zaun braucht nicht mehr gestrichen werden, seine Länge...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Restmüll wurde illegal in Velm abgelagert, wobei der Verursacher dank weggeworfener Unterlagen bekannt ist.

Himberg
Illegale Müllablagerungen wurden in Velm entdeckt

HIMBERG. Aus Sicherheitsgründen wurden alle Wertstoffsammelzentren anlässlich des Corona-Virus über den Abfallwirtschaftsverband in Niederösterreich gesperrt.  In Velm wurde neben dem Grünschnitt-Container vor dem Wirtschaftssammelzentrum (WSZ) illegal Müll abgelagert. Hausmüllabfuhr weiter aktivDieser Müll wurde von Mitarbeitern des Bauhofes der Gemeinde entfernt, damit dieser nicht vom Wind in der Gegend verteilt wird, und von der Gemeinde sichergestellt. Bürgermeister Ernst Wendl ist...

  • Schwechat
  • Markus Leshem

Coronavirus
Abgesagte Veranstaltungen im Bezirk Schwechat im März

BEZIRK SCHWECHAT (les). Im Anschluss finden Sie eine Übersicht der Veranstaltungen in unserer Region, die aufgrund der Coronavirus-Epidemie abgesagt oder verschoben wurden. Die Liste wird laufend ergänzt. SCHWECHATWie kommt das Salz ins Meer? 19. März, Theater Forum Jazz Session 19. März, Felmayer Scheune Photovoltaik 20. März, Stadtbücherei Komposterde-Aktion 20. März, Abfallsammelzentrum Cluba Yin Yoga 20. März, Felmayer Saal Karaoke mit Moritz 21. März, Das Schwechater Alle...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Bürgermeister Ernst Wendl und Vize Richard Payer sorgen sich um die Menschen, die sich selbst nicht helfen können.

Coronavirus
Hilfsprogramm für Risikogruppen in Himberg

Die Gemeinde startet in Himberg, Velm und Pellendorf ein Hilfsprogramm für Pensionisten ab 70 Jahren sowie alleinstehende Kranke. HIMBERG. Unter dem Motto „Wir helfen den Schwächeren“ hat Bürgermeister Ernst Wendl mit der Gemeindeverwaltung diesen Hilfsdienst organisiert. Dabei sollen für ältere oder alleinstehende kranke Menschen der Marktgemeinde die Einkäufe oder andere notwendige Wege (Apotheke) übernommen werden.Sie brauchen nur Montag bis Donnerstag in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Reinhard Thurner (AWS), Lehrerin Christine Pascutti, Bürgermeister Ernst Wendl, Sophie Funiak (AWS), Cornelia Vallant-Schlager (AWS) und Klassenlehrerin Andrea Beiglböck mit den Kindern der Klasse 3A.

Lokales
Himberger Volksschüler besuchten den AWS

Am 11.März machte die dritte Klasse, der VS Himberg eine Exkursion des Abfallverbands. Erste Station war das neue Wertstoffzentrum (WSZ), in der Gutenhoferstraße 50 in Himberg. HIMBERG. Mit großer Begeisterung durften die Kinder das WSZ als erste Klasse überhaupt unter die Lupe nehmen. WSZ Mitarbeiter Reinhard Thurner zeigte den Kindern wie das Wertstoffzentrum funktioniert. Exklusiv durften sich die Kinder auch die Problemstoffsammlung genau anschauen. Als Überraschung schaute auch der...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Gerhard Amstadt, Karl Bauer, Bürgermeister Ernst Wendl und Manfred Mitzl vor einem zu durchforstenden Waldstück.

Lokales
Durchforstung der gemeindeeigenen Waldflächen in Velm

Die letzten Stürme haben gezeigt, dass die Waldflächen neben den Siedlungen durchforstet werden müssen. HIMBERG. Dies ist auch für die Vermeidung von Schäden an den angrenzenden Häusern notwendig. Leider gab es bei den Stürmen durch vereinzelten Baumbruch auch Schäden. Ein paar hohe Bäume sind derzeit für angrenzende Baulichkeiten bei starkem Wind bedrohlich, sodass diese auch berechtigten Unmut bei den Anrainern hervorrufen. Landwirte führen Arbeiten durchFür die richtige Durchforstung...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Künstler Franz Wodak und Claudia Hofbauer mit dem Auferstehungsbild.
  3

Kultur
Franz Wodaks neue Werke wurden in Himberg bewundert

Große Begeisterung herrschte vor wenigen Tagen bei den geladenen Gästen, als der Pellendorfer Mosaikkünstler Franz Wodak in seinem Atelier seine neuesten Kunstwerke präsentierte. HIMBERG. Darunter fanden sich ein Bild der Auferstehung Jesu, Walt Disneys Goofy und blühende Tulpen. Geschaffen werde die Kunststücke in mühevoller Kleinstarbeit aus vielen einzelnen Mosaiksteinchen etwa aus Murano- oder Kristallglas und Feinsteinzeug. Die Geschäftsführende Gemeinderätin Claudia Hofbauer (ÖVP)...

  • Schwechat
  • Markus Leshem

Personalia
Ehrung für fleißige Blutspender aus Himberg

HIMBERG. Alexander Kehr und Susi Nather erhielten das Goldene Ehrenzeichen des Roten Kreuzes für 75 mal Blut spenden.Mit im Bild Bürgermeister Ernst Wendl, der die Gelegenheit nutzte und die 93. Blutspende gab sowie Gemeinderat Josef Auer.

  • Schwechat
  • Markus Leshem

Personalia
Walter Molnar aus Himberg feierten seinen 80er

HIMBERG. Walter Molnar aus Himberg ließ sich zum 80. Geburstag hochleben. Zu den Gratulanten gesellten sich Gemeinderat Herbert Stuxer, Gattin Gabriela Molnar, Tochter Sandra Molnar und Bürgermeister Ernst Wendl.

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Bürgermeister Ernst Wendl und Vizebürgermeister Richard Payer unterstützen einen raschen Bahnhofsumbau.

Himberg
Der Bahnhofsumbau befindet sich in der Intensivplanung

HIMBERG. Nachdem am 9. September 2019 im Gemeinderat auf Antrag des Bürgermeisters Ernst Wendl der Grundbedingung der ÖBB, die Eisenbahnkreuzung der Bahnstraße für den motorisierten Individualverkehr aufgrund der langen Schrankenschließzeiten aufzulassen, zugestimmt wurde, folgt nun die Planung des neuen Bahnhofes. Natürlich bleibt der Bahnhof in der Bauphase benützbar, es ist aber mit provisorischen Zugängen zu rechnen. Alles neu am BahnhofZu den geplanten Maßnahmen zählen die Adaptierung...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Bürgermeister Ernst Wendl, Rosi Brückl (Leiterin Kinderkrippe) und Gemeinderat Herbert Stuxer beim neuen Vordach.

Himberg
Wetterschutz vor Kinderkrippe wird gut angenommen

HIMBERG. Aus Platzgründen müssen die Eltern die Kinderwagen beim Bringen und Abholen vor der Kinderkrippe abstellen. In der Krippe werden Kinder zwischen ein und zweieinhalb Jahre betreut. Vor allem bei schlechtem Wetter war es für die Eltern oder Erziehungsberechtigten sehr mühsam die Kleinen aus oder in den Kinderwagen zu geben. Daher wurde im Auftrag von Bürgermeister Ernst Wendl ein Vordach über den Eingangsbereich der Kinderkrippe montiert. Dadurch können die Eltern geschützt ihre Liebsten...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Bürgermeister Ernst Wendl mit den Gemeinderäten Gerhard Amstadt und Manfred Mitzl beim neu gestrichenen Friedhofstor.

Himberg
Frischer Anstrich für das Friedhofstor in Velm

HIMBERG. Das Eingangstor zum Velmer Friedhof war teilweise schon stark angerostet. Bürgermeister Ernst Wendl nahm dies zum Anlass, den Malerbetrieb Gutdeutsch mit einer Sanierung zu beauftragen. Das Eingangstor wurde sandgestrahlt und vom Rost befreit. Danach wurde es mit einem neuen Anstrich versehen, sodass das Eingangstor zum Velmer Friedhof wieder in neuem Glanz erscheint. Diese Arbeiten wurden noch vor dem Wintereinbruch in der Werkstatthalle fertiggestellt.

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Gemeinderat Josef Auer, Bürgermeister Ernst Wendl und Vizebürgermeister Richard Payer mit dem neuen Defibrillator.

Gesundheit
Neuer Defibrillator im Neuen Volkshaus Himberg

Im Volkshaus gibt es durch diverse Veranstaltungen immer wieder eine Ansammlung von größeren Menschenmengen. HIMBERG. Aus gegebenem Anlass während einer Veranstaltung vor ein paar Wochen hat Bürgermeister Ernst Wendl die Anschaffung eines Defibrillators im Volkshaus angeordnet. Dieser wird nun im Volkshaus situiert und kann im Anlassfall von Laien für die Wiederbelebung eingesetzt werden. Auch wenn er hoffentlich nie verwendet werden muss, gibt der „Defi“ den Besuchern des Volkshauses eine...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Fünf der sieben Schwechater Fraktionen waren bei der Pressekonferenz vertreten: (v.li.n.re.) Christoph Mautner-Markhof (NEOS), Michael Sicha (Gemeinsam für Schwechat), Karin Baier (SPÖ), Simon Jahn (GRÜNE) und Anton Imre (ÖVP).
  7

Gemeinderatswahl 2020
Ein Wahltag zwischen Licht und Schatten

Die Gemeinderatswahlen am vorigen Sonntag haben in einigen Gemeinden für Überraschungen gesorgt. BEZIRK (les). Zu den großen Siegern des Wahlsonntags zählt wohl die Schwechater Bürgermeisterin Karin Baier (SPÖ). Mit einem Endergebnis von 48,99% schafften die Roten einen Zugewinn von satten 14,07%. Baier zeigte sich sichtlich erfreut: "Es ist ein ziemlich gutes Gefühl, dass die Schwechater mir heute gezeigt haben, dass sie mich als Bürgermeisterin haben wollen." ÖVP gewinnt, FPÖ...

  • Schwechat
  • Markus Leshem

Gemeinderatswahlen 2020
Die Ergebnisse aus dem Großraum Schwechat

BEZIRK. An diesem Sonntag ist es soweit - Niederösterreichs Gemeinden wählen. Die insgesamt 567 Gemeinden können aus 1.851 Parteien wählen. Wie sich die 1.459.072 Wahlberechtigten entscheiden werden, können Sie ab 13 Uhr bei uns live mitverfolgen. Die Auszählungsergebnisse aller Bezirke finden Sie in unserer interaktiven Karte. Die Stimmen und Reaktionen auf die Ergebnisse, können Sie in unserem Wahl-Channel "GRW20"- einfach klicken.

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Franz Prendl, Daniela Ernst, Karl Bauer, Hermine Deli, Martin Stechauner, Monika Corcoran, Ronald Kampleitner, BM Susanne Raab, Omar Haijawi-Pirchner, Claudia Hofbauer, Christoph Müllböck, Martina Radlinger, Franz Karpf.

Politik
Bundesministerin Susanne Raab unterstützt die VP Himberg

Zum Endspurt des Wahlkampfs erhielt das Team rund um die Obfrau und Spitzenkandidatin der VP Himberg Claudia Hofbauer Schützenhilfe von Susanne Raab, Bundesministerin für Frauen und Integration im Kanzleramt. HIMBERG. In ihrem Wohnort nahm sich Ministerin Raab am frühen Montagmorgen Zeit, um bei einer Verteilaktion mit Passanten zu sprechen und die freiwilligen Helferinnen und Helfer zu unterstützen. Lob für die ParteichefinSusanne Raab dazu: „Claudia Hofbauer ist eine starke weibliche...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.