Alles zum Thema Regionalitätspreis 2017

Beiträge zum Thema Regionalitätspreis 2017

Lokales
Der Verein "Pfahlbau am Attersee" rund um Gerald Egger (hinten r.) bietet unter anderem Spezialführungen für Kinder an.

Steinzeit am Attersee erleben

Pfahlbau-Verein vermittelt Wissen über die Geschichte der Region SEEWALCHEN. Der Verein "Pfahlbau am Attersee" hat es sich zum Ziel gesetzt, das Wissen über die Pfahlbauten in der Region zu verbreiten. Dafür wurde er nun mit dem Preis für Regionalität der BezirksRundschau ausgezeichnet. Der Verein versteht sich als überregional und ist für die Geschichtsinteressen am Attersee tätig. Speziell ausgebildete Vermittler bieten unter anderem unterschiedliche Führungsformate zum Thema Pfahlbauten...

  • 01.11.17
Wirtschaft
Geschäftsführer Josef Dygruber möchte mit seinen Produkten auch die Natur im Mondseeland schützen.

Öko-sauberes Geschirr

Die Firma claro aus Mondsee hat den Preis für Regionalität in der Kategorie "Industrie" gewonnen. MONDSEE (rab). Die Firma claro wurde 1995 von Josef Dygruber in Mondsee gegründet und stellt mit 36 Mitarbeitern umweltfreundliche Geschirrspülprodukte her. Bereits 1997 erhielt claro als erster Reinigungsbetrieb Österreichs die Öko-Audit-Urkunde des Umweltministeriums. Ein ganz großes Thema bei einem umweltfreundlichen Betrieb ist natürlich Regionalität. Der Betriebsstandort Mondsee spielt bei...

  • 12.10.17
Lokales
123 Bilder

BezirksRundschau vergab den Regionalitätspreis 2017

OÖ. Den Siegern des siebten Regionalitätspreises, den die BezirksRundschau am 20. September im Schloss Steyregg vergeben hat, ist eines gemeinsam: Sie haben erkannt, dass Regionalität das zentrale Thema unserer Gesellschaft ist. OÖ. Den Siegern des siebten Regionalitätspreises, den die BezirksRundschau am 20. September im Schloss Steyregg vergeben hat, ist eines gemeinsam: Sie haben erkannt, dass Regionalität das zentrale Thema unserer Gesellschaft ist. „Die große Stärke Oberösterreichs...

  • 21.09.17
  •  1
WirtschaftBezahlte Anzeige
Ernst Mayrbäurl (li.) und Christoph Gallner
4 Bilder

Niederneukirchner wollen mit neuem Produkt durchstarten

"Wichtig ist uns auch, dass wir selbst wissen, woher die Zutaten kommen", sind sich die beiden Gründer von "gernekoch", Christoph Gallner und Ernst Mayrbäurl, einig. NIEDERNEUKIRCHEN. Mit der jungen Marke "gernekoch" möchten sich die Hobby- und Gerneköche Christoph Gallner und Ernst Mayrbäurl, um eines der grundlegendsten Bedürfnisse der Menschen kümmern: Gutes Essen. "Wir wollen mit unserem Produkt die Leute wieder zum Kochen animieren. Zum gerne kochen", erklären Gallner und Mayrbäurl. "Dies...

  • 08.08.17
Lokales
Die Brüder Volkher und Herwig Kaltenböck bauen Hopfen und Gerste für die „Palmsdorfer Ernte“ selbst an.

Bier aus eigenen Rohstoffen

Volkher und Herwig Kaltenböck setzen auf Regionalität beim Brauen ATTERSEE. In ihrem kleinen Genusszentrum vereinen die Brüder Volkher und Herwig Kaltenböck die Mostschenke zum Hoangarten und die Brauerei Kaltenböck. Diese wird in der Landwirtschaft "Neubacher" in Palmsdorf betrieben. "Es handelt sich hierbei um ein ganzheitliches Konzept von Landwirtschaft, Brauerei und der Möglichkeit, die selbsterzeugten Produkte vor Ort im Ambiente eines 300 Jahre alten Bauernhofes verkosten zu können",...

  • 02.08.17
  •  1
Lokales
Die Gemeinde Walding kann bei der Attraktivierung des Rodlbads auf die Unterstützung der Region Urfahr-West zählen.
4 Bilder

Jetzt geht’s in Urfahr-Umgebung um den Regionalitätspreis

Noch sind Bewerbungen oder Nominierungen für den Rundschau-Regionalitätspreis möglich. BEZIRK (fog). "Großartige Initiativen gehen von den Menschen in den Regionen selbst aus", ist Landeshauptmann Thomas Stelzer überzeugt. Diesem Motto treu ist seit Jahren die Region Urfahr-West (u.we). Einige Großprojekte mit starker Bürgerbeteiligung sind derzeit in Umsetzung, wie zum Beispiel die Attraktivierung der Jahresstiege oder die Sanierung der Burgruine Lichtenhag für Veranstaltungen. Viel Herzblut...

  • 28.07.17
  •  1
Leute
Johanna und Bernhard Kargl samt Familie bewirtschaften den Biohof Tofferl in Esternberg seit 2014.

Regionalitätspreis 2017: Alles bio – bei ihrer "Ähre"

Der Biohof Tofferl in Esternberg ist für den Regionalitätspreis nominiert. ESTERNBERG. Bio ist der Bauernhof der Familie Kargl in Wetzendorf schon seit 1987. "Von vielen belächelt, aber mit tiefster Überzeugung haben unsere Eltern auf jeglichen Einsatz von Kunstdünger und chemischen Pflanzenschutzmitteln verzichtet", berichtet Landwirtin Johanna Kargl, die den Hof 2014 zusammen mit ihrem Mann Bernhard Kargl übernommen hat. Heute leben auf dem Biohof Tofferl, der unter dem kreativen Slogan...

  • 27.07.17
Lokales
Sechs Kilometer ist der nächste Nahversorger entfernt. Das Geschäft in St. Stefan (siehe Hintergrund) hat geschlossen.
3 Bilder

Orte im Bezirk Rohrbach kämpfen um die Nahversorger

St. Stefan improvisiert, nachdem der Nahversorger zugesperrt hat. In Kleinzell ist man im Gespräch mit Investoren. BEZIRK. Um regionale Unternehmen, Vereine und Organisationen zu ehren und auf deren Wichtigkeit hinzuweisen, gibt es den Regionalitätspreis der BezirksRundschau. „Großartige Initiativen gehen von den Menschen in den Regionen selbst aus”, sagt Landeshauptmann Thomas Stelzer darüber, wie wichtig ein gutes regionales Versorgungsnetz ist. Im Bezirk Rohrbach ist jede vierte Gemeinde...

  • 27.07.17
Lokales
Die Geschäftsführer Florian und Michael Philipp (v.l.).
3 Bilder

Regionalität wird wieder gewürdigt

BezirksRundschau zeichnet regionale Unternehmen aus, ein Anwärter ist die Firma Obra Design. BEZIRK (rab). "In der Region arbeiten und Arbeitsplätze schaffen, Beschaffungen in der Region tätigen, aber auch über den Tellerrand hinaus blicken und ein offenes Ohr für die Bedürfnisse in der Region haben", antwortet Michael Philipp auf die Frage, was Regionalität für ihn bedeutet. Gemeinsam mit seinem Bruder Florian Philipp führt er das Unternehmen Obra Design in Neukirchen, das in der Kategorie...

  • 26.07.17
Lokales
Familie Stockenhuber – bekannt als die "Klarlbaun z'Blindendorf" – sorgt mit ihrer Bio-Gärtnerei dafür, dass so mancher Samen nicht in Vergessenheit gerät.
4 Bilder

Regionalitätspreis 2017: Wer zeigt diesem Engagement schon den Vogel?

Was haben der Klarlbau z'Blindendorf und das Hilfswerk in Schärding gemeinsam? Sie sind beide für den Regionalitätspreis der BezirksRundschau nominiert. SCHÄRDING, ENGELHARTSZELL (ska). "Am Anfang, da haben sie uns den Vogel gezeigt", erzählt Walter Stockenhuber mit einem Schmunzeln. "Jetzt schätzen die Kunden unsere Erfahrung". Seit 2010 betreibt er gemeinsam mit seiner Frau Monika den "Klarlbaun z'Blindendorf" in Engelhartszell – eine Gärtnerei, die sich dem Anbau von Biogemüse und der...

  • 26.07.17
Lokales
Silvia Fürweger ist Botschafterin in Ternberg: „Der Lebensraum Ennstal ist für mich ein Ort des Zusammenhalts.“

Regional, bestrebt und umfangreich: Jetzt bewerben für den Regionalitätspreis

Imagefilm, regionale Botschafter und Regionalwährung sind Anwärter für den Regionalitätspreis. BEZIRK. Jedes Jahr holt die BezirksRundschau mit dem „Preis für Regionalität“ Privatpersonen, Vereine und Unternehmen vor den Vorhang, die sich besonders für die Lebensqualität in der Region einsetzen. „Großartige Initiativen gehen von den Menschen in den Regionen selbst aus”, betont auch Landeshauptmann Thomas Stelzer. Ein Paradebeispiel in Sachen Regionalität ist die Imagekampagne "Ennstal - das...

  • 26.07.17
Lokales
Mit der Kampagne "Und Du?" will Frau in der Wirtschaft Ried den Regionalitätspreis holen.

Regionale Ideen und Projekte gesucht

Regionalitätspreis holt regionale Betriebe und Projekte vor den Vorhang. BEZIRK (kw, ebe). Jedes Jahr verleiht die BezirksRundschau den "Preis für Regionalität" und rückt so Privatpersonen, Projekte, Vereine, Organisationen und Unternehmen ins Rampenlicht. Denn: "Großartige Initiativen gehen von den Menschen in den Regionen selbst aus", weiß auch Landeshauptmann Thomas Stelzer. In neun Kategorien werden innovative Ideen, welche zur Wertschöpfung in der Heimat beitragen, vorgestellt. Eine...

  • 25.07.17
Lokales
2 Bilder

„Daheim kauf ich ein“-Tour: Landjugend weckt regionales Bewusstsein

Landjugend Grünburg-Steinbach als Botschafter von gelebter Regionalität GRÜNBURG, STEINBACH/STEYR. Die Landjugend-Initiative „Daheim kauf ich ein“ geht auf Tour und verteilt in einer österreichweiten Aktion 26.000 Baumwolltaschen, gefüllt mit regionstypischen Produkten, an die Bevölkerung. So auch am vergangenem Sonntag in den Gemeinden Grünburg und Steinbach an der Steyr. Die Landjugend Grünburg- Steinbach setzt sich zum Ziel, das Bewusstsein für den Wert von Regionalität zu steigern und...

  • 24.07.17
  •  1
Lokales
Auch bei Schlechtwetter und frostigen Temperaturen ist der Bauernmarkt gut besucht.

Pucking: Idealer Mix für die Bevölkerung

Elf Direktvermarkter sorgen jeden 2. Samstag im Monat für das ideale Angebot an regionalen Produkten. PUCKING (nikl). „Immer mehr Menschen haben mich darauf angesprochen, warum es keinen Bauernmarkt in Pucking gibt. Seit dem 8. April 2017 haben einen“, betont Franz Almesberger, Organisator des Bauernmarkts. „Der Weg bis dorthin war mit einigen Gesprächen mit den Direktvermarktern und der Landwirtschaftskammer verbunden. Gestartet wurde mit neun Ständen, jetzt sind wir bei elf, da sind in der...

  • 23.07.17
Wirtschaft
Fritz Schaubmaier hat den Malerbetrieb 1995 gegründet.
3 Bilder

Gesundheitsbewusster Betrieb: Malerei Schaubmaier

Malereibetrieb aus St. Johann ist für den Regionalitätspreis 2017 nominiert. ST. JOHANN. Seit der Gründung der Malerei Schaubmaier 1995 wurden 18 Lehrlinge ausgebildet. Derzeit sind 15 Mitarbeiter, davon drei Lehrlinge, dort beschäftigt. "Mein Betrieb erfordert klare Strukturen und Verantwortlichkeiten mit dem Ziel, Gesundheit zu stärken, Krankheiten vorzubeugen und das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu verbessern", sagt Friedrich Schaubmaier. "Gesundheit für meine Mitarbeiter heißt für mich,...

  • 23.07.17
  •  1
Wirtschaft
Thomas Muggenhumer (m.) übernahm das Unternehmen 2012 von seinem Vater Franz (2. v. l.). Am Bild: Christoph Stadt (l.) sowie Laurenz Pöttinger und Hans Moser von der WKO Grieskirchen bei der WKO-Unternehmerehrung im Herbst 2016.

Muggenhumer: "Innovation und Nachhaltigkeit ist unser Antrieb"

Muggenhumer Energiesysteme in Grieskirchen ist für den Regionalitätspreis 2017 nominiert. GRIESKIRCHEN. "Wir schauen stets über den Tellerrand. Innovation und Nachhaltigkeit ist unser Antrieb", heißt es bei Muggenhumer Energiesysteme. Das Grieskirchner Unternehmen bietet neben Anlagen im Sanitär- und Wellnessbereich auch Energielösungen an. In Stichworten: Biomasse, Photovoltaik, Wärmepumpen, Klimaanlagen, Wohnraumöfen. Und setzt dabei auf Fachkräfte aus der Umgebung: "Wir arbeiten bevorzugt...

  • 21.07.17
Lokales
Der Verein der Gemüseregion Eferding wurde für den Regionalitätspreis 2017 nominiert. Am Bild: Hans Moser, Max Rumpfhuber, Petra Schweitzer, Michael Pecherstorfer, Paul Ettl.

Gemüseregion Eferding für Regionalitätspreis nominiert.

BEZIRK (fui). Seit Sommer 2012 gibt es den Verein Gemüseregion Eferding, der von der WKO Eferding initiiert wurde. Die Projekte und Aktionen des Vereins sollen die Identifikation der Bewohner mit der Region stärken. "Wir wollen darauf achten, dass mehr Wertschöpfung im Bezirk geschieht. Damit werden zusätzliche Arbeits- und Lehrplätze geschaffen. Die Gemeinden erhalten höhere Einnahmen für die Infrastruktur, und für den Konsumenten bringt es mehr Lebensqualität. Das stärkt nachhaltig die...

  • 20.07.17
Bauen & Wohnen
Erika Glinsner, Vorsitzende des Bäuerinnenbeirates; Rainer Kletzmair, Urlaub am Bauernhof-Stv., Elisabeth Schmeißl, UaB Obfrau; Anni und Franz Schmeißl, die Betriebsführer (von links)
2 Bilder

Steinbach am Ziehberg: Gesund Wohnen im Öko-Ferienhaus

Franz und Anni Schmeißl führen in Steinbach am Ziehberg eine erfolgreiche Naturholzmöbeltischlerei mit drei Mitarbeitern. Es wird ausschließlich mit mondgeschlägertem Massivholz aus der Region gearbeitet. STEINBACH/ZIEHBERG. 2010 wurde die Idee vom Ökoferienhaus geboren. Ein echtes ökologisches Bauprojekt, welches ausschließlich natürliche Materialien aus einem Umkreis von maximal 50 Kilometern beinhaltet. Gebaut aus Holz mit der regionalen Zimmerei, außen mit einer Lärchenholzverschalung, mit...

  • 19.07.17
Lokales
Johann Kaiser bringt die Mundart in die Schulen.

Im Einsatz für die Mundartsprache

Der Stelzhamerbund Wels und Wels-Land kämpft gegen das "Einheitsdeutsch des Medienzeitalters" an. WELS/BEZIRK. Die Mundart anstelle des Einheitsdeutsch des Medienzeitalters als Alltagssprache am Leben erhalten – das ist das vorrangige Ziel des Stelzhamerbundes in Wels und Wels-Land. Dafür ist er auch für den Regionalitätspreis 2017 in der Kategorie Vereine/Institutionen/Behörden nominiert. "Wir möchten das Althergebrachte wiederaufleben lassen und die Amerikanisierung hintanhalten", sagt...

  • 18.07.17
Wirtschaft
Die Kampagne "Und du?" wurde in Ried ins Leben gerufen und in Oberösterreich verbreitet.

"Und du?" für mehr Bewusstsein beim Einkauf

Mit der Kampagne "Und Du?" will Frau in der Wirtschaft Ried den Regionalitätspreis holen. BEZIRK. Vor drei Jahren rief Frau in der Wirtschaft Ried die Imagekampagne "Und Du?" ins Leben. Damit wollen die engagierten Riederinnen ein Bewusstsein schaffen, für den Einkauf in der Region. "Denn jeder Einkauf und jede Dienstleistung daheim stärkt die heimische Wirtschaft, sichert Arbeitsplätze, bereichert die Angebote und erhält die Vielfalt", erklärt Bezirksvorsitzende Sieglinde Roitinger. Heuer geht...

  • 18.07.17
Lokales
4 Bilder

Exquisite Spezialitäten

Die Neo-Unternehmerin Isabella Kastl ist im Rennen um den BezirksRundschau-Regionalitätspreis. LICHTENBERG (fog). Erst Ende Juni dieses Jahres gründete Isabella Kastl aus Lichtenberg das Unternehmen Isabella’s MundART. Selbst gemachte Marmeladen, Sirupe und Chutneys produziert sie schon lange Zeit, aber früher nur für den Eigenverbrauch. "Die Spezialitäten sind so gut angekommen bei den Leuten, dass ich mich jetzt nebenbei selbstständig gemacht habe", sagt Kastl. Mohnblumen, Schafgarbe,...

  • 13.07.17
Lokales
"Kauf an der Quelle", heißt der Slogan zur neuen Imagekampagne in Bad Schallerbach.

Regionalitätspreis: "Kauf an der Quelle" – Imagekampagne in Bad Schallerbach

Mit der neuen Imagekampagne will man in Bad Schallerbach die Nahversorgung langfristig sichern. BAD SCHALLERBACH (jmi). Der Verein der Kaufmannschaft und das Ortsmarketing Bad Schallerbach starteten in diesem Jahr mit der Kampagne zur Nahversorgerförderung. "Kauf an der Quelle", lautet der Slogan, der nun für die Gemeinde gilt. "Durch unsere Imagekampagne soll den Bewohnern von Bad Schallerbach die Vielfalt und Vorteile des vorhandenen Nahversorgungsangebotes klar vor Augen geführt werden....

  • 13.07.17
Lokales
Thomas und Karin Friedl mit der Speckkrone.
3 Bilder

"Mit Liebe und Freude" Landwirt

Karin und Thomas Friedl betreiben in Weißkirchen ihren eigenen Hofladen inklusive Catering. WEISSKIRCHEN. Für den Regionalitätspreis in der Kategorie Land- und Forstwirtschaft ist Friedl's Hofladen & Catering aus Weißkirchen nominiert. Das Ehepaar Karin und Thomas Friedl führt seinen Hofladen seit 2003. Die Schweine und Rinder werden nur mit eigenem Futter verpflegt. Der vergrößerte Stall gibt den Tieren mehr Platz und verschaffte den Produkten das AMA-Gütesiegel. Durch die Strohhaltung wachsen...

  • 12.07.17
Lokales
Eine von Österreichs Leitmessen: Die Rieder Messe.

Messe Ried: 150 Jahre Wertschöpfung

Die Messe Ried ist für den Regionalitätspreis der BezirksRundschau nominiert. RIED (kw). "Seit 1867 ist die Messe ein wichtiger Imageträger, der für die Stadt Ried bis weit über die Grenzen hinaus Werbung macht", weiß Messedirektor Helmut Slezak und ergänzt: "Im Messegelände finden pro Jahr über hundert Veranstaltungen statt. Von Messen über Bälle, Kabaretts und Konzerte – hier tut sich immer etwas." Viele regionale Klein- und Mittelbetriebe nützen die Messe als Verkaufsplattform. So ist...

  • 11.07.17
  • 1
  • 2