Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Lokales
Das denkmalgeschützte Rathaus in Pottenstein ist über 200 Jahre alt.
3 Bilder

Rathaussanierung
Gemeindeamt Pottenstein wird saniert und umgebaut

Über 200 Jahre ist das späthistorische Rathaus in Pottenstein alt. Ein zweckmäßiger Umbau steht dringend an. POTTENSTEIN (mw). Das Rathaus aus dem 19. Jahrhundert wird mit seiner verschachtelten und verwinkelten Raumstruktur einer modernen Gemeindeverwaltung kaum gerecht. Ein Umbau wurde im Gemeinderat einstimmig beschlossen. Denkmalschutz "Einzig die Fassade wurde erst vor kurzem saniert, ansonst liegen weitreichende Renovierungen bereits Jahrzehnte zurück", sagt Bürgermeister Daniel...

  • 13.01.20
Lokales
Am Bild u.a. Bgm. Daniel Pongratz, NR Andreas Minnich, Richard Dieckmann (Bundesdenkmalamt) und Bruder Andreas.

Brückensanierung
Aubrücke in Pottenstein saniert und neu gesegnet

Die sogenannte 'Aubrücke', die gegenüber der Weißgerbergasse von der B18 über die Triesting führt, hat ihre dringend notwendige Runderneuerung bekommen. POTTENSTEIN (mw). Erbaut wurde sie bereits 1927 nach Plänen des Brückenbau-Ingenieurs Franz Visinti, nach dem sie eigentlich auch benannt ist. Entsprechend ihrem Alter wies das denkmalgeschützte Bauwerk nicht nur optische, sondern auch statische Mängel auf, die nun umfassend behoben wurden. Bauausschuss-Obmann Gerhard Gorsek: "Die Brücke...

  • 16.12.19
Lokales
3 Bilder

Ein Lifting für den Rathausplatz

LEOBERSDORF. Rund 80 Granitsteine weisen Risse auf oder haben Ausbrüche an Kanten und Ecken. Der stabilisierende Fugensand wurde durch Starkregen oder Kehrmaschinen-Einsatz bereits massiv ausgeschwemmt bzw. ausgekehrt. Die Fugen werden im Zuge der Sanierungsarbeiten statt Fugensand nun mit einem elastischen Spezial-Kunststoff ausgefüllt. Dieser wird sich nicht mehr auswaschen und soll auch Temperaturschwankungen gut mitmachen. Der Platz soll damit auch den Beanspruchungen bei den vielen Events...

  • 04.08.16
Lokales

Kooperation für die Kinder

GÜNSELSDORF/SOLLENAU (les). Die Marktgemeinde Günselsdorf wird das Baurecht mit der Ersten Burgenländischen Gemeinnützigen Siedlungsgenossenschaft verlängern und den NÖ Landeskindergarten thermisch generalsanieren. Unter der Bauaufsicht von Baumeister Robert Hajek wurde mit den Arbeiten am 30. Mai in der ersten Gruppe bereits begonnen. Ab der ersten Juliwoche kann auch in den beiden andern Gruppen der Startschuss für die Bauarbeiten erfolgen. Insgesamt musste für die Günselsdorfer Kleinen für...

  • 09.06.16
Lokales

Neuer Kirchenplatz für Weissenbach

WEISSENBACH (finni). Der gesamte Weissenbacher Gemeinderat beschloss die Sanierung und Neugestaltung des Kirchenplatzes im Ortskern. Der Alt-Baumbestand mußte nach Überprüfung durch die Sachverständigenbüros Vlasitz und Zodl aus Sicherheitsgründen gefällt werden und das noch vor der Brutzeit. Eine Neubepflanzung und stimmige Ortskerngestaltung wird für ein harmonisches Ortsbild mit Einbeziehung des neuen Parrheimes und der neuen Feuerwehr sorgen. Die Seitenbereiche der Fahrbahn, der Vorplatz...

  • 05.04.16
  •  2
Bauen & Wohnen

Ein Fundament für den Häuslbauer

BUCH TIPP: Bettina Rühm, Bettina Seeger, Matthias Ullmann – "Das 1x1 des Hausbaus – der große Ratgeber für Neubau und Sanierung" Damit das Abenteuer Hausbau gelingt, braucht es das richtige Fundament, wie dieses Buch: Es gibt einen sehr guten Überblick über die wichtigsten Schritte von der Planung bis zum Einzug, Materialkunde, viele Grundlagen etc.. Dieses 1x1 soll und kann keinen Fachmann ersetzen, es ist eine wertvolle Unterstützung für private Bauprojekte, auf die man aufbauen...

  • 04.11.15
Lokales
Gleich im Anschluss an die große Erneuerung zwischen Leobersdorf und Wiener Neustadt starten weitere Sanierungen.

Sanierung der A2 geht weiter

LEOBERSDORF. Im Sommer stehen weitere Sanierungen der A2 im Triestingtal an: Gleich im Anschluss an die große Erneuerung zwischen Leobersdorf und werden die Anschlussstelle Leobersdorf und Kottingbrunn sowie Brücken und teilweise der erste Fahrstreifen und der Pannenstreifen zwischen Leobersdorf und Wiener Neustadt instandgesetzt. "Wir nutzen die Ferienmonate Juli und August um die Anschlussstellen zu sanieren, da in dieser Zeit die beiden Anschlüsse an die A2 weniger stark befahren sind",...

  • 30.07.15
Bauen & WohnenBezahlte Anzeige

Gewinnspiel: "Bauen & Energie": Ostösterreichs größte Häuslbauermesse

Mehr als 550 Aussteller aus dem In- und Ausland sind bei der "Bauen & Energie" in der Messe Wien (2., Messeplatz 1) unter dem Motto "Besser leben" mit dabei. Vom 12. bis 15. Februar können Messebesucher auf 45.000 Quadratmetern die neuesten Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Hausbau, Renovieren und Sanieren unter die Lupe nehmen. Insgesamt 121 Programmpunkte, darunter Workshops, Vorträge und Live-Vorführungen von mehr als 60 Profis, machen die „Bauen & Energie Wien“ nicht nur...

  • 01.02.15
Lokales
2 Bilder

Prokschhütte wird saniert. Wer hilft freiwillig mit?

Die Prokschhütte am Gipfel des Pfaffstättner Kogels zählt zu den beliebtesten Zielen heimischer Wanderfreunde. Jetzt muss die Wienerwaldhütte aus dem Jahr 1930 saniert werden. PFAFFSTÄTTEN. Die Prokschhütte am Gipfel des Pfaffstättner Kogels zählt zu den beliebtesten Zielen heimischer Wanderfreunde. Der Obmann des Badener Gebirgsvereins Michael Weil und NÖ-Landtagsabgeordneter Bürgermeister Christoph Kainz bitten nun um Mithilfe bei den Sanierungsarbeiten der im Wienerwald gelegenen Rudolf...

  • 28.05.14
Lokales
2 Bilder

Staska: Ein Stück Badener Geschichte erlebbar machen

Stadtgemeinde saniert alte Stadtmauer In der Grabengasse, an der Kreuzung mit Am Fischertor steht eine kleine historische Sensation. Nach Entfernung einer Plakatwand konnte der Obmann des Kulturausschusses, Gemeinderat Hans Hornyik die freigelegte Mauer als Teil der alten Stadtmauer aus der Zeit um 1500 identifizieren. Bürgermeister Kurt Staska hat jetzt den Startschuss zur Restaurierung dieses historischen Baudenkmals gegeben: „Wir wollen Badens Geschichte erlebbar machen. Diese beschränkt...

  • 27.11.13
Lokales

Land saniert Günselsdorfer Brücke

Eigentlich sollte es nur ein Rad- und Gehweg werden, doch der Bürgermeister schlug mehr heraus. GÜNSELSDORF (les). Es ist ein Zustand, der über die Notwendigkeit keine Spekulationen mehr zulässt: Die Brücke über die Triesting an der B17 muss saniert werden. Straße senkte sich Beim Lokalaugenschein ist klar zu erkennen, dass sich die Straße im Bereich der Brücke stark abgesenkt hat. Bürgermeister Alfred Artmäuer: "Dadurch kommt es für die Anrainer zu extremer Lärmbelästigung durch den...

  • 16.10.13
Bauen & Wohnen
Schimmel sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch krank machen. In vielen Fällen ist eine fachgerechte Sanierung notwendig.

Zehn Tipps bei Schimmel in der Wohnung

Auslöser für Innenraum-Sanierungen sind oft ungeliebte Schimmelflecken. Bei der Schimmelentfernung gibt es Einiges zu beachten. Die Bezirksblätter haben für Sie folgende Hinweise recherchiert, die Sie bei der Schimmelentfernung beachten sollten: • Wesentlich ist, dass Sie selbst nur kleineren (bis maximal 0,5 Quadratmeter), oberflächlichen Schimmelbefall selbst beseitigen sollten – und auch nur, wenn Sie gesund sind. • Größerer Schimmelfall sollte immer von einer fachkundigen Firma entfernt...

  • 15.10.13
  •  1
Leute
Vize-Weinkönigin Katharina Auer und Bürgermeister Dieter Reinfrank.
99 Bilder

Ein Glas Wein für Tattendorf

Der neu gestaltete Raiffeisenplatz wurde am Feiertag mit viel prominenter Unterstützung eröffnet. TATTENDORF (les). Der Wettergott meinte es gut mit den Tattendorfern und so begann die große Feier bei strahlendem Sonnenschein. Nach der Feldmesse durch Pfarrer Matthias und der Begrüßungsrede von Bürgermeister Dieter Reinfrank wurde der grundsanierte Raiffeisenplatz zum ersten Mal Zeuge eines rauschenden Festes. Grußworte wurden von Landtagsabgeordenten Josef Balber, Bundesrat Christoph Kainz und...

  • 15.08.13
Lokales
6 Bilder

Ein "Schandfleck" wird saniert

Das "Millöckerhaus" am Eingang zur Hildegardgasse: Jahrzehntelang ärgerten sich Passanten über eine graue abbröckelnde Fassade, staubige Fensterscheiben und verwahrlostes Grün. Laut 1925 angebrachter Gedenktafel handelt es sich um das Wohn- und Sterbehaus des bekannten Operettenkomponisten Carl Millöcker - in einer Operettenstadt wie Baden also durchaus ein historisches Kleinod. Rauchfangkehrer-Anzeige Das Haus liegt in der Innenstadt-Schutzzone und gehört einer Wienerin. "Die Anzeige des...

  • 30.07.13
Lokales
Die Mitarbeiter der Brückenmeisterei Neunkirchen mit Bürgermeister Franz Ehrenhofer (hinten 3.v.re.) beim Baubeginn.

600.000 Euro für Brückensanierung

Das Bauwerk aus den späten 1960er Jahren hat die kosmetische Behandlung auch dringend nötig. DEUTSCH-BRODERSDORF (les). Sie mag nicht die Europabrücke sein und auch der Grenzübergang ist nicht von existenzieller Wichtigkeit, trotzdem hat sie sich den aktuellen Zustand nicht verdient. Die Rede ist von der Grenzbrücke, die bei Deutsch-Brodersdorf über die Leitha führt und das Burgenland von Niederösterreich trennt. In schlechtem Zustand An dem, im Jahre 1967 errichteten und etwa 27 Meter...

  • 30.07.13
Bauen & Wohnen

Und wer saniert die Verbindung ins Tal?

Die Neuerungen und Verbesserungen, die im Laufe dieses Jahres durchgeführt werden, sind auf jeden Fall notwendig, keine Frage. Dass für einen barrierefreien Bahnhof auch ein Haufen Knete den Besitzer wechseln muss, ist mir ebenfalls klar. Was mich jedoch nervt und wahrscheinlich auch so manchem Leser sauer aufstoßen wird ist, dass die Verbindung in das und aus dem Triestingtal weiterhin munter ignoriert wird. In den nächsten Wochen werde ich in einem Selbstexperiment den Versuch unternehmen als...

  • 25.03.13
  •  5
  •  7
Lokales

Sanierung kostet 10 Millionen Euro

Am Bahnhof Leobersdorf fand diese Woche der Spatenstich für umfangreiche Verbesserungen statt. LEOBERSDORF (les). Am Donnerstag empfingen der Leobersdorfer Vizebürgermeister Harald Sorger, Kottingbrunns Ortschef Andreas Kieslich und Günter Novak, Regionalleiter der ÖBB-Infrastruktur AG, Vertreter der Presse, um den Grundstein für den "neuen" Bahnhof der Gemeinde zu legen. Notwendige Arbeiten Da vor allem behinderte und ältere Menschen im Augenblick nur erschwerten Zugang zu den Gleisen...

  • 25.03.13
  •  1
Lokales

Neuer Hauptplatz ist jetzt fix

Nach monatelangen Verhandlungen wird das Ebreichsdorfer Stadtzentrum nun endlich saniert. EBREICHSDORF (les). Der Ebreichsdorfer Ortschef hält sein Versprechen und lässt den Hauptplatz mit allen Finessen renovieren. Fazit: Viel Lärm um Nichts. Es geht nur gemeinsam Bürgermeister Kocevar sieht die aktuelle Situation im Gemeinderat diplomatisch: "In den nächsten Tagen und Wochen werden unsere Bürger von der einen oder anderen Partei eine Aussendung erhalten, in der sich alle als große...

  • 25.03.13
  •  7
Politik

Ein Weinglas für die Tattendorfer

Bürgermeister Dietrich Reinfrank hat sich für den Raiffeisenplatz etwas Besonderes überlegt. TATTENDORF (les). Der Platz im Zentrum der Gemeinde wird in drei Abschnitten saniert. Die ersten beiden Schritte sollen noch heuer fertiggestellt werden. Keine neuen Schulden Der erste der drei Arbeitsschritte ist eine Zufahrts- und Haltemöglichkeit für Lastkraftwagen. Teil zwei ist eine Zufahrt zum hinteren Teil des Platzes mit Anbindung an die Häuser der Anrainer. Im Zuge der bisherigen Arbeiten...

  • 13.12.12
  •  1
  •  2
WirtschaftBezahlte Anzeige
Prof. Dr. Werner Schiendl (Präsident ÖGLB), Verkehrslandesrat Mag. Karl Wilfing und Ing. Jürgen Huber (Swietelsky) freuen sich über den raschen Baufortschritt.

Sanierung der Strecke des Ötscherland-Express gestartet!

Die Sanierung der Strecke des Ötscherland-Express ist im Gange. „Drei Millionen Euro betragen die Kosten für die Infrastrukturmaßnahmen auf der Strecke Kienberg/Gaming – Lunz - Göstling, die vom Land Niederösterreich getragen und unter der Regie der NÖVOG (Niederösterreichischen Verkehrsorganisationsgesellschaft m.b.H.) ausgeführt werden. Ab 7. Juli wird der Ötscherland-Express an Samstagen und Sonntagen zusätzlich zur bisherigen Strecke Kienberg/Gaming – Lunz noch weitere zehn Kilometer bis...

  • 29.05.12
Politik
5 Bilder

Vereinte Opposition in Aktion

Bgm. Kurt Staska (ÖVP) bei der Eröffnung des Energiereferats: „Klimaschutz ist eines der Top-Themen des 21. Jhds. Vielleicht verstehen das irgendwann SPÖ und Trenner.“ BADEN (zedl). Ein ungewöhnliches Bild bot sich bei der Eröffnung des Klimareferats: Vereinte Opposition mit demonstrativen, plakativen Sprüchen. Eine neue Ära politischen Stils in Baden? Auf jeden Fall ein Ereignis mit verbalen Nachwehen ... Das hätte sich der Ex-Chef des Biosphärenparks Wienerwald sicher nicht zu träumen...

  • 04.02.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.