Stoffmasken

Beiträge zum Thema Stoffmasken

3 3 16

Corona Masken Verordnung der WHO
WHO: Stoffmasken trotz Virus-Mutation wirksam

WHO: Stoffmasken trotz Virus-Mutation wirksam Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hält Stoffmasken trotz der sich ausbreitenden Coronavirus-Mutanten weiterhin für ausreichend. Es gebe „keinen Hinweis darauf, dass sich die Art der Übertragung geändert“ habe. Das Robert-Koch-Institut und die Weltgesundheitsorganisation waren zurückhaltend. Das hat sich geändert: Diese Masken schützen wahrscheinlich besser als anfangs gedacht. Wissenschaftler finden aber auch immer mehr Hinweise, dass selbst...

  • Baden
  • Robert Rieger
Die Maske ist das neue Accessoire 2020.
9

Regional und nachhaltig
Stilsicher durch die Corona-Zeit

Einwegmasken sind von gestern: Der moderne Mensch trägt selbstgenähte Stoffmasken in allen Varianten – am besten nachhaltig und regional.  REGION. Was anfangs noch als „lästiger Fetzn“ galt, ist für Viele bereits ein modisches Accessoire geworden, das sich dem Tagesoutfit anpasst: Die Maske. Mit den steigenden Infektionszahlen ist sie seit 21. September wieder unser ständiger Begleiter – mit schärferen Maßnahmen als zuvor. Die einfachere Regel lautet: In Innenräumen ist der Schutz überall zu...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Es wurde getanzt und gefeiert.
4

Lebensfreude
Buntes Spätsommerfest im Begegnungszentrum Arcobaleno

Ein voller Erfolg war das Spätsommerfest im interkulturellen Begegnungszentrum Arcobaleno, dessen buntes Programm 180 Besucher begeisterte.   LINZ. Insgesamt 180 Besucher ließen sich das Spätsommerfest im Begegnungszentrum Arcobaleno nicht entgehen. Trotz Maskenpflicht und Sicherheitsabstand war das Fest dieses Jahr besonders stimmungsvoll – dafür sorgten eine Talentshow, Tänze aus aller Welt, österreichischer Volksmusik sowie persische und afrikanische Trommelrhythmen. Am Abend spielte die...

  • Linz
  • Christian Diabl
Zum Designer-Dirndl gibts bei Afridirndl in der Kirchengasse Linz-Urfahr auch den passenen Mund-Nasenschutz aus Stoff.
6

Story der Woche
Stoffmasken – bunt, sozial und nachhaltig

Eine Maske aus Stoff schützt andere vor Ansteckung, hilft lokalen Produzenten und schont die Umwelt. Wir haben mit einem Experten über die Wirksamkeit gesprochen und eine Auswahl an Linzer Produzenten zusammengestellt. LINZ. Seit einigen Monaten ist das Tragen einer Maske im öffentlichen Raum schon fast zur Normalität geworden. Experten sind sich einig: Die Maske wirkt. "Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nachweislich sehr wirksam. Es kommt dabei zu einer deutlichen Reduktion der...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
6

Mund-Nasen-Schutz
Beim Maskenkauf auf Nachhaltigkeit achten

Wiederverwendbarer Mund-Nasen-Schutz ist direkt vor Ort in Urfahr-Umgebung erhältlich. URFAHR-UMGEBUNG (vom). Seit Juli sind die Masken in Oberösterreich zurück. Der Mund-Nasen-Schutz muss in allen öffentlich zugänglichen Räumen, Geschäften oder Lokalen getragen werden. Verpflichtend sind die Masken auch im Freien, wenn der Mindestabstand von einem Meter nicht möglich ist. Zu Beginn der Corona-Pandemie wurden vor allem Wegwerf-Masken getragen. Im Sinne der Nachhaltigkeit setzen aber immer mehr...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Preis: 5 Euro
Adresse/Kontakt: DirndlGwond & KreativWerkstatt Margit Pilz, Sägewerkstr. 9 4802 Ebensee
Homepage: facebook.com/dirndlwerkstatt/
Besonderes: Die Schneiderin verwendet Trachtenstoffe aus atmungsaktiver Baumwolle. Masken gibt es in fröhlichen Farben und Trachtenmustern.
1 5

Ja zu OÖ
Stoffmasken aus dem Salzkammergut als modisches Statement

SALZKAMMERGUT. Seit Juli sind die Masken in Oberösterreich zurück. Der Mund-Nasen-Schutz muss in allen öffentlich zugänglichen Räumen, Geschäften oder Lokalen getragen werden. Verpflichtend sind die Masken auch im Freien, wenn der Mindestabstand von einem Meter nicht möglich ist. Zu Beginn der Corona-Pandemie wurden vor allem Wegwerf-Masken getragen. Im Sinne der Nachhaltigkeit stiegen immer mehr Unternehmer, Schneider und Geschäfte auf das Nähen von Stoffmasken um. Diese sind öfter verwendbar,...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Von links: Herbert Kreindl, Jakob von der Werkstätte Freistadt der Lebenshilfe und Rita Kreindl, Obmann-Stellvertreterin der Arbeitsgruppe Freistadt-Unterweißenbach.

LEBENSHILFE
Familie nähte 650 Masken und spendete Reinerlös

UNTERWEISSENBACH, FREISTADT. Rita Kreindl, Obmann-Stellvertreterin der Lebenshilfe-Arbeitsgruppe Freistadt-Unterweißenbach, nähte mithilfe ihrer Familie Stoffmasken, die gegen freiwillige Spenden beim örtlichen Adeg-Nahversorger zu bekommen waren. Insgesamt 650 Masken produzierte die Familie. Stoff und Gummibänder bekamen die eifrigen Näher und Näherinnen von Freunden und Bekannten. Ritas Trachtenstube aus Freistadt und die Firma Adeg in Unterweißenbach steuerten Nähzubehör und Gummi bei. Der...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Sorgen für Schutz: Christian Reisinger vom Bewohnerservice Lehen, Nähexpertin Irmgard Kogler, Doris Wlczek-Spanring, die für die Koordination der Bewohnerservicestellen zuständig ist und Robert Hörbst, der die Masken-Logistik der Seniorenwohnhäuser übernimmt.

Ehrenamtlich genäht
Masken für die städtischen Seniorenwohnhäuser

Die gute Nachricht des Tages: ehrenamtliche Näher fertigten bereits 1.300 Stoffmasken für die Bewohner der städtischen Seniorenwohnhäuser.  SALZBURG. Nach der Lieferung der Schutzmasken für das Personal gab die Stadt Salzburg eine weitere positive Nachricht bekannt. Zu Beginn der Corona-Lage rief das städtische Bewohnerservice alle Handarbeitsfans dazu auf, Stoff-Schutzmasken für die Bewohner der städtischen Seniorenwohnhäuser zu nähen. Rund 665 Masken wurden benötigt, mittlerweile zählte man...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Erfreut: Elisabethinen-Geschäftsführer Christian Lagger, Pflegedirektorin Christine Kienreich und Caritas-Direktor Herbert Beiglböck (v.l.) vor der Statue der heiligen Elisabeth

Caritas-Stoffmasken für die Elisabethinen

Die Mitarbeiter der Caritas wollen weiterhin besonders auch in schwierigen Zeiten empathisch und professionell für alle Menschen sorgen. Aktuell wurde beispielsweise für das Elisabethinen ein Kontingent an Stoffmasken gefertigt. Diese Mund-Nasen-Schutzmasken aus Stoff mit frühlingshaften Motiven sollen als ein Geschenk für jeden Mitarbeiter der Elisabethinen helfen. Sie wurden vom "stoff.werk.graz" im Rahmen eines Beschäftigungsprojektes der Caritas Steiermark für langzeitarbeitslose Frauen...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.