.

Elisabethinen

Beiträge zum Thema Elisabethinen

Heute, drei Jahre nach der Transplantation, geht es dem 58-jährigen Patienten aus dem Mühlviertel sowohl mit der gespendeten Niere als auch mit der chronisch myeloischen Leukämie gut.
2

Ordensklinikum Linz
Erste Nierentransplantation bei chronischem Leukämiepatienten

Am Ordensklinikum Linz wurde weltweit vor drei Jahren erstmals eine Nierentransplantation an einem Patienten mit chronisch myeloischer Leukämie (CML) durchgeführt. Wir verraten, wie es dem Patienten heute geht. OÖ. Der heute 58-Jährige lebt nun bereits seit drei Jahren mit der neuen Niere sowie der CML. Auch das American Journal of Transplantation, das international renommierteste Magazin im Bereich der Transplantationsmedizin hat über diesen Fall berichtet. Eine chronisch myeloische Leukämie...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Am OP-Tisch: Steirische Spitäler haben stets lebenswichtige Operationen durchgeführt, jetzt werden auch die verschobenen OPs nachgeholt.
2

Nach Corona-Lockdown: Spitäler krempeln die Ärmel hoch

Die KAGes holt 13.000 Termine auf, und auch die Ordensspitäler hatten während Corona eine Schlüsselfunktion. Alles, was nicht dringend notwendig ist, wurde verschoben. Österreichweit wurden Tausende Untersuchungstermine, Operationen oder Therapieeinheiten Corona-bedingt abgesagt. Zu groß war die Angst, das Spitalssystem würde kollabieren. Seit Anfang Mai wird der Betrieb langsam hochgefahren, die Krankenhäuser holen die verschobenen Termine nach. Die WOCHE fragte bei der Steiermärkischen...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
So wird das "Generationenhaus" in der Elisabethstraße aussehen.
4

Wohnprojekt
"Generationenhaus" der Elisabethinen eröffnet im Herbst

Mit dem "Generationenhaus" der Elisabethinen eröffnet im Herbst ein für Linz einzigartiges Wohnprojekt. Noch gibt es wenige freie Plätze. LINZ. An der Ecke Elisabethstraße/Harrachstraße wird gerade ein in Linz einzigartiges Wohnprojekt fertiggestellt. Im "Generationenhaus" der Elisabethinen entstehen neben 28 betreubaren Wohnungen fünf Wohngemeinschaften für junge Menschen in Ausbildung sowie 14 "herkömmliche" Mietwohnungen. Im Erdgeschoß wird es zudem eine Krabbelstube für Kleinkinder der...

  • Linz
  • Christian Diabl
Diesen Code mit dem Smartphone scannen und Hospiz-Pate werden

Neuer Patenkalender der Elisabethinen

Seit 1690 kümmern sich die Elisabethinen Graz mit ihrem Hospiz um unheilbar kranke Menschen und geben ihnen eine letzte Heimat. Das VinziDorf-Hospiz und das Hospiz St. Elisabeth sind allerdings auf Spenden angewiesen. Deswegen wurde kürzlich ein neues Patenschaft-Programm gestartet. Für einen Tag ein Zuhause, einen vollen Magen oder ein Lächeln schenken – dafür werden Paten gesucht. Infos gibt's unter paten.elisabethinen.at oder dem oben angegebenen QR-Code.

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller

Videos: Tag der offenen Tür

Leben und Freude gibt es auch im Hospiz dank Patenschaften.

Hospiz der Elisabethinen Graz
Paten spenden vollen Magen und kleine Freuden

Mit einem Patenschaftskalender hoffen die Elisabethinen auf die Unterstützung der Grazer, damit auch im Hospiz Leben und Freude ist. Am Ende des Lebens Freude schenken – das ist das Ziel des Hospizes St. Elisabeth und des VinziDorf-Hospizes, die insgesamt vier Hospizplätze für Bedürftige anbieten. Um dies umzusetzen, sind diese Einrichtungen jedoch auf Spenden angewiesen, weshalb die Elisabethinen nun mit einem Patenschaftsprogramm starten: Unter https://paten.elisabethinen.at findet man einen...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Erfreut: Elisabethinen-Geschäftsführer Christian Lagger, Pflegedirektorin Christine Kienreich und Caritas-Direktor Herbert Beiglböck (v.l.) vor der Statue der heiligen Elisabeth

Caritas-Stoffmasken für die Elisabethinen

Die Mitarbeiter der Caritas wollen weiterhin besonders auch in schwierigen Zeiten empathisch und professionell für alle Menschen sorgen. Aktuell wurde beispielsweise für das Elisabethinen ein Kontingent an Stoffmasken gefertigt. Diese Mund-Nasen-Schutzmasken aus Stoff mit frühlingshaften Motiven sollen als ein Geschenk für jeden Mitarbeiter der Elisabethinen helfen. Sie wurden vom "stoff.werk.graz" im Rahmen eines Beschäftigungsprojektes der Caritas Steiermark für langzeitarbeitslose Frauen...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Das Elisabethinenkrankenhaus in Klagenfurt entlastet das Klinikum, indem es Nicht-Corona-Patienten aufnimmt

Corona-Virus
Elisabethinen-Krankenhaus übernimmt stationäre Klinikum-Patienten

Die bestehende Kooperationsvereinbarung zwischen dem Klinikum Klagenfurt und dem Krankenhaus der Elisabethinen Klagenfurt wird aufgrund der aktuellen Situation ausgeweitet. Nicht-Corona-Patienten werden ins Elisabethinen-Spital verlegt, um das Klinikum zu entlasten. KLAGENFURT. Zur Entlastung der Kapazitäten im Klinikum Klagenfurt übernimmt das Elisabethinen-Krankenhaus noch weitere stationäre Patienten vom Klinikum Klagenfurt - vorwiegend sind dies internistische, geriatrische aber auch...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Stefan Plieschnig
200 Gästen wohnten der feierlichen Ernennung der Oberärzte und Oberärztinnen in der Klosterkirche der Elisabethinen bei.
2

Ordensklinikum Linz
Neue Oberärzte feierlich ernannt

Das Ordensklinikum Linz hat 23 neue Oberärztinnen und Oberärzte. LINZ. 200 Festgäste wohnten der Feier zur Oberarzternennung in der Klosterkirche der Elisabethinen bei.  Insgesamt 23 neue Oberärztinnen und Oberärzte erhielten dabei ihre Dekrete durch die Ärztlichen Direktoren Michael Girschikofsky und Elisabeth Bräutigam. Krankenhaus-Seelsorgerin Birgit Schopf erteilte den Segen für das Wirken jedes Einzelnen. "Bereitschaft mehr zu leisten"„Die Ernennung zum Oberarzt steht für die Bereitschaft...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Bei Neurodermitis führen an sich harmlose Umwelteinflüsse zur  überschießenden Reaktion des Immunsystems.
2

Was bei Hauterkrankung hilft
Neurodermitis: Nur nicht kratzen!

OÖ. Raue Haut, Rötung, Schwellung, Schuppung und Nässen oder Bläschen sind typische Symptome für Neurodermitis, begleitet von heftigen unerträglichen Juckreizattacken. Die erste Attacke einer atopischen Dermatitis, wie die Erkrankung fachlich genannt wird, tritt oft im Kindesalter auf. Bis zu 30 Prozent des Nachwuchses und bis zu fünf Prozent aller Erwachsenen sind von dem Hautleiden betroffen. „Als Atopie bezeichnet man die Veranlagung, dass an sich harmlose Umwelteinflüsse zu einer...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Auch Bezirkschef Erich Hohenberger (2.v.re.) gratulierte zur Eröffnung.
2

Wien Mitte
Feierliche Eröffnung der Café Lounge Elisabeth

Die Café Lounge Elisabeth versorgt Patienten und Besucher der Elisabethinen Wien Mitte. LANDSTRASSE. Das Zentrum für Menschen im Alter, das die Elisabethinen Wien-Mitte derzeit aufbauen, ist wieder um ein Angebot reicher. Inmitten der neuen Empfangshalle wurde die neue Café Lounge Elisabeth eröffnet. Das Zentrum für Menschen im Alter soll künftig Angebote für den letzten Lebensabschnitt vom betreuten Wohnen, über ein Pflegeheim bis hin zum Spital mit Akutgeriatrie und Palliativstation bieten....

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Ein interprofessionelles Team kümmert sich um die Schwerstkranken.
8

Jubiläum im Franziskus Spital
20 Jahre Palliativstation

Österreichs größte Palliativstation im Franziskus Spital feiert sein 20-jähriges Jubliäum. LANDSTRASSE. Menschen mit fortschreitender, unheilbarer Krankheit unterstützen, auf deren individuellen Bedürfnisse eingehen und auf ihr subjektives Wohlbefinden achten: Dafür setzt sich seit zwei Jahrzehnten ein interprofessionelles Team am Franziskus Spital auf der Landstraßeer Hauptstraße ein. Dabei hatte Aurelia Miksovsky anfangs mit großen Berührungsängsten zu kämpfen: „Ich habe vor 20 Jahren den...

  • Wien
  • Landstraße
  • Sabine Krammer
Die Demenzgruppe im Elisabethinen-Krankenhaus Klagenfurt (v.l.n.r.): DGKP Marco Müller, OA Dr. Walter Müller, PT Cornelia Penker, PA Regina Krusic, Elisabeth Rogy, Prim. Dr. Hans Jörg Neumann, Andrea Gandler
2

Klagenfurt
Elisabethinen Krankenhaus etabliert eigene Demenzgruppe

Um die Lebens- und Versorgungsqualität von Demenzpatienten zu verbessern, setzt das Elisabethinen Krankenhaus Klagenfurt auf eine eigens gebildete Demenzgruppe und übernimmt damit eine österreichweite Vorreiterrolle. KLAGENFURT. In Österreich leiden derzeit rund 100.000 Menschen an Demenz. Bis 2050 soll sich diese Zahl mehr als verdoppeln. Eine Demenzerkrankung ist nicht nur eine große Herausforderung für Betroffenen und Angehörige, sondern auch für Ärzte und Pflegepersonal. Demenzpatienten...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
 Eines der speziellen Patientenzimmer auf der Intensivstation des EKH. Die Lichtlösung soll den natürlichen Tag-/Nachtrhythmus unterstützen, Orientierung geben sowie das allgemeine Wohlbefinden der Patienten fördern
3

Klagenfurt
Elisabethinen Krankenhaus setzt auf Licht

Ein künstlicher Himmel, über vier Betten der Intensivstation im Elisabethinen Krankenhaus Klagenfurt, soll den natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus nachstellen und so zum Wohlbefinden der Patienten beitragen. KLAGENFURT. Neuste wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass Licht den Erfolg von Behandlungen beeinflussen kann. Auf der Intensivstation des Elisabethinen Krankenhaus Klagenfurt wurden daher vier Betten mit einem dynamischen Lichtkonzept ausgestattet, das den natürlichen Tag-Nacht-Rhytmus...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
Gemeinsam mit den Barmherzigen Brüdern wird das Krankenhaus der Elisabethinen zum "Krankenhaus Graz-Mitte" verschmelzen: Derzeit arbeitet ein Expertengremium an der Evaluierung der geplanten Investitionskosten.
4

Krankenhaus Mitte: Elisabethinen rüsten sich für großen Umbau

Mitten in der Stadt wird derzeit auf Hochtouren an einem modernen Fixpunkt in der medizinischen Versorgung der Grazer gebaut: Die Ordensspitäler der Barmherzigen Brüder in der Marschallgasse und der wenige hundert Meter entfernten Elisabethinen sollen im Rahmen des Regionalen Strukturplans Gesundheit 2025 zum "Krankenhaus Mitte" verschmelzen. Während bei den Barmherzigen Brüdern die Bagger längst aufgefahren sind, stecken die Ordensschwestern noch in der Planungsphase für einen großen Umbau. ...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
Norbert Sepp, Leiter der Abteilung Dermatologie am Ordensklinikum Linz Elisabethinen.

Hautkrankheiten
Eine Lichttherapie hilft gegen Schuppenflechte

OÖ. Hautprobleme kennt jeder Mensch. Doch Hauterkrankungen, wie Psoriasis – besser bekannt als Schuppenflechte – können die Lebensqualität erheblich einschränken. "Charakteristisch für diese Krankheit sind schuppende Hautstellen, die am ganzen Körper auftreten können", so Norbert Sepp, Leiter der Abteilung Dermatologie am Ordensklinikum der Elisabethinen Linz. Saisonale SchwankungSchuppenflechte kann auch saisonal schwanken – während sie durch Sonneneinstrahlung im Sommer besser wird, kann sie...

  • Linz
  • Carina Köck
1

Ethikimpuls: Die Zukunft der Pflege

Das Konvent und Krankenhaus der Elisabethinen Graz laden am 27. Juni von 18:15 bis 20 Uhr zu einem "Nachdenk-Abend" bzw. zum Ethikimpuls "Mit Grenzen umgehen – Zukunft der Pflege" ein. Dazu sind Landesrat Christopher Drexler, Bereichsleiterin Betreuung und Pflege der Caritas Petra Prattes und Marianne Raiger, Direktorin der Akademie für Gesundheitsberufe, anwesend. Im Anschluss der Diskussion laden die Elisabethinen zu einem Imbiss.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Freude über das neue Zentrum bei Martin Steiner, Raimund Kaplinger, Barbara Lehner und Andreas Mensdorff-Pouilly (v.li.)
2

Wohnen und Pflege
Elisabethinen eröffnen Zentrum für Menschen im Alter

Leben, Wohnen, Pflege und Medizin - das sind die Grundsätze des neuen Zentrums in der Landstraße. LANDSTRASSE. "Es ist wie ein Blumenstrauss", beschreibt Raimund Kaplinger, Geschäftsführer der Elisabethinen das neue Konzept. In der Landstraßer Hauptstraße 4a entsteht das Zentrum für Menschen im Alter. Was braucht der Mensch in der zweiten Lebenshälfte - um diese Frage und die Bedürfnisse älterer Menschen geht es beim neuen Zentrum im dritten Bezirk. In den Räumlichkeiten der Elisabethinen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Der Med Campus IV des Kepler Universitätsklinikums ist auf Geburten, Kinder- und Frauenheilkunde spezialisiert.

Spezialisierung zum Wohle der Menschen
Schwerpunkte der Spitäler in Linz

Die Linzer Krankenhäuser bieten neben typischen Behandlungen auch zusätzliche Fachrichtungen. LINZ. Die Hauptaufgaben eines Krankenhauses bestehen darin, kranken, leidenden und Hilfe suchenden Menschen Diagnostik, Therapie und Pflege zum Zweck der medizinischen Rehabilitation anzubieten. Durch die Ausrichtung auf bestimmte Fachgebiete ergeben sich für die Spitäler völlig unterschiedliche Schwerpunkte. Das gilt auch für die Krankenhäuser in Linz. Ein jedes davon bietet neben typischen...

  • Linz
  • Philipp Ganglberger
3.400 Herzkatheteruntersuchungen werden jährlich im Herzkatheter-Labor am Ordensklinikum Linz Elisabethinen durchgeführt.

Ordensklinikum Linz
Vor dreißig Jahren erster Herzkatheter gesetzt

Seit 30 Jahren erhalten Patienten mit Herz- und Gefäßerkrankungen am Ordensklinikum professionelle Hilfe. LINZ. Vor 30 Jahren – am 10. April 1989 – wurde am Ordensklinikum Linz Elisabethinen der erste Herzkatheter gesetzt. Seither erhalten Patienten mit allen Formen von Herz- und Gefäßerkrankungen in der Abteilung Interne II – Kardiologie professionelle Hilfe.  3.400 Herzkatheter-Untersuchungen werden jährlich am Ordensklinikum durchgeführt. Stefan Meusburger, Geschäftsführer des Ordensklinikum...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Vielseitig engagiert: Waltraud Klasnic ist gerne im Austausch mit Menschen und seit Jahren ehrenamtlich im Einsatz.

Mit Mut durchs Leben – "Gefragte Frauen" mit Alt-LH Waltraud Klasnic

Opferschutz und mehr: Die ehemalige Landeshauptfrau Waltraud Klasnic über ihren (Un-)Ruhestand. Waltraud Klasnic, von 1996 bis 2005 Landeshauptfrau der Steiermark, war die erste Landeschefin Österreichs und ist seit ihrem Rücktritt vielseitig ehrenamtlich engagiert. Seit neun Jahren ist sie Leiterin der Unabhängigen Opferschutzanwaltschaft, die Missbrauchsfälle in der Kirche aufarbeitet, aber auch Präsidentin des Dachverbandes Hospiz Österreich, Universitätsratsvorsitzende der Montanuniversität...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Durch das Projekt HealthNet sollen chronische Wunden künftig zu Hause nachbehandelt werden

Kärnten
Digitale Patientenversorgung zu Hause

Die Versorgung von zehn freiwilligen Völkermarkter Patienten erfolgt bereits digital. KÄRNTEN. Gemeinsam mit dem Elisabethinen Krankenhaus Klagenfurt startete das Land Kärnten das Pilotprojekt "HealthNet". So soll die digitale Versorgung von Patienten mit chronischen Wunden ermöglicht werden. Derzeit werden zehn freiwillige Patienten aus dem Bezirk Völkermarkt über das Projekt zu Hause betreut. Finanziert wird das Pilotprojekt derzeit durch eine EU-Förderung und ist derzeit bis zum 31. Dezember...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Die Kardiologin Regina Steringer-Mascherbauer.

Herzverband Enns
Vortrag über Herzerkrankungen

ENNS. Am Dienstag, 12. Februar, um 19.30 Uhr hält Regina Steringer-Mascherbauer einen Vortrag im Gasthof Stöckler/Spitzer. Die Kardiologin im Ordensklinikum der Elisabethinen spricht über koronare Herzerkrankungen. Sie nennt zum Beispiel die Symptome und Anzeichen vor einem Infarkt und inwiefern sich diese bei Frau und Mann unterscheiden, oder zu welchen Zeiten man besonders gefährdet ist. Alle Interessenten sind bei freiem Eintritt herzlich eingeladen.

  • Enns
  • Anna Böhm
Anzeige
2

Nachhaltiges Abnehmen im Salzkammergut
Endlich Erfolg im Kampf gegen krankhaftes Übergewicht

Medikcal und OÖGKK erweitern das Angebot der Adipositas-Therapie für die Bewohner des Salzkammerguts Medikcal, das Zentrum für ambulante Adipositastherapie der Elisabethinen in Linz, unterstützt Menschen, die an krankhaftem Übergewicht leiden, sehr erfolgreich dabei, langfristig das in der Therapie erreichte „gesunde“ Körpergewicht halten zu können. Durch die Kooperation mit der Merkur Lifestyle in der Villa Seilern in Bad Ischl steht nun auch den Bewohnern der Region „Salzkammergut“ das...

  • Vöcklabruck
  • Vanessa Scheiblehner
Im Zuge der spitzenmedizinischen Schwerpunktsetzung im Ordensklinikum Linz wechselt die Abteilung für Gastroenterologie in das Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern (Foto). Die Abteilung für Urologie übersiedelt in das Ordensklinikum Linz Elisabethinen.

Ordensklinikum Linz
Übersiedlung von Urologie und Gastroenterologie

In den beiden Krankenhäusern des Ordensklinikums Linz werden mit Jahreswechsel die Abteilungen für Urologie sowie für Innere Medizin IV (Gastroenterologie & Hepatologie, Endokrinologie & Stoffwechsel, Ernährungsmedizin) übersiedelt. Im Zuge der neuen örtlichen Konzentration wechselt die Abteilung für Gastroenterologie in das Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern. Die Abteilung für Urologie übersiedelt  in das Ordensklinikum Linz Elisabethinen. Ab Montag, 7. Jänner nehmen beide Abteilungen...

  • Linz
  • Birgit Leitner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.