Krankenhäuser

Beiträge zum Thema Krankenhäuser

Besuche in Krankenhäusern sollen möglichst unterlassen werden.
7 2 8

Coronavirus
Aktuelle Entwicklungen im Murtal und in Murau

Wir berichten laufend über aktuelle Entwicklungen in der Region. MURAU/MURTAL. Nur wenige Neuinfektionen wurden über das Wochenende in der Region gemeldet. Die Zahl der aktiv Infizierten ist gesunken und die 7-Tage-Inzidenz liegt in beiden Bezirken wieder unter 200. Die aktuelle Statistik (Stand: 19. April): Bezirk Murau: 1.723 jemals positiv getestete Personen (93 aktiv Infizierte) Bezirk Murtal: 4.336 jemals positiv getestete Personen (239 aktiv Infizierte) Freitag, 16. AprilNeun neue...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber

Rat und Hilfe - April 2021

Ärzte und Krankenhäuser• LKH Judenburg, Tel. 03572/825600 • LKH Knittelfeld, Tel. 03512/7070 • LKH Stolzalpe, Tel. 03532/24240 • Ärztenotdienst,Tel. 141 • Apothekennotdienst, Tel. 1455 • Krankentransporte, Tel. 14 844 • Gesundheitstelefon, Tel. 1450 • Hauskrankenpflege. ÖRK Judenburg, Tel. 0676/875440134. • Volkshilfe Mobile Pflege und Betreuung in Judenburg, Knittelfeld und Murau, Tel. 03572/44124. • Bezirk Murtal. Rotes Kreuz, Bezirksstelle Knittelfeld, Tel. 050144/521000 (Büro) bzw....

  • Stmk
  • Murtal
  • Astrid Wieser
Ein Abschied, der mit Emotionen verbunden ist: Rund 150 zum Teil langjährige Mitarbeiter der Barmherzigen Brüder wechseln zu den Elisabethinen.
3

Mitarbeiterwechsel im großen Stil
Personalaustausch in Grazer Kliniken

In Sachen "Ordenskrankenhaus Graz-Mitte" tut sich etwas: Elisabethinen und Barmherzige Brüder rücken näher zusammen. 2019 feierte man den Spatenstich für das Projekt „Ordenskrankenhaus Graz-Mitte': Die Barmherzigen Brüder und die Elisabethinen Graz sollen damit in Zukunft gemeinsame Sache machen und ihr Leistungsangebot sowie die Versorgungsprozesse genau aufeinander abstimmen. Ziel für die Elisabethinen ist es damit, die Geriatrie auszubauen, während die Barmherzigen Brüder die chirurgischen...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Das Besuchsverbot gilt bis 13. Dezember.

Corona Virus
Besuchsverbot in Pflegeheimen und Krankenhäusern verlängert

In Kärntens Pflegeheimen und Krankenhäusern wird das Besuchsverbot abermals verlängert. Die Regelung gilt vorerst bis Sonntag, 13. Dezember. KÄRNTEN. Die Besuchsregelung in den Krankenhäusern und Pflegeheimen war heute, Freitag, Thema in der Sitzung des Koordinationsgremiums. Landeshauptmann Peter Kaiser informierte: Sowohl in den Krankenanstalten als auch in den Pflegeheimen wurde das Besuchsverbot mit Ausnahmen in besonderen Situationen bis kommenden Sonntag, 13. Dezember, verlängert....

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Das Besuchsverbot gilt momentan von 13. bis 23. November.

Corona-Virus
Besuche in Krankenhäusern und Pflegeheimen eingeschränkt

Aufgrund der steigenden Coronazahlen und vermehrten Hospitalisierungen gilt ein temporäres Besuchsverbot in allen Kabeg-Spitälern und Pflegeheimen von 13. bis 23. November. Im Fokust steht vor allem der Schutz von Patienten und Mitarbeitern. KÄRNTEN. Um ein Einschleppen des Corona-Virus ins Krankenhaus zu vermeiden, ist es unbedingt erforderlich, die Frequenzen in den Krankenhäusern zu kontrollieren und die Patienten- und Besucherströme zu lenken. Das Koordinationsgremium hat sich heute daher...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Vor dem Eingang des Tauernklinikums in Mittersill (am Foto) und Zell am See werden Besucher und Patienten auf die besonderen Schutzmaßnahmen hingewiesen.

Tauernklinikum
"Bitte halten Sie sich an die Vorsichtsmaßnahmen"

Aufgrund der aktuellen Sicherheitsmaßnahmen kommt es in den Krankenhäusern des Landes immer wieder zu Problemen. Im Tauernklinikum appelliert man an die Vernunft. ZELL AM SEE, MITTERSILL. "Wir haben aktuell keine Coronafälle – und das soll auch so bleiben", sagt Rudolph Pointner, ärztlicher Direktor des Tauernklinikums. Deshalb gibt es – wie in allen Krankenhäusern des Landes – auch in den Tauernkliniken derzeit besondere Vorsichtsmaßnahmen. Daran hält sich laut Pointner ein Großteil der...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Die Schutzmaskenpflicht im Supermarkt gilt wieder ab Freitag.
3

Schutzmaskenpflicht ab Freitag
Betroffen sind Supermärkte, Post, Banken, Krankenhäuser und Pflegeheime

Die Bundesregierung kündigt Einführung der Schutzmaskenpflicht in einigen öffentlichen Bereichen ab Freitag. Dazu zählen neben Supermärkten, Postfilialen und Banken auch Krankenhäuser und Pflegeheime. Bei Gottesdiensten ist ebenso wieder Maske zu tragen. BEZIRK OBERWART. Dienstagnachmittag wurden im Rahmen einer Pressekonferenz Verschärfungen bei den Corona-Schutzmaßnahmen verlautbart. Das Motto lautet weiterhin:  "So viel Freiheit wie möglich, so viel Einschränkung wie nötig, nun sei es aber...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Elisabeth Cerwenka (2. von links) und ihr Verlade-Trupp vor einem der drei Container, die dieser Tage auf die Reise nach Ghana gingen.
2

Tirol für Ghana
Eine Wörglerin schickt drei Container auf große Reise

Im Rahmen ihrer Aktion „Grenzenlos helfen“ hat Elisabeth Cerwenka bereits einige Hilfslieferungen nach Ghana gebracht. Jetzt hat die Wörglerin wieder drei Container auf die große Reise geschickt. WÖRGL (hn). Was noch in bestem Zustand ist, aber bei uns nicht mehr gebraucht wird und entsorgt werden muss, das leistet in Afrika noch wertvolle Dienste. Möbel, Betten und Kleidung, in den letzten Monaten hat sich wieder einiges angesammelt, was Elisabeth Cerwenka zur Weiterverwendung anvertraut...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Die burgenländischen Spitäler wenden sich mit einer wichtigen Botschaft an die Patienten.

Wichtige Botschaften an die Patienten
Kommen Sie nicht ohne einen fixen Termin ins Spital!

Die burgenländischen Krankenhäuser ersuchen die Patienten, mit einigen wichtigen Verhaltensweisen mitzuhelfen, dass die schrittweise Rückkehr in den „Normalbetrieb“ so reibungslos wie möglich gelingt. BURGENLAND.  Nach wie vor gilt für alle im Krankenhaus grundsätzlich: Kontakte reduzieren, Abstand halten, Masken tragen, Hände desinfizieren. Drei wichtige VerhaltensweisenDarüberhinaus können die Patienten die Spitäler mit folgenden drei Verhaltensweisen unterstützen, die schrittweise Rückkehr...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Pressekonferenz in Kärnten: langsames Hochfahren in den Spitälern

Corona-Virus
So geht es in den Kärntner Spitälern weiter!

Schrittweise Öffnung von Kärntner Spitälern: Krankenhäuser entwickeln nun lokale Pläne und Prioritätenlisten, wie aufgeschobene Behandlungen wieder stattfinden können. Es habe sich einiges aufgestaut. Die Versorgung von Akutfällen war und ist immer gegeben.  KÄRNTEN. Gesundheitsminister Rudolf Anschober kündigte heute Vormittag in einer Pressekonferenz an: "Die Länder und die regionalen Krankenanstalten erarbeiten Pläne für die schrittweise Öffnung." In Kärnten wurden erste Pläne heute bereits...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Das Material wird nach genauer Sortierung mit Lkw aus dem zentrallager ausgeliefert.
5

Coronavirus
Verteilung des Schutzmaterials in Tirol läuft

TIROL. Die lang ersehnte und dringend benötigte Schutzkleidung im Kampf gegen das Coronavirus wird nach und nach in Tirol verteilt. Bisher konnten rund 1,3 Millionen Schutzmasken und -anzüge verteilt werden. Die Vergabe des Materials wird laufend fortgesetzt. Feuerwehr, Rotes Kreuz, Bundesherr und die Bergrettung Tirol arbeiten zusammen, um die Verteilung so rasch wie möglich zu bewerkstelligen. Schutzkleidung an die Helfer ausgegebenDas Material wurde an die niedergelassenen ÄrztInnen, an die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Sieht ein wenig aus wie ein Kochtopf – der Automask 3001, der Schutzmasken bedampft.

Bezirk Neunkirchen
Peischinger macht Aufbereitung der FFP-Masken möglich

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Anschaffung von FFP (filtering face piece)-Masken geht ins Geld. Vor allem in Krankenhäusern und in Pflegeanstalten. Ein Peischinger hat dafür eine Lösung entwickelt. Der Maschinenbauer Christian Luif hat mit seiner SAM-Tec GmbH ein Gerät names Automask 3001 entwickelt, das die Regeneration von bis zu 100 FFP-Masken ermöglicht. Ideal für Krankenhäuser Bei 110°C werden die FFP-Masken mit Sattdampf gesäubert. "Unser Produkt ist sehr einfach in der Anwendung und kann...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ärzte und Pflegekräfte schlagen Alarm: Im Gesundheitsbereich fehlt dringend benötigte Schutzausrüstung.

Schutzausrüstung fehlt
"Wir haben Angst, dass wir unsere Patienten anstecken werden!"

Im Gesundheitsbereich fehlen Schutzausrüstungen. Masken dürfen ab sofort vom KAV recycelt werden. Wien weitet die Testkapazitäten aus. Künftig sollen statt wie bisher 400 bis zu 1.800 Testungen pro Tag möglich sein. WIEN. Wiens Spitäler bereiten sich auf eine Zunahme schwerer Covid-19-Fälle vor, doch in vielen Fällen mangelt es an Schutzausrüstungen für Pflegepersonal und Ärzte. "Wir alle haben Angst, dass wir unsere Patienten anstecken werden, weil die entsprechende Schutzkleidung fehlt! Es...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
9,85 Euro pro Stunde und 50 Cent Gefahrenzulage: Die Entlohnung für Putzjobs in Krankenhäusern sorgt für Aufregung.
2

Im Krankenhaus putzen
50 Cent Gefahrenzulage für Corona-Putzjob?

Für zwei Wiener Spitäler werden von einer großen Facility-Firma Reinigungskräfte gesucht. Die Entlohnung und der Gefahrenzuschlag von 50 Cent pro Stunde sorgen angesichts der Corona-Pandemie auf Facebook für Entrüstung. WIEN. Weil eine Reinigungsfirma auf Facebook für zwei Spitäler in Wien Putzkräfte sucht und zum Gehalt von 9,85 Euro pro Stunde nur 50 Cent pro Stunde an Gefahrenzulage bietet, steht die Firma nun in der Kritik. Gerade jetzt, so die Reaktionen via Social Media, sollte den...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Der öffentliche Raum ist derzeit wie leer gefegt, die Salzkammergütler halten sich an die Beschränkungen.
2

Corona im Salzkammergut
"Shut down" im Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. Im Bezirk Gmunden gibt es mit Stand 19. März, 8.30 Uhr, zwölf Corona-Infizierte. Die drei Standorte des Salzkammergut Klinikums in Gmunden, Bad Ischl und Vöcklabruck sind laut Pressesprecher Wolfgang Baihuber gut vorbereitet. „Die Leitung des Klinikums und ein seit letzter Woche eingesetzter Krisenstab bereiten alle notwendigen Maßnahmen vor, um eventuell auf die Versorgung von Coronapatienten gut vorbereitet zu sein. Daneben wird sichergestellt, dass der gewohnte Routinebetrieb...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
4

Besuchsverbot
Besuche in Krankenhäusern und Pflegeheimen verboten

Ab 13. März gilt ein absolutes Besuchsverbot in Krankenhäusern, Altenheimen und Pflegeheimen, Reha-Einrichtungen und Wohneinrichtungen nach dem Chancengleichheitsgesetz, geben heute Landeshauptmann Thomas Stelzer, Landeshauptmann-Stellvertreterin  Christine Haberlander und Landesrätin Birgit Gerstorfer bekannt. Dieses Besuchsverbot wird mit Erlass des Landes Oberösterreich umgesetzt, um hier ein einheitliches Vorgehen gemäß Epidemiegesetz sicherzustellen. „Es geht um den Schutz der Älteren, der...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Die Polizei setzt auf mehr Präsenz vor Krankenhäusern - hier Judenburg.
1

Murau/Murtal
Polizei verstärkt Präsenz vor Krankenhäusern

Erhöhte Präsenz vor Spitälern des LKH Murtal soll zur Prävention beitragen. MURAU/MURTAL. Der Spitalsverbund LKH Murtal und die Polizei rücken näher zusammen. Gemeinsam wurden Maßnahmen vereinbart, um die Sicherheit in den Spitälern Judenburg, Knittelfeld und Stolzalpe weiter zu erhöhen. „In Krankenhäusern kommt es zu unterschiedlichen polizeilichen Herausforderungen. Die bereits sehr gute Zusammenarbeit wird noch weiter intensiviert und ausgeweitet", sagt Bezirkspolizeikommandant Günther...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Das neue Coronavirus COVID-19 breitet sich auch in Österreich aus. Deshalb gilt es jetzt mehr denn je auf Hygiene zu achten.
1 14

JUDENBURG
Hygiene versus Coronavirus

Bei der METEKA in Judenburg weiß man, wie wichtig effiziente Hygienemaßnahmen in allen Bereichen unseres Gesundheitssystems sind. Prim. Dr. Helmut Katschnig ist nicht nur ein hervorragender Mediziner und Betreiber eines Dialyseinstitutes in der Bezirksstadt Judenburg, sondern auch eine Kapazität als Erfinder. Im 82er-Jahr ist er nach Judenburg gekommen, davor war er an der Uniklinik Graz tätig. Bereits damals hat der umsichtige Arzt erkannt, dass kontaminierte Materialien intern und extern ohne...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
Auf dem Markt sind derzeit weder einfache OP-Masken noch Masken der der Schutzstufe FFP1 zu bekommen, so LH-Stv. Christian Stöckl. Deshalb stellt das Land Salzburg 105.000 Schutzmasken für medizinisches Schlüsselpersonal zur Verfügung.

Coronavirus in Salzburg
Schutzmasken für Spitäler und niedergelassene Ärzte

Das Land Salzburg rüstet ab sofort und bei Bedarf die Krankenhäuser mit Schutzmasken aus dem landeseigenen Bestand aus. Zudem wird auch den niedergelassenen Ärzten der Atemschutz zur Verfügung gestellt. 105.000 Schutzmasken sind es ingesamt. SALZBURG. „Da auf dem Markt derzeit weder einfache OP-Masken noch Masken der Schutzstufe FFP1 zu bekommen sind, es aber wichtig ist, dass das medizinische Schlüsselpersonal entsprechend geschützt ist, helfen wir hier selbstverständlich und gerne aus“, so...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
"Eine Zulage darf nicht zum Nullsummenspiel werden", so Liste Fritz Klubobfrau Haselwanter-Schneider.
1

Pflege in Tirol
Gehaltssystem auch in 2020 immer noch unklar

TIROL. Auch wenn mit dem 1. Jänner 2020 das neue Gehaltssystem für Tiroler Pflegekräfte in Kraft trat, haben viele Fachkräfte zum Stichtag, den 31. Dezember 2019 nicht optiert und damit nicht ins neue Gehaltssystem gewechselt. Grund dafür waren, laut der Liste Fritz, die vielen offen Fragen, rund um die getätigten Nachbesserungen und monatlichen Zulagen. Die Liste Fritz fordert eine endgültige Klärung der Gehaltsfrage in 2020. Ungeklärter Zustand über monatliche ZulagenIm neuen Gehaltssystem...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Spezialisierung hebt die Qualität

Es kann nicht jeder alles anbieten. Das gilt auch für unsere Krankenhäuser. Übung macht den Meister. Das ist in allen Bereichen und Berufen der Fall, so auch in unseren Krankenhäusern. Im neuen Regionalen Strukturplan Gesundheit für die nächsten fünf Jahre sind Spezialisierungen ein zentraler Punkt (mehr dazu hier). Auch im Hinblick auf die Steigerung der Qualität, denn schließlich leuchtet ein, dass hohe Fallzahlen ein wichtiges Kriterium für die Qualität eines Spitals sind. Logisch ist auch,...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler

Niederösterreich
NEOS sucht Lösungen gegen Ärztemangel

NÖ. Fünf Vorschläge zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung am Land hat NEOS-Gesundheitssprecherin Edith Kollermann gemeinsam mit Landarzt Ulrich Busch, Allgemeinmediziner aus Großkrut, präsentiert. Sie haben vor einem Aushungern des Landarzt-Systems gewarnt, sollte die Landes- und Bundespolitik nicht endlich effizient dagegen steuern. Bürokratisch gefesselt „Anstatt die Allgemeinmedizin zu entfesseln, wird sie bürokratisch gefesselt. Es gibt immer mehr fordernde Patientinnen und Patienten...

  • Niederösterreich
  • Eva Dietl-Schuller
Polizeimeldung vom 1. Juli 2019

Polizeimeldung
Verkehrsunfall zwischen Hochfilzen und Leogang forderte drei Verletzte

Der Unfall passierte gestern, 1. Juli 2019, auf Höhe Pass Grießen - drei Fahrzeuge waren beteiligt.  LEOGANG/HOCHFILZEN. Ein 66-jähriger Deutscher Staatsangehöriger kam mit seinem PKW in Fahrtrichtung Leogang aus bisher unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich mit dem Fahrzeug eines 73-jährigen Franzosen. Lenker aus Deutschland, Frankreich und Tirol In weiterer Folge kollidierte der PKW des Deutschen auch seitlich mit dem PKW eines 66-jährigen Tirolers, welcher in...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.