Kabeg

Beiträge zum Thema Kabeg

Das "NQ", noch ist es mehr als Idee als Projekt. Doch es soll zügig voran gehen. Noch mit Ende des Jahres strebt man den Babauungsplan an.
5

Nikolai Quartier
Neues Stadtviertel in Villach geplant

Hunderte Parkplätze, Wohnungen und Geschäftsflächen, die Stadt Villach und Partner stellen ihre Vision eines Nikolai Quartier vor. Aber: Einen Zeitplan gibt es noch nicht.  VILLACH. Kurz "NQ" – für Nikolai Quartier – soll das neue Stadtviertel im Nord-Ostern der Stadt heißen. Angedacht sind unter anderem eine zweigeschossige Tiefgarage, Geschäfte und Erholungsflächen im Erdgeschoss, sowie großzügige Wohnanlagen mit grob geschätzten 200 bis 300 Wohnungen, die Hälfte davon genossenschaftlicher...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Die Installation des Lichttherapiesystems ist Teil des Projekts „Delirarmes Krankenhaus“ und kommt auch bei Covid-Patienten zum Einsatz.

Intensivstation
Hightech-System sorgt für zeitliche Orientierung

Hightech-System soll Patienten an der Intensivstation zeitliche Orientierung geben. Dadurch soll – vor allem bei älteren Patienten – ein lebensbedrohliches Delir verhindert werden. KLAGENFURT. Auf Intensivstationen leiden Patienten nicht nur unter einem lebensbedrohlichen Zustand, sondern sind auch mit einer besonders ungewohnten Umgebung konfrontiert. Vor allem für ältere Menschen ist letzteres ein Gesundheitsrisiko. „Sie laufen Gefahr, ein Delir zu entwickeln“, erklärt Rudolf Likar,...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann

Zum Schutz unserer Patienten vor einer Infektion werden unsere Mitarbeiter regelmäßig getestet und tragen persönliche Schutzausrüstung. Befinden sich mehrere Patienten in einem Zimmer, sind sie angehalten, die Hygienemaßnahmen wie Abstand und Maskenpflicht einzuhalten.
2 1 2

LKH Villach
Corona-Risikopatient erhebt schwere Vorwürfe

Ein Risikopatient soll im LKH Villach mit Covid-19-Positiven Personen zusammengelegt worden sein. Der Mann soll danach unter Quarantäne gestellt worden sein. LKH Villach bezieht Stellung: "Es werden keine Patienten mit Corona-Verdachtsfällen zusammengelegt." VILLACH. Ein Risikopatient mit mehreren Vorerkrankungen wird im Krankenhaus operiert. Nach der Operation kommt der zuvor negativ auf Covid-19-Getestete frischoperierte Mann in ein Zimmer, gemeinsam mit einem weiteren Patienten. Dieser...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Das Verwaltungsgebäude des LKH Villach wird am 25. Oktober hell erleuchtet.

LKH Villach
Hell erleuchtet ein Zeichen gegen die Gewalt

Orange the World: Am 25. November – dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen – wird das LKH Villach hell erleuchtet ein Zeichen gegen Gewalt setzen.  VILLACH. Auch heuer wird die Kampagne "Orange the World" sichtbare Zeichen setzen. So wird im Zuge der Kampagne das Verwaltungsgebäude im LKH Villach am 25. November orange beleuchtet werden. Das soll sichtbar machen, dass der entschlossene Einsatz gegen Gewalt ein wesentliches Anliegen des LKH Villach ist. 16 Tage lang gegen Gewalt Die...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Die gebürtige Wienerin Beatrix Stern kam nach dem Studium nach Kärnten, wo sie zwischen 1991 und 2007 im Klinikum Klagenfurt, anfangs als Turnusärztin, beschäftigt war.

Karriere
Beatrix Sterz neue Primaria des Labors am LKH Villach

Seit 1. November leitet Dr. Beatrix Sterz (56) das Institut für medizinische und chemische Labordiagnostik am LKH Villach. Sie folgt Dr. Margit Striednig-Zechner, die Mitte 2019 die Pension antrat, nach. VILLACH. Ein Karrieresprung für Dr. Beatrix Sterz am Landeskrankenhaus (LKH) Villach: Nach der Pensionierung von Primaria Dr. Margit Striednig-Zechner leitet sie nun das Institut für medizinische und chemische Labordiagnostik interimistisch. Die bisher 13 Jahre lang als Erste Oberärztin tätigte...

  • Kärnten
  • Villach
  • Peter Michael Kowal
Patienten werden über etwaige Terminverschiebungen informiert.

Corona-Virus
Kabeg informiert über Terminverschiebungen

Gemäß den bereits vorbereiteten Stufenplänen wurden in den Kabeg-Spitälern Kapazitäten für die Versorgung von Covid-Patienten geschaffen. Patienten werden über etwaige Terminverschiebungen informiert. Die Akutversorgung ist weiterhin gewährleistet. KÄRNTEN. In den Kabeg Spitälern hat man sich mit entsprechenden Stufenplänen frühzeitig auf den neuerlichen Anstieg der Corona-Fälle vorbereitet. „Dabei wurde die Versorgung von Covid-Patienten ebenso berücksichtigt wie die Aufrechterhaltung des...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Im Klinikum Klagenfurt gilt generelles Besuchsverbot

Corona-Maßnahme
Besuchsverbot in den Kabeg-Spitälern

Aufgrund der weiterhin stark steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in Kärnten muss auch in den Kabeg-Spitälern ein Besuchsverbot ausgesprochen werden. Zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter.  KLAGENFURT. Um ein Einschleppen des Corona-Virus ins Krankenhaus zu vermeiden, ist es unbedingt erforderlich, die Frequenzen in den Krankenhäusern zu kontrollieren und die Patienten- und Besucherströme zu lenken. Das bedeutet, dass es vorsorglich nun auch in den Kabeg-Spitälern weitere Einschränkungen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Um Patienten und Mitarbeiter zu schützen, ist der Patientenbesuch nur eingeschränkt möglich.

Corona-Virus
Besuche in Kabeg-Spitälern nur mit Einschränkungen möglich

Aufgrund der derzeit stark steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in Kärnten ist ein restriktiverer Umgang mit Besuchen in den Kabeg-Spitälern erforderlich. Im Fokus steht der Schutz von Patienten und Mitarbeitern. KÄRNTEN. Um ein Einschleppen des Corona-Virus ins Krankenhaus zu vermeiden, ist es unbedingt erforderlich, die Frequenzen in den Krankenhäusern zu kontrollieren und die Patienten- und Besucherströme zu lenken. Das bedeutet, dass die Zugangskontrollen an den Eingängen weiterhin enorm...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Klinikum Klagenfurt und die Alpen-Adria Universität 
suchen nach Menschen, die sich bereits Gedanken zum Thema Patientenverfügung gemacht haben.

Studie
Wenig Menschen mit Patientenverfügung

Derzeit haben nur 0,6 Prozent aller Intensivpatienten eine Patientenverfügung. Dies wollen das Klinikum Klagenfurt und die Alpen-Adria Universität ändern. KLAGENFURT. In einer aktuellen Studie wird nach Menschen gesucht, die sich bereits Gedanken zum Thema Patientenverfügung oder Vorsorgevollmachten gemacht haben. Alltag für die Mitarbeiter der Intensivstationen: Patienten, die als Folge einer chronischen Erkrankung oder eines Akutereignisses plötzlich handlungsunfähig sind. "Detektivarbeit"...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Das Brustzentrum am Klinikum Klagenfurt am Wörthersee wurde Anfang Oktober gleich zwei Mal ausgezeichnet.

Klinikum Klagenfurt
Brustzentrum mehrfach für hohe Qualität ausgezeichnet

Das Brustzentrum am Klinikum Klagenfurt am Wörthersee wurde Anfang Oktober zwei Mal ausgezeichnet. Mit den Zertifizierungen erreicht es das höchste Qualitätslevel im deutschsprachigen Raum – einzigartig in Österreich. KLAGENFURT. In Kärnten erkrankt jede achte Frau an Brustkrebs. Wird die Erkrankung im frühen Stadium erkannt, stehen Heilungschancen bei über 90 Prozent.  In den letzten Jahren kommen bei der Behandlung von onkologischen Patientinnen immer komplexere Therapiestrategien zum...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Leider nein. Ausgelassen mit den Kollegen feiern, trinken und tanzen und sich vielleicht sogar vor dem Chef blamieren? Das wird es heuer vor Weihnachten wohl eher nicht geben.

Weihnachten
City-Zehner statt Feier

Magistrat, Land, Kelag, LKH: Die großen Weihnachtsfeiern sind heuer abgesagt. KLAGENFURT. Bis Weihnachten dauert es zwar noch, doch die derzeitige Entwicklung rund um Corona bewirkt bereits jetzt Absagen von Weihnachtsfeiern. Besonders große Betriebsfeiern fallen heuer aus. Die Stadt hat rund 1.800 Mitarbeiter, von denen durchschnittlich 1.000 an der großen jährlichen Weihnachtsfeier des Magistrates teilnehmen. "Auf Grund der jüngsten Verordnungen der Bundesregierung und den damit verbundenen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Die ehemalige Chirurgie-Ost am Gelände des Klinikums Klagenfurt am Wörthersee soll geschliffen werden. Der Platz ist für den UKH-Neubau vorgesehen.

Traumazentrum
AUVA und Kabeg stehen weiter zu Projekt, Zeitplan aber unbekannt

Geht in Sachen Traumazentrum etwas weiter? Chirurgie-Ost auf dem Klinikum-Gelände wird jedenfalls geschliffen statt umgebaut. AUVA lässt sich Termin für die Eröffnung nicht entlocken, Kabeg weiß von 2025. Und im Klinikum plant man vorsichtshalber auch ohne UKH-Integration für die Zukunft. KLAGENFURT. Vor zwei Jahren, im Oktober 2018, kaufte die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) als Eigentümer des Unfallkrankenhauses (UKH) das Gebäude der ehemaligen Chirurgie-Ost auf dem...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Beschlossen: Vom neuen Kärntner Sozialhilfegesetz sollen auch Senioren wie Kinder profitieren.

Regierungssitzung Kärnten
Neues Sozialhilfegesetz beschlossen

Die heutigen Themen der Regierungssitzung: die Corona-Krise, das neue Sozialhilfegesetz, der Investitionsfinanzierungsvertrag mit der Kabeg für die nächsten drei Jahre, Radweg-Projekte für 2021, die neue Fischotter-Verordnung oder ein Schutzwald-Projekt im Oberen Drautal. KÄRNTEN. In der heutigen Regierungssitzung war auch Landessanitätsdirektorin Ilse Oberleitner zu Gast, es ging um eine Standort-Bestimmung bzw. um Verbesserungsüberlegungen, was den Umgang mit der Corona-Krise betrifft. 160...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
... Übungen am Ultraschall.
3

Kabeg Spitäler
Summer School für Medizinstudenten

Die Kabeg organisierte die Summer School für Medizinstudenten. Dabei wurde viel Praktisches durchgenommen, aber auch die Theorie kam nicht zu kurz. In Villach lag ein Schwerpunkt auf dem Thema Ehtik in der Medizin. KÄRNTEN. Die Kabeg organisierte in Kooperation mit dem Klinikum Klagenfurt am Wörthersee, dem LKH Wolfsberg und dem LKH Villach zwischen 21. und 25. September die Summer School für Medizinstudenten im letzten Studienabschnitt. Anhand praktischer Übungen, Vorträgen und Gesprächen...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Was waren die Themen der heutigen Regierungssitzung? Was wurde beschlossen? Wir haben es zusammengefasst.

Regierungssitzung Kärnten
Mehr Kapital- und Investitionsbedarf bei Kärntner Krankenanstalten

Was waren die Themen der heutigen Regierungssitzung? Was wurde beschlossen? Wir haben es zusammengefasst. KÄRNTEN. Nicht nur die beschlossene Resolution zur Änderung des Kraftfahrgesetzes an den Bund nach den chaotischen Zuständen rund um das inoffizielle GTI-Treffen der letzten Tage (mehr dazu hier) beschäftigte heute die Landesregierung in ihrer Sitzung.  Auch Covid 19 war natürlich wieder Thema. Dazu gibt es heute um 14 Uhr auch eine Enquete mit dem Titel "Lehren aus der Corona-Krise – das...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Das Klinikum Klagenfurt
5

Kärnten
Kabeg-Spitäler erneut für Umweltleistungen ausgezeichnet

Seit dem Jahr 2012 ist die Kabeg flächendeckend nach dem europäischen Umweltmanagementsystem "Emas III" zertifiziert. Das Kabeg-Management und alle fünf Spitäler (Klinikum Klagenfurt, LKH Villach, Wolfsberg, Laas und Gailtal-Klinik) erhielten die Re-Zertifizierung. KÄRNTEN. Die Kabeg ist seit dem Jahr 2012 als erster Krankenanstaltenverbund Österreichs mit allen fünf Spitälern (Klinikum Klagenfurt, LKH Villach, Wolfsberg, Laas und Gailtal-Klinik) im "Emas"-Register, dem Umweltmanagementsystem...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Julia Dellafior
Dieter Jandl

Kabeg
LKH Villach setzt auf Software-Roboter

Im LKH Villach kommen intelligente Roboter zum Einsatz. Mittels Robotic Process Automation werden Millionen Daten übermittelt.  VILLACH. Das LKH Villach setzt künftig auf das Krankenhaus-Informationssystem „ORBIS“. Um eine reibungslose Datenmigration und -archivierung vom alten ins neue System gewährleisten zu können, baut das Landeskrankenhaus auf Robotic Process Automation (RPA). Hierbei sorgen "Bots" für die Erfassung, Übertragung und Speicherung der Patientendaten. Umgesetzt wird das...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Das Ehepaar Plöchl war sehr zufrieden im LKH Villach und wünscht sich, dass auch in Zukunft hier Patienten operiert und betreut werden können
3

Ab Jänner 2021
"Grauer-Star-Operationen" nicht mehr am LKH Villach

Sogenannte Katarakt-Operationen werden ab Jänner 2021 nicht mehr am LKH Villach sondern nur mehr in Klagenfurt durchgeführt. Die Kabeg folgt damit einer Empfehlung des Landesrechnungshofes.  VILLACH. Eine sogenannte Katarakt-Operation wird bei Menschen mit Grauem Star durchgeführt. Sie gilt als am häufigsten durchgeführte Operation am Auge. So auch am Landeskrankenhaus Villach. In Kooperation mit Innsbruck Jahrelang wurden diese Operationen in Kooperation mit der Uniklinik Innsbruck...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Positionspapier unterzeichnet: Robert Birnbacher, Arnold Gabriel, Jörg Jahnel, Beate Prettner, Elke Schindler und Dietmar Alberer

Kabeg-Häuser
Positionspapier für kinderonkologische Versorgung unterzeichnet

Zwei Fachärzte der Kinderabteilung im Klinikum Klagenfurt haben eine zusätzliche Ausbildung im Bereich der pädriatrischen Kinderonkologie absolviert. Sie übernehmen die Versorgung von ganz Kärnten. KÄRNTEN. Zwischen dem Klinikum Klagenfurt und dem LKH Villach wurde ein Positionspapier unterzeichnet, um die landesweite kinderonkologische Versorgung langfristig zu sichern. Kabeg-Vorstand Arnold Gabriel erläutert: "Alle Patienten können sich primär an beide Kinderabteilungen wenden und werden bei...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Die Besuchsregelungen an den Abteilungen für chronisch Kranke werden schrittweise ausgeweitet.

Corona-Virus
Besuchsregelungen an Abteilungen für chronisch Kranke werden adaptiert

Besuchszeiten werden ausgeweitet. Man muss sich aber anmelden. Regelungen gelten für Klinikum Klagenfurt, LKH Villach, LKH Wolfsberg und LKH Laas. KÄRNTEN. Die Zahlen an Corona-Erkrankten sind in Kärnten stabil (alle Zahlen hier), die Infektionsrate ist niedrig. Daher weiten die Abteilungen für chronisch Kranke die Besuchsmöglichkeiten schrittweise aus – an den Krankenhäusern Klinikum Klagenfurt, LKH Villach, LKH Wolfsberg und LKH Laas. Schließlich erfolgt auch in den Pflegeheimen eine...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Landeshauptmann Peter Kaiser empfing heute Botschafter Trevor D. Traina.
2

Corona-Virus
US-Botschafter stellte sich mit Schutzmasken-Spende ein

US-amerikanische Regierung schenkte Kärnten 12.000 Schutzmasken. Die Kabeg ändert nun ihre Test-Strategie bei Patienten, die in Zukunft stichprobenartig getestet werden sollen. KÄRNTEN. 12.000 Stück Mund-Nasen-Schutz für Kärnten gab es heute vom Botschafter der Vereinigten Staaten in Wien, Trevor D. Traina. Das Geschenk der US-amerikanischen Regierung nahm Landeshauptmann Peter Kaiser an. Das Land nimmt die Masken als Reserve und kann sie so je nach Bedarf zur Verfügung stellen. Traina in...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler

KABEG
Positiver Jahresabschluss 2019 für die Kabeg

Die Kabeg verzeichne einen positiven Abschluss für das vergangene Jahr. Nun stellen Einnahmeentfälle aufgrund der Corona-Krise eine Herausforderung für das heurige Jahr dar. KÄRNTEN. Dank eines umsichtigen Kosten- und Erlösmanagements kann die Kabeg für das Jahr 2019 einen leichten Überschuss in Höhe von 0,6 Millionen Euro verzeichnen. Jedoch hat die Corona-Krise auch die Kabeg vor große Herausforderungen gestellt. Es wird daher mit einer Lücke von rund 35 Millionen Euro gerechnet, erklärt...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Der LRH spricht Empfehlungen für Verbesserungen bei der Finanzierung aus.

LRH Bericht
Kritik an der Finanzierung der Krankenanstalten in Kärnten

Der Kärntner Landesrechnungshof (LRH) habe die Finanzierung der Krankenanstalten des Landes überprüft und spricht nun Empfehlungen für Verbesserungen aus. KÄRNTEN. Das Land Kärnten und die Gemeinden finanzieren die Krankenanstalten Nun gibt es klare Empfehlungen zum Finanzierungssystem vom LRH. Beispielsweise finanzieren den Betriebsabgang der KABEG zu 70 Prozent das Land und zu 30 Prozent die Gemeinden. Seit 2001 zahlen die Gemeinden jedoch nicht mehr direkt, sondern die KABEG nimmt...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Ende April wurde die Dachgleiche der zweiten Bauphase erreicht.
1

Großprojekt LKH Villach
Dachgleiche am Bestandsgebäude fertiggestellt

68 Millionen Euro werden in die Neustrukturierung Baustufe I am LKH Villach investiert. Seit 2017 laufen die Arbeiten. Nun wurde ein weiterer Abschnitt erfolgreich fertiggestellt: die Dachgleiche des Bestandsgebäudes. VILLACH. Seit Sommer 2017 wird an dem Großprojekt „Neustrukturierung Baustufe I“ am Landeskrankenhaus Villach gearbeitet. Das Investitionsvolumen beträgt 68 Millionen Euro, die Fertigstellung ist für den Sommer 2021 geplant. Ende April wurde die Dachgleiche der zweiten Bauphase...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.