Lorenz Potocnik

Beiträge zum Thema Lorenz Potocnik

Am 26. September werden die Linzerinnen und Linzer zur Wahlurne gerufen.
2 9

Wahl 2021 in Oberösterreich
Stadt Linz wählt Bürgermeister, Gemeinderat & Landtag

Im September können 152.604 Linzerinnen und Linzer ihr Stadtoberhaupt und den Gemeinderat wählen, 135.000 auch einen neuen Landtag. Das ist die Ausgangslage.   LINZ. Am 26. September wählt Oberösterreich. In der Landeshauptstadt stellt sich Bürgermeister Klaus Luger der Wiederwahl. Für seine SPÖ geht es einmal mehr darum, ihren Führungsanspruch zu verteidigen, den die Partei seit Kriegsende innehat. Zwischen FPÖ, ÖVP und den Grünen könnte es zu einem Dreikampf um den zweiten Platz kommen....

  • Linz
  • Christian Diabl
Die originellste Einsendung kam von Thomas Hofer, der eine Umgestaltung in eine Piazza nach italienischem Vorbild vorschlägt.
6

Gemeinderat Linz
Prämierte Ideen für die "Verkehrshölle" Bulgariplatz

Beim Ideenwettbewerb der Neos-Fraktion für eine Neugestaltung des Bulgariplatzes wurden 15 Einsendungen prämiert.   LINZ. In seiner fünften Auflage suchte der "Linzer Innovationswettbewerb für Stadtentwicklung Lösungen, um die "Verkehrshölle Bulgariplatz" zu einer lebenswerten Umgebung zu machen. Ausgerufen wurde der Wettbewerb vom ehemaligen Neos-Fraktionsobmann Lorenz Potocnik und der ehemaligen Gemeinderätin Olga Lackner, die beide für die Liste Linz-plus kandidieren. Von 34 Einreichungen...

  • Linz
  • Christian Diabl
Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) im Gespräch mit den Jugendlichen.
25

Linz wählt
Jugendliche befragen Spitzenkandidaten auf dem "heißen Stuhl"

Sechs Bürgermeisterkandidaten, sechs Jugendliche und viele Fragen: Ein Projekt von DorfTV in Kooperation mit der StadtRundschau bietet jungen Erstwählern eine Wahlhilfe für den 26. September. LINZ. "Spannend, vor allem auch inhaltlich durchaus fordernd", so resümiert Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) seine 30 Minuten auf dem "heißen Stuhl" mit Jugendlichen, die am 26. September zum ersten Mal in Linz wählen dürfen. Beim Community-Sender DorfTV konnten sechs von ihnen in die Rolle von...

  • Linz
  • Christian Diabl
Potocnik legt den Linzern ein Stimmensplitting nahe.

Linz wählt
Potocnik will Linzer zum Fremdgehen animieren

Einmal etwas anderes ausprobieren, das wünscht sich Linz-plus-Spitzenkandidat Lorenz Potocnik von den Linzern und meint damit natürlich das Wahlverhalten am 26. September. LINZ. Eine Stimme für Linz-plus sei ein "erlaubtes Fremdgehen mit hohem Lustgewinn". So lautet der etwas ungewöhnlich Wahlaufruf von Spitzenkandidat Lorenz Potocnik. Denn verlorene Stimmen gebe in Linz nicht. Bereits rund 1.600 Stimmen oder 1,6 Prozent reichen für ein Mandat im Gemeinderat. Ungleich schwerer ist der Einzug in...

  • Linz
  • Christian Diabl
Lorenz Potocnik und Christian Trübenbach verteilen Infomaterial.
7

Linz wählt
Wahlkampf mit Lastenrad und Kugelschreiber

Auf der Straße kämpfen besonders die kleinen Listen um die Aufmerksamkeit der Wähler. Besonders beliebt ist der Südbahnhofmarkt. Ein Lokalaugenschein bei Linz-plus. KPÖ und Wandel. LINZ. Samstag Vormittag am Südbahnhofmarkt. Die spätsommerliche Sonne brennt herunter und die Standl sind bestens besucht. Doch nicht nur Marktfans treiben sich in diesen Tagen dort herum. Gleich vier wahlwerbende Parteien und Listen wollen ihr Infomaterial unter die Leute bringen und Wählerstimmen sammeln. Anders...

  • Linz
  • Christian Diabl
Weil 18 Meter lange Elektrohybrid-Busse hier wohl kaum vorbeikommen, muss die Neufeldergasse verbreitert  werden.
2

Dein Grätzel, deine Wahl
Naturjuwel in Pichling in Gefahr?

Weil die neuen Buslinien 13 und 14 den Mona Lisa-Tunnel umfahren sollen, fürchten Anrainer um den Aumühlbach. Das Gewässer wurde erst 2019 von der Stadt aufwendig renaturiert. Im Rathaus versucht man zu beruhigen. LINZ. "Wie ich aus den Medien erfahren habe, sollen die neuen Buslinien 13 und 14 vor dem Mona Lisa-Tunnel über die ÖBB-Begleitstraße abfahren und damit dem Berufsverkehr entgehen", schreibt ein Bewohner der Neufeldergasse im Stadtteil Pichling der StadtRundschau. Busse umfahren Mona...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die Slogans wurden nicht von einer Agentur, sondern im Team erarbeitet.
5

Linz wählt
Neue Plakatserie: Linzplus hat keine "Freunderl"

Mit neuen Textplakaten will die Liste Linz-plus den Kampagnen der etablierten Parteien etwas entgegenhalten. LINZ. Die Liste Linz-plus hat eine neue Plakatserie präsentiert. Auf 50 A-Ständern wirbt die Bürgerliste rund um den Spitzenkandidaten Lorenz Potocnik mit knackigen und kurzen Slogans um Aufmerksamkeit. Die reinen Textplakate wurden gemeinsam im Team entwickelt und sollen einen Kontrapunkt zum "berechenbaren und langweiligen" Wahlkampf der etablierten Parteien setzen. Ein unmoralisches...

  • Linz
  • Christian Diabl
Linz-plus-Spitzenkandidat Lorenz Potocnik ärgert sich über vieles in der Stadt, Wutbürger will er aber trotzdem nicht sein.

Interview
Lorenz Potocnik: "Natürlich schwingt Wut mit"

Alle Spitzenkandidaten im Interview – an einem Ort ihrer Wahl. Diesmal: Lorenz Potocnik von Linz-plus über Kümmerer, persönliche Angriffe, die Ostumfahrung, staatliche Eingriffe in der Klimakrise und seine Chancen bei der Wahl. LINZ. Nach seinem Rauswurf bei den Neos tritt der ehemalige pinke Fraktionsobmann mit einer eigenen Liste zur Gemeinderatswahl an.   Die Bürgermeister aus Wien und Innsbruck haben sich angesichts der dramatischen Entwicklung in Afghanistan bereit erklärt, Flüchtlinge...

  • Linz
  • Christian Diabl
Neos-Spitzenkandidat Georg Redlhammer will mit seinem jungen Team mehr Rock 'n' Roll in den Linzer Gemeinderat bringen.

Interview
Georg Redlhammer: "In Linz fehlt es an Dynamik, an Power, an Ideen"

Alle Spitzenkandidaten im Interview – an einem Ort ihrer Wahl. Diesmal: Georg Redlhammer von den Neos über seine überraschende Kandidatur, mehr Rock 'n' Roll und liberale Zugänge zum Klimaschutz. LINZ. Der Unternehmer Georg Redlhammer wurde nach dem Rauswurf von Lorenz Potocnik als Quereinsteiger Neos-Spitzenkandidat. Sehen Sie sich eigentlich als Notlösung? Nein, ich bin keine Notlösung. Ich habe lange überlegt, ob ich das machen und ob ich was bewirken kann. Es ist eine Chance für die Neos in...

  • Linz
  • Christian Diabl
Anzeige
Die geplante Transitautobahn würde den Linzer Süden zerstören. Betroffen sind vor allem die Traunauen in Ebelsberg und der Schiltenberger Wald. Mit 6.100 Unterschriften kann eine Volksbefragung erwirkt werden.
5

6.100 Unterschriften benötigt
Klares Nein zur Ostumfahrung – Linzer Bürger sollen mitbestimmen

Die geplante Transitautobahn würde den Linzer Süden zerstören. Betroffen sind vor allem die Traunauen in Ebelsberg und der Schiltenberger Wald. Mit 6.100 Unterschriften kann eine Volksbefragung erwirkt werden – die Linzer und Linzerinnen sollen selbst darüber entscheiden können, finden mehrere Bürgerinitiativen. Auf kein-transit-linz.at kann man sich jetzt darüber informieren und die Unterschriftenliste herunterladen.  LINZ. Ja zu mehr Lebensqualität für Linz – Nein zur Transitautobahn durch...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Anzeige
Die beste Idee für den Bulgariplatz wird mit 15.000 Euro honoriert. Gewünscht wird vor allem mehr Grün und sanfte Mobilität.
2

15.000 Euro Preisgeld
Die besten Ideen für Bulgariplatz gesucht

Mehr Grün und Lebensqualität für den Bulgariplatz – die beste Idee aus der Bevölkerung wird mit 15.000 Euro prämiert. Einreichungen sind bis 5. September möglich. LINZ. Der von Gemeinderat Lorenz Potocnik 2016 initiierte Wettbewerb sucht in seiner fünften und letzten Auflage Ideen, um den Bulgariplatz komplett neu zu denken. Der rund 15.000 Quadratmeter große Platz könnte so zu einem lebenswerten und grünen Ort, einem neuen Stadtpark im dicht besiedelten Gebiet werden. 15.000 Euro Preisgeld...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Die Linzplus-Kandidaten Renate Pühringer, Lorenz Potocnik, Brita Piovesan und Christian Trübenbach.
3

Linz wählt
Ostumfahrung: "Hiesl hat uns ein faules Ei gelegt"

Die Liste Linzplus rund um Lorenz Potocnik hat heute ihr Programmheft präsentiert. Sie will sich künftig um "die Stadt kümmern", deren Potenzial von der aktuellen Stadtregierung "liegen gelassen" werde – mit Wut im Bauch, aber auch zehn inhaltlichen Schwerpunkten. LINZ. "Das Wissen gibt es bereits", sagt der Spitzenkandidat der Liste Linzplus, Lorenz Potocnik, bei der Präsentation der Programmes für die Gemeinderatswahl im Herbst, genannt "Plusheft". Gemeint ist in diesem Fall die Lösung der...

  • Linz
  • Christian Diabl
Viel Potenzial sieht Fraktionsobmann Lorenz Potocnik im Bulgariplatz.
2

Neos Linz
15.000 Euro für die beste Bulgariplatz-Idee

Neue Ideen für eine Umgestaltung des Bulgariplatzes sucht die Neos-Gemeinderatsfraktion in der fünften Auflage ihres Ideenwettbewerbes. Der besten Einreichung winken 15.000 Euro. LINZ. Die Neos-Fraktion im Gemeinderat schreibt zum fünften Mal den Linzer Innovationspreis für Stadtentwicklung aus. Diesmal geht es um Ideen, mit denen der Bulgariplatz komplett neu gedacht werden kann. Insgesamt sieben Straßen treffen auf dem eher ungastlichen Platz zusammen, den manche durchaus als "Verkehrshölle"...

  • Linz
  • Christian Diabl
Dieses denkmalgeschützte Ensemble in der Sintstraße will der Investor entwickeln.
2

Planungsprozess
Wiener Architekturbüro arbeitet an "Kompromiss" für die Sintstraße

Das Wiener Architekturbüro "Superblock" soll in den nächsten Monaten ein Konzept entwickeln, das den Denkmalschutz von einem Teilabriss der historischen Siedlung in der Sintstraße überzeugt. Der Kern rund um den Anger soll aber in jedem Fall erhalten und revitalisiert werden. Kritik kommt von der Initiative Denkmalschutz. LINZ. Es deutet einiges darauf hin, dass ein Teil der denkmalgeschützten Arbeitersiedlung in der Sintstraße zugunsten von Neubauten abgerissen wird. Das ist es zumindest, was...

  • Linz
  • Christian Diabl
Elias Wendlinger, Erich Gusenbauer und Katharina Kloibhofer (v. li.) verstärken die Liste Linzplus.

Linz wählt
Bürgerliste Linzplus verstärkt sich mit "Solikandidaten"

In den nächsten Wochen werden zusätzlich zum achtköpfigen Kernteam rund 20 bis 25 "Solikandidaten" die Liste rund um Neos-Fraktionsobmann Lorenz Potocnik ergänzen. LINZ. Neben dem Kernteam von acht Personen will sich die neu gegründete Liste "Linzplus" rund um Lorenz Potocnik auch mit 20 bis 25 sogenannten "Solikandidaten" verstärken. Die ersten drei dieser Solidaritätskandidaten sind Erich Gusenbauer, Katharina Kloibhofer und Elias Wendlinger. "Gamechanger" bei GemeinderatswahlGusenbauer,...

  • Linz
  • Christian Diabl
Landschaftsarchitektin und Umwelttechnikerin Olga Lackner ergänzt das Team der neuen Liste "Linzplus" rund um Lorenz Potocnik.
1 2

Potocnik präsentiert neue Kandidatin
Olga Lackner wechselt von Neos zur Liste "Linzplus"

Mit Olga Lackner holt sich Lorenz Potocnik die bisherige Nummer zwei der Linzer Neos ins Boot für seine neue Liste "Linzplus". Mit der Landschaftsarchitektin und Umwelttechnikerin ist das achtköpfige Kernteam nun komplett. Die langjährige Zusammenarbeit mit Potocnik bei den Neos und der erfolgreiche "gemeinsame Kampf für mehr Lebensqualität in Linz" habe Lackner laut eigenen Angaben die Entscheidung nicht schwer gemacht. Bei "Linzplus" will sie jetzt ihre Expertise im Bereich Grünraumschutz,...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Das Team für die Gemeinderatswahl rund um Lorenz Potocnik (3. v. li.).
3

Potocnik gründet Linzplus
So will der "gute Populist" in den Gemeinderat einziehen

Dass es eine Liste rund um Lorenz Potocnik geben wird, war schon länger klar. Nun steht mit "Linzplus" auch der Name fest. Mit Kernthemen wie Stadtentwicklung, Mobilität und Bürgerbeteiligung will das Polit-Start-up zumindest den soliden Einzug in den Gemeinderat schaffen. LINZ. Viele Möglichkeiten gibt es im politischen Farbenspiel nicht mehr. Seit dieser Woche ist in Linz auch die Farbe Lila vergeben. Denn Lila soll der Balken sein, der am 26. September das Wahlergebnis von...

  • Linz
  • Christian Diabl
2

Linz wählt
Linzer Neos versuchen Neustart mit Rock 'n' Roll

Nach den Turbulenzen der vergangenen Monate versuchen die Linzer Neos die "Ära Potocnik" hinter sich zu lassen. Bei der Mitgliederversammlung wurde Georg Redlhammer einstimmig als Spitzenkandidat bestätigt. Dahinter folgt ein junges Team mit einigen neuen Gesichtern. LINZ. Vor eher kleinem Publikum setzten die Linzer Neos am Freitag, 28. Mai, zum Neustart an. Dieser war nach dem Abbruch des ersten Vorwahlprozesses aufgrund des Parteiausschlusses des designierten Spitzenkandidaten Lorenz...

  • Linz
  • Christian Diabl
So sollte die Dinghoferstraße nach der "Road Diet" aussehen.
5

Road Diet
So könnte Verkehrsberuhigung im Neustadtviertel aussehen

Anrainer fordern Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung im Neustadtviertel für mehr Sicherheit und Lebensqualität, besonders an den großen Durchzugsstraßen. Konzepte dafür liegen schon lange auf dem Tisch, doch die Politik vertröstet die Bürger. LINZ. Der Ärger über das Raserproblem und den Umgang der Stadtpolitik damit, sitzt im Neustadtviertel immer noch tief. Bauliche Maßnahmen scheinen für die verantwortlichen Politiker derzeit nicht infrage zu kommen. Bestenfalls werden ein paar Radarboxen...

  • Linz
  • Christian Diabl
Elisabeth Leitner-Rauchdobler wird ihre politische Karriere im Herbst beenden.
3

Neos-Fraktion
Leitner-Rauchdobler kündigt Ende ihrer politischen Karriere an

Die ehemalige Neos-Gemeinderätin Elisabeth Leitner-Rauchdobler zieht Bilanz über ihre politische Laufbahn. Gerüchten über eine erneute Kandidatur im Herbst erteilt sie eine Absage. LINZ. Die von den Neos ausgeschlossene Gemeinderätin Elisabeth Leitner-Rauchdobler wird ihre politische Laufbahn im Herbst beenden. Ein Angebot der "Bürgerlisten OÖ" als Spitzenkandidat in Linz anzutreten, hat sie nach einiger Bedenkzeit abgelehnt. Zuvor war sie nach anhaltenden Konflikten mit Lorenz Potocnik wie...

  • Linz
  • Christian Diabl
Viele bekannte Gesichter bei der Initiative "Kein Transit Linz".
5

Unterschriftensammlung
Linzer sollen über Ostumfahrung abstimmen

Die Bürgerinitiative "Kein Transit Linz" sammelt ab sofort Unterschriften für eine Volksbefragung zur umstrittenen Ostumfahrung. Ziel sei es, das "verantwortungslose" Projekt der Landesregierung zu stoppen und neu zu denken. LINZ. Weil die Linzer Stadtpolitik aus ihrer Sicht zu untätig ist, sammelt die Bürgerinitiative "Kein Transit Linz" Unterschriften für eine Volksbefragung zur Ostumfahrung. 6.100 Menschen müssten dafür unterschreiben, dann könnte es im Herbst eine solche Befragung geben....

  • Linz
  • Christian Diabl
Unter dem Motto "Badebucht statt Betonwüste" malten die Kinder beim Protestfrühstück am Urfix-Gelände schon einmal mit Kreide auf, wie sie sich die Erholungsoase vorstellen könnten.
3

Urfix-Gelände
Alle wollen die Badebucht in Urfahr

Verhindert eine Schiffsanlegestelle den von vielen LinzerInnen ersehnten Bau einer Badebucht am Urfahraner Jahrmarktgelände? Der Plan lässt die Wogen hochgehen. LINZ. und 100 Linzer beteiligten sich am Wochenende an einer Kundgebung am Urfahraner Jahrmarktgelände. Gemeinsam mit Demo-Organisatorin Brita Piovesan fordern sie den Bau der versprochenen Urfahraner Badebucht. Kaum Platz für Kreuzfahrschiffe am Linzer Ufer Doch warum die Aufregung? Im Februar beauftragte der Stadtsenat das...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
(v.l.): Sie treten als Team zur Linzer Gemeinderatswahl im Herbst an: Brita Piovesan (Tabakfabrik, wir reden mit), Lorenz Potocnik, Renate Ortner und Christian Trübenbach (Grüngürtel schützen, Jetzt), Matthias Zangerl (Rettet den Andreas-Hofer-Park) und Pflegeexpertin Renate Pühringer.

Linz wählt
Lorenz Potocnik tritt mit eigener Liste zur Wahl an

Was viele erwartet haben, steht nun fest: Lorenz Potocnik gründet nach seinem Bruch mit den Neos eine eigene Liste für die Gemeinderatswahl im Herbst. Mit dabei sind viele seiner Verbündeten aus den Linzer Bürgerinitiativen. Die Neos sehen in Potocniks "aggressivem Wutbürger-Stil" jedoch keine Konkurrenz. LINZ. Die Anzeichen dafür haben sich zuletzt verdichtet, nun ist es fix: Lorenz Potocnik wird nach seinem Rauswurf bei den Neos mit einer eigenen Liste bei der Gemeinderatswahl im Herbst...

  • Linz
  • Christian Diabl
So ähnlich könnte eine Nutzung der Fläche unter der Brücke aussehen.
1 4

Gemeinderat Linz
Ein Sport- und Freizeitareal unter der Brücke?

Die freien Räume unter der VOEST-Brücke sollen als Sport- und Freizeitfläche genutzt werden, fordert Lorenz Potocnik und bringt eine entsprechende Resolution an die ASFINAG in den Gemeinderat ein. LINZ. 13.000 Quadratmeter werden von der VOEST-Brücke und ihren Bypässen überdeckt bzw. haben als Montagefläche gedient. Heute findet man dort vor allem Schotter und Beton. Für Gemeinderat Lorenz Potocnik wäre dieser Raum ideal, um als Sport- und Freizeitfläche genutzt zu werden. "Es gibt keine...

  • Linz
  • Christian Diabl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.