Helge Langer

Beiträge zum Thema Helge Langer

Spitzenkandidatin Eva Schobesberger und Klubobmann Helge Langer präsentieren das grüne Programm für Linz.
3

Linz wählt
Grüne präsentieren Programm mit viel Klimaschutz

Die Linzer Grünen haben ihr Wahlprogramm präsentiert und setzen neben Klimaschutz auch auf Themen wie Verkehr, Bildung, Einkommensgerechtigkeit und Bürgerbeteiligung. LINZ. Klimaschutz ist wenig überraschend das zentrale Thema im Wahlkampf der Grünen. Damit das von allen Stadtsenatsparteien formulierte Ziel, Linz zur Klimahauptstadt zu machen, aber kein Mascherl bleibt, wollen die Grünen bei der Wahl kräftig zulegen. Ein weiteres wichtiges Thema ist der Verkehr. Hier fordern die Grünen "mehr...

  • Linz
  • Christian Diabl
Stadträtin Eva Schobesberger und Grünen Klubobmann Helge Langer wollen mehr Bänke in der Innenstadt. Die mobilen Kartonbänke kann man sich jetzt ausleihen.
1

Platz für ein Bankerl
Grüne setzen sich für mehr Sitzgelegenheiten in der Stadt ein

Eine Initiative der Grünen Linz setzt sich jetzt für mehr Sitzgelegenheiten im öffentlichen Raum ein. Dafür wurde jetzt eine Online-Petition aufgelegt. Außerdem können die Bürger mitteilen, wo sie sich Sitzgelegenheiten wünschen würden und sich ein Karton-Bankerl ausleihen. LINZ. "Der öffentliche Raum ist unser gemeinsames Wohnzimmer und muss entsprechend attraktiv gestaltet sein, um den Linzern mehr Platz zum Leben zu geben", findet Stadträtin Eva Schobesberger (Grüne). Mit einer...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Die Brennerstraße in Urfahr wird von vielen Pendlern aus dem Umland als "Schleichweg" genutzt. Die Anwohner René Aichinger (links), David Resch (2. v. li.) und Verena Freudhofer fordern jetzt von der Stadtpolitik Maßnahmen.
1 Video

Dein Grätzel, deine Wahl
Anrainer wünschen sich Verkehrsberuhigung in der Brennerstraße

Eigentlich ist die Brennerstraße in Urfahr eine ruhige Anwohnerstraße. Als Ausweichroute für Pendler, die die Rudolfstraße umgehen möchten, ist sie jedoch zu Stoßzeiten stark befahren. Auch die 30er-Zone wird oft ignoriert, was schon zu brenzligen Situationen führte. Jetzt wünschen sich die Anwohner von der Linzer Stadtpolitik eine Lösung. LINZ. "Schätzungsweise 200 bis 300 Pendler nutzen die Strecke täglich", berichtet René Aichinger, Anwohner in der Brennerstraße am Auberg. Sie umfahren damit...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Die Unterführung am Koglerweg dient künftig 18.000 Pkw zur Auf- und Abfahrt auf die Stadtautobahn – für Radler bleibt wenig Platz.
10

Dein Grätzel, deine Wahl
Radfahrer und Fußgänger fordern Extra-Röhre unter Autobahn

Fußgänger und Radverkehr bleiben beim Bau der A7-Autobahnanschlussstelle in Auhof außen vor – darauf machte die Radlobby OÖ im Juni bei einer Aktion voe der A7-Unterführung am Koglerweg aufmerksam. LINZ. Fußgänger und Radfahrern drohwn künftig im Norden von Linz große Umwege. So soll die bisherige Rad-Verbindung von der Freistädter zur Altenberger Straße auf Autobahnstandard umgebaut werden. Hintergrund ist der geplante Autobahn-Halbanschluss Auhof. Weil die geplanten Schrammborde in der...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Trotz Bemühen der Stadt ist das Areal an einen privaten Investor gegangen.

30 Millionen
Investor schnappt sich die ÖBB-Häuser im Franckviertel

Die zum Verkauf gestandenen ÖBB-Häuser im Franckviertel sind an einen privaten Investor gegangen. Ein Gemeinderatsbeschluss soll dessen Spielraum aber einschränken. Kritik kommt von den Grünen. LINZ. "Dieses Szenario haben wir befürchtet", sagt FPÖ-Gemeinderat Zeljko Malesevic. Die städtische GWG ist bei dem Bieterverfahren um das teils leerstehende ÖBB-Wohnareal im Franckviertel leer ausgegangen. Ein privater Immobilienkonzern hat mit fast 30 Millionen Euro das Fünffache des ursprünglichen...

  • Linz
  • Christian Diabl
Auf der Trasse der alten Bahnstrecke wird ab Herbst um 760.000 Euro ein Radweg errichtet.

760.000-Euro-Projekt
Kein durchgängiger Radweg von St. Florian bis Linz

Grünen-Klubobmann Helge Langer spart nicht mit Kritik am geplanten "Rad-Highway" von St. Florian nach Ebelsberg. LINZ. Schon bald sollen Radfahrer auf der Trasse der ehemaligen Florianerbahn entlang der Bundesstraße B1 von St. Florian bis Ebelsberg pedalieren. Das 760.000-Euro-Projekt ist laut Landesrat Günther Steinkellner und Stadtrat Michael Raml "auf Schiene" – im Herbst soll mit den Bauarbeiten begonnen werden. „Mit dem neuen Radweg, der zu einem großen Teil auf den Gleisen der ehemaligen...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Neustadtviertel-Bewohner Peter Lang fordert nach dem Horror-Crash Konsequenzen.
1 1 Aktion 4

Nach Horror-Unfall
Schockierte Anrainer fordern Politik zum Handeln auf

Nach dem Horror-Crash mit zwei Toten haben die Bewohner des Neustadtviertels genug von Beschwichtigungen der Politik und fordern neben mehr Kontrollen auch bauliche Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung. LINZ. Es war gegen halb elf, als Stefan Walcherberger einen lauten Knall hörte. Sofort war ihm klar, dass es sich dabei um einen Unfall handelt. Der Radiologe, der seit zehn Jahren an der Humboldtstraße wohnt, eilte zu den Unfallopfern, um erste Hilfe zu leisten. Doch den beiden jungen Männern war...

  • Linz
  • Christian Diabl
Protest für eine humanere Flüchtlingspolitik auf dem Linzer Domplatz.
1

Flüchtlingspolitik
Zum 14. Mal haben Aktivisten für Moria auf dem Domplatz übernachtet

Erneut haben Aktivisten aus Protest gegen die restriktive Flüchtlingspolitik der türkis-grünen Bundesregierung auf dem Domplatz gecampt.  LINZ. Bereits zum 14. Mal haben vergangenes Wochenende Aktivisten auf dem Domplatz gecampt, um für eine Aufnahme von Flüchtlingen aus den Elendslagern in Griechenland und Bosnien zu protestieren. Jedes Wochenende wird das Camp von anderen Organisationen organisiert, diesmal waren es die Plattform Solidarität OÖ und die zivilgesellschaftliche Bewegung...

  • Linz
  • Christian Diabl
Die angekündigte Verbreitung der Bushaltebucht beim Lentos sorgt für viel Diskussionen, da auch vier Bäume geopfert werden müssten.
5

Lokalaugenschein
Streit um Busbucht: Wie groß ist die Staugefahr wirklich?

Die schmale Busbucht beim Lentos soll verbreitert werden. Die Maßnahme ist umstritten, nicht nur, weil dafür vier Bäume geopfert werden müssen. Wir haben uns die Situation vor Ort angesehen. LINZ. Der für den Sommer geplante Umbau der Bushaltestelle beim Lentos an der Unteren Donaulände sorgt für Streit in der Stadtpolitik. Die Grünen sehen Öffis ausgebremst und Bäume fallen, Vizebürgermeister Markus Hein (FPÖ) hingegen einen besseren Verkehrsfluss. Doch worum geht es genau? Der Verkehr...

  • Linz
  • Christian Diabl
Freuen sich auf den Start der Grünen Radrettung: Stadträtin Eva Schobesberger und Klubobmann Helge Langer.

Radmobilität
Kostenlose "Grüne Radrettung" startet Ende April

Gemeinsam mit den Profis der Fahrradwerkstatt "Zum Rostigen Esel" laden die Grünen Linz ab 30. April an mehreren Terminen und Standorten in der Stadt zum kostenlosen Fahrrad-Check. LINZ. Pünktlich zum Frühlingsstart bieten die Grünen Linz gemeinsam mit der Fahrradwerkstatt "Zum Rostigen Esel" ab 30. April wieder kostenlose Fahrrad-Checks an. Schnelle Reparaturen wie das Einstellen von Schaltung und Bremsen oder die Kontrolle von Verschleißteilen erledigen die Experten kostenlos. Kleine...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Vizebürgermeister Markus Hein (li.) und Bürgermeister Klaus Luger mit dem gedruckten Mobilitätskonzept.

Mobilitätskonzept
So will Linz den Verkehrskollaps verhindern

Die Stadt Linz hat ein umfassendes Mobilitätskonzept vorgelegt, mit dem man den steigenden Pkw-Anteil in den nächsten Jahren und Jahrzehnten in den Griff bekommen will. Kritiker sehen darin Luftschlösser, die mit der verkehrspolitischen Realität nichts zu tun haben. LINZ. Die Prognosen sind düster: Derzeit belasten mehr als 300.000 Fahrten über die Stadtgrenze täglich die Landeshauptstadt. Läuft alles so weiter, werden bis 2030 70.000 Pkw-Fahrten pro Tag hinzukommen. Verantwortlich dafür sind...

  • Linz
  • Christian Diabl

Altenbergerstraße
Ärger um verschwundenen Zebrastreifen – "Blöder geht es nicht mehr"

Hat der Zickzacklauf in Linz-Dornach bald ein Ende? Nach Debatte im Linzer Gemeinderat rund um den "verschwundenen" Zebrastreifen in der Altenberger Straße ist nun der zuständige Infrastrukturausschuss am Zug. LINZ. "Blöder geht es nimmer – meine Meinung" oder "Ich wollte den schon nächtens selbst wieder aufmalen" – so die Reaktionen in den sozialen Medien auf den StadtRundschau-Artikel vom "verschwundenen Zebrastreifen" in Linz-Dornach. Wie berichtet, müssen Anrainer dort seit dem Neubau des...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Der fehlende Zebrastreifen zwingt Fußgänger im Zickzack über die zweispurige Altenberger Straße im Stadtteil Dornach.
2

Zebrastreifen verschwunden
Im Zickzack über die Altenberger Straße

Ein verschwundener Zebrastreifen in Linz-Dornach beschäftigt den Linzer Gemeinderat auf Antrag der Grünen in seiner nächsten Sitzung. LINZ. Wer auf Höhe der Oberbank-Filiale zu Fuß oder mit dem Rad die zweispurige Altenberger Straße queren möchte, muss derzeit im Zickzack laufen. Der Zebrastreifen vor dem Straßenbahnübergang musste während des Neubaus des Studierendenwohnheimes sowie der Bankfiliale einer zusätzlichen Abbiegespur in die Schumpeterstraße weichen "Das ist nicht zu...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Tomislav Pilipović kandidiert auch für den Linzer Gemeinderat.

Jugendorganisation
Tomislav Pilipović ist neuer Sprecher der Grünen Jugend Linz

Die Grüne Jugend Linz hat einen neuen Vorstand gewählt. Bezirkssprecher ist Tomislav Pilipović, der mit 21 Jahren auch der jüngste Gemeinderatskandidat der Grünen für die Wahl im Herbst ist. LINZ. Die Grüne Jugend Linz hat mit Tomislav Pilipović einen neuen Vorsitzenden gewählt. Der 21-Jährige  ist Informatiker und kandidiert bei der Gemeinderatswahl im Herbst auf dem zehnten Listenplatz für die Grünen. In einem ersten Statement lobt Pilipovi´c die Klimapolitik der Grünen in der...

  • Linz
  • Christian Diabl
Der Radverleih finanziert sich neben den Leihgebühren über Werbeeinnahmen auf Infoscreens vom Gutenberg-Werbering.
1

Citybikes
Kritik an Preisgestaltung der neuen Leihräder

Überwiegend positive Reaktionen gibt es auf das neue Radverleihsystem in Linz. Doch vor allem die Tarifgestaltung wird als zu teuer kritisiert. LINZ. Seit heute hat Linz ein eigenes Radverleihsystem. Insgesamt stehen 20 Stationen zu je zehn Rädern in der Innenstadt zur Verfügung. 20 weitere sollen bald folgen. Die Reaktionen auf die City Bikes sind überwiegend positiv. Sowohl Radlobby als auch ÖVP und Grüne begrüßen die Leihräder als Fortschritt. "Wir warten schon lange darauf und finden das...

  • Linz
  • Christian Diabl
Der sechsstöckige Neubau schließt an die denkmalgeschützte ehemalige Klosterbibliothek an.
6

Gestaltungsbeirat
Grünes Licht für die Neunutzung des ehemaligen Kapuzinerklosters

Große Erleichterung bei den Projektwerbern: Im vierten Anlauf hat der Gestaltungsbeirat die Pläne für das Kapuzinerkloster durchgewunken – auch, um das Projekt nicht zu gefährden. LINZ. "Wir entlassen das Projekt in ihre Obhut und vertrauen darauf, dass das einen guten Weg nimmt" – auf diese Worte hat das Architektenteam um Andreas Kleboth und lange gewartet. Bereits zum vierten Mal präsentierten sie ihre Pläne für Adaption und Neubau des leer stehenden Kapuzinerklosters im Linzer...

  • Linz
  • Christian Diabl
Der geplante 110 Meter hohe Quadrill-Tower könnte ab 2025 das höchste Hochhaus in Linz sein.

Grünes Licht für Ausbau
"Tschick-Turm" überragt künftig alles in der Stadt

Immense Nachfrage nach Mietraum in der Tabakfabrik. Rund 600 Firmen stehen derzeit bei der Geschäftsführung der Tabakfabrik auf der Warteliste. Nun gibt es grünes Licht von der Stadt für den Zu- und Ausbau – aber auch Kritik. LINZ. Seitdem die Stadt das Areal vor zehn Jahren erwarb, hat sich die Linzer Tabakfabrik zu einem Zentrum für Innovation und Digitalisierung entwickelt. Rund 600 Unternehmen haben derzeit bei der Geschäftsführung ihr Interesse an einer Ansiedlung deponiert. Am Montag gab...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Der Bau der A26 (Westring) wird für Linz erneut um fünf Millionen Euro teurer. Außerdem stehen noch weitere Mehrkosten für eine Grundstücksanierung im Raum.
1

Kritik an Westring
Kosten für A26 steigen erneut um fünf Millionen Euro

In einer Aussendung macht Grünen-Klubobmann Helge Langer auf eine erneute Kostenerhöhung für den Bau der A26 aufmerksam. Diese soll für Linz um fünf Millionen Euro teurer werden. Außerdem drohen der Stadt noch 4,5 Millionen Euro Sanierungskosten für ein verkauftes Grundstück. LINZ. Als "Faß ohne Boden" bezeichnet Helge Langer, Klubobmann der Linzer Grünen den Bau der A26. Auf die Stadt Linz kommen nun weitere fünf Millionen Euro an Kosten zu. Insgesamt muss die Stadt rund 36 Millionen zur...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Die durch die Baustelle am Danau-Südufer entstandene Fahrbahnverbreiterung soll 2024 in einen Geh- und Radweg umgewandelt werden.
1

Linzer Radwegenetz
Neuer Rad- und Gehweg am Südufer der Donau geplant

Nach der Errichtung eines neuen Radwegs am Nordufer der Donau nach Puchenau soll nun auch das Südufer eine neue Radwegeverbindung erhalten. Möglich wird das im Zuge des Westring-Baus. LINZ. Im Bereich der Tunnelportale der A26 wurde auf der B127 Eferdinger Bundesstraße baustellenbedingt jetzt eine Fahrbahnverbreiterung errichtet. Mit der Finalisierung der vierten Donaubrücke 2024 soll diese in einen Geh- und Radweg umgewandelt werden. Ergänzend sollen in zwei Bauabschnitten der Anschluss nach...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Eva Schobesberger und Helge Langer übergaben einen 500-Euro-Spendenscheck.

Christkind-Spende
Grüne Linz helfen unserem Christkind

LINZ. Die Grüne Stadträtin Eva Schobesberger übergibt gemeinsam mit Clubobmann Helge Langer einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro für unser BezirksRundschau-Christkind Patrick. Im Namen der Familie Jacob sagen wir Danke! So können auch Sie Patrick helfen Spenden Sie jetzt an den Verein BezirksRundschau-Christkind* in Linz für Patrick. Zahlscheine liegen ab Mitte November in den Raiffeisenbanken auf oder überweisen Sie per Online-Banking: Verein BezirksRundschau-Christkind...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Kaum Platz in der Bergbahn zu Spitzenzeiten – Anrainer, ÖVP und Grüne wollen, dass die Linie 50 künftig öfter zwischen Hauptplatz und Pöstlingberg verkehrt.
2

Rundschau vor Ort
"Gewurl" um die Linzer Pöstlingbergbahn

In der Pöstlingbergbahn herrscht zu Spitzenzeiten viel Gedränge. Anrainer des Pöstlingbergs, Linzer Volkspartei und Grüne pochen auf eine Taktverdichtung. Bei der Linz AG heißt es, der derzeitige Fahrplan sei ausreichend. LINZ. RollstuhlfahrerInnen oder Eltern mit Kinderwägen, die keinen Platz mehr finden. Ältere Fahrgäste, die sich eingequetscht fühlen und an den Haltestellen nicht mehr rechtzeitig aussteigen können – solche Beschwerden sind in Kommentaren auf der Internetseite der Initiative...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
In eine Richtung wird die AEC-Rampe wieder befahrbar, berichtet Vizebürgermeister Markus Hein.
4

Radverkehr
AEC-Rampe wird wieder für den Radverkehr geöffnet

Nach einer längeren Sperre wird die AEC-Rampe ab dem Frühjahr wieder für Radfahrer befahrbar sein. Grüne und Radlobby sind zufrieden, fordern aber weitere Verbesserungen. LINZ. Gute Nachrichten für Radfahrer in Linz. Die zuletzt gesperrte AEC-Rampe, die beim Ars Electronica Center von der Nibelungebrücke zur Donaulände führt, wird bald wieder für den Radverkehr geöffnet – zumindest in eine Richtung. Wer von der Donaulände auf die Brücke will, trifft auf ein "Einfahrt verboten"-Schild. Die Rampe...

  • Linz
  • Christian Diabl
Schwer bewaffnete Polizisten bei einer Festnahme in Linz.
2

Gemeinderat Linz
Vieles noch unklar beim Maßnahmenpaket gegen politischen Islam

Die Linzer Stadtpolitik will gegen den politischen Islam vorgehen. Darüber herrscht weitgehende Einigkeit. Was genau das Maßnahmenpaket beinhalten wird, ist aber noch unklar. LINZ. Die große Debatte über Islamismus in Linz ist bei der Gemeinderatssitzung am 5. November ausgeblieben. Angesichts des Terrors in Wien haben die Parteien aus Pietätsgründen darauf verzichtet. Der ÖVP-Antrag für ein Maßnahmenpaket gegen den politischen Islam wurde einstimmig dem Ausschuss zugewiesen – Vizebürgermeister...

  • Linz
  • Christian Diabl
Helge Langer (l.) und Severin Mayr (r.).

Grüne der Stadt Linz
Ausgabengrenze für Gemeinderatswahlen gefordert

Seit 2015 dürfen auf Landesebene pro Partei sechs Millionen Euro für Wahlkämpfe ausgegeben werden. Das besiegelte ein Urteil des Verfassungsgerichtshofs. Für Gemeinderatswahlen fehlt eine solche Kostenobergrenze. OÖ. Das ist den Linzer Grünen ein Dorn im Auge. Die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen 2021 in Oberösterreich vor Augen, würde dadurch eine "wahre Materialschlacht" entstehen. "Das macht es den großen Landtagsparteien möglich, die Sechs-Millionen-Euro-Grenze zu übertreten. Die...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.