Alles zum Thema Theatercafe Hin und Wider

Beiträge zum Thema Theatercafe Hin und Wider

Freizeit
Die Grazhoppers spielen am Freitag im Theatercafé

Theatercafé Graz
Musikalische Woche: Summerjazz in da City

Mit dem Sommer hält auch das entsprechende Kulturprogramm in Graz Einzug und so startet etwa das Theatercafé mit der "Summerjazz in da City"-Woche in die Urlaubszeit. Dabei treten bis Samstag täglich Bands auf, die vorrangig in den Genres Jazz, Soul, Country oder Blues beheimatet sind. Eine davon ist LikA, eine fünfköpfige Band rund um die Sängerin und Songwriterin Lisa Raffold aka LikA, mit "Country-Rock made in Austria" und tiefsinnigen Songtexten. Morgen Donnerstag präsentiert Angie K'ing...

  • 02.07.19
Freizeit
Mit "Wunderboi" kommt Schauspieler und Kabarettist Gregor Seberg vor der Sommerpause nochmals nach Graz.

Kleinkunst ganz groß
Der Kommissar ist wieder da

Mit seinem neuen Programm „Wunderboi“ gab Gregor Seberg schon im März seine Graz-Premiere im Theatercafé. Kommende Woche gastiert er wieder in der steirischen Landeshauptstadt und erfreut Kabarettfreunde mit seiner gekonnten Kombination aus Kabarett, Theaterkunst und musikalischen Einlagen. Der Schauspieler und Kabarettist findet: "Unsere Welt ist wundervoll." Und er wundert sich voll, dass wir immer noch da sind. Er wundert sich auch, dass der liebe Gott nicht schon längst die Geduld verloren...

  • 04.06.19
Freizeit
Stabile Eskalation bringen Flüsterzweieck auf die Bühne

Kleinkunst ganz groß
Flüsterzweieck sorgen für stabile Eskalation auf der Bühne

In "Stabile Eskalation" von Ulrike Haidacher und Antonia Stabinger alias "Flüsterzweieck" erwartet das Publikum kabarettistisches Theater, das durch subtile Komik, unbändigen Sprachwitz und schauspielerische Raffinesse besticht – und sich erfolgreich dagegen sträubt, in eine der gängigen Schubladen zu passen. Was die beiden nämlich auf die Bühne bringen, ist kein Kabarett im klassischen Sinn, kein Pointen-Sperrfeuer und auch keine kurzweilige Belustigung. Wer einen Abend lang das ultimative...

  • 22.05.19
Freizeit
Musikgenuss garantiert das Ukulele-Festival von 23. bis 26. Mai in Graz.

Konzerte, Flashmob und Workshops
Austrian Ukulele Festival in Graz

Musik- und Ukulele-Fans kommen ab morgen in Graz voll auf ihre Kosten: Beim "Austrian Ukulele Festival" gibt's täglich interessante Workshops, virtuose Konzerte und zudem besondere Programmpunkte wie Beatboxing, Singalongs oder Flashmob. Internationale Musiker und Ukulele-Lehrer, etwa aus Brasilien, Hawaii und Italien, werden Besucher wie auch Teilnehmer begeistern. Was? Musikfestival. Wann? 23.-26. Mai Wo? Kasematten, Kaiser-Josef-Platz, u.a.; Programm, Anmeldung und Infos:...

  • 22.05.19
  •  2
Freizeit
Mit Alltagskomik erheitert Berni Wagner kommende Woche in Graz.

Kleinkunst ganz groß
Berni Wagner mit "Babylon" in Graz

Vor etwas mehr als sechs Jahren hatte er noch keinen einzigen Bühnenauftritt, bis er 2013 beim Grazer Kleinkunstwettbewerb den Vogel abschoss: Berni Wagner, gebürtiger Oberösterreicher und aktuell Wahl-Wiener, gewann sowohl den Jury- als auch den Publikumspreis (Kleinkunstvogel und Publikumsvogel). Mittlerweile tourt er durch ganz Österreich und Deutschland, ist in TV-Sendungen wie dem "Kabarettgipfel", der "Langen Nacht des Kabaretts" oder bei "Was gibt es Neues" dabei und steht zurzeit mit...

  • 12.05.19
Freizeit
Herz & Hirn: Diesem Thema widmet sich das Kabarett-Duo Gunkl & Walter

Gunkl & Walter mit Graz-Premiere
Gunkl & Walter gaukeln mit "Herz & Hirn"

Neben Stefan Leonhardsberger (8. Mai) sowie Petra Kreuzer und Ludwig W. Müller (14. und 15. Mai) feiern dieser Tage auch Gunkl & Walter ihre Graz-Premiere. Letztgenannte mit dem Programm "Herz & Hirn". Wer Gunkl kennt – spätestens seit Alfred Dorfers "Donnerstalk" dürfte er fast allen Kabarett-Fans ein Begriff sein – darf sich auf tiefsinnige Erörterungen freuen. Das ewig gegensätzliche Kabarett-Yin und Yang Gerhard Walter und Gunkl besticht in ihren Doppelconferencen als „Herz &...

  • 07.05.19
Leute
Tubaffinity: der Gewinner des 33. Grazer Kleinkunstwettbewerbs
5 Bilder

33. Grazer Kleinkunstwettbewerb
Der Kleinkunstvogel flog zum Tuba-Freak

Der 33. Grazer Kleinkunstwettbewerb ist passé - auf eine mögliche Zukunft als große Kleinkünstler dürfen sich jedoch die sechs Finalisten freuen – und vielleicht auch der eine oder die andere, die es nicht ins Finale geschafft haben. Die Jurys der Vorrunde und des Finales hatten bei dieser Qualitätsdichte jedenfalls die Qual der Wahl und das Publikum durfte sich an den fünf ausverkauften Abenden köstlich amüsieren. Vor allem über den Gewinner des Kleinkunstvogels, der sich gleichzeitig auch...

  • 15.04.19
Freizeit
Sprungbrett für Nachwuchskünstler: der E-Kleinkunstvogel

Der Grazer Kabarettwettbewerb
Der Kleinkunstvogel wartet auf die Nachwuchskünstler

Diese Woche ist es wieder soweit: Der 33. Grazer Kleinkunstwettbewerb geht über die Bühne. Seit 1987 wird im Theatercafé jährlich der "E-Kleinkunstvogel" vergeben. An den drei Vorrunden-Abenden stellen sich die ambitionierten Künstler der Jury, um ins Finale am Samstag einzuziehen. Dort wechselt die Jury und auch das Publikum darf abstimmen. Am Sonntag findet dann das "Olympische Schaulaufen" der Finalteilnehmer statt, an dem die Darbietungen der Newcomer nochmals bewundert werden können. Da...

  • 05.04.19
Freizeit
Der Kabarettist und Schauspieler Dorfer erzählt, worauf es als junger Künstler ankommt.
3 Bilder

Alfred Dorfer und Klaus Eckel im WOCHE-Gespräch
Humor als Distanz zum Alltag

Wenn nächste Woche im Theatercafé der Grazer Kleinkunstwettbewerb über die Bühne geht, bedeutet dies für die Teilnehmer ihren ersten öffentlichen Auftritt. Der Gewinner bekommt den E-Kleinkunstvogel verliehen, einen der bekanntesten Kabarettpreise für Nachwuchstalente. Die Laufbahnen vieler bekannter Künstler wie Paul Pizzera oder Michael Mittermeier haben hier begonnen. Doch was braucht ein Kabarett-Programm, um das Publikum zu begeistern? Die WOCHE hat sich dazu mit den Kabarettisten Alfred...

  • 03.04.19
Freizeit
Angelika Niedetzky - bekannt u.a. aus der Fernseh-Comedy "Echt Fett"
2 Bilder

Kabarett-Highlights im März
Die "Echt Fett"-Ikone kommt ins Theatercafé

Wer vergangene Woche im Theatercafé Werner Brix' Programm "Friss & Stirb" besucht hat, fühlte sich wahrscheinlich in vielen eigenen, persönlichen Erfahrungen bestätigt. Auf sowohl fröhliche als auch nachdenkliche und besinnliche Weise machte der Kabarettist mit dem Publikum einen Streifzug durch manche Oberflächlichkeiten des Alltags. Auch für einen Streifzug durch das hochkarätige Kabarettprogramm im März ist es wieder Zeit und es ist immer wieder eine Freude für alle Kleinkunstliebhaber,...

  • 24.02.19
  •  1
Freizeit
Herzensbildung und herzhaftes Lachen mit Stefan Haider

Nachhilfe mit Stefan Haider
Unterricht im Theatercafé: Freifach "Herzensbildung"

Für alle, denen in der Schule etwas Grundlegendes gefehlt hat, lieferte der Kabarettist und Religionslehrer Stefan Haider vergangene Woche im Theatercafé die entsprechende Unterrichtsstunde nach. Mit seinem Programm "Freifach: Herzensbildung" begeisterte der engagierte Pädagoge das lern- und lachbereite Publikum. Für ihn selbst ist es "eine Bereicherung und gegenseitige Bestärkung", wie er betont. An Inhalten mangelt es dem gebürtigen Steirer jedenfalls nicht - dafür sorgen unter anderem die...

  • 10.02.19
  •  1
  •  1
Freizeit
Kreativer Humor mit Stefan Haider, Blözinger, Wolfram Berger & Co.

Gewinnspiel
Facettenreicher Februar im Theatercafé mit Kabarett, Literatur & Musik

Ganz und gar nicht im Winterschlaf befindet sich das Theatercafé in der Mandellstraße im Februar. Während in dieser Woche die schon ausverkauften Vorstellungen von Stefan Haider mit seinem Programm "Freifach: Herzensbildung" über die Bühne gehen, dürfen Kabarettliebhaber auf die kommenden hochkarätigen Darbietungen blicken: Nächste Woche werden Blözinger, die Großmeister der Mimik und Gestik, dem Publikum eine komplexe, fantasievolle und originelle Welt des Humors präsentieren. Ein weiteres...

  • 02.02.19
Freizeit
Mike Supancic, der allererste Gewinner des Grazer Kabarettwettbewerbs, war wieder zu Gast.

Von skurillen Familientreffen, aufschlussreichen Hosenträgern und ehemaligen Fernsehstars

Großer Bahnhof herrschte vorige Woche im Theatercafé, als das "Familientreffen" von Mike Supancic, dem allerersten Gewinner des Grazer Kleinkunstwettbewerbs, über die Bühne ging und seine Verwandten aus allen Teilen der Welt anreisten. Wir durften dabei sein und uns an den unglaublichen Erzählungen und den vor Kreativität und Musikalität sprudelnden Liedern erheitern. Und natürlich an seinem Onkel aus Kärnten, der allen zeigte, was wirklich Sache ist. Eine Frage blieb angesichts der dialektalen...

  • 26.01.19
Freizeit
Martin Kosch begeisterte mit Tricks und Pointen
2 Bilder

Der Ko(s)ch servierte Pointen, Tricks und Lösungen

"Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück" - so benannte der Grazer Lokalmatador Martin Kosch sein neues Kabarett-Programm und feierte damit vergangenen Dienstag eine gelunge Premiere im Theatercafé. Vor ausverkauftem Haus und schon absolut textsicher servierte er ein absolut unterhaltsames humorvolles Menü, garniert mit dem einen oder anderen Zaubertrick, ist er doch zweifacher Staatsmeister in Comedy Magic. Sein verblüffter Bühnengast und das Publikum fragen sich wohl noch...

  • 18.01.19
Freizeit

Das Theaterca´fé eröffnet das neue Jahr mit einem "Kabarettfeuerwerk"
Fröhlicher Start ins neue Jahr mit Klaus Eckel & Co.

Kabarettfreunde erwartet im Theatercafé gleich zu Jahresbeginn ein wahres Feuerwerk an humorvoller Kleinkunst. So gibt es ab 9. Jänner die Graz-Premiere von Klaus Eckels wortgewaltigem und gefühlsbetontem neuen Programm "Ich werde das Gefühl nicht los...". Davor eröffnen am 8. Jänner Kaufmann-Herberstein unter dem treffenden Titel "Alles wird gut" das Kabarettjahr 2019. Überhaupt seine Premiere feiert im neuen Jahr "Wenn das Lösung ist, will ich das Problem zurück" von Martin Kosch, der sich...

  • 28.12.18
Freizeit
Didi Sommer sorgt für eine fröhliche Vorweihnachtszeit

Wer die Adventszeit nicht nur besinnlich, sondern auch fröhlich und musikalisch gestalten möchte, der findet im Theatercafé noch einige Möglichkeiten dazu.
Fröhliche Vorweihnachtszeit im Theatercafé

Heute und morgen rappt, singt und wuchtelt der mittlerweile schon legendäre (140.000 Fans auf Facebook, 5,2 Millionen Views auf Youtube) Kärntner Kabarettist Petutschnig Hons mit seinem Programm "Der Teufel fährt Lada" auf der Kleinkunstbühne Hin & Wider im Theatercafé. Am Freitag und Samstag erklärt Manuel Thalhammer, der Gewinner des Grazer Kleinkunstwettbewerbs 2017, warum er ein "Lehrer ohne Klasse" ist und eine Neue Mittelschule durchaus in einem alten Gebäude beheimatet sein kann....

  • 14.12.18
Leute
Viel Kultur und unzählige Künstler hat das traditionelle wie auch zeitlose Theaterca´´´fé schon gesehen.

Unsere Serie übers Theatercafé und seine Kleinkunstbühne "Hin & Wider" reist heute zu den historischen Anfängen und zu den Kleinkünstlern von morgen.
Die große Kunst traditionell und zeitlos zu sein

Wie alles begann Am 19. September 1885 um 12 Uhr zu Mittag öffnete in der Mandellstraße 11 das "Café Aufschläger", benannt nach seinem Besitzer, erstmals die Pforten. In der Vorkriegszeit sowie während des Krieges firmierte die Lokalität unter Namen wie "Taverne" oder "Café München" und erst 1950 wurde die Gast- und Kunststätte "Theatercafé" getauft und von Jakob Dieter zu einer Kult(ur)-Stätte gemacht. Sein Enkel Dieter Slanz und dessen Gattin Elisabeth übernahmen es in weiterer Folge und...

  • 07.12.18
Leute

Die Miri, „Die Kuah“

Sie ist zurück: die Miri mit ihrem zweiten Programm „Die Kuah“. Der Kleinkunstvogel ist gewonnen und begraben und diesmal wird alles anders! Nach harten Niederschlägen und dem Rückzug von der Welt in ländliche Gebiete, wagt sie sich wieder auf die harten Bretter des Kabaretts. Hart ist es, ja, aber auch lustig. Denn nach dem Rückzug in die Öde des Landes und der verstörenden Langweile des Tages, gibt es helle Lichtblicke der Freude: Die Kuah! Da steht sie – kauend, ruhig, erhaben auf ihrer...

  • 10.10.17
Leute

Pepi Hopf, „Der Seelentröster“

Warum kann man sich gegen ein Unglück versichern, aber nicht gegen das Unglücklichsein? Wem nützen die modernsten Alarmanlagen, wenn uns hauptsächlich Zeit gestohlen wird? Stimmt es wirklich, dass es nur ein Tier gibt, das der Löwe fürchten muss, nämlich die Löwin? Wieso hat man mit zunehmendem Alter größere Angst vor der Zukunft, obwohl diese mit jedem Jahr weniger wird? Wieso hat der Tormann noch immer Angst vor dem Elfmeter? Ist es doch der Ball, der getreten wird, und nicht er? ...

  • 10.10.17
Leute

Leo Lukas & Simon Pichler, „Fremde Federn“

Ein Cabaret-Programm über die Geschichte der Menschheit, der Satire und des Furzkissens. In ihrem neuen Programm entfalten Leo Lukas & Simon Pichler eine illustrierte Weltgeschichte der Komik. Dabei garnieren sie historisch Gesichertes locker, um nicht zu sagen: knusprig-prickelnd mit eigenen Interpretationen. Erstmals setzen sie auch Projektionen ein, unterstützt vom begnadeten Zeichner Jörg Vogeltanz und von Franz Alexander Langer als „virtueller Pianist“ und zusätzliche Gesangsstimme. Die...

  • 10.10.17
Leute

Erika Ratcliffe, „Kaputt“ Gewinnerin E-Kleinkunstvogel 2017

Der E-Kleinkunstvogel beim 31. Grazer Kleinkunstwettbewerb ging an eine Bühnenerscheinung, die durch ihre Haltung, die Themenwahl, ihre Selbstironie, ihren Mut, ihr Sprachbewusstsein und ihre Originalität aufhorchen ließ. Er ging an Erika Ratcliffe. Die Tochter eines jüdischen Österreichers und einer rassistischen Japanerin konfrontierte das Publikum mit dem „weiblichsten Gedanken, den sie je hatte“. Gefallen haben der Jury Tabubrüche, ihr Temperament und dass sie sich die Bühne vom ersten...

  • 10.10.17
Leute

Gerhard Scheucher Präsentation des Hörbuches „Tu es! Die Welt braucht dich“

„Tu es! Die Welt braucht dich.“ ist ein Plädoyer für Zivilcourage und aktives Engagement für eine bessere und gerechtere Welt. „Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es.“ – Dieses Epigramm Erich Kästners stellt der Sachbuchautor Gerhard Scheucher seinem neuen Werk voran. In seinem insgesamt 7. Buch (u. a. „Die Kraft des Scheiterns“, 2008) macht der Träger des Bruno-Kreisky-Preises (2004) Mut, eine zukunftsweisende Wandlung der Welt, die Lebensraum für uns alle ist, selbst in die Hand zu nehmen...

  • 22.06.17
Leute

Gebrüder Moped, „Keine Angst“

Wunderbaum und Wellnessurlaub waren gestern. Wer heute im Warmbad gesellschaftlicher Dabeiseinsberechtigung mitplantschen möchte, kommt am ultimativen Musthave des 21. Jahrhunderts nicht vorbei: Angst. Der neue heiße Scheiß zur persönlichen Positionierung. Ziehen wir dem Sozialstaat die Hosen aus? Und vor den Wirtschaftsflüchtlingen den Panama-Hut? Drehen wir uns aus den Papers ein krummes Ding, um uns nicht papierln zu lassen? Und vor allem: Sollen wir unsere Kinder da überhaupt noch gegen...

  • 22.06.17
Leute

Ludwig Müller, „Witz ins Dunkel“

20 Jahre Ludwig W. Müller. Der charmante Oberösterreicher mit dem legendären Wortwitz, hat gerade seinen runden Geburtstag gefeiert. Für eine Midlife-Crisis fehlt ihm aber leider die Zeit, denn jetzt geht´s erst einmal an die Inventur seines umfassenden kabarettistischen Werks. Den Griff in die Alte Truhe scheut der bekennende Alt-Truhist Ludwig Müller bestimmt nicht, wäre doch schade um den ersten Heimatroman des Internetzeitalters, die multilinguale Sparvereinssitzung aus dem Mühlviertel oder...

  • 22.06.17
  • 1
  • 2