Tiefenbachklamm

Beiträge zum Thema Tiefenbachklamm

Lokales
Von eventuellem Kajakfahrer fehlt jede Spur.
3 Bilder

Rätsel um Kajak in der Tiefenbachklamm

BRANDENBERG. Am 12. Juli um 12.00 Uhr wurde die Anzeige erstattet, dass in der „Tiefenbachklamm“ in Brandenberg ein verkeiltes Kajak gesichtet worden sei. An der Suche nach dem Kajakfahrer bzw. bei der Bergung des Kajaks waren die Wasserrettung Kramsach, die Feuerwehr Brandenberg und die Bergrettung Brandenberg beteiligt. Unter anderem wurde die Brandenberger Ache vom Rettungshubschrauber Heli3 abgeflogen und es konnte ein Kajak in der Ache lokalisiert werden. Da keine Person als vermisst...

  • 13.07.17
Lokales
Der "Malamut" konnte nicht mehr zurück zu seiner Familie, Berg- und Wasserrettung eilten zu Hilfe.
6 Bilder

"Libelle" rettete Hund aus Tiefenbachklamm

KRAMSACH. Am 15. Juli gegen 13:10 Uhr rutschte der Hund einer 45-jährigen Innsbruckerin, ein "Alaska Malamut" in der Tiefenbachklamm vom Wanderweg in die Brandenberger Ache ab. Zur Bergung rückten sieben Mann der Bergrettung sowie vier Mann der Wasserrettung Kramsach aus, zur Taubergung wurde der Polizeihubschrauber "Libelle" hinzugezogen. Der Hund blieb unverletzt und konnte der Besitzerin übergeben werden. Die Kosten der Bergung dürften durch eine Versicherung gedeckt sein.

  • 18.07.16
Politik

Kommentar: "Schildbürgerstreich" für bessere Manieren

Eigentlich sollten die Brandenberger froh sein um ihre idyllische Ache und die Klammen. Eigentlich. Denn im Sommer ähnelt das Treiben am Wildwasser eher einer Neandertalerparty als einem besinnlichen Naturerlebnis: Zugeparkte Straßen, Müll, Lärm und mangels WC sind auch so manch private Hinterlassenschaften vorzufinden. Verräumen darf das Ganze die Gemeinde, die übrigens weder Eintritt noch fürs Parken kassiert. Als Hilfeschrei haben die Brandenberger nun Parkverbotstafeln aufgestellt, die z.T....

  • 05.08.15
  •  1
Politik
Bürgermeister Hannes Neuhauser und Vizebürgermeister Armin Mühlegger hoffen auf eine baldige Umsetzung des Parkraumkonzepts.
8 Bilder

Brandenberger Ache: Naturjuwel versinkt im Verkehrschaos

Die Gemeinde Brandenberg wehrt sich nun gegen die zahlreichen "Wildparker" entlang der Aschauer Straße. BRANDENBERG (mel). Die Brandenberger Ache sowie die Kaiser- und die Tiefenbachklamm sind beliebte Ausflugsziele in den Sommermonaten. Die Parksituation ist jedoch alles andere als entspannt – an Schönwettertagen ist die Aschauer Straße zum Teil so zugeparkt, dass man diese nur mehr schwer mit dem Auto passieren kann. "Wenn nicht mal mehr Einsatzkräfte und Anrainer durchkommen, reicht es",...

  • 05.08.15
  •  2
Leute
ein kleiner Lageplan
45 Bilder

Tiefenbachklamm

Gerade im Herbst hat man wieder mehr Freude an diversen Wanderungen. Die Temperaturen sind nicht mehr so hitzig und die Ausicht einfach traumhaft. So besuchten wir die Brandenbergerache und durchwanderten die Tiefenbachklamm. Man kommt über Kramsach, weiter Richtung Mariatal zu einem kleinen Parkplatz neben der Straße kurz vor dem Einstieg in die Klamm. Sie hat eine Länge von etwa 4,5 km und ist inzwischen wirklich gut gesichert. Leider gab es früher immer wieder schlimme Bergunfälle mit...

  • 29.08.11
  •  20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.