Trauer

Beiträge zum Thema Trauer

Wenn Kinder einen geliebten Menschen verlieren, können sich Familien bei der Bewältigung der Trauer Experten anvertrauen
2

Allerheiligen
Stille Hilferufe von Kindern in der Trauer erhören

Kinder können das Ausmaß des Todes nicht immer begreifen. „Rainbows“ bietet Trauerbegleitung an. KÄRNTEN. Trauer macht sich nicht nur zu Allerheiligen breit. Vor allem Kinder sind nach dem Tod eines geliebten Menschen oft sprach- und hilflos, denn sie können das Ausmaß des Todes nicht begreifen. „Erwachsene wissen kaum, wie sie sich dem Kind oder dem Jugendlichen gegenüber verhalten sollen“, schildert „Rainbows“-Landesleiterin Ulla Nettek. Reaktion der Kinder Erwachsene haben zwei Alternativen:...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Resilienz: Aus negativen Erlebnissen Positives gewinnen.

Raus aus der Krise, hinein in's Leben

Das Schicksal schlägt oft unerwartet und heftig zu. Das kann einen ordentlich aus der Bahn werfen. Für eine gewisse Zeit ist das auch in Ordnung, denn es braucht eine Phase zum Verarbeiten, bevor man wieder zur Tagesordnung übergeht. Wie man mit Rückschlägen umgeht oder sie gar als Chance betrachtet – man spricht hier von Resilienz – ist individuell verschieden. Schauen Sie auf jeden Fall in Krisenzeiten auf sich, Bewegung und Ernährung! Betätigen Sie sich kreativ, treffen Sie Freunde und...

  • Margit Koudelka

„Ort der Trauer“ im Klagenfurter Dom

Rund um das Fest Allerheiligen wird der Josefsaltar der Domkirche wieder zum "Ort der Trauer". Von Freitag, 20. Oktober, bis Donnerstag, 2. November, jeweils von 9 bis 18 Uhr, wird es beim Josefsaltar Gebete und Texte geben, es sind Kerzen und ein Buch da, um Anliegen auch aufzuschreiben und seiner ganz persönlichen Trauer so auch Raum zu geben. Programm:Am Freitag, 20. Oktober, um 18.15 Uhr laden die Bestattung Kärnten und die Dompfarre zu einem besonderen Gottesdienst für die Verstorbenen des...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Mucher
Eine Trennung trifft uns wie ein Schlag. Dennoch ist es wichtig, den Kopf nicht in den Sand zu stecken und nach vorne zu blicken.

SOS-Maßnahmen bei einer Trennung

Bei einer Trennung bricht für viele Menschen eine Welt zusammen. Gewohntes wird auf den Kopf gestellt, bewährte Zukunftsperspektiven erscheinen düster und verworren. Was hilft und wie gelingt es, wieder klarer zu sehen? Aktiv bleiben Ziehen Sie sich nicht zurück. Überfordern Sie sich nicht, indem Sie zu viel von sich verlangen. Aber bleiben Sie aktiv, auch wenn Ihnen nicht danach zumute ist. Achten Sie insbesondere auch auf Ihre Grundbedürfnisse wie Essen, Trinken und Schlafen. Ein guter Tipp:...

  • Sylvia Neubauer
Als WIMO-Maturaprojekt haben sich Arnela Beganovic (l.) und Esma Öztürk ein besonderes Projekt ausgesucht: Steckkissen für Sternenkinder
2 8

Tolles Maturaprojekt: Schülerinnen nähen für Sternenkinder

WIMO-Schülerinnen sprechen mit ihrem Maturaprojekt ein Tabuthema an. Steckkissen-Initiative soll weitergehen. KLAGENFURT (vp). Im Ministerrat wurde kürzlich die Beurkundung von Sternenkindern beschlossen. Das sind Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt versterben. Bisher wurden jene, die vor der Geburt sterben und unter 500 Gramm Gewicht haben, weder registriert noch gemeldet. Dieses Thema ist immer noch ein Tabuthema in der Gesellschaft. Ungewöhnlich, dass sich gerade junge Frauen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Anita Ogris begleitet Familien vor, während und nach stillen Geburten. Nun organisiert sie einen Nähmarathon für Einschlagdecken für Sternenkinder. Stoffspenden werden gesucht
2 5

Sternenkinder: "Man geht zu wenig offen mit dem Thema um"

Für Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt versterben, organisiert Anita Ogris einen Nähmarathon für Einschlagdecken. KÄRNTEN. Einen geliebten Menschen zu verlieren, ist immer schwer. Ein Kind zu verlieren - das will man sich erst gar nicht vorstellen. Wie müssen sich Eltern fühlen? Unbürokratische Hilfe und Unterstützung bietet die Plattform "Verwaiste Eltern", bestehend aus einem interdisziplinären und überkonfessionellen Team. Trauernden Eltern, Großeltern, Geschwistern etc. wird...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler

Kärntner Fußballverband trauert um Friedrich Driessler

Der sportlichen Leiters des KFV ist nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. KLAGENFURT. Wie der Kärntner Fußballverband (KFV) bekannt gibt, ist sein sportlichen Leiter Friedrich Driessler im 60. Lebensjahr nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Aktiver Spieler Als aktiver Spieler lief Driessler für die DSG Ferlach, den ATUS Ferlach und die Wiener Victoria ein. Nach dem Sportstudium in Wien übernahm er seinen ersten Job als Trainer beim SV Zwettl. Weitere Stationen seiner...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Eva-Maria Peham
Trauerseelsorger Johannes Staudacher: "Eine Welt, die meint, ohne Trauer auszukommen, muss auch ohne Liebe auskommen."
2

"Tiefe Trauer ist Folge einer sehr tiefen Liebe"

Verlust und Trauer bleiben sicher keinem Menschen erspart. Johannes Staudacher steht Trauernden bei. "Man kann so wenig tun", sagt Trauerseelsorger Johannes Staudacher. Seit zehn Jahren begleitet er Hinterbliebene nach Todesfällen. Er kennt das Bedürfnis vieler Freunde von Trauernden, etwas aktiv beitragen und verändern zu wollen. "Nur der Trauernde selbst weiß, was er aushält", so Staudacher zu Versuchen, ihn oder sie abzulenken. Jeglicher Druck sei fehl am Platz. "Einfach nur sein", ist das...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner
Generalvikar Engelbert Guggenberger: "Die Pflege einer guten Beziehung zu den eigenen Wurzeln durch Gedenken der Vorfahren schenkt Kraft fürs Leben."
1

"Der Tod ist nicht das Ende des Lebens"

Generalvikar Engelbert Guggenberger im großen WOCHE-Interview zu Allerheiligen und Allerseelen. WOCHE: Zu Allerheiligen gedenken wir der Heiligen - welche Bedeutung hat dieses Andenken für heute lebende Menschen? GUGGENBERGER: Das Fest Allerheiligen steht in einem Bezug zu Ostern und der Auferstehung der Toten insofern die Heiligen laut christlicher Überzeugung bereits in Gemeinschaft mit Gott stehen und die „Kirche des Himmels“ bilden. Das Gedenken soll uns Motivation sein, das eigene Leben...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner
Pfarrer Johannes Staudacher gibt in seinem neuesten Buch Hinweise, Hilfe, Antworten
2

In der Not werden Kräfte wach

Trauerbegleitung als Thema eines Buches, das nicht nur dieser Tage lesenswert ist. WOCHE: Sie schreiben über Trauer und Trauerbegleitung. Wie wichtig ist professionelle Trauerbegleitung? STAUDACHER: Die erste Trauerbegleitung kommt von der hilfreichen Umgebung. Verwandte und Freunde, die dem Trauernden in seinem Leben Stütze sind. Professionelle Begleitung kann das ergänzen. Muss es manchmal ein Stück weit ersetzen. Und sie kann in besonders schwierigen Trauersituationen für manche auch...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.