Trinkwasser

Beiträge zum Thema Trinkwasser

Der Eingang zum Stollen auf der Koralpe: Dieser liegt auf Kärntner Seite, die Wasservorkommen auf steirischer Seite.
1 2

Gutachten: Steirisches Trinkwasser durch Lithium-Abbau auf der Koralpe nicht gefährdet

Der geplante Lithium-Abbau auf der Koralpe startet frühestens Ende 2022. Eine Hürde wollen die Projektbetreiber geklärt haben: Deutschlandsberger Grundwasser aus dem Berg soll dadurch nicht gefährdet sein. DEUTSCHLANDSBERG/WOLFSBERG. Ginge es nach European Lithium, würde man auf der Koralpe bereits Lithium abbauen. Das waren einst die Pläne des börsennotierten Konzerns mit australischen Wurzeln, der seit zehn Jahren die Abbaulizenz für einen Stollen auf der Koralpe besitzt und seit fünf Jahren...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Anzeige
Video

WONISCH INSTALLATIONEN GMBH
Moderne Installationssysteme für sauberes Trinkwasser

Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel, und zwar eines, das nicht viel Zubereitung braucht - Wasserhahn aufdrehen und genießen. Das Einzige was dabei unerlässlich ist: Hygiene. In Österreich sind wir gesegnet mit sauberem Trinkwasser. Dass jeder Haushalt Zugang zu hochwertigem Trinkwasser hat, dafür sorgt ein landesweites Netz an Wasserwerken, die auch die Qualität des Wassers ständig prüfen. Die letzten Meter zum Wasserhahn - sprich die Wasserinfrastruktur im eigenen Haus oder der...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Selina Wiedner
Anzeige
Video

Karl Flanyek GmbH
Moderne Installationssysteme für sauberes Trinkwasser

Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel, und zwar eines, das nicht viel Zubereitung braucht - Wasserhahn aufdrehen und genießen. Das Einzige was dabei unerlässlich ist: Hygiene. In Österreich sind wir gesegnet mit sauberem Trinkwasser. Dass jeder Haushalt Zugang zu hochwertigem Trinkwasser hat, dafür sorgt ein landesweites Netz an Wasserwerken, die auch die Qualität des Wassers ständig prüfen. Die letzten Meter zum Wasserhahn - sprich die Wasserinfrastruktur im eigenen Haus oder der...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Selina Wiedner
Die wichtigsten steirischen Trinkwasser-Versorgungsleitungen auf einen Blick.
2

Kostbare Ressource
Das steirische Wasser wird heute gefeiert

Der 22. März ist bereits traditionell der internationale Weltwassertag, ein guter Zeitpunkt um auf diese lebensnotwendige steirische Ressource hinzuschauen. Das heurige Motto lautet "valuing water", frei auf Deutsch übersetzt also "Wertschätzung für das Wasser". Sorgsamer Umgang Der Zugang zum Wasser ist weltweit ja ein sehr unterschiedlicher: Rund ein Sechstel der Weltbevölkerung hat überhaupt keinen Zugang zu sauberem Wasser, nur in einem Viertel der Staaten gibt es Leitungswasser mit...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Die Wanderausstellung dokumentiert die wunderbare Welt der Sulm auf der Koralm: Günter Knaß, Simon Mathauer, Christian Koller und Heinrich Pansi (v. l.) vor dem abendlichen Lerchhaus
4

Ein Zugang aus künstlerischer Sicht zur Schönheit der Natur:
Flussheiligtum sorgt für eine berauschende Ausstellung

Vor einer überschaubaren Anzahl von Anwesenden wurde dem Lerchhaus Eibiswald mit der Ausstellung „SULM – Flussjuwel und Lebensader“ neues Leben eingehaucht. Gezeigt werden rund 70 fotografische Arbeiten von Günter Knaß, Christian Koller, Simon Mathauer, Heinrich Pansi und Walter Postl. Die Plattform Koralmschutz thematisiert damit einmal mehr die Bewahrung von Flora, Fauna und Trinkwasserversorgung. (jf). „Es ist dies keine Vernissage, sondern der Start einer sehenswerten Fotoausstellung“,...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Josef Fürbass
In manchen Ortsteilen von St. Peter im Sulmtal ist derzeit das Trinkwasser nicht als solches zu verwenden.

Werteüberschreitung bei Trinkwasser in St. Peter

In einigen Ortsteilen von St. Peter im Sulmtal ist derzeit das Trinkwasser nicht einwandfrei genießbar. Bei der Wassergenossenschaft St. Peter im Sulmtal arbeitet man auf Hochtouren, um die Trinkwasserqualität wieder herzustellen. ST. PETER IM SULMTAL. Kürzlich sind die Bewohnerinnen und Bewohner in St. Peter im Sulmtal von der Wassergenossenschaft St. Peter im Sulmtal darüber informiert worden, dass in einigen Ortsteilen das Trinkwasser derzeit nicht also solches zu verwenden ist. "Im Rahmen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde St. Stefan ob Stainz sind auch in diesen herausfordernden Zeiten für die Bürgerinnen und Bürger im Einsatz.
12

St. Stefan ob Stainz
Das Tor in unser Schilcherland

In St. Stefan ob Stainz wird Infrastruktur vom Glasfaserausbau bis zum neuen Rüsthaus großgeschrieben. ST. STEFAN OB STAINZ. St. Stefan ob Stainz hat als aktuell größte Weinbaugemeinde der Weststeiermark mitten im Schilcher-Anbaugebiet viel zu bieten, und das nicht nur aus touristischer Sicht. Wanderbare Gegend um den Hochgrail bleibt im Trend Davon zeugt schon das im Vorjahr eingerichtete Gemeindeamt, das mit der Raiffeisenbank unter einem Dach offen steht. Außerdem ist das neue Gebäude der...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Der Abbau von Lithium auf der Koralpe verzögert sich weiter – und bleibt umstritten. (Symbolfoto)
1

Lithiumabbau auf der Koralpe muss warten

Der geplante Abbau von Lithium auf der Weinebene verzögert sich. Der Projektbetreiber startet nun mit einer Machbarkeitsstudie. DEUTSCHLANDSBERG/WOLFSBERG. Eigentlich hätte es 2019 schon eine Machbarkeitsstudie geben sollen: So zumindest der Plan, den 'European Lithium' im vergangenen März bei einer Pressekonferenz vorstellte. Das australische Unternehmen sicherte sich bereits 2011 das Lithium-Vorkommen auf der Koralpe und möchte den Rohstoff (u.a. für Batterien) dort in einer großen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landesrat Christopher Drexler freuen sich über den zehnten steirischen Bäderkurort Bad Schwanberg.
1

Schwanberg wird neuer Bäderkurort

Die Kurbezirks-Verordnung für Bad Schwanberg wurde in der jüngsten Regierungssitzung eingebracht. Der Beschluss soll in nächster Sitzung erfolgen. SCHWANBERG. Im Oktober wurde von der Steiermärkischen Landesregierung ein Anerkennungsbescheid für den „Bäderkurort Bad Schwanberg" erlassen. In der gestrigen Sitzung der Landesregierung wurde von Gesundheitslandesrat Christopher Drexler eine Verordnung eingebracht, mit der der Kurbezirk - also das Gebiet, das als Kurort anerkannt wird - festgelegt...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Getrübte Stimmung in Richtung Koralm. Auch unsere Leserinnen und Leser machen sich Gedanken über die möglichen Großprojekte in unserem Naherholungsgebiet.
2 3

Leserbrief
Zum Schutz der Koralm und mehr

Zu jenem am Dienstag stattgefunden Informations-Abend rund um Koralm und Trinkwasser, die durch diverse Großprojekte in Beschlag genommen werden könnten, hat uns Maria Huber aus St. Martin im Sulmtal prompt einen Leserbrief zukommen lassen: Sind Bürgermeister für uns Bürger oder für die Geldlobby da? Nach der Teilnahme am Infoabend der Plattform zum "Schutz der Koralm" frage ich mich: Müssen wir uns das bieten lassen, dass aus unserem wunderbaren Naherholungsgebiet ein "Stromerzeugerbetrieb",...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Gedanken zu unserem Wasser von Susanne Veronik, Redaktionsleiterin WOCHE Deutschlandsberg
2

Kommentar
Mit allen Wassern gewaschen

Gedanken zu unserem oft nicht genug geschätzten Trinkwasser, das es für kommende Generationen zu erhalten gilt. Haben Sie zu Erntedank auch eine Glasflasche von den Landjugendlichen erhalten? "Unser Wasser hat’s drauf", so lautet das Motto der Landjugend Steiermark, um auf unserer wertvollstes Lebensmittel aufmerksam zu machen. Es ist schon krass, dass auf der anderen Seite der Welt Wasser zur Mangelware geworden ist, während wir unser ausgezeichnetes Trinkwasser zum Autowaschen verschwenden,...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Die Koralm steht im Fokus um den geplanten Pumpspeicher.
1 1

Informationsabend zum Schutz der Koralm

Am 15. Oktober werden beim Informationsabend Koralmschutz im Deutschlandsberger Laßnitzhaus die jüngsten Entwicklungen rund um den geplanten größten Pumpspeicher in der Steiermark aufgerollt. DEUTSCHLANDSBERG/KORALM. Das Thema um den geplante Pumspeicher auf der Koralm ist längst nicht vom Tisch. Daher veranstalten der Arbeitskreis zum Schutz der Koralpe und des weststeirischen Hügellandes, die Bürgerinitiative 'Nein zum Industriepark Koralm' und das Personenkomitee Koralmschutz einen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Alexander Mathi (Mitte), Leiter des Wasserverbands Koralm/Abwasserverbands Laßnitz-Wildbach-Gamsbach, mit seinen Mitarbeitern
3 2

Trinkwassertag
Wasser von der Koralm als wertvolles Gut seit 50 Jahren

Das rinnt runter: Das Trinkwasser von der Koralm feiert 50. Geburtstag – und wird immer wichtiger. DEUTSCHLANDSBERG. Deutschlandsberg ist Bildung, Wirtschaft, Sport und mehr – aber nichts geht ohne das Lebenselixier Wasser. "Eine gesicherte und hochqualitative Trinkwasserversorgung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für höchste Lebensqualität in unserer Stadt", sagt Bgm. Josef Wallner, passend zum heutigen Trinkwassertag. 50 Jahre Koralmwasser Vor exakt 50 Jahren, am 21. Juni 1969, wurde...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Hubert Koller sieht den Bundesrat als Europa- und Zukunftskammer: "Wir wollen den Schutz des Trinkwassers in den Verfassungrang bringen."

Neuer Bundesratsvizepräsident
"Lassen nicht so mit uns umspringen, wie es die Regierung tut"

Der Weststeirer Hubert Koller ist neuer Vizepräsident im Bundesrat. Einen spannenderen Zeitpunkt hätte er sich nicht aussuchen können: Derzeit besteht im Bundesrat eine historische Mehrheit. „Schon spannend, wo man hinkommen kann.“ Hubert Koller blickt in seiner Heimatgemeinde auf 1.070 Metern Seehöhe gerne zurück: Hier, in Soboth, begann vor 34 Jahren seine politische Laufbahn, ganz bedächtig als Gemeinderat. Nach 14 Jahren Vizebürgermeister, elf Jahren Bürgermeister und einem kurzen Ausflug...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Bgm. Josef Wallner, Stadthistoriker Gerhard Fischer, Elke Kleindinst, Vzbgm. Anton Fabian und Manuela Suppan (v.l.) mit der Trophäe.

Deutschlandsberg
100 Jahre Deutschlandsberg mit Blick in die Zukunft

Nach einem üppig bespielten Jubiläumsjahr blickt man in Deutschlandsberg gespannt auf die Zukunft. DEUTSCHLANDSBERG. "Ich möchte mich bei allen Beteiligten herzlich bedanken, die sich für das umfangreiche Programm zu ‚100 Jahre Stadt Deutschlandsberg‘ engagiert haben. Es waren 30 Workshop-Gruppen und über 1.000 Aktive aus der Bevölkerung eingebunden, das war hervorragend", betont Toni Fabian, Vzbgm. der Stadt Deutschlandberg und federführender Organisator im Jubiläumsjahr. Als Krönung des...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Rund 22,3 Millionen Euro investiert das Umweltministerium in die Abwasserentsorgung und Trinkwasserversorgung.

66 Millionen Euro für Wasserprojekte

Letze Woche berichteten wir noch über den dringend notwendigen Regen für unsere heimischen Wasserversorger. Während der Himmel diese Bitten anscheinend erhört hat und zuletzt vermehrt für Regenfälle sorgt, reagierte auch das Umweltministerium. Diese Woche wurden über 400 Projekte für die kommunale Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung mit einem Förderwert von über 22 Millionen Euro genehmigt. Außerdem wurden 80 Hochwasserschutzprojekte mit einer Bundesförderung von rund 43,5 Millionen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Die 1A Klasse der VS Lannach freute sich sichtlich über den 1. Platz.
1 3

„Tag des Trinkwassers“ in der Steinhalle Lannach

Der gemeinnützige Verein „Austrian Water“ organiserte eine griffige Veranstaltung für Volksschulen. LANNACH. Der sorgsame Umgang von Trinkwasser geht uns alle an. Was liegt also näher, als Kinder über dieses Hochleistungs-Lebensmittel umfassend zu informieren, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Daher fand in der Steinhalle Lannach kürzlich der „Tag des Trinkwassers“ für die Schüler der Volksschulen Lannach und St. Josef statt. Organsiert hat diese Veranstaltung der gemeinnützige Verein...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik

„Tag des Trinkwassers“ für Volksschüler

Der gemeinnützige Verein „Austrian Water“ und die Gesunde Gemeinde Lannach, veranstalten die präventive Initiative „Tag des Trinkwassers“ am 22. November in der Steinhalle Lannach. LANNACH. Da das Thema Trinkwasser in den kommenden Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnen wird, hat es sich der Verein „Austrian Water“ zur Hauptaufgabe gemacht, in diesem Bereich präventiv tätig zu werden. Einerseits werden die Gemeinden, Städte, Verbände und Genossenschaften unterstützt, um dieses sehr sensible...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Mit Regenwassernutzung kann der Verbrauch von kostbarem Trinkwasser um ein Drittel gesenkt werden.
3

Regenwassernutzung senkt Trinkwasserverbrauch

Wertvolles Trinkwasser kann durch den Einsatz von Regenwasser gerettet werden. ÖSTERREICH. Den österreichischen Wasserwerken zufolge verbraucht hierzulande jeder Österreicher täglich 160 Liter sauberes Trinkwasser. Davon werden nur vier Liter zum Trinken und Kochen verwendet. Einer der größten Trinkwasserschlucker ist die Toilettenspülung mit 40 Litern pro Person und Tag. Die Nutzung von Regenwasser ermöglicht laut der Interessengemeinschaft Regenwassernutzung eine Reduktion des...

  • Linda Osusky

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.