Umweltressort

Beiträge zum Thema Umweltressort

Mit dem Klimawandel mehren sich die Unwetterereignisse auch in Linz, wie hier beim Hochwasser im Jahr 2013.

Klimaschutz
Fahrplan für ein klimaneutrales Linz bis 2030

Die Stadt setzt sich bis zum Jahr 2030 die Klimaneutralität zum Ziel. Um das ambitionierte Ziel zu erreichen, entwickelt das Umweltressort nun einen Fahrplan um die Netto-Emissionen auf Null zu reduzieren. LINZ. Die österreichische Forschungsförderungsgesellschaft und das Bundesministerium für Klimaschutz unterstützten das Projekt mit knapp 100.000 Euro. Ein Hauptaugenmerk der Maßnahmen liege dabei auf den stadteigenen Wirkungsbereichen. Großindustrie noch ausgeklammertAm Weg zu einer...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
(v.l.) Landjugend OÖ-Geschäftsführerin Stefanie Schauer und Landjugend OÖ-Landesleiterin Theresa Neubauer mit Klima-Landesrat Stefan Kaineder.
2

Hui statt pfui

Die „Hui statt Pfui“-Kampagne der OÖ Umwelt Profis, in Unterstützung des Umweltressorts des Landes, wurde heuer Corona-bedingt  unter dem Motto „Auf Distanz, aber trotzdem gemeinsam für die Umwelt!“ durchgeführt – mit einer Rekordbeteiligung von 32.000 Oberösterreichern, die 52 Tonnen achtlos weggeworfenen Müll sammelten. OÖ. Von Klein bis Groß haben sich die Menschen an den „Hui statt Pfui“-Flurreinigungsaktionen beteiligt und achtlos weggeworfenen Abfall entlang von Wegen, Straßen und...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Das Umweltressort des Landes Oberösterreich hat eine Broschüre mit tollen Tipps und Infos rund um das Thema Kompost zusammengestellt
3

Kompostfolder
Schwarzes Gold im eigenen Garten

Die Kompostierung von Bioabfällen aus Garten und Haushalt ist das Schließen des natürlichen Stoffkreislaufs und ein wesentlicher Teil der Abfallvermeidung. Tipps und Informationen dazu gibt es nun im Kompostfolder "Richtig Kompostieren im eigenen Garten". OÖ. Der gewonnene Kompost, „das schwarze Gold“, liefert natürlichen Dünger, verbessert die Bodenstruktur und hält die Pflanzen gesund. Anstatt biogene Abfälle in einer der 180 – großteils bäuerlich betriebenen Kompostierungsanlagen – zu...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Umweltstadträtin Eva Schobesberger und Vera Enzi, Geschäftsführerin der Kompetenzstelle für Bauwerksbegrünungen GRÜNSTATTGRAU stellen den MUGLI Container in Linz vor. Interessierte können sich hier zu Bauwerksbegrünungen informieren und beraten lassen.

MUGLI
Österreichs erster mobiler Showcontainer für Bauwerksbegrünung

Der "urbane Mini-Dschungel" Showcontainer MUGLI tourt derzeit durch Österreich, um Gebäude "grüner" zu machen und so dem Klimawandel entgegenzuwirken. LINZ. Mugli steht für mobil, urban, grün, lebendig und innovativ, und ist gleichzeitig Experimentier- und Erlebnisraum. Derzeit können die Linzer den rundum begrünter, mobile Showcontainer Mugli des Innovationslabors "Grünstattgrau" für Bauwerksbegrünung am Martin-Luther-Platz bestaunen. „Bäume und Pflanzen sind die natürlichen Klimaanlagen in...

  • Linz
  • Carina Köck
Stadträtin Eva Schobesberger und Sebastian Bornemann von der ÖH zeigen sich vom Lastenfahrrad begeistert.

Lastenrad statt Lastwagen

Das Umweltressort der Stadt erhöht die Förderungen für E-Lastenfahrräder, Lastenfahrräder und Dienstfahrräder. Dadurch soll für Betriebe beziehungsweise Organisationen der Anreiz steigen, Transporte mit umweltfreundlichen Verkehrsmitteln anstatt mit dem Lkw oder dem Auto zu erledigen. Mit (Lasten-)Fahrrädern kommt man gerade im städtischen Raum oftmals schneller ans Ziel, als das mit dem Pkw oder Lkw der Fall wäre. Daher ist das (Lasten-)Fahrrad gerade bei kurzen Strecken im Stadtgebiet eine...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
2013 stand die Linzer Innenstadt unter Wasser.

Umweltressort investiert in Hochwasserschutz

LINZ (red). Nach dem Jahrhunderthochwasser von 2002 hat das Umweltressort von Landesrat Rudi Anschober ein umfassendes Hochwasserschutzprojekt auf den Weg gebracht. 563 Maßnahmen im Raum Linz, Urfahr, dem Bezirk Schärding und Rettenbrunn mit Gesamtkosten von rund 700 Millionen Euro konnten seither verwirklicht werden. Als nächstes soll der Hochwasserschutz für das Eferdinger Becken und das Obere Donautal verbessert werden. Schäden der Hochwasserkatastrophe 2013 gering Die Schutzprojekte...

  • Linz
  • Katrin Auernhammer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.