Unwetter

Beiträge zum Thema Unwetter

Lokales
In der Nacht von Donnerstag 27.2.20 auf Freitag 28.2.20 wird Sturm erwartet.

Unwetterwarnung
UPDATE - Sturm "Bianca" entwurzelte Bäume

Die Stadt Salzburg informierte über die Schäden von "Bianca". SALZBURG. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zog das Sturmtief "Bianca" über die Stadt hinweg. Wie Stadt Salzburg heute informierte verursachte der Sturm nur geringe Schäden. Die Berufsfeuerwehr verzeichnete in der Nacht 20 Einsätze. Davon waren acht Baum- beziehungsweise Windwürfe. Zwei Autos wurden durch umgestürzte Bäume beschädigt. Sperrungen sind laut dem heutigen Stand nicht nötig. Die Inspektion der Stadtberge, Parks...

  • 28.02.20
Lokales
Das Europa-league Spiel musste wegen einer Orkanwarnung verschoben werden.

Europa League
Neuer Spieltermin für Salzburg gegen Frankfurt ist fix

Das Europa-League-Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Salzburg muss wegen einer Sturmwarnung abgesagt und verschoben werden. Neuer Spieltermin ist 28.2. um 18.00 Uhr. SALZBURG. In einer Krisensitzung am Donnerstag fällten Sicherheitsbehörden – unter Mitwirkung der beiden Sportclubs, Vertretern der UEFA, der Stadt und der Polizei Salzburg – die Entscheidung, das heute anberaumte Spiel im Stadion Wals-Siezenheim abzusagen. Starker Wind mit Spitzen von 80 bis 100 km/h sind laut der...

  • 27.02.20
Lokales
Die Stadtberge - hier der Kapuzinerberg - bleiben noch bis Mittwoch um Mitternacht gesperrt.
2 Bilder

Sturm "Sabine"
Stadt Salzburg hebt Sperren von Friedhöfen, Parks und Hellbrunn wieder auf

Nach dem Sturmtief: Stadtparks, Hellbrunn, Zoo und Friedhöfe wieder offen. Nur die Stadtberge bleiben  noch bis Mitternacht gesperrt. SALZBURG. Nach weitgehendem Abklingen des Sturmtiefs „Sabine“ wurde in der heutigen (Mittwoch) Lagebesprechung der Stadt Salzburg beschlossen, alle städtischen Parks, Hellbrunn und die Hellbrunner Allee, den Zoo und die Friedhöfe wieder für die Bevölkerung zu öffnen. Gesperrt bleiben bis Mitternacht die Stadtberge und –wälder sowie der Hellbrunner Berg. Hier...

  • 12.02.20
Sport
Die Organisatoren des Ski Weltcups sahen sich veranlasst, das erste Abfahrtstraining der alpinen Skiherren heute abzusagen.
3 Bilder

Wegen Sturmtief "Sabine"
Erstes Abfahrtstraining in Saalbach-Hinterglemm abgesagt

Das Sturmtief "Sabine" sorgte für einen turbulenten Wochenstart. Die Organisatoren des Ski Weltcups sahen sich daher veranlasst, das erste Abfahrtstraining der alpinen Skiherren heute abzusagen.   Weitere Präparierungsarbeiten nötigWegen der nächtlichen Wetterbedingungen, müssen auf der Weltcupstrecke am Zwölferkogel noch Präparierungsarbeiten vorgenommen werden. Am Mittwoch ist aber ein weiteres Training geplant. Die Abfahrt soll wie geplant am Donnerstag stattfinden, der Super-G dann am...

  • 11.02.20
  •  1
  •  1
Lokales
Große Esche stürzte über Salzachtreppelweg im Stadtteil Josefiau
3 Bilder

Update: Sperren bleiben aufrecht
Sturm sorgte für umgestürzte Bäume und ein abgedecktes Dach in Parsch

Die städtischen Friedhöfe, Parks und die Stadtberge bleiben bis Mittwoch gesperrt.  SALZBURG. Weil laut ZAMG heute Dienstag, 11. Februar, weiter Windspitzen mit bis zu 70 bzw. 80 km/h in der Landeshauptstadt zu erwarten sind, hat der Einsatzstab der Stadt Salzburg beschlossen, die Sperren aller Stadtberge, des Gaisberg-Rundwanderwegs, der städtischen Parks und Friedhöfe sowie von Hellbrunn samt Allee und Zoo jedenfalls bis Mittwochfrüh aufrecht zu erhalten. Dach in Mehrparteienhaus wurde...

  • 10.02.20
Lokales
Auch der Kommunalfriedhof bleibt morgen Montag, 10. Februar, geschlossen.

Stumwarnung
Stadt Salzburg sperrt Parks und Friedhöfe wegen Sturmtief

Vom Katastrophenschutz des Landes wurde für Montag, 10. Februar, eine Sturmwarnung herausgegeben. Insbesondere in den Vormittagsstunden ist auch in der Stadt Salzburg mit Windspitzen von bis zu 100 km/h zu rechnen. SALZBURG. Auf Anordnung des Amtes für Öffentliche Ordnung als Bezirksverwaltungsbehörde bleiben – in enger Abstimmung mit den städtischen Betrieben – Friedhöfe, Parks, Stadtberge sowie Hellbrunn und Hellbrunner Allee am Montag geschlossen. Auch der beliebte...

  • 09.02.20
Lokales
Telegram ist kostenlos, sicher, einfach in der Handhabung und eine echt gute Alternative zu WhatsApp!

Mobiler Newsletter
Lokale meinbezirk.at/salzburg Nachrichten direkt auf dein Handy

Der kostenlose Telegram-Newsletter der Bezirksblätter Salzburg Sei auch du #einfachnäherdran! Mit dem kostenlosen Newsletter der Bezirksblätter erhältst du coole Stories und Eilmeldungen aus deinem Bezirk (auch Mehrfachauswahl möglich) direkt auf dein Handy. Du kannst unseren Newsletter, falls du ihn einmal nicht mehr benötigst,  aber natürlich jederzeit auch wieder ganz einfach abbestellen.  Ganz einfach anmelden:Um den Dienst der Bezirksblätter Salzburg nutzen zu können, muss die App...

  • 29.11.19
  •  1
Lokales
Aufgrund des Unwetters am 29. und 30. Oktober 2018 kam es im ganzen Bundesland Salzburg zu Schäden. (Hier die Festung Hohensalzburg). Nun entspannt sich die Lage.
2 Bilder

Unwetter in Salzburg
Nach Sturm und Hochwasser entspannt sich die Lage

Der Katastrophenschutz sowie rund 1.000 Feuerwehrleute, Einsatzorganisationen und Helfer waren vergangene Nacht im Dauereinsatz: ZUM BERICHT. Die gute Nachricht: Keine Personen wurden verletzt, das Wetter beruhigt sich.  SALZBURG. Sturmschäden, umgestürzte Bäume, über die Ufer getretene Flüsse und Bäche, Muren, Keller unter Wasser - Am 29. und am 30. Oktober zog ein Unwetter über Salzburg. Am Dienstagmorgen entspannte sich die Lage mit dem nachlassendem Regen. Die Pegelstände an den Flüssen...

  • 30.10.18
Lokales
Sturmschäden auf der Festung Hohensalzburg aufgrund des Unwetters am 30. Oktober 2018.
4 Bilder

Unwetter in Salzburg
215 Feuerwehreinsätze in der Sturmnacht

In der Gemeinde Muhr im Lungau wurde Zivilschutzalarm ausgelöst und auch sonst führten die starken Regenfälle und Windböen zu zahlreichen Einsätzen in der Nacht von 29. auf 30 Oktober.  SALZBURG. Wie prognostiziert beherrschten Regen und Sturm die Nacht, die Feuerwehren in Salzburg hatten eine anstrengende Nacht. Die erste Feuerwehr wurde um kurz vor 19 Uhr alarmiert. Zahlreiche weitere Alarmierungen folgten. Die Aufräumarbeiten sind in vollem Gange. Im Laufe des Vormittags soll sich das...

  • 30.10.18
Lokales
3 Bilder

Im Fokus: WAS ZÄHLT - Weltuntergang in Salzburg

Weltuntergang in Salzburg. So sah es aus, knapp nach einer "Kleinen Wiestalsee-Runde" mit dem Mountainbike gerade noch rechtzeitig nach Parsch heimgekehrt.   Video vom "Weltuntergang" hier sehen: https://youtu.be/ByyVrRGZ35o Was zählt? Bei so einem "Weltuntergangsszenario", wie gerade frisch erlebt, wird bewusst: was zählt. Das ist auch Thema des gleichnamigen Foto-Workshops, der kommenden Freitag, 31.8. im DomQuartier Salzburg beginnt. Lust auf Deine persönliche...

  • 24.08.18
  •  1
Lokales
Ein Gebäudekomplex des Landeskrankenhauses.

Regen sorgt für Schäden im Landeskrankenhaus

SALZBURG (sm). Durch den Starkregen kam es zu Wassereinbrüchen im Krankenhaus. Der Mischkanal konnte die anfallenden Wassermassen im Bereich der Nuklearmedizin nicht aufnehmen. Zu Wassereintritten kam es im Gebäude I und im Hörsaal Keller inklusive des Nebenraums Herzkathederlabor. In der onkologischen Tagesklinik kam es zu Wassereintritten über das Dach. Zusätzlich ist bei der Baustelle für die Umbau- und Sanierungsarbeiten bei der Radiotherapie und Nuklearmedizin, Wasser bei der Bettenstation...

  • 10.08.18
Lokales

Sturm “Gonzalo”: Stromausfall in Salzburg Stadt

Windspitzen von 122 km/h, Schneefälle und Stromausfälle legen Österreich lahm. Zwischen 22.45 und 1 Uhr wurden im gesamten Bundesland Salzburg 106 Einsätze gemeldet, berichtet der Landesfeuerwehrverband Salzburg am Mittwoch. Zu einem Wettersturz mit Sturmböen von stellenweise über 100 Stundenkilometern und Starkregen ist es in der Nacht auf Mittwoch in ganz Österreich gekommen. Die Kaltfront zog von Westen her über das Bundesgebiet. Die Feuerwehren waren hauptsächlich damit beschäftigt...

  • 22.10.14
Lokales

Almkanal trat über die Ufer

SALZBURG. Aufgrund des starken Regens in der Nacht auf heute war die Berufsfeuerwehr in der Stadt Salzburg im Stadtteil Riedenburg im Einsatz. Dort trat der Almkanal über die Ufer. Durch das Wasser in den Tiefgaragen ist ein hoher Sachschaden entstanden.

  • 10.09.14
Lokales
Karl Moik wird moderieren, mit dabei sind auch die Kastelruther Spatzen.
2 Bilder

Karl Moik organisiert Hilfe für Freilassinger Flutopfer

SALZBURG/FREILASSING. Freilassing wurde von der Jahrhundertflut besonders hart getroffen. Um den Opfern der Katastrophe zu helfen organisieren Prominente rund um Karl Moik ein Benefzkonzert in Ainring. Mit dabei sind u.a. Semino Rossi, die Kastelruther Spatzen und Stefan Mross. Beginn ist Montag, 1. Juli um 19 Uhr beim Rupertihof Ainring.

  • 25.06.13
Lokales
Salzachpromenade
5 Bilder

Die Natur schlägt zurück!

Heute habe ich mich, trotz starkem Regen, auf den Weg in die Stadt gemacht. Natürlich hatte ich auch meine Kamera mit dabei. Mir kamen plötzlich die Gedanken und Bilder vom Jahrhunderthochwasser in den Sinn. Gedankenvertieft näherte ich mich bei Mülln der Salzach, und es was ein schlimmes Gefühl, diese Wassermassen zu sehen, wie ein reißender Wildbach schoß die Salzach daher, riß Holz und Geäßt mit sich. Ich ging weiter über den Müllner Hügel richtung Stadt. Fast alle Brücken und Stege waren...

  • 02.06.13
Lokales
20 Bilder

Unwetterschäden am Glan - Treppelweg

Bedingt durch das Unwetter am 22.6. kam es an der Glan im Bereich Steinerstrasse zu erheblichen Sturmschäden. Ganze Birken wurden entwurzelt. Teilweise brach auch der Belag des Rad-und Gehweges mit aus.Dramatisch wurde die Lage als auch ein Kabelmast umzustürzen drohte.Am heutigen Tag erst, bedingt durch den Feiertag, wurde die Angelegenheit vom Magistrat besichtigt und abgesichert. Die Räum- und Instandsetzungsarbeiten werden voraussichtlich nächste Woche beginnen. Wann: ...

  • 24.06.11
Lokales
Die Flachgauer Feuerwehren waren nach den verheerenden Hagelunwettern im vergangenen Sommer mehr als 1.000 Mal im Einsatz.

Acht Feuerwehreinsätze pro Tag

FLACHGAU. Die Freiwilligen Feuerwehren in den 37 Flachgauer Gemeinden waren im Vorjahr insgesamt fast 3.000 Mal im Einsatz. Die 3.940 aktiven Feuerwehrleute leisteten unentgeltlich 293.000 Stunden im Dienst der Allgemeinheit. Im Vergleich zum Jahr 2008 haben die Arbeitsstunden der Flachgauer Florianijünger um fast 31.000 oder zwölf Prozent zugenommen. Hauptverantwortlich für den Anstieg sind die beiden schweren Unwetter, von denen der nördliche Flachgau Ende Juli und Anfang August...

  • 07.04.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.