Verkehr

Beiträge zum Thema Verkehr

Lokales
Am Kreisverkehr Kapuzinerberg/B143 haben Fußgänger keinen Vorrang gegenüber Autos, Lkw und Co.

Verkehr in Ried
"Diese Maßnahme hat sich bewährt"

Am Kreisverkehr im Kreuzungsbereich Kapuzinerberg und B143 haben Fußgänger "nicht automatisch" Vorrang. RIED/INNKREIS. Grund: Es fehlt ein Zebrastreifen. "Diese Maßnahme haben wir bewusst gewählt. Sie hat sich bewährt und funktioniert", sagt Heidemarie Schachinger, Verkehrsreferentin der Bezirkshauptmannschaft Ried. Wäre ein Schutzweg vorhanden, würde das Unfallrisiko vor Ort steigen: "Lenker müssten nämlich ihre Fahrzeuge abrupt abbremen wenn Fußgänger die Fahrbahn queren. So nimmt die...

  • 10.02.20
  •  2
  •  1
Lokales
Oberösterreichs Winterdienste sind derzeit im Dauereinsatz

Schneechaos in Oberösterreich
Herausforderung für Busfahrer und Winterdienste enorm

OÖ. In Geduld üben müssen sich derzeit viele Pendler und Öffi-Nutzer. Die enormen Schneemengen führen im Regionalbusverkehr zu Verspätungen und im Extremfall sogar zu Ausfällen, was natürlich auch die mehr als 750 Linienbusse betrifft, die laut Oberösterreichischem Verkehrsverbund (OÖVV) täglich im Bundesland unterwegs sind. In der OÖVV Info App und online auf verkehrsauskunft.ooevv.at können sich die Pendler über die aktuelle Lage informieren und etwa rechtzeitig auf eine andere Linie...

  • 09.01.19
Lokales
Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ)

Weg frei für das Innviertler Verkehrskonzept

Neues regionales Verkehrskonzept verbessert den öffentlichen Verkehr im Innviertel INNVIERTEL, BEZIRK. "Mit dem Regionalverkehrskonzept für die Bezirke Braunau, Ried und Schärding wird der öffentliche Bus-Verkehr im Innviertel weiter ausgebaut. Im heutigen Infrastrukturausschuss konnte das Konzept einstimmig beschlossen werden. Dieser breite politische Schulterschluss zeigt die Bedeutung für die Region auf", erklärte Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner am 18. Jänner. Die regionalen...

  • 18.01.17
Motor & Mobilität
"Die Auswirkungen der Grenzkontrollen auf den Reiseverkehr sind das zentrale Thema der heurigen Reisesaison", sagt Markus Achleitner (ÖAMTC).

Ferienstart in Westösterreich: Verkehrsinfos und Stauvorschau

Aufgrund von Grenzkontrollen wird es längere Wartezeiten geben – vor allem auf der Rückreise. ÖSTERREICH. Am 9. Juli beginnen die Sommerferien in Westösterreich. Auch aus Deutschland und den Niederlanden werden sich Touristen auf den Weg nach Süden machen. Der ÖAMTC rechnet daher mit erheblichen Verzögerungen auf den Transitrouten. Wartezeiten an den Grenzen Verschärfend kommt heuer dazu, dass nicht nur Baustellen und Veranstaltungen die Reisekolonnen einbremsen, sondern zusätzlich auch mit...

  • 07.07.16
Wirtschaft
Der tägliche Stau auf der Mauthausener Brücke ist nur eines von vielen Verkehrsproblemen im Zentralraum.
2 Bilder

"Pröll führt OÖVP vor"

Der oö. Infrastrukturlandesrat findet im BezirksRundschau-Gespräch harte Worte für Erwin Pröll. OÖ (pfa). Die Arbeiten an den Donaubrücken halten den Zentralraum in Atem. "Als ich die Gesamtheit meines Erbes realisiert habe, habe ich mit Entsetzen festgestellt, dass keine zukunftsorientierte Planung erfolgt ist", sagt Günther Steinkellner (FPÖ), der seit Herbst Infrastrukturlandesrat ist. Die Sanierungen und Sperren an gleich mehreren neuralgischen Punkten waren seit Jahren bekannt. Passiert...

  • 21.04.16
Lokales
Eröffnung des Kreisverkehrs: Verkehrsstadtrat Max Gramberger, Vizebürgermeister Thomas Brückl, Bürgermeister Albert Ortig, Vizebürgermeister Michael Steffan und Vizebürgermeister Ernst Reiter.

Lughoferkreuzung wieder passierbar

RIED. Die Lughoferkreuzung ist wieder für den Verkehr freigegeben. Das bedeutet ab sofort wieder weniger Umleitung und Staus in Ried. "Der neue Kreisverkehr ermöglicht die Öffnung des Einbahnrings in der Hartwagner-Straße von der bisherigen Kreuzung bis zu Einmündung in die Promenade. Dieser Bereich wird künftig wieder im Gegenverkehr zu befahren sein", informiert Bürgermeister Albert Ortig. "Das bedeutet eine Tempo-Reduktion für den motorisierten Verkehr und damit auch mehr Sicherheit für alle...

  • 15.05.15
Lokales
Albert Ortig wird 2015 erneut für das Bürgermeister-Amt kandidieren.

2015 wird sich in Ried viel ändern

Vor allem in den Bereichen Verkehr, Einkaufen und Freizeit gibt es in der Stadt große Veränderungen. RIED. Einmal mehr stehen in der Stadt Ried 2015 wichtige Projekte zur Umsetzung an. Was besonders die Autofahrer freuen wird: Die Baustellensituation soll sich laut Bürgermeister Albert Ortig deutlich entspannen. Jedoch: Im Frühjahr wird mit der Lughoferkreuzung eine Schlüsselstelle im Rieder Verkehr zur Baustelle, die Ampel hat ausgedient. "Der Umbau ist nur möglich, weil es der Stadt nach...

  • 18.12.14
Lokales
Der Detail-Durchfahrtsplan der Stadt Ried im September 2014.
3 Bilder

Straßen in Ried: Hier wird gearbeitet

Der Kreisverkehr St. Anna ist fertig, andere Straßenarbeiten gehen unter Hochdruck voran. RIED. In den Sommerferien hat die Stadtgemeinde Ried weiter an Straßenbaumaßnahmen mit Entschärfungen von Unfallhäufungsstellen sowie der Verlegung der Geothermie-Fernwärmeleitungen gearbeitet. So wurde nach dem Kreisverkehr bei der Firma Team 7 in der Braunauer Straße nun auch der Kreisverkehr beim Kloster St. Anna fertiggestellt. Auch die Sperre in der Schärdingerstraße ist aufgehoben. "Mit den beiden...

  • 08.09.14
Politik
Landeskoordinator Johannes Hochrainer und Landessprecher Rainer Hable (v. l.).
13 Bilder

NEOS Oberösterreich: Zivildiener in Kindergärten

Zum Landeskonvent der NEOS in den Wissensturm kamen heute Vormittag etwa 200 Teilnehmer – mehr als erwartet, sagt zumindest Landessprecher Rainer Hable: "Ich war schon optimistisch gestimmt, aber die Teilnehmerzahl hat mich positiv überrascht." Auch die mediale Präsenz sei sehr hoch gewesen. "Ein Zeichen, dass wir ernst genommen werden", so Hable. Inhaltlich ging es auf dem von der Teilnehmerzahl zweitgrößten Landeskonvent (nach Wien) um die Struktur und Inhalte der Landesorganisation. "Wir...

  • 08.02.14
Lokales

407 Millionen Euro für den Straßenbau

Heuer stehen Straßenbaureferent Franz Hiesl rund 174 Millionen Euro für den Neubau bzw. für die Erhaltung des oberösterreichischen Landesstraßennetzes und der zahlreichen Tunnel zur Verfügung. Von diesen Investitionen profitieren nicht nur die Verkehrsteilnehmer/innen, sondern auch die heimische Wirtschaft. Circa 75 Prozent der Aufträge (101 Millionen Euro) der oberösterreichischen Straßenverwaltung werden an oberösterreichische Unternehmen vergeben. Etwa 25 Prozent gehen an Unternehmen in...

  • 05.02.14
Wirtschaft
6 Bilder

Sabtours baut Angebotspalette aus

Das oberösterreichische Bus- und Touristikunternehmen Sabtours baut sowohl bei den Mitarbeitern, als auch beim touristischen Angebot aus. Da das Unternehmen eine Ausschreibung für den Linienverkehr in Wels gewann, beschäftigt Sabtours ab April 25 Personen mehr und hat dann 425 Beschäftigte. Zudem nehme man aktuell laut den beiden Geschäftsführern Hannes Schierl und Wolfgang Stöttinger an einer weiteren Ausschreibung für den Raum Wels Süd teil. Im Tourismusbereich wolle man verstärkt die...

  • 24.01.14
Lokales

Mehr als zwei Drittel fahren mit dem Auto

Jeder Oberösterreicher ist pro Werktag durchschnittlich 3,3 Mal unterwegs und das für 67 Minuten. Die durchschnittliche Gesamtwegelänge beträgt dabei zwölf Kilometer. Diese Zahlen der oberösterreichischen Verkehrserhebung aus dem Jahre 2012 präsentierten heute Landeshauptmannstellvertreter Franz Hiesl und Verkehrslandesrat Reinhold Entholzer. In Summe legen die Oberösterreicher 3,66 Millionen Wege pro Werktag zurück. Ein Plus von 18 Prozent gegenüber der Erhebung aus dem Jahr...

  • 20.01.14
Lokales
Lisa Hüttmayr, einer von zwei Räumfahrzeuglenkerinnen des Landes.
3 Bilder

Land für Winterdienst gerüstet

Über 60.000 Tonnen Salz stehen für den Winterdienst in Oberösterreich zur Verfügung. 600 Winterdienstmitarbeiter in 31 Straßenmeistereien sorgen auf Oberösterreichs Straßen für sichere Fahrverältnisse während der Wintermonate. Nur zwei von ihnen sind Frauen. Eine davon ist Lisa Hüttmayr. Die 27-jährige Welserin machte den C-Führerschein, nachdem Fahrer gesucht worden sind. Seither behauptet sie sich in der Männerdomäne. "Als Frau ist es schon schwieriger. Man muss immer 110 Prozent geben und...

  • 30.11.13
Lokales
2 Bilder

„Blick & Klick“: Erfolgsgeschichte bei Verkehrssicherheit für Kinder

Kinder gehören im Straßenverkehr zu der am stärksten zu schützenden Gruppe. Als gemeinnütziger Verein hat der ÖAMTC Oberösterreich acht Verkehrserzieher im Einsatz, die durch Schulen touren und Kinder ab dem Volksschulalter an das sichere Verhalten im Straßenverkehr heranführen. Besonders beliebt und gleichermaßen erfolgreich ist die Aktion „Blick & Klick“, die am 19. November ihr 15-Jahr-Jubiläum feierte. In 15 Jahren wurden knapp 52.000 Erstklassler aus Oberösterreich geschult. Bei „Blick &...

  • 19.11.13
  •  1
  •  1
Lokales
3 Bilder

Viel tut sich bei Oberösterreichs Verkehrsinfrastruktur

Beim Individual- und öffentlichen Verkehr tut sich einiges. "Für die bereits in Bau befindlichen großen Umfahrungsprojekte in Lambach, Gmunden und Eferding werden die Bauarbeiten im Jahr 2014 mit Hochdruck vorangetrieben. Für die Umfahrung St. Peter/Hart beginnen 2014 die Baurbeiten", fasst Landeshauptmannstellvertreter Franz Hiesl die wichtigsten Vorhaben für 2014 auf den Landesstraßen zusammen. Auch an den Autobahnen und Schnellstraßen wird weitergearbeitet. Asfinag-Finanzvorstand Klaus...

  • 29.10.13
Lokales
Jetzt wird der Verkehr in Ried noch auf dem Einbahnring um die Innenstadt geleitet – damit ist bald Schluss.

Einbahnring in Ried wird aufgelöst

Die derzeitige Stadtentwicklung bringt auch bedeutende Änderungen für den Rieder Straßenverkehr. RIED. Seit mehr als zwei Jahrzehnten geht es in der Stadt Ried buchstäblich "rund": Der Verkehr wird auf einem Einbahnring rund um die Innenstadt geleitet. Damit soll es jedoch in absehbarer Zeit vorbei sein: Spätestens 2015 wird der Einbahnring weitgehend aufgelöst. Gegenverkehrsbereiche werden das Tempo drosseln. Vom neuen Konzept sollen Radfahrer, Fußgänger und Autofahrer gleichermaßen...

  • 24.10.13
Lokales
4 Bilder

ÖAMTC unterrichtet 20.000 Kinder

Kinder und Jugendliche gehören im Straßenverkehr zu der am stärksten gefährdeten Gruppe. 559 Kinder – mehr als 22 Schulklassen – wurden im Vorjahr in Österreich bei Verkehrsunfällen am Schulweg verletzt. Um auf die vielfältigen Gefahren des Straßenverkehrs aufmerksam zu machen, werden die Verkehrserzieher des ÖAMTC Oberösterreich dieses Jahr circa 20.000 Kinder und Jugendliche unterrichten. „Das Wissen um Verkehrsregeln und das richtige Verhalten im Straßenverkehr ist überlebenswichtig. Man...

  • 18.09.13
Lokales
Der gesamte untere Hauptplatz steht dem beliebten Markt und seinen Besuchern zur Verfügung.

Grünmarkt wieder am unteren Hauptplatz

RIED. Der Rieder Grünmarkt wird wieder an seinem ursprünglichen Standort am unteren Hauptplatz abgehalten. Das gab Bürgermeister Albert Ortig am Montag bekannt. "Ab sofort leiten wir den Verkehr wie gehabt durch die Rathausgasse aus, der gesamte untere Hauptplatz steht dem Markt und seinen Besuchern zur Verfügung", so Ortig. Die reduzierte Zahl der Marktstände, die jedes Jahr nach Ende der Pflanzzeit gegeben ist, macht dies möglich. "Dadurch wird der Grünmarkt etwas nach unten gerückt und...

  • 02.09.13
Politik
4 Bilder

Ostumfahrung: Entscheidung bis Jahresende

Landesrat Franz Hiesl über Verkehrsprojekte, familiengerechtes Arbeitsleben und seine eigene Zukunft. Die Ostumfahrung sorgt für große Aufregung in den betroffenen Gemeinden. Es kommt der Vorwurf, dass die Menschen nicht in die Trassenfindung eingebunden werden. Ich muss zuerst etwas zur gesamten Situation sagen. Wir leben in einer Zeit, in der davon auszugehen ist, dass in den nächsten zehn Jahren der Verkehr noch weiter zunehmen wird. Jeder sagt: „Weniger muss er werden.“ Die Realität ist,...

  • 26.06.13
  •  1
Lokales

Massive Verkehrsbehinderungen UPDATE

Das Hochwasser führt in Oberösterreich zu massiven Einschränkungen im Verkehr. Verkehrs-Landesrat Reinhold Entholzer appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, nicht unbedingt notwendige Fahrten und Wege in den betroffenen Regionen zu vermeiden: "Es kann nach wie vor laufend zu Hangrutschungen und Überflutungen kommen, was die Verkehrssicherheit massiv beeinträchtigt. Nach Möglichkeit soll sich niemand einem vermeidbaren Risiko aussetzen." Die Anbieter öffentlicher Verkehrsverbindungen...

  • 03.06.13
  •  2
Lokales
Landesrat Reinhold Entholzer, Familienminister Reinhold Mitterlehner, Bildungslandesrätin Doris Hummer und Landeshauptmann Josef Pühringer (v. l.).
2 Bilder

Jugendticket ab September

OÖ (ok). Ab September gibt es um 60 Euro ein Jugendticket für sämtliche öffentliche Verkehrsmittel in Oberösterreich. Es gilt für Schüler und Lehrlinge bis 24 Jahre und gilt bis jeweils 31. August des Folgejahres. 60 Prozent der dafür notwendigen Kosten übernimmt der Bund, 40 Prozent das Land. Der maximale Haftungsrahmen liegt bei 6,9 Millionen Euro. Ergibt für das Land eine Summe von 2,76 Millionen Euro. In Oberösterreich können dieses Ticket 208.741 Schüler und 27.361 Lehrlinge in Anspruch...

  • 03.05.13
Lokales
Im Bereich Weierfing wird eine neue, sichere Linksabbiegemöglichkeit geschaffen.

Linksabbieger erhöht Verkehrssicherheit

AUROLZMÜNSTER. Das Verkehrsaufkommen auf der Hausruck-Straße hat im Bereich der Ortschaft Weierfing in Aurolzmünster ein Ausmaß erreicht, das zu Hauptverkehrszeiten ein Einbiegen auf die B 143 nur mehr schwer möglich macht. Längere Wartezeiten sind an der Tagesordnung. Auch das Linksabbiegen bei den zahlreichen Zu- und Abfahrten ist gefährlich und führt immer wieder zu Verkehrsunfällen. Nun soll eine neue, sichere Linksabbiegemöglichkeit zu den Ortschaften Weierfing und Seyring die...

  • 17.04.13
Lokales
Wer diesen Golf sieht, sollte rasch vom Gas – denn dabei handelt es sich ums mobile Radar.
3 Bilder

Pkw-Lenker mit 23 km/h geblitzt – 60 Euro Strafe

Schärdinger Volksseele kocht. Grund sind enorme Radarstrafen – etwa 80 Euro für 27 Stundenkilometer. SCHÄRDING (ebd). Walter Helmel versteht die Welt nicht mehr. Der Schärdinger muss 80 Euro zahlen, weil er in einer Wohnstraße, wo Schrittgeschwindigkeit herrscht, mit 27 km/h (Toleranz wurde berücksichtigt) geblitzt wurde. "Das hat nichts mehr mit Verkehrssicherheit zu tun und schon gar nicht um diese Uhrzeit", sagt Helmel zur BezirksRundschau. Denn der Schärdinger wurde am späten Abend um 20.29...

  • 27.03.13
  •  15
Lokales
2 Bilder

Baubeginn für zehn Straßenprojekte in Oberösterreich

Großprojekte sind unter anderem der Knoten Tabor in Steyr, die Umfahrung Gmunden Ost sowie die Umfahrung Harterding. OÖ (ok). Mehrere große Straßenbauprojekte nehmen dieses Jahr Land Oberösterreich und Asfinag in Angriff. "Wir möchten einerseits die Straßen für die Verkehrsteilnehmer/innen so sicher als möglich ausbauen und andererseits den Wirtschaftsstandort weiterhin stärken, denn ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort braucht eine leistungsfähige Infrastruktur", so...

  • 13.02.13
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.