Wahlkampf

Beiträge zum Thema Wahlkampf

Gerichtsverfahren in Weiz
Rasierte Katze

Die Gleisdorfert Gemeinderatswahl hatte ein interessantes Nachspiel im Weizer Bezirksgericht. Vier Personen standen vor dem Richter, weil ihnen ein Aktenvermerk des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung allerhand vorwirft, unter anderem eine erhebliche Störung der „FPÖ Wahlversammlung“. Richter und Staatsanwalt haben sehr gründlich nach den Intentionen und Zielen der Beschuldigten gefragt. Der Staatsanwalt tat sich auch in mehrmaligen Belehrungen hervor, was in einer...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
1

Steirische Politik
Gleisdorf: der Wahlausgang

Die Wahl liegt einige Wochen hinter uns. Es wird wohl kaum jemand vom Sieg der ÖVP überrascht gewesen sein. Da ging ein Team mit einem sehr breiten Kompetenzen-Mix in die Vollen. Über die Internet-Präsenz der VP konnte man sich bei Laune ausführlich über ihre Inhalte und Vorhaben informieren. Christoph Stark wird also weiterhin Gleisdorfs Bürgermeister sein. Conny Krautstingl von der SPÖ muß ihren Sitz als Vizebürgermeisterin räumen. Die Mandatsverteilung attestiert den Grünen gute...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
2

Steirische Politik
Reden wir über Politik

Ich denke, unser Gespräch begann mit der Frage: „Und wie geht es dir mit deiner Wahlberichterstattung?“ Christoph Stark ist Nationalratsabgeordneter und amtierender Bürgermeister der Stadt Gleisdorf. Wir trafen uns bei einer Vernissage der Malerin Michaela Knittelfelder-Lang. Nein, das war für Stark kein Wahlkampftermin. Er begleitet die Arbeit von Knittelfelder-Lang seit Jahren und ich hab bei Kulturveranstaltungen öfter erlebt, daß Gäste staunten: „Wieso ist der Bürgermeister noch da?“ (So...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
2 5

Steirische Politik
Das Set ist komplett

Es war ein kleines Crescendo der Auftritte. In einem gemächlichen Verlauf erschienen Poster der wahlwerbenden Parteien im Stadtbild Gleisdorfs. Die FPÖ hatte es am eiligsten. Da mußte ja möglichst übertönt werden, was in jüngster Zeit unter diesen drei Buchstaben an skandalösen Vorfällen durch die Medien geisterte. Dem folgten Poster der SPÖ, danach jenes des amtierenden Bürgermeisters von der ÖVP, nun sind auch die Grünen präsent. Alle vier Parteien setzen dabei auf Gesichter, Namen und...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
1

Steirische Politik
Wahlkampf: Seid Ihr alle da?

Mir scheint, aktuell kann man ganz gut unterscheiden, wer auf alte Art „Wahlversprechen“ macht und wer etwas dezenter „Wahlwünsche“ vorträgt. Die heutige Mediensituation macht es einerseits leichter, sich darzustellen, eventuell auch aufzublähen, jedenfalls ein mögliches Publikum anzusprechen. Andrerseits macht sie die Dokumentation leichter, so auch die Prüfung: hat es Hand und Fuß oder ist es eher Geplapper? Die kühnste Performance liefert mit in diesem Gleisdorfer Wahlkampf die FPÖ mit...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
1

Steirische Politik
Wahlen: Zwischenstand der Themenlage

Am 16. Februar hab ich mich umgesehen, welche Themen von den Parteien zur kommenden Gemeinderatswahl nach draußen getragen werden. Die öffentlichen Diskurse sind immer noch dünn gesät. Facebook und eigene Websites der Stadtparteien waren kürzlich nur sehr spärlich mit Informationen versehen. Das hat sich inzwischen ein wenig geändert. Aber man muß es meist schon sehr genau wissen wollen und Sucherei in Kauf nehmen. Es hätte mir gefallen, wäre auf der Info-Site von Gleisdorf eine Page...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
2

Steirische Politik
Nur stark mit Euch

Wie kann man in einer Stadt, deren amtierender Bürgermeister Christoph Stark heißt, mit diesem Slogan gegen ihn antreten? Das ist ein richtiger Geniestreich! Gestern war Samstag, der 22. Februar 2020, Auftakt eines beschaulichen Wochenendes. Am 22. März wird ein neuer Gemeinderat gewählt. Ich hab vormittags eine kleine Runde durch die Innenstadt von Gleisdorf gemacht, um nachzusehen, was im öffentlichen Raum an Wahlwerbung sichtbar wird. Da fand ich vorerst einzig Plakate der FPÖ. Dann soll...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
1

Steirische Politik
Zukunftsfähigkeit der Politik

Ich hatte im Jahr 2015 erstmals das Bedürfnis, diese Art Wahlkampf-Rezensionen zu schreiben. Wie ein Konzert, eine Theateraufführung, eine Ausstellung oder Buchrezension im Feuilleton besprochen wird, haben auch wahlkämpfende Parteien solche Beachtung verdient. Das Hauptmotiv ist simpel. Im Internet, speziell in den Social Media, dominieren Bündel von Propaganda und Gezänk. Werbesprüche und launige Kommentare, die teils als Speichelleckerei daherkommen, teils als purer Haß. Ich fand es...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Steirische Politik
Wahlkampf und Kultur: eine Nullnummer

Seit meiner letzten Notiz zu den Gemeinderatswahlen in Gleisdorf hat sich im Internet ein wenig getan. Ich suche - berufsbedingt – stets auch kulturpolitische Inhalte. Das ist eigentlich nicht bloß historisch gesehen ein zentrales Thema menschlicher Gemeinschaften, das hat zu Fragen unserer Zukunftsfähigkeit enormes Gewicht. Aber wissen das auch unsere politischen Kräfte und haben sie dazu etwas von Relevanz zu sagen? Der Befund muß vorerst „Leider nein!“ lauten. Ich staune, daß „Kunst und...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
1

Steirische Politik
Gemeinderatswahl: Dröhnendes Schweigen

Ich denke, wir leben gerade im größten kulturellen Umbruch seit Sokrates das Aufkommen der Schriftkultur kritisiert hat. Damit meine ich, wie müssen unsere Koexistenz mit völlig neuen Maschinentypen klären, leben nun mit selbstlernenden Systemen in einer globalisierten Wirtschaft, eingebettet in eine die Welt umspannende Info-Sphäre. Da möchte ich annehmen, daß mir die Politik, wenn Wahlen anstehen, etwas zu sagen hat. Falsch gedacht! So viel Schweigen, wahlweise selbstreferenzielles...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Politik und Soziales
Wer sich nicht schindet, gilt nichts

Berufe verschwinden. Neue Aufgaben tauchen auf. Vieles, nein, alles ändert sich. Was für spannende Zeiten! Politisches Personal verkündet schon seit Jahren: „Leistung muß sich wieder lohnen!“ Ist das so? Es geht also nicht in tausend Momenten Protektion vor Kompetenz? Es wird von etlichen politischen Formationen also nicht der Eigennutz vor das Gemeinwohl gestellt? Na, das glaub ich ja sofort, denn ich bin hier der Dorfdepp. Bedaure! Meine persönlichen Erfahrungen widersprechen der...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
2

Landtagswahl
Stimmung und Besinnlichkeit

Wer darf die Außenhaut der Innenstadt mit Themen bespielen? Welche Inhalte kommen da zur Wirkung? Wir rutschen in die Adventzeit. Deren Dekorationsgegenstände verzahnen sich nun mit der aktuellen Wahlwerbung. Zu den Weihnachtssternen kamen in Gleisdorf ein paar Hakenkreuze. Wie heißt es in einem heutigen Facebook-Posting der Stadtgemeinde? „Es wird stimmungsvoll.“ Stimmung. Das kann allerhand bedeuten. Die abendländische Mythologie besagt, wir gehen auf den Geburtstag eines Mannes zu, der...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Landtagswahl
Propheten der Angriffslust

Welcher gute Grund ließe sich gelten machen, um im Zuge eines Wahlkampfes Andersdenkende zu beschimpfen und herabzuwürdigen? Ich kenne keinen. Es gibt keinen. Das ist einfach zu erklären. Gewaltverzicht ist der Angelpunkt einer Demokratie. Wir haben dem Staat das Gewaltmonopol übertragen. Wir haben uns verpflichtet, auf Gewalttätigkeit zu verzichten, damit das Faustrecht gebannt werden kann. Sprache taugt zur Gewalttätigkeit ebenso wie eine Faust, ein Stahlrohr oder eine Pistole. Sie...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
1

Landtagswahl
Brauchtum und Heimatpflege

Chuck ging in Gleisdorf mit seinem Poster mitten in diese 2019er Wahlkundgebung der FPÖ. Darauf stand: „Ich liebe meine jüdische Tochter.“ Freilich hat er Schläge kassiert. Das war wenig überraschend. „We rained on their parade“, sagte er später, war aber von der physischen Bedrohung merklich erschüttert. Chuck ist ein amerikanischer Einwanderer. Er steht folglich auf mehrfache Art im Kontrast zu dieser Veranstaltung. FPÖ-Exponent Herbert Kickl sagte im Laufe seiner Rede von der Bühne herab,...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Landtagswahl
Der Wahlkampfbaum

Menschen lassen sich ihre Bemühungen in verschiedenen Währungen bezahlen. Geld ist nur eine davon. Sichtbarkeit ist eine andere Währung. Medieninteresse oder Sozialprestige sind weitere Währungen, in denen man entlohnt werden kann. Wenn also in Gleisdorf kürzlich zwischen Rathaus und Service-Center das Pflaster aufgerissen wurde, um den Boden für einen Baum zu bereiten, dann ist das nicht nur dem Mikroklima dieses Platzes gewidmet. Der Bürgermeister und Parlamentarier Christoph Stark setzt...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Politik und Zuversicht
Es lebe der Untergang!

Eine so dichte Serie von Wahlen und daher Wahlkämpfen läßt Eigenschaften von Menschen sehr deutlich werden. Das hat auch im Schlechten seine guten Seiten, weil es bei der Orientierung hilft. Welchen Haltungen möchte ich mich anschließen? Von welchen Positionen würde ich mich gerne absetzen? Ist nicht da, wo ich stehe, alles richtig, und soll sich daher gefälligst die Welt ändern? Es scheint mir deutlich, daß in diesem Land das Scheitern geliebt wird. Das Scheitern der anderen. Dabei feiern...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
1

Politische Kultur
Am Vorabend der Wahl

Wir erleben eine wachsende Serie von Wahlkämpfen. Da ist während der letzten Jahre mit großen Gesten viel von den „Werten des Abendlandes“, von unserer Kultur und unserer Identität die Rede gewesen. Wie bemerkenswert, daß die Wahlkämpfe in weiten Abschnitten nichts davon oder dessen Gegenteil gezeigt haben. Einen unübertrefflichen Spitzenmoment dieser wachsenden Schande lieferte kürzlich der vormalige Innenminister Herbert Kickl, den das Magazin profil so zitiert: „Wir werden dem...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
7 1

Politische Kultur
Kleben. Sprayen. Schmieren.

Zuspitzung. Das erleben wir alle in Österreich nun seit Jahren. Zuspitzung ist das Hauptereignis politischer Auseinandersetzungen geworden. Wir kommen seit einer Weile gar nicht mehr aus Wahlkampf-Phasen heraus. Permanente Unruhe, in der mittlerweile Gezänk und Marktschreierei eine unerfreulich hohen Anteil haben. Zuspitzung. Zuspitzung. Zuspitzung. Da überrascht es mich nicht, daß auch unsere Kinder auf eben solche Mittel setzen, um sich mitzuteilen. Wir sind ihnen nun über Jahre prächtige...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Demokratie und politische Kultur
Es verlangt nach Widerspruch

Wir dürfen alles denken. Wir können es auch sagen. Aber wenn wir uns anderen gegenüber äußern, hat das im Gemeinwesen Folgen. Für manche dieser Folgen muß jemand einstehen, falls sie für andere nachteilig sind. Das ist in menschlicher Gemeinschaft völlig normal, unausweichlich, hat überhaupt nichts mit Zensur zu tun. Wir verhandeln stets neu, was bedenkenlos gesagt werden kann und was als unsäglich gilt. Ich darf heute sorglos allerhand Dinge aussprechen, die meine Großeltern lieber nicht...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
2

Politische Kultur
Kulturen mischen?

Da sagt ein Politiker: „Mischkulturen haben auf der Welt bewiesen, dass sie nicht vorteilhaft sind.“ Was sind Mischkulturen? Wie sieht der Beweis aus? Was ist das für ein Patriot, der so offenkundig annähernd nichts über dieses Land, seine Geschichte und Kultur weiß? Genau das offenbart er nämlich mit solchem Gerede, welches keiner Überprüfung standhält. Wir erleben sie nun schon so viele Jahre, diese Marktschreier, diese Schausteller in eigener Sache. Wie angenehm wäre es, würden sie...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Steirische Politik
Frühere Momente

Ich halte jene Menschen für redlich, deren Denken, Reden und Tun sich in einem nachvollziebaren Fließgleichgewicht miteinander befinden. In unserer Politik ist das nicht jederzeit die Regel. +) Aktuell: Zur steirischen Politik  (2019) Hier einige frühere Kommentare...zum politischen Geschehen. 13) Die Bürschchen und die Volks-Hooligans 12) Mitteilungen und Geplapper 11) Kategorie abgeschafft 10) Volk und Bevölkerung 09) Selbstvervolkung? 08) Multikulti? Ohne mich! 07) Gute...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
1

Nennen Sie Ihre Gründe
Zur steirischen Politik

Unsere mediale Umwelt (Info-Sphäre) ist schon lange von Gezänk und abschätzigen Tiraden erfüllt, von Feindseligkeiten und stellenweise auch von unverhüllter Menschenverachtung. Das führt zu einer wachsenden Brutalisierung unserer Gesellschaft. Vor solchen Entwicklungen ist dann letztlich niemand sicher. Es gibt also gute Gründe, sich über fragwürdige Ereignisse zu äußern; nach dem Prinzip: Nennen Sie Ihre Gründe! 56) Weiz, Gleisdorf, links, Mitte, rechts 55) Wo stehen Sie politisch?...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
2

Politische Kultur
Göttin der Zwietracht

Haben wir nun allgemein beschlossen, Polemik über das Argument zu stellen? Ist das so? Geben wir uns einfach dem hin, was uns aus der Antike als ein Bedürfnis nach Brot und Spielen überliefert wurde? Die gegenwärtigen Zustände der Bundespolitik in Österreich und die kommenden Wahlen erweisen sich als großes Festival der Angriffslust. Ich bestaune, wer alles in meiner nächsten Nähe zunehmend schäbige Seiten zeigt, um den bevorzugten Club, dem man selbst anhängt, zu feiern, um alle anderen...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Kultur & Politik
Laut und leise

Wenn alle brüllen, ist es nicht möglich, sich verständlich zu machen, indem man versucht, noch lauter zu brüllen als die anderen. Ein Bonmot besagt, wenn das Dreifache eines Mittel nicht fruchtet, wird auch das Zehnfache davon nichts nützten. Sollte man daher leiser werden, um sich mitzuteilen? Gebrüll, Gezänk, Beschimpfungen. Ich kann bloß staunen, wer alles sich zu beleidigenden Tiraden hinreißen ließ. Spannungsabfuhr, indem man andere zu kränken versucht? Und das in genau dem Tempo und...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.