Alles zum Thema Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Gedanken
Wasser ist das kostbarste Gut, das wir besitzen. Heute ist Tag des Wassers.
5 Bilder

Weltwassertag
Bewusst mit dem wertvollen Gut Wasser umgehen

Salzburg feiert den Tag des Wassers mit Dankbarkeit und Freude. SALZBURG (sm). "Wasser ist die Grundlage des Lebens", sagt Landesrat Josef Schwaiger zum Tag des Wassers und erklärt, dass es zwei Erscheinungen von Wasser gebe. Eine positiv besetzte, wie Trinkwasser Qualität, reine Seen, das kühlende und erfrischende und die andere Seite - die negativ besetze Seite, wie Hochwasser.  Wasser nicht verschmutzen "Wir sind uns nicht im klaren, was für ein kostbares Gut Wasser ist", sagt...

  • 22.03.19
Lokales
Johann Landschützer (Obmann des Tourismusverbandes Mariapfarr) und Leopold Müller (Obmann des Wasserverbandes Mariapfarr-Sankt Andrä-Tamsweg/Zinsbrücke).

Tourismus
Mariapfarr ködert Urlauber mit Trinkwasser

MARIAPFARR. Mariapfarr will als Tourismusgemeinde künftig auf ihre – Zitat – "hervorragende Trinkwasserqualität als Werbebotschafter" setzen. Als erste Maßnahme wurden Wasserkaraffen mit Informations-Aufstellern in zwei Sprachen für die Gästezimmer produziert. Vor allem Gäste aus Regionen, in denen man Leitungswasser nicht trinken kann, will man damit auf die hohe Trinkwasserqualität des Leitungswassers hierzulande aufmerksam machen. Als Folge daraus soll auch der Plastikmüll in den...

  • 07.12.18
  •  1
Lokales
Paddelsurfen - kurz SUP (Stand Up Paddling) - bedeutet, sich auf dem Wasser im Stehen auf einem langen Surfbrett mit einem Paddel fortzubewegen.

Bezirksblätter Stand Up Paddling am Wallersee

Auf das Board, fertig ... Paddeln! Der Spaß ist garantiert - und für Bezirksblätter-Leser kostenlos. SEEKIRCHEN (tres). Stand Up Paddle Salzburg organisiert am Freitag, 3. August 2018 am Wallersee exklusiv für Bezirksblätter-Leser einen kostenlosen Grundkurs für insgesamt 20 Personen, aufgeteilt in zwei Gruppen. >> Gruppe 1: von 15.30 - 17.30 Uhr >> Gruppe 2: von 17.45 - 19.45 Uhr Treffpunkt ist im Strandbad Seekirchen in der Seestraße 2 (freier Eintritt!) bei der...

  • 16.07.18
Gesundheit
Eine Blasenschwäche ist zwar unangenehm, aber kein Grund, weniger zu trinken.

Keine Trinkdiät bei Blasenschwäche

Es ist unangenehm, oft auf die Toilette gehen zu müssen. Eine Trinkdiät ist bei Blasenschwäche aber der völlig falsche Ansatz. Über Blasenschwäche spricht man nicht. Das häufige Aufsuchen einer Toilette ist vielen Betroffenen peinlich und so handelt es sich um ein regelrechtes Tabuthema. Vor allem bei älteren Menschen kommen verschiedene Formen der Harninkontinenz allerdings recht häufig vor. Umso wichtiger wären offene Gespräche, denn viele Betroffene verzichten aus Scham auf einen Arztbesuch...

  • 05.04.18
Wirtschaft
Thermensprecher Klaus Lemmerer, LAbg. Hans Scharfetter und SLTG-GF Leo Bauernberger (im Bild von links).
2 Bilder

Thermen gründeten gemeinsame ARGE

Um sich künftig auf Augenhöhe zu präsentieren, haben die Salzburger Thermen einen Vertrag unterzeichnet. SALZBURG (buk). Wesentlich verbessert hat sich während der vergangenen zehn Jahre das Thermenangebot im Land Salzburg. Zu dieser Überzeugung sind Landeshauptmann Wilfried Haslauer und LAbg. Hans Scharfetter gekommen – und haben den Stein einer landesweiten Arbeitsgemeinschaft ins Rollen gebracht. "Wir haben versucht, alle wesentlichen Betreiber an einen Tisch zu bekommen", erzählt...

  • 14.09.17
Lokales
Biosphärenparkmanager Markus Schaflechner überreichte im Anwesenheit von PSI Robert Grießner und Bürgermeister LAbg. Gerd Brand die Urkunde zum Prädikat „Biosphärenpark-Schule“ an Volksschuldirektorin Maria Gruber.

Ein ganzes Jahr dem Thema Wasser gewidmet

Zum Abschluss des Jahresprojekts "Wasser" lud die Volksschule St. Margarethen zum großen Wasserfest ein. Am Vormittag hatten die Schüler und die Schulanfänger aus dem Kindergarten viel Spaß an einem Stationenbetrieb im Schulhof. Am Nachmittag erhielten die Gäste in einer Fotopräsentation Einblick in die Aktivitäten und Initiativen der Schule zu den Themen „Wasser“ und „Biosphärenpark“. Es konnten auch ausgestellte Arbeiten der Schüler bewundert werden. Mit Begeisterung führten die Kinder unter...

  • 18.07.17
Freizeit

Gedächtnis und Wesen des Wassers

BUCH-TIPP: Bernd Kröplin, Regine C. Henschel – "Die Geheimnisse des Wassers" Faszinierende Mikroskopbilder von winzigen Tropfen zeigen verblüffende und geheimnisvolle Eigenschaften des Wassers. Prof. Dr. Bernd Kröplin und sein Team vermitteln verständlich ihre Forschungsarbeiten, wie sensibel Wasser auf äußere Einflüsse reagiert, Informationen speichert und erklären, wie Mobilfunk, Ultraschall, Wetter, Musik, Schwingungstherapien und Gedankenkräfte die Struktur des Wassers verändern. Einfach...

  • 28.06.17
  •  1
Lokales
Das „Augenstil-Wasser“ am Leonhardsberg in Tamsweg gilt bei Pilgern als Heilwasser bei Augenleiden.
3 Bilder

Das "Augenstil"-Wasser bei der Sankt Leonhardskirche

Das „Augenstil-Wasser“ am Leonhardsberg in Tamsweg gilt bei Pilgern als Heilwasser bei Augenleiden. TAMSWEG. Zirka 150 Meter hinter der Wallfahrtskirche St. Leonhard bei Tamsweg befindet sich am Waldrand ein sogenanntes Augenbründl, das im Volksmund "Augenstil-Wasser" genannt wird. Sein rechtsdrehendes Wasser soll – so sagt man – Abhilfe bei Augenleiden schaffen. Neben dem Bründl steht die Augustinuskapelle. Laut einer Informationstafel am Pilgerweg stammt diese aus dem 17. Jahrhundert. Die...

  • 27.06.17
  •  1
Lokales
Durch die Dichte des Preberseewassers prallt das Projektil von der Wasseroberfläche auf die Scheibe am Festland ab. Die Enten flüchten vorher natürlich.

Auch Walt Disney interessierte sich für den Prebersee

Preberscheibenschießen: Projektil prall vom Wasser auf die Scheibe ab TAMSWEG. Gut acht Kilometer von Tamsweg entfernt, liegt am Fuße des 2.740 Meter hohen Prebers der Prebersee. Dieser sagenumwobene Moorsee birgt viele Geheimnisse in sich – unter anderem die Zusammensetzung seiner Wasseroberfläche, welche das Preberschießen erst möglich macht – so beschreibt es die Ferienregion Salzburger Lungau in einem aktuellen Schriftwerk. Das Besondere ist nämlich, dass bei diesem Scheibenschießen, das es...

  • 26.06.17
  •  1
Gesundheit
Für Conny Hörl die richtige Wahl: "Dem Alkohohl die kalte Schulter zeigen und auf das Lebenselixier Wasser zurückgreifen!"
4 Bilder

(Wasser) Trinken will gelernt sein

Ernährungsexpertin Conny Hörl weiß um die Kraft des Lebenselixiers. SALZBURG (ap). "Es gibt tatsächlich Menschen, da klappt das ganz automatisch. Wie von selbst schaffen sie locker zwei bis drei Liter am Tag", schmunzelt Ernährungsexpertin Conny Hörl und verrät auch gleich die geeignetsten Durstlöscher: "Am besten Wasser, stark gespritzte Fruchtsäfte oder Kräutertees. Denn die Flüssigkeit aus Limonaden oder anderen zuckerhaltigen Getränken kann der Körper aufgrund des hohen Zuckergehalts...

  • 25.06.17
Sport
Unterwegs am Murradeweg (hier bei Tamsweg) führt die Tour de Mur bis nach Bad Radkersburg.

Begleitet vom Fluss per Fahrrad nach Bad Radkersburg

333 Kilometer in drei Tage gilt es bei der Tour de Mur zu bewältigen – besser gesagt: zu genießen! LUNGAU (pjw). In der Nationalparkgemeinde Muhr entspringt die Mur. Nach 453 Kilometern mündet dieser Fluss bei Legrad an der kroatisch-ungarischen Grenze in die Drau, wie einem Eintrag der Online-Enzyklpopädie "Wikipedia" zu entnehmen ist. Die "Tour de Mur" Die Mur ist es auch, die der "Tour de Mur" – eine Radtour entlang des Murradweges bis nach Bad Radkersburg – ihren Namen gibt. Heuer war...

  • 21.06.17
  •  1
Freizeit
ganz hinten sieht man den Wasserfall in der Front den steileren Anstieg
6 Bilder

Obertauern - Johannes Wasserfall

Besuchte heute den Johannes Wasserfall - äußerst imposant mit 60m Höhe. Da (noch?) kein Fahrverbort auf der Gnadenalm war, fuhr ich bis zur Kreuzung vor den hinteren Gnadenalmen vor - wäre ansonsten ca. 30 min. Fußmarsch. Ansonsten ist dort auf dem Weg eine Art Kinderspiel Erkundungsplatz zur kurzen Rast. Danach geht es vorerst flach zurück und dann etwas steiler Richtung Wasserfall; insgesamt brauchte ich (mit Rast aufgrund des Gewichtes - Fotoausrüstung) 25 min. Nach dem steilen...

  • 05.06.17
  •  3
  •  14
Lokales
Helga Sattler mit Thomas Charwat, Geschäftsstellenleiter des Stadtblattes Salzburg sowie der Bezirksblätter Flachgau.
3 Bilder

Ein ganzes Jahr Gasteiner Mineralwasser

SALZBURG (tres). Im Rahmen der Aktion "Regionalkühlschrank" haben die Bezirksblätter Salzburg und Gasteiner Mineralwasser an drei Familien einen Jahresbedarf an Gasteiner Mineralwasser verlost. Die glücklichen Gewinner sind Helga Sattler aus Salzburg, Claudia Gschwandtner aus Gries und Gerhard Neureiter aus Scheffau. Sie holten sich nun jeweils eine symbolische 6er-Trage Wasser bei den Bezirksblättern ab. Alle drei dürfen sich jetzt ein Jahr lang regelmäßig ihr Gasteiner Mineralwasser nach...

  • 24.04.17
  •  1
Lokales

Die Kläranlagen in Salzburg gehören zur europäischen Spitzenklasse

Rössler: Land ist Vorbild in puncto Wasserqualität und Gewässerschutz Wie das Büro von Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler über Landes-Medienzentrum mitteilt, wird pünktlich zum Weltwassertag am 22. März von Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler der aktuelle Stand der kommunalen Abwasserreinigung vorgestellt. Wasserreiches Land mit hoher Wasserqualität Salzburg ist ein wasserreiches Land mit hoher Wasserqualität. Dies war allerdings nicht immer so. In den 1960er...

  • 21.03.17
Gesundheit
Blasenschwäche ist kein Grund, weniger zu trinken.

Trotz Blasenschwäche ausreichend Wasser trinken

Blasenschwäche trifft vor allem, aber nicht ausschließlich ältere Leute. Oft aufs Klo laufen zu müssen ist nicht nur nervig, sondern vielen Menschen auch unangenehm. Peinlich sollte es aber niemanden sein, denn Blasenschwäche ist nicht zuletzt bei älteren Leuten alles andere als selten. Um dem Problem entgegen zu wirken, versuchen einige Betroffene einfach weniger zu trinken, was aber leider gar keine gute Idee ist. Denn dies führt nur zu einem stärker konzentrierten Urin, reizt unsere Niere...

  • 16.03.17
  •  2
LokalesBezahlte Anzeige
Energiegewinnung im Einklang mit der Natur. Strom aus sauberer Wasserkraft ist ein wichtiger Teil davon.

Ganz Salzburg als Naturburschen-Zone 


Die Salzburg AG versorgt bereits heute ein ganzes Bundesland mit sauberem Strom aus erneuerbarer Energie. Und das zu fairen Preisen.

 Weg von fossiler Energie hin zu erneuerbaren Quellen wie Wasser, Wind, Biomasse und Sonne: Schon jetzt beliefert die Salzburg AG ihre Kunden mit 100 Prozent sauberem Strom. Und das schließt nicht nur die vielen tausend Privathaushalte ein, sondern auch heimische Industriebetriebe, Tourismusanlagen sowie moderne Elektromobilität. Rund um die Uhr verlässlich. Und...

  • 19.10.16
  •  3
Lokales
Ein dreijähriges Kind wird aus der Höhle getragen
5 Bilder

Rettungsaktion: Urlauber in der Lamprechtshöhle eingeschlossen

ST. MARTIN/LOFER. In der Lamprechtshöhle wurden durch die starken Regenfälle heute Nachmittag deutsche und holländische Urlauber vom Wasser eingeschlossen. Insgesamt befanden sich sieben Personen in der Höhle, darunter ein dreijähriges Kind. Derzeit ist die Evakuierung durch Höhlenretter im Gange, drei eingeschlossene Personen, davon zwei Kinder, konnten bereits aus der Höhle gerettet werden. Die Menschen werden einzeln aus der Höhle gebracht. Ein Einsatzteam vom Roten Kreuz St. Martin...

  • 05.08.16
Freizeit
Erst 2015 hat das "MultiAugustinum" den Kraftplatz um die Kirche mitgestaltet.

Ein Wahrzeichen von St. Margarethen

Eines der Wahrzeichen von St. Margarethen ist sicher die Filialkirche zum Heiligen Augustinus im Zentrum. Der kleiner Kirchenbau mit romanischem Kern und barocken Erweiterungsbauten geht bis ins Jahr 1250 zurück. Die Kirche war lange Zeit Ziel von Wallfahrten zu Ehren des Hl. Augustinus und der Hl. Maria. Zahlreiche Votivtafeln deuten daraufhin, dass Augustinus besonders gegen Augenleiden angerufen wurde. Das Deckengemälde stammt von dem berühmten Lungauer Maler, Gregor Lederwasch IV. aus dem...

  • 14.07.16
Gesundheit
Selbst gemachte Säfte und Tees sind gesunde Durstlöscher.

Viel trinken ist bei Hitze wichtig

Flüssigkeitsmangel kann besonders bei den warmen Temperaturen im Sommer gefährlich sein Menschen bestehen zu beinahe 60 Prozent aus Wasser. Jede Körperzelle sowie Blut, Urin und die Verdauungssäfte sind wasserhaltig. Da unser Körper täglich Wasser verliert, ist es notwendig, ausreichend zu trinken. Bei Hitze wird Flüssigkeitsmangel zur Gefahr für die Gesundheit. Schließlich schwitzt der Körper einiges an Flüssigkeit aus. Wer nicht genug trinkt, riskiert ernstzunehmende Symptome....

  • 08.07.16
  •  2
Lokales
Zederhaus (Symbolfoto).

In ein Abwasserprojekt in Zederhaus wird investiert

ZEDERHAUS. In der Gemeinde Zederhaus soll für rund 135.000 Euro ein Leitungsinformationssystem für die bestehenden Abwasserkanäle mit rund 27 Kilometer Kanallängen implementiert werden, wie das Büro von Andrä Rupprechter, Bundesminister für für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft, bekannt gab.

  • 27.06.16