Vorfall mit Faulgas auf Bauernhof in Rietz
Vergiftung im Stall, 12 Rinder verendet

4Bilder

RIETZ. Am 25.05.2019 gegen 09:30 Uhr führte ein 35-jähriger Landwirt auf seinem Anwesen in Rietz Arbeiten mit dem Güllerührwerk in der dortigen Jauchengrube durch. Als er ca. 30 min später seinen Stall betrat, stellte er fest, dass sein gesamter Rinderbestand offensichtlich verendet war. Da der Landwirt selbst ein Unwohlsein wahrnahm, verließ er sofort den Stall und setzte einen Notruf ab.

Giftiges Faulgas in den Stall gelangt

Die Straße im Bereich des Anwesens wurde großräumig abgesperrt, bei den Messungen durch die Feuerwegen Rietz und Telfs konnte eine hohe Kohlenmonoxidkonzentration im Stall festgestellt werden. Nachdem der Stall durch die Feuerwehren belüftet worden war, konnte das gesamte Anwesen gegen 11:40 Uhr wieder freigegeben werden.

Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme konnte erhoben werden, dass während der Arbeiten an der Jauchegrube über die Entmistungsanlage giftiges Faulgas in den Stall gelangte und sich dort ausgebreitet haben könnte. Durch die Flutung des Stalles mit dem Faulgas erlitten die 12 Rinder laut anwesendem Amtstierarzt eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung und verendeten. Der Landwirt wurde durch den Vorfall nicht verletzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen