verendet

Beiträge zum Thema verendet

Lokales
Die Polizeiinspektion Eggelsberg bittet um Mithilfe der Bevölkerung.

Polizei bittet nach Hinweisen zu Wilderei in Feldkirchen

FELDKIRCHEN. Am 23. Juni 2019 fand ein Jäger gegen 17.30 Uhr in einem Waldstück in der Gemeinde Feldkirchen einen toten Rehbock. Ein bislang unbekannter Täter hat dem Tier in den Hals geschossen, wodurch das Wild qualvoll verendete. Bei der Munition handelt es sich wohl um eine Jagdmunition. Nach Abschluss der Erhebungen wird der Fall bei der Staatsanwaltschaft Ried zur Anzeige vorgelegt.  Die Polizei Eggelsberg bittet nun um Mithilfe aus der Bevölkerung: Personen aus Eggelsberg und den...

  • 24.06.19
Lokales
4 Bilder

Vorfall mit Faulgas auf Bauernhof in Rietz
Vergiftung im Stall, 12 Rinder verendet

RIETZ. Am 25.05.2019 gegen 09:30 Uhr führte ein 35-jähriger Landwirt auf seinem Anwesen in Rietz Arbeiten mit dem Güllerührwerk in der dortigen Jauchengrube durch. Als er ca. 30 min später seinen Stall betrat, stellte er fest, dass sein gesamter Rinderbestand offensichtlich verendet war. Da der Landwirt selbst ein Unwohlsein wahrnahm, verließ er sofort den Stall und setzte einen Notruf ab. Giftiges Faulgas in den Stall gelangt Die Straße im Bereich des Anwesens wurde großräumig abgesperrt,...

  • 26.05.19
Lokales

120 Ferkel verendet

Ein Mann (43)  teilte der PI Horn am 28.01.2018 um 15:30 Uhr telefonisch mit, dass es in seinem Ferkelstall in Groß Burgstall zu einem Brand kam und die darin befindlichen 120 Ferkel aufgrund der Rauchentwicklung verendet sind. Der Feuer sei von alleine wieder erloschen. Bei der anschließenden Erhebung durch die Beamten vor Ort konnte die Brandursache vorerst nicht ermittelt werden. Der Brandort wurde am 28.01.2018 um 20:00 Uhr vom Bezirksbrandermittler der PI Horn, untersucht. Dabei...

  • 29.01.18
Lokales
Durch den niedrigen Wasserstand sterben im Zicksee die Fische.
23 Bilder

Fischer fürchten um St. Andräer Zicksee

Der Zicksee in St. Andrä ist bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebt. Jetzt orten Fischer Gefahr für den heimischen See. ST. ANDRÄ AM ZICKSEE (cht). "Aufgrund des trockenen kalten Winters des Vorjahres, der geringen Niederschlagsmenge im laufenden Kalenderjahr und des niedrigen Grundwasserspiegels, erreicht der Zicksee derzeit einen bedrohenden Niedrigwasserstand. Großteils muss von einer Wassertiefe von 30cm bis max. 50cm ausgegangen werden" schildert Christoph Pölzer,...

  • 11.12.17
Lokales

Schwere Sachbeschädigung in Lofer - zahlreiche Fische verendet

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg LOFER. Am 6. Juni 2017 gegen 11 Uhr stellten die Betreiber einer Fischaufzuchtanlage in St. Martin bei Lofer fest, dass die beiden Rohrschieber, die zu den verschiedenen Zuchtbecken führen, von einer bislang unbekannten Täterschaft geschlossen wurden. Der Großteil der sich in der Anlage befindlichen Fische ist dadurch verendet. Der Sachschaden in der Höhe von mindestens 27.000 Euro ist durch keine Versicherung gedeckt. Vom Geschädigten wird eine...

  • 07.06.17
Lokales
Etwa 90 Kilogramm Fische verendeten in einem Teich in Frankenmarkt (Symbolfoto: bororoo/Fotolia)

Fische in privatem Teich verendet

FRANKENMARKT. Am Wochenende verendeten etwa 90 Kilogramm Fische im Wert von rund 1.200 Euro in einem privaten Fischteich in Frankenmarkt. Die Besitzer schließen laut Polizei eine unabsichtliche Verunreinigung des Wassers aus und erstatteten Anzeige. Die Polizei entnahm Wasserproben und Fische für die weiteren Untersuchungen.

  • 22.03.17
Lokales

Pferd starb bei Brand

HOHENZELL. Aus bislang noch unbekannten Gründen brach gestern, 19. November 2015, gegen 16.45 Uhr im Wirtschaftstrakt eines Bauernhofes in der Gemeinde Hohenzell ein Brand aus. Das Feuer breitete sich auf den gesamten Dachstuhl des Wirtschafts- und Wohntraktes aus. Wie die Polizei berichtet, befanden sich im Wirtschaftstrakt drei Pferde. Vom Besitzer konnten noch zwei Pferde aus dem brennenden Stall in Sicherheit gebracht werden. Für einen Deckhengst kam jede Hilfe zu spät, er verendete bei dem...

  • 20.11.15
Lokales
Zahlreiche tote Fische sprechen für Tschürtz dafür, dass der Stausee Forchtenstein unvorbereitet trockengelegt wurde.
3 Bilder

Ärger über tote Fische

FPÖ-Landeschef Johann Tschürtz: „Schluss mit Tierquälerei und Umweltverschmutzung!“ FORCHTENSTEIN. Bei der FPÖ gingen kürzlich mehrere Beschwerden von Anrainern über die Trockenlegung des Stausees in Forchtenstein ein. „Ich finde es sehr befremdlich, wenn die Gemeinde Forchtenstein ein für Bevölkerung und Umwelt wichtiges Gewässer einfach so ohne jede Vorankündigung trockenlegt und es nicht mal für wert befindet, zumindest vorher abzufischen. Den Anblick dutzender qualvoll verendender Fische...

  • 14.11.14
Lokales
Ein Seeadler wurde angeschossen und ist verendet.

Seeadler angeschossen und verendet

In St. Andrä am Zicksee ist ein Seeadler angeschossen worden und danach verendet. Der Vorfall ereignete sich bereits am 25. April, ist aber erst am Freitag bekannt geworden. Neun Schrotkugeln Das Tier wurde laut einem Mitarbeiter des WWF Österreich mit neun Schrotkugeln im Rücken gefunden. Er wurde zur Greifvogelstation Haringsee gebracht, verendete dort aber während einer Operation. Ob der Vorfall in Zusammenhang mit einem im Mai in Pamhagen entdeckten angeschossenen Storch stehe, sei...

  • 28.06.14
Menü
"Äußerln" in Gratkorn ist gefährlich: Ein Hund ist bereits an Gift verendet.

Gratkorn: Hund vergiftet

Hundehasser oder Unfall? Wenn das "Gassi gehen" zur Todesfalle für den Hund wird. Der Fall gilt laut Polizeiinspektion Gratwein als bestätigt: Ein Hund verendete in Gratkorn, nachdem er massive Vergiftungssymtome gezeigt hatte. Er starb an Schneckenkorn. Gratkorns Hundebesitzer sind nun sehr besorgt um ihre vierbeinigen Schützlinge. Ein absichtliches Vergiften könne man nicht bestätigen, heißt es von Seiten der Exekutive. Es müsse geklärt werden, ob es sich um einen Unfall handelte oder ob...

  • 23.07.13
Lokales

"Wildunfall" mit Känguru

HANDENBERG. Ein 47-jähriger Autofahrer war am Donnerstag gegen 22.30 Uhr mit seinem Wagen in Handenberg auf der Lamprechtshausener Straße Richtung Salzburg unterwegs. Plötzlich sprang von der rechten Seite ein Känguru auf die Fahrbahn. Der Mann konnte nicht mehr anhalten, das Auto erfasste das Tier und verletzte es so schwer, dass es verendete. Der Autofahrer blieb unverletzt.

  • 24.05.13
Lokales

Zwei Pferde bei Tiertransport getötet

Am Montag-Mittag (13.06.2011) wurden mit einem Pferdetransporter zwei Pferde von Grödig nach Thomatal gebracht, um den Sommer dort auf einer Alm zu verbringen. Bei der Auffahrt am Güterweg zur Alm löste sich plötzlich der Anhänger vom Zugfahrzeug, rollte zurück und stürzte etwa zwanzig Meter sich mehrmals überschlagend in den Madlgraben. Beide Pferde blieben, nachdem sie aus dem total beschädigten Anhänger geschleudert wurden, schwer verletzt liegen. Ein Tier verendete noch an der Unfallstelle,...

  • 14.06.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.