Update Corona
GemeindeWerke Telfs unterstützen Sozialsprengel

Daniela Nöbauer in einem der floMOBILE
  • Daniela Nöbauer in einem der floMOBILE
  • Foto: MGT/Dietrich
  • hochgeladen von Georg Larcher

TELFS. Die GemeindeWerke Telfs haben die zwei eCarsharing Fahrzeuge in Telfs und Zirl den jeweiligen Sozial- und Gesundheitssprengeln zur Verfügung gestellt. Daniela Nöbauer, die bei den GemeindeWerken für die floMOBIL-Fahrzeuge zuständig ist, erklärt dazu: "Damit können sie vorübergehend zwei weitere Fahrzeuge für die zusätzlichen Dienste nutzen, die diese im Zuge der COVID-19 Pandemie leisten."

Hilfeleistung erleichtert

Der Sozial- und Gesundheitssprengel Telfs u.U. bietet Hilfesuchenden Unterstützungen bei nötigen Einkäufen, Abholung von Medikamenten etc.an. Genauso der Sprengel Zirl, der im Sozialzentrum „´s zenzi“ seinen Sitz hat. Geschäftsführer Dirk Jäger betont:

"Durch unsere beiden floMOBILE tun sie sich leichter bei ihrer wichtigen Arbeit, speziell für Ältere und Kranke. Das ist ein kleiner Extra-Beitrag, den wir als GemeindeWerke in dieser schweren Zeit leisten können."

Die MitarbeiterInnen des gemeindeeigenen Ver- und Entsorgungsunternehmens sind natürlich weiterhin damit beschäftigt, unter den erschwerten Umständen die Versorgung mit Wasser, Stromerzeugung sowie Kabel-TV, Internet und Festnetztelefonie in bewährter Qualität sicherzustellen. Auch der Kauf von Elektrogeräten bei Red Zac und dringend nötige Reparaturen sind möglich.

"floMOBIL" sehr beliebt

Die beiden eCarsharing-Fahrzeuge "floMOBIL" stehen seit 2018 in Dienst und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. "Wir haben inzwischen mehr als 70 Kunden an unseren beiden Standorten angemeldet“ berichtet Daniela Nöbauer: "Sobald die Quarantäne überstanden ist, stehen die Autos selbstverständlich wieder allen Kunden wie gewohnt zur Verfügung."

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melden dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen