Ausfahrt nur mit 2,5 G
Verschärfte Corona-Maßnahmen für St. Koloman

SYMBOLBILD. In St. Koloman wird es Ausreisebeschränkungen geben.
  • SYMBOLBILD. In St. Koloman wird es Ausreisebeschränkungen geben.
  • Foto: Land Salzburg / Neumayr – Leopold
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

St. Koloman ist Salzburgs Gemeinde mit der niedrigsten Impfrate. Eine hohe 7-Tage-Inzidenz macht nun verschärfte Maßnahmen nötig. 

ST. KOLOMAN. Mit Stand 13. Oktober 2021 weist die Bevölkerung laut Angaben des Landes Salzburg in St. Koloman mit 41,7 Prozent der Gesamtbevölkerung sowie 48,5 Prozent der impfbaren Bevölkerung ab 12 Jahre die landesweit niedrigste Impfquote aller Gemeinden auf.

Die 7-Tage-Inzidenz beträgt laut Landesstatistik (Stand 15.10, 8.30 Uhr) 1.122. Das dynamische Infektionsgeschehen in St. Koloman sowie derzeit im Tennengau wirke sich laut Angaben des Landes Salzburg auf die Entwicklung im ganzen Bundesland aus. Sechs der neun Gemeinden im Tennengau weisen eine 7-Tages-Inzidenz von mehr als 400 auf.

„Wir beobachten das dynamische Infektionsgeschehen im Tennengau aktuell sehr genau. Aufgrund der hohen Zahl an Ansteckungen sowie der außerordentlich niedrigen Impfrate in St. Koloman haben wir uns in Absprache mit den Gesundheitsbehörden sowie dem Bürgermeister für Ausreisebeschränkungen entschieden, um die Infektionsketten effektiv zu unterbrechen“

so Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

>>HIER<< Die Corona-Ampel wurde nur in Salzburg auf rot geschalten. 

Maßnahmen im Überblick

Vorerst gelten von 18. Oktober bis 31. Oktober Ausfahrtsbeschränkungen, weiters die 2,5 G-Regel (vollimmunisiert, genesen oder PCR-getestet ( für 72 Stunden gültig)). Ausgenommen von der 2,5 G-Regel ist der Güterverkehr. Die Ausfahrtsbeschränkungen werden von der Polizei kontrolliert, es kommt auch zu verstärkten Kontrollen der Quarantänebestimmungen. Die FFP2-Maskenpflicht wird bis auf weiteres auf den Handel für die Kunden sowie bei körpernahen Dienstleistungen ausgeweitet. 

„Das wird zweifelsohne eine Herausforderung für alle betroffenen Bürger und Pendler, aber auch für alle, die mithelfen und an der Abwicklung der Ausfahrtsbeschränkungen beteiligt sind. Trotzdem ist diese konsequente Maßnahme dringend nötig, um die Infektionen wieder einzudämmen. Ich danke daher allen, die hier aktiv mitarbeiten, auch der Polizei, die die Kontrollen der Ausfahrtsbeschränkungen übernehmen wird“

, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der die Ausfahrtsbeschränkungen mit den Gesundheitsbehörden abgestimmt und Bürgermeister Herbert Walker informiert hat.

Mehr Test- und Impfmöglichkeiten

Neben den Möglichkeiten im ganzen Bundesland zum Impfen und Testen werden diese in St. Koloman laut Angaben des Landes Salzburg noch einmal verstärkt. Die genauen Öffnungszeiten folgen.

>>>Mehr News aus dem Tennengau lesen Sie hier.<<<

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen