Rezepte
Traditionelle Weihnachtskekse: Von Linzer Augen bis Rumkugeln

Jedes Jahr zu Weihnachten duften die Häuser und Wohnungen nach frisch gebackenen Weihnachtskeksen - hier eine kleine Auswahl unserer Lieblingskekse
  • Jedes Jahr zu Weihnachten duften die Häuser und Wohnungen nach frisch gebackenen Weihnachtskeksen - hier eine kleine Auswahl unserer Lieblingskekse
  • Foto: pixabay/annca – Symbolbild
  • hochgeladen von Sabine Knienieder

WEIHNACHTEN 2019. Während der Adventszeit werden in vielen Familien Weihnachtskekse gebacken. In den Wohnungen und Häusern duftet es nach frisch gebackenen Keksen.

Jede Familie hat ihre Lieblingskekse. Manche lieben Omas Vanillekipferln, andere mögen am liebsten die Linzer Augen von der Tante. Der Vielfalt an Weihnachtsbäckerei sind keine Grenzen gesetzt – Hauptsache man hat am Ende einen bunten Weihnachtsteller mit einer großen Auswahl der unterschiedlichsten Weihnachtskekse.
Schreib uns einfach dein Lieblingszrezept in die Kommentare

Unterschiedlichste Rezepte

Es gibt einfache Weihnachtskekse zum Ausstechen, Spritzgebäck, Kekse in Kugelform oder Kekse, wie die Kokosbusserln, die man mit einem Löffel auf das Backblech gibt. Auch die Geschmacksrichtungen sind unterschiedlich von Vanille zu Kürbis, von Schokolade bis Kokos. Manche sind in der Zubereitung komplizierter, manche aufwändig. Oft sind es aber nur ganz kleine Veränderungen im Rezept, die einem bestimmtem Keksrezept den ganz besonderen Geschmack verleiht. Daher sind wir auf der Suche nach eurem Lieblingskeksrezept. Hast auch du ein Lieblingsrezept? - Dann schicke uns das Rezept per Mail an skn@bezirksblaetter.com oder schreibe es einfach in die Kommentare.

Hier eine kleine Auswahl aus der Redaktion:

Himbeertropfen

Zutaten für ca. 60 Stück:

  • ¼ kg glattes Mehl
  • ¼ kg Butter od. Margarine
  • 1 Dotter
  • 100 g Staubzucker
  • 120 g geriebene Mandeln
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Fülle und Glasur:
  • Zitronensaft
  • 100 g Himbeermarmelade
  • 1 Eiklar
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Prise rote Lebensmittelfarbe (oder Himbeersirup)

Zubereitung:
Mehl mit kalter Butter oder Margarine verbröseln und mit den restlichen Zutaten rasch zu einem glatten Teig kneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. ½ Std. kaltstellen. Backrohr auf 180° C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche messerrückendick ausrollen und mit einem Tropfen-Ausstecher Kekse ausstechen. Kekse auf das Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr (mittlere Schiene) 12 - 15 min. backen. Die Kekse auskühlen lassen. Jeweils 2 Kekse mit Marmelade zusammensetzen.
Eiklar mit Staubzucker, Lebensmittelfarbe und ein paar Tropfen Zitronensaft gut verrühren. Kekse mit der Glasur gleichmäßig bestreichen. Glasur fest werden lassen. Die Himbeertropfen eventuell mit Schokoladeglasur-Tupfern verzieren.

Rumkugeln

Zutaten

  • 200 g geriebene Nüsse
  • 200 g geriebene Schokolade
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Vanillezucker
  • 2 Klar
  • 3 EL Rum
  • 3 EL Wasser
  • Kokosflocken

Zubereitung
Klar, Rum, Wasser in einer Schüssel mit den Haselnüssen vermischen, kleine Bällchen formen und in Kokosette rollen. Kaltstellen.

Kokosbusserl

Zutaten für ca. 65 Stück

  • 120g Butter
  • 150g Koksoraspeln (Kokosette)
  • 140g glattes Mehl
  • 130g Staubzucker
  • geriebene Zitronenschale
  • 4 Eiklar

Zubereitung
Zunächst die Butter schmelzen und wieder abkühlen lassen. Anschließend für die Kokosbusserl die Butter gut schaumig rühren. Dann in die schaumige Butter den Zucker und die Zitronenschale dazugeben und gut verrühren. Die vier Eiklar einzeln zur Masse dazu geben und dazwischen den Teig immer gut verrühren, damit der Teig für die Kokosbusserl schaumig bleibt. Im Anschluss das Mehl gut mit den Kokosbusserln vermischen und dann unter die schaumig gerührte Masse heben und gut verrühren.Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Kokosbusserl-Teig dann in Busserl-Form am Blech verteilen. Das geht am besten mit zwei kleinen Teelöffeln (dabei nimmt man den Teig auf einen Löffel und streicht ihn vorsichtig mit dem anderen auf das Blech). Die Butter-Kokosbusserl werden ca. 12 Minuten bei 170°, bis sie gold-gelb sind, gebacken,

Vanillekipferl - ohne Ei

Zutaten
Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 400 g Butter
  • 200 g geriebene Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker

Zum Wälzen:

  • Staubzucker
  • Vanillezucker

Zubereitung
Teigzutaten gut vermischen, kühl rasten lassen, Rolle formen, Stückchen abschneiden, Kipferl rollen und formen, auf Backpapier bei ca. 150 -170 rasch ca. 10 min. backen. Noch heiß im Vanille-Staubzuckergemisch wälzen.
Achtung: Die Vanillekipferl ohne Ei zerbrechen sehr leicht.

Linzer Augen

Zutaten
Für den Teig:

  • 250 g Mehl, glatt
  • 150 g Marillenmarmelade zum Bestreichen
  • 180 g Butter
  • 120 g Staubzucker
  • 100 g Mandeln, gerieben
  • 3 EL Milch
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 1Msp Zimt
  • 1 Pkg. Vanillezucker

Zutaten für das Bestreuen

  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 150 g Staubzucker

Zubereitung
Für die Zubereitung der Linzer Augen zuerst Backpulver mit Mehl in einer Schüssel versieben, mit Butter abbröseln und mit Staubzucker, Mandeln, Zimt, Vanillezucker und Milch zu einem glatten Teig verkneten. Dieser muss dann im Kühlschrank ca. 30 Minuten auskühlen.
Danach das Backrohr auf 170 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig messerrückendick auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswalken, Kekse ausstechen, die Hälfte davon mit 3 Löchern für die Oberteile. Anschließend die Linzer Augen 10 bis 15 Minuten backen. Die Kekse sollten etwas Farbe bekommen.
Dann die Linzer Augen auskühlen lassen und die Unterteile mit zimmerwarmen Marillenmarmelade bestreichen. Die Keks-Oberteile (mit den 3 Löchern) mit den Unterteilen zusammensetzen und mit einer Staubzucker-Vanillezucker-Mischung bestreuen.

Mohnkekse

Zutaten
200 g Mehl
150 g Butter
100 g Mohn, gemahlen
100 g Staubzucker
1 Pkg Vanillezucker
1 Ei
1 Ribiselmarmelade
1/2 Pkg. Backpulver
Zubereitung
Mehl, Mohn, Butter, Staubzucker, Vanillezucker, Backpulver und Ei auf einer Arbeitsfläche vermengen und rasch zu einem Teig verkneten. Diesen etwa eine Stunde in Frischhaltefolie in den Kühlschrank zum Rasten geben. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit der Rückseite eines Kochlöffels in die Kugeln kleine Vertiefungen drücken. Kekse im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 8-10 Minuten backen. Marmelade in einem Topf kurz erwärmen und in die Vertiefung der heißen Kekse füllen. Auskühlen lassen.

Gutes Gelingen beim Backen der Weihnachtsbäckerei wünscht das Team der Tiroler Bezirksblätter.

Weihnachtsrezepte gesucht

Hast auch du ein Lieblingsrezept? - Dann schicke uns das Rezept per Mail an skn@bezirksblaetter.com oder schreibe es einfach in die Kommentare.
Weitere Rezeptvorschläge

Autor:

Sabine Knienieder aus Innsbruck

Webseite von Sabine Knienieder
Sabine Knienieder auf Facebook
Sabine Knienieder auf Instagram
Sabine Knienieder auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.