Pflege in Tirol
Ambulante Pflege mit dem Buurtzorg-Modell

Das Buurtzorg-Modell für ambulante Pflege könnte auch in Tirol Realität werden.
  • Das Buurtzorg-Modell für ambulante Pflege könnte auch in Tirol Realität werden.
  • Foto: Gepflegt Wohnen – Symbolbild
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Das niederländische Buurtzorg-Modell für ambulante Pflege könnte nun auch nach Tirol kommen.

Buurtzorg-Modell für ambulante Pflege

Bereits im Mai hatte der Tiroler SPÖ Landtagsklub das Buurtzorg-Modell aus den Niederlanden zur Prüfung vorgelegt. Der Antrag wurde heute, 13. Juni, im Ausschuss einstimmig angenommen. "Wir müssen im Pflegebereich neue Wege gehen, sonst wird das nichts", so Claudia Hagsteiner, Landtagsabgeordnete der neuen SPÖ Tirol: "Intensive Beratung zur Selbsthilfe, die enge Einbindung des sozialen Umfelds, bedarfsgerechte Pflege und ein intensives Netzwerk aus Betreuungsspezialisten - das sind die Kernpunkte des Betreuungsmodells."

Was ist das Buurtzorg-Modell?

Buurtzorg (Niederländisch für Nachbarschaftshilfe) ist ein Modell, das für die ambulante Pflege eingesetzt wird. Hier werden dem Pflegepersonal alle notwendigen Rahmenbedingungen, die es für die ambulante Pflege braucht, zur Verfügung gestellt. Dadurch muss es sich nicht mehr um die Administration im Hintergrund kümmern und kann sich ganz auf die eigene Tätigkeit – die Pflege – konzentrieren. Gleichzeitig wird die Hauskrankenpflege durch kleine Teams übernommen, wobei jedes Team einzeln für Einsatzpläne, Fortbildungsmaßnahmen und Aufgabenverteilung verantwortlich ist. Beim Buurtzorg-Modell werden die zu Pflegenden immer vom selben Team mit denselben Pflegekräften betreut

Mehr zum Thema

LH Platter: „Die Tiroler Pflegereform ist auf Schiene“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen