Sechster Teil der Förderserie
Bessere Chancen mit Bildung

Edith Gruber informiert derzeit auch im Purkersdorfer Bildungszentrum (BIZ) über Ausbildungsmöglichkeiten und Förderungen.
  • Edith Gruber informiert derzeit auch im Purkersdorfer Bildungszentrum (BIZ) über Ausbildungsmöglichkeiten und Förderungen.
  • Foto: Marlene Trenker
  • hochgeladen von Marlene Trenker

Die Förderserie geht in die sechste Runde: Alles zu den Themen Karriere, Arbeitsmarkt und Bildungsscheck.

BEZIRRK. BEZIRK TULLN/ST. PÖLTEN LAND. Die richtige Ausbildung zu finden oder der Wiedereinstieg in die Arbeitswelt ist oft nicht so einfach. Zum Glück gibt es aber eine professionelle Beratung, die auch über mögliche Förderungen informiert. Edith Gruber von der Bildungs- und Berufsberatung NÖ ist im Bezirk Tulln unterwegs (in Purkersdorf vertritt sie derzeit eine Kollegin) und berät unter anderem über Förderungen für Arbeitnehmer.

"Die meisten Klienten haben einen Pflichtschulabschluss ohne weitere Ausbildung oder einem sehr niedrigen Ausbildungsgrad",

erzählt Gruber über ihre Erfahrungen. Hier gibt es aber gute Förderungen wie den Weiterbildungsscheck. Die Beraterin spricht über einen konkreten Fall: Eine Dame hat mit der Ausbildung zur Heimhilfe begonnen diese aber dann abgebrochen und zwei Kinder bekommen. Durch die Förderung konnte sie ihre Ausbildung wieder aufnehmen. Grundsätzlich sind die Förderungen an eine Beschäftigung gebunden. Hier gibt es aber eine positive Entwicklung.

"Man hat nun auch bei geringfügiger Beschäftigung den Anspruch auf eine Förderung",

so die Expertin. Das gilt auch für die normale NÖ Bildungsförderung. Beim Weiterbildungsscheck gibt es ebenfalls eine positive Entwicklung, denn hier werden bis zu einem Einkommen von 3.000 Euro Brutto, 90 Prozent der Kosten übernommen.

Vor Ort und online
Beratungen gibt es in St. Pölten, Tulln und Klosterneuburg. Diese ist auch online möglich unter www.bildungsberatung-online.at. Diese Beratungen können auch völlig anonym verlaufen.

Kultur und Vereine

In der nächsten Ausgabe lesen Sie mehr zu dem Thema Kultur und Vereine.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen