FF Dürnrohr: 2019 steht im Zeichen des Zubaus

DÜRNROHR. Vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung der FF Dürnrohr unter Kommandant Josef Hittinger statt, an der auch die neu gewählte und frisch angelobte Bürgermeisterin der Marktgemeinde Zwentendorf, Marion Török, teilnahm. Im Jahr 2018 standen die Kameraden rund 4.000 Stunden im Dienst für die Gemeinschaft und rückten zu insgesamt 8 Einsätzen (insgesamt 111 Einsatzstunden) aus.
Besonders zu erwähnen gilt, dass Kamerad Herbert Hittinger im letzten Jahr durch konsequentes Training im Bereich „Zillenfahren“ 2018 den Titel Landessieger in der Einer-Meisterklasse sowie Vize-Landessieger in der Klasse Gold sowie gemeinsam mit Edi Kienbeck Vize-Landessieger in der Zweier-Meisterklasse erreichen konnte. #+Beim Bezirkswettkampf in Zwentendorf mussten sich alle leistungsstarken Kameraden mit dem respektablen 2. Platz begnügen.

Weihe des Hauses

2019 hat die FF Dürnrohr wieder viel vor: Der Zubau ist bis auf Kleinigkeiten fertiggestellt und wird am 11. Mai, um 17 Uhr, im Rahmen einer Florianimesse eingeweiht werden. Stark beanspruchen werden die Kameraden auch die Arbeiten rund um das vom 12. bis 14. Juli stattfindende Feuerwehrfest. "Wir hoffen natürlich, dass es der Wettergott gut mit der FF Dürnrohr meint und alle Gäste gemeinsam mit den Kameraden ein tolles Fest feiern können", heißt es vonseiten der Kameraden.
www.meinbezirk.at/tulln

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen