Nach E-Bike-Unfall: Zweites Mädchen verstorben

In diesem Fahrradanhänger saßen die beiden Mädchen und die zwei Hunde.
2Bilder
  • In diesem Fahrradanhänger saßen die beiden Mädchen und die zwei Hunde.
  • Foto: LPD NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

TULLN / BEZIRK KORNEUBURG. Wie die Landespolizeidirektion gegenüber den Tullner Bezirksblättern bestätigt, ist das vierjährige Mädchen, das nach dem Unfall reanimiert wurde, im Krankenhaus verstorben.
Wie online berichtet, lenkte eine 39-Jährige aus dem Bezirk Tulln am 4. August 2019, gegen 20:50 Uhr, ein E-Bike mit angekoppeltem mehrspurigem Fahrradanhänger auf der Bundesstraße 19 im Freilandgebiet der Marktgemeinde Hausleiten, aus Fahrtrichtung Gaisruck kommend in Richtung Tulln. Im Fahrradanhänger befanden sich ihre beiden Kleinkinder im Alter von einem und vier Jahren, sowie zwei Chihuahua Hunde. Das einjährige Mädchen sowie die Hunde verstarben am Unfallort. Das vierjährige Mädchen im Krankenhaus.

Einjähriges Mädchen bei Unfall getötet

In diesem Fahrradanhänger saßen die beiden Mädchen und die zwei Hunde.
naeherdran_aktuell

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.