16.10.2016, 17:18 Uhr

Pfadfinder schenkten Sturm aus

TULLN. Die Herbstzeit ist da und somit wird auch der langersehnte Sturmmost verkostet. Die Tullner Pfadfindergilde unter Gruppenleiter Thomas Androsch öffneten am Wochenende ihren Sturmheurigen bei der Donau. Die Bezirksblätter waren auch dabei und fragten nach, "Sturm- Wieviel des Guten trinken Sie gerne"? Dass bei zwei Gläsern Schluß ist, dass weis Hannes Reiter zu gut: "Ich bleibe bei immer gerne bei zwei Gläsern, denn ich muss ja mit dem Auto auch noch heimfahren", scherzte er. Zu Fuß und und ohne Auto ist Maria Wechter mit Gatten Hermann, Annelies Töpfner und Leopoldine Auer auf ein Glas Sturm vorbei gekommen. "Wir trinken alle nicht viel. Gerade mal zum probieren, aber ein Doppler mit Sturm gefüllt, denn nehmen wir immer gerne mit nach Hause", so die rüstigen Pensionisten.
Mit dabei beim Aufbau sowie beim Kellnern waren Stefan Trinkl, Thomas Androsch, Sonja Doller und Pia Schilcher, welche an dem Tag besonders fleißig waren und Hilfe von Alexander Becker sowie von Christine Nesselberger bekommen hatten.
0