16.05.2017, 09:52 Uhr

Tullner Au: 15-Jährige missbraucht

Polizei im Einsatz: In der Tullner Au soll ein 15-jähriges Mädchen missbraucht worden sein. (Foto: Zeiler)

Ermittlungen laufen auf Hochtouren; 59 DNA-Proben abgenommen; Drei Ausländer sollen sich an Mädchen vergangen haben.

BEZIRK TULLN. Wie erst jetzt bekannt wurde, soll Mitte April ein 15-jähriges Mädchen in der Tullner Au sexuell missbraucht worden sein: "Es waren drei ausländische Täter", so das Mädchen gegenüber der Polizei. Auf Anfrage der Bezirksblätter Tulln bestätigt das Tullner Bezirkspolizeikommando, dass "es den Vorfall gibt".
Sowohl am Tatort als auch an der Kleidung wurden Spuren sichergestellt, daher wurden von insgesamt 59 Personen DNA-Proben abgenommen: "Dabei handelt es sich um Asylwerber aus drei Containerdörfern, 34 männliche Personen die in Containern und 25 die privat untergebracht sind", informiert Pressesprecher Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion NÖ.
Warum der Fall nicht eher ans Tageslicht gekommen ist? Die mediale Zurückhaltung liege daran, dass in der Erstphase die Ermittlungen nicht gestört werden sollten und die DNA-Proben somit abgenommen werden konnten.

Streifen verstärkt

In Tulln selbst hingegen habe Bezirkspolizeikommandantin Sonja Fiegl sofort reagiert – wie Baumschlager ausführt – und die Bestreifung in der Umgebung der Asylunterkünfte verstärkt. Die Polizei ist bestrebt, die "abscheuliche Tat" schnell aufzuklären, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Baumschlager geht davon aus, dass die DNA-Analysen innerhalb der nächsten zwei Wochen ausgewertet werden können.

Hier geht's zum Artikel: Vergewaltigung: Zwei Männer fielen über 15-Jährige her, 16.5.2017

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.