24.01.2012, 13:58 Uhr

Hohe Auszeichnung für den Maler und Graphiker Fritz Laderer

(Foto: ÖVP)

Landtagsabgeordneter Alfred Riedl besuchte ihn persönlich

TULLN. Er gilt als einer der bekanntesten und bedeutendsten Tullner Künstler der Gegenwart, der sein Bekenntnis zu Niederösterreich offen zur Schau stellt, dessen Werke viele Liebeserklärungen an die Heimat beinhalten und daher auch ein exzellenter Botschafter des Landes ist. Sein Werk „Landschaftsvision“ wurde zur Vervollständigung der Dokumentation des NÖ Kunstschaffens ausgewählt, dazu gratulierte ihm seitens des Landes NÖ LAbg. Mag. Alfred Riedl sehr herzlich. Riedl war begeistert über die Vielzahl der gemalten und gezeichneten Bilder im Hause Laderers.
Ing. Fritz Laderer hat mit seinem Oeuvre, das mittlerweile 8.000 Werke umfasst, mehrere Generationen von Kunstliebhabern in seinen Bann gezogen, aber auch Spuren seiner künstlerischen Gestaltung in der Pfarrkirche St. Stephan oder im Tullner Rathaus hinterlassen. In den sechs Jahrzehnten seines Schaffens wurden seine Werke aber auch außerhalb Österreichs, wie in Paris, Brüssel und Florenz gezeigt.
0
1 Kommentarausblenden
1.257
Anton Gsandtner aus Tulln | 24.01.2012 | 20:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.