Engerwitzdorf ist Landessieger 2017

Gemeindebund Präsident Alfred Riedl und Innenminister Wolfgang Sobotka überreichen Bürgermeister Herbert Fürst die Auszeichnung.
  • Gemeindebund Präsident Alfred Riedl und Innenminister Wolfgang Sobotka überreichen Bürgermeister Herbert Fürst die Auszeichnung.
  • Foto: Schuller
  • hochgeladen von Gernot Fohler

ENGERWITZDORF. Heuer wurde zum zweiten Mal der österreichische Gemeindepreis verliehen. Dabei zeichnet das Innenministerium gemeinsam mit dem Gemeindebund herausragende Initiativen von Gemeinden aus und honoriert Bürgermeister, die sich täglich für das Zusammenleben in ihrem Ort einsetzen. Die Gemeinde Engerwitzdorf ist die beste Gemeinde in Oberösterreichs. Sie wurde als Landessieger durch Bundesminister Wolfgang Sobotka ausgezeichnet. Bürgermeister Herbert Fürst nahm die Auszeichnung entgegen. Die Engerwitzdorfer wollen sich aber natürlich nicht auf den eben erworbenen Lorbeeren ausruhen. "Der Preis ist eine Bestätigung, dass wir weiterhin hochmotiviert für unsere Gemeinde weiterarbeiten", so Fürst.

Seit 2016 wird besonderes Engagement in den Gemeinden einmal im Jahr hervorgehoben. Die Zusammenarbeit zwischen Vereinen, Wirtschaft, gewählten Vertretern, Gemeindemitarbeitern, Kindergärten, Schulen und Bürgern funktioniert in der Gemeinde Engerwitzdorf hervorragend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen